Nachgefragt | Umweltfrevel im idyllischen Otterbachtal

Nachgefragt | Umweltfrevel im idyllischen Otterbachtal

Fährt man von der Staatsstraße 2145 bei Altenthann/Roidhof Richtung Bruckhaus ab, kommt man zum Wandererparkplatz Eichelmühle.

Besorgte Bürger wenden sich an die Stadtzeitung: Nördlich von Regensburg treibt ein Natursünder sein Unwesen. Auf dem Wandererparkplatz Eichelmühle, vielleicht 300 m entfernt vom legendären „Korea-Wirt“ im Otterbachtal, wurde etwa ein Dutzend Reifen abgelagert. Interessant: Der Name einer Frau, Katrin H. (vollständiger Name der Redaktion bekannt), prangt in gelber Kreideschrift auf einem der Reifen. Die RSZ ist diesem Umweltfrevel nachgegangen.

Unsere erste Anlaufstelle ist das Landratsamt Regensburg. Wir wollen wissen, ob es sich womöglich um eine legale Reifensammlung oder doch um eine illegale Müllablagerung handelt. Eine Pressesprecherin des Landratsamtes erklärt: „Am Wanderparkplatz Eichelmühle ist keine legale Reifensammelaktion bekannt. Die Tat ist als illegale Müllentsorgung einzustufen, welche nach § 69 Kreislaufwirtschaftsgesetz eine Ordnungswidrigkeit darstellt.“ Die Pressesprecherin fährt fort: „Die Entfernung der wilden Müllablagerung bzw. Entsorgung der Altreifen erfolgt durch die die Abfallwirtschaft im Landratsamt.“

Vom Polizeihauptkommissar der Polizeiinspektion Wörth a.d. Donau Josef Neft bekommen wir weitere Informationen. Der Fall ist dort bereits „ausermittelt“. Ohne Ergebnis. Wir wollen wissen, warum die Polizei trotz eines vollständigen Namens auf den Reifen nicht in der Lage war, den Täter ausfindig zu machen. Polizeihauptkommissar Neft antwortet: „Bei den Ermittlungen wurde sämtlichen Hinweisen und Spuren nachgegangen. Auch bezüglich des Hinweises auf eine Besitzerin, zumindest bei einem der Reifen, wurden Ermittlungen getätigt. Diese ergaben, dass die ehemalige Reifenbesitzerin einen Satz Reifen, zu dem auch der mit der Aufschrift gehörte, im Internet verkauft hat. Eine Weiterverfolgung zu den neuen Besitzern war jedoch aufgrund fehlender Verkaufsunterlagen (Verträge, Quittungen o.ä.) leider nicht mehr möglich und nachvollziehbar. Weitere Hinweise, die auf die ehemalige Reifenbesitzerin als Verursacherin der Reifenablagerung hindeuten, liegen nicht vor.“ Neft fügt hinzu: „Anzumerken ist, dass die Firma Meindl für den 06. Mai 2022 eine Altreifensammlung im Gemeindegebiet Altenthann angesetzt hat. Da auch jetzt bereits mehrfach zur Abholung abgelegte Reifen festzustellen sind, kann ein Zusammenhang mit der Ablagerung und der Altreifensammlung nicht gänzlich ausgeschlossen werden.“

Aber mit einer Altreifensammlung ist der Reifenberg am Wandererparkplatz nicht zu erklären – hier verschandelt jemand unsere schöne Natur mit Müll. Jeder, der etwas über die illegale Reifenablagerung auf dem Wandererparkplatz Eichelmühle weiß, melde sich bitte bei der Polizei Wörth a.d. Donau. Leser, die irgendeinen Frevel an unserer Umwelt entdecken, können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über das Kontaktformular an uns wenden. Wir nehmen uns der Sache an. (lnw)

 

2 ZoomHat hier der Täter seine Visitenkarte hinterlassen? Ein vollständiger Name prangt auf den Reifen.
© Lukas N. Wuttke

 

Zum Artikel „Dieselstraße immer noch müllfrei?“

 


Die „Nachgefragt“-Reihe

  • gepostet am: Dienstag, 03. Mai 2022

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt | Susanne Mic: Naturliebhaberin im Himalaya

Nachgefragt | Susanne Mic: Naturliebhaberin im Himalaya

Ob Baumpflanzprojekte in Ladakh oder Aufbau von Waldkindergärten – Susanne Mic ist Naturliebhaberin. Unser Redakteur Lukas Wuttke hat der Natur- und Waldpädagogin einige Fragen über ihr unkonventionelles Leben gestellt.

>> weiterlesen

Meldungen | Arber Radmarathon 2022

Meldungen | Arber Radmarathon 2022

31.07.2022

Seit nunmehr Jahrzehnten ist der Arber Radmarathon als einer der größten und renommiertesten Radmarathons in Europa ein Aushängeschild für Regensburg und den Bayerischen Wald.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Umweltfrevel im idyllischen Otterbachtal

Nachgefragt | Umweltfrevel im idyllischen Otterbachtal

Nördlich von Regensburg treibt ein Natursünder sein Unwesen. Etwa ein Dutzend Reifen wurden auf einem Wandererparkplatz abgelagert. Interessant: Der Name einer Frau, Katrin H., prangt in gelber Kreideschrift auf einem der Reifen.

>> weiterlesen

Meldungen | Regensburg wird zum Surf-Paradies!

Meldungen | Regensburg wird zum Surf-Paradies!

Zum 55. Geburtstag des Donaueinkaufszentrums kommt mit der „Citywave“ Deutschlands einzige mobile Surfwelle mitsamt coolem Beach Club auf den Parkplatz vom DEZ und sorgt für Urlaubsstimmung in der eigenen Stadt.

>> weiterlesen

In & Out | Mai 2022

In & Out | Mai 2022

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Fernweh | Kalifornien, Arizona und Nevada – „Es war ein Traum!“

Fernweh | Kalifornien, Arizona und Nevada – „Es war ein Traum!“

Rudi Graß (Bürgermeister Obertraubling) und Franz Inkoferer (Oberbank Regensburg) auf großer Motorradltour.

>> weiterlesen

Depp des Monats | Der Plakatkünstler von Tegernheim

Depp des Monats | Der Plakatkünstler von Tegernheim

Die RSZ kürt im Mai einen ganz besonderen Plakatierkünstler zum Deppen des Monats.

>> weiterlesen

Verlosung | Erdbeerzeit im ALEX! – Beeriges rund um die roten Früchtchen

Verlosung | Erdbeerzeit im ALEX! – Beeriges rund um die roten Früchtchen

Im ALEX werden wieder Erdbeerträume wahr. Die süßen Früchte stehen in der Traumdeutung als Symbol für verlockende Aussichten und die Erfüllung von Wünschen.

>> weiterlesen

Meldungen | Marathon für Kinder – der DEZ Minimarathon

Meldungen | Marathon für Kinder – der DEZ Minimarathon

28.05.2022

Zum 24. Mal veranstaltet der LLC Marathon Regensburg e.V. am 28. Mai 2022 den Minimarathon. Zum ersten Mal ist das Donau-Einkaufszentrum Sponsor.

>> weiterlesen

Nachgefragt weitere Artikel

Nachgefragt | Susanne Mic: Naturliebhaberin im Himalaya

Nachgefragt | Susanne Mic: Naturliebhaberin im Himalaya

Ob Baumpflanzprojekte in Ladakh oder Aufbau von Waldkindergärten – Susanne Mic ist Naturliebhaberin. Unser Redakteur Lukas Wuttke hat der Natur- und Waldpädagogin einige Fragen über ihr unkonventionelles Leben gestellt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Umweltfrevel im idyllischen Otterbachtal

Nachgefragt | Umweltfrevel im idyllischen Otterbachtal

Nördlich von Regensburg treibt ein Natursünder sein Unwesen. Etwa ein Dutzend Reifen wurden auf einem Wandererparkplatz abgelagert. Interessant: Der Name einer Frau, Katrin H., prangt in gelber Kreideschrift auf einem der Reifen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Wohnungen für ukrainische Flüchtlinge – häufig gestellte Fragen

Nachgefragt | Wohnungen für ukrainische Flüchtlinge – häufig gestellte Fragen

Die ukrainischen Flüchtlinge sind hier. Und sie suchen Unterkunft. Manch einer hat vielleicht eine leerstehende Wohnung, die er diesen Menschen gerne zu Verfügung stellen würde. Doch was muss man als hilfswilliger Bürger tun, um zu helfen? Wir haben nachgefragt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Lena Schabus: Die Kunst der Bildbearbeitung

Nachgefragt | Lena Schabus: Die Kunst der Bildbearbeitung

Die Bilder von Lena Schabus sehen aus wie Fotos, doch wenn man genauer hinschaut, erkennt man die kleinen Unwirklichkeiten. Mit Photoshop schafft sie kleine Parallelwelten, für die sie eine Reihe von Stipendien und Kunstpreise ergattern konnte.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Kuriose Loks vor Regensburg

Nachgefragt | Kuriose Loks vor Regensburg

Schon seit Monaten stehen auf den Abstellgleisen zwischen dem Regensburger Hauptbahnhof und Prüfening alte Rangierloks und Waggons in allen Regenbogenfarben. Die RSZ wollte diesem kuriosen Anblick auf den Grund gehen.

>> weiterlesen

Stimmung | Krieg oder Corona – was beschäftigt Regensburg?

Stimmung | Krieg oder Corona – was beschäftigt Regensburg?

Welche Krise beschäftigt die Regensburger gerade mehr? Was denken sie? Wie gehen sie mit der Situation um? Wir waren auf den Regensburger Plätzen und in den Regensburger Gassen und haben mit den Passanten gesprochen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Der Bürger machts vor: Regenstaufer Hilfskonvoi in die Ukraine

Nachgefragt | Der Bürger machts vor: Regenstaufer Hilfskonvoi in die Ukraine

Der Krieg in der Ukraine reicht bis nach Regenstauf. Das Projekt „Regenstauf hilft der Ukraine“ wächst mit rasender Geschwindigkeit – am 4. März fuhren fünf LKWs voll mit Hilfsgütern in den Osten. Wie finanziert sich so eine Aktion? Was wird transportiert? Wie sicher sind die Routen? Wir haben nachgefragt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Wer holt die Roller ins Trockene? – E-Scooter in Regensburg

Nachgefragt | Wer holt die Roller ins Trockene? – E-Scooter in Regensburg

E-Scooter. Diese elektrischen Dinger auf zwei Rädern. Die überall in Regensburg rumstehen oder auch mal im Graben liegen. Aber wer holt sie wieder aus dem Graben, wenn sie dort landen sollten? Wir haben bei Bird nachgefragt, einem der E-Scooter-Verleiher in Regensburg.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Der stille Tod der Regensburger Altstadt

Nachgefragt | Der stille Tod der Regensburger Altstadt

In der Altstadt häufen sich die Geschäftsleerstände. Ende des Jahres zieht das Modeunternehmen Zara in die Arcaden – für den Geschäftsstandort Altstadt katastrophal. Diese Entwicklung zeichnet sich jedoch schon seit längerer Zeit ab. Wird die Altstadt zu Tode verwaltet?

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung