• In & Out | Juli 2021

    Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

    >> weiterlesen

  • Nachgefragt | Regensburg erwacht aus der Corona-Agonie

    Nach dem coronabedingten langen Winterschlaf sinken endlich wieder die Inzidenzen. Die Stadtzeitung hat sich umgehört, was sich alles tut und getan hat.

    >> weiterlesen

  • Nachgefragt | Regensburger Unterwelten Juli 2021

    Die Regensburger Stadtzeitung folgt mysteriösen Spuren in den Untergrund. Unsere Reporter haben auch in diesem Monat die Altstadt und Umgebung nach geheimnisvollen Orten durchkämmt!

    >> weiterlesen

  • Töpfermarkt beim Prösslbräu

    Dass man Veranstaltungen wie z.B. Töpfermärkte coronagemäß und sicher durchführen kann, haben alle Beteiligten im Sommer und Herbst 2020 bewiesen. Auch der letztjährige Adlersberger Töpfermarkt war trotz der ungewohnten Auflagen eine schöne Veranstaltung und ein erfolgreicher Markt.

    >> weiterlesen

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Seit Monaten hält das Coronavirus die Welt im absoluten Ausnahmezustand. Die wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Folgen und Verwerfungen sind noch nicht absehbar. Doch keimt manchmal auch Hoffnung auf? Zaghaft und leise versucht die Normalität ganz vorsichtig wieder mehr Einzug in unser Leben zu halten. Mit den vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln bewältigen wir unseren Alltag – so gut es eben geht.

Auch wir von der Regensburger Stadtzeitung versuchen, Ihnen Monat für Monat ein Fenster in den Mikrokosmos Regensburg offenzuhalten, Sie etwas vom alltäglichen Wahnsinn abzulenken, zu informieren und zu unterhalten. Kontaktlos und direkt zu Ihnen nach Hause via Internet. Wie positiv unsere Arbeit – abseits vom gewohnten Vertriebsweg unserer bislang „normalen“ Printausgaben – von Ihnen aufgenommen wird, freut uns. Wir machen für Sie gerne so weiter!
Bleiben Sie uns gewogen und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Verlag und Redaktion
"Die Regensburger Stadtzeitung"

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!
Die Regensburger Stadtzeitung folgt mysteriösen Spuren in den Untergrund. Unsere Reporter haben auch in diesem Monat die Altstadt und Umgebung nach geheimnisvollen Orten durchkämmt!
Die Dultwirte Peter Artmann, Alfred Glöckl und Otto Maier haben sich auf die frühzeitige Beendigung des Biergartens am Dom verständigt.
Endlich wurde die Maskenpflicht aufgehoben. Auch unser kleiner Redaktionsbär genießt die Lockerungen, um die neueste Ausgabe der RSZ zu lesen.
Die neue ALEX-Dessertkarte lockt mit himmlischen Kreationen.
Ab Mittwoch, 09. Juni, wird neben dem Freibadbereich im das Stadtwerk.Westbad auch dessen Innenbereich wieder für Badegäste öffnen. Die hohen Standards zur Gewährleistung der Abstands- und Hygieneregeln bleiben bestehen.
In Regensburg kehrt wieder ein Stück Normalität ein. Derweil sitzt unser Redaktionsbär zwischen Blüten und Efeu, um die Zeitung zu lesen.
Trotz Pandemie und Existenzängsten in der Kreativbranche sitzt Paypal auf dem Geld vieler Partner und Kunden!
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!
So langsam wird es wieder richtig warm. So hat sich der Redaktionsbär in diesem Monat ein wenig Kunst im Freien angeschaut.
Was wäre, wenn wir in unserer To-go-Box nicht nur das Essen für Morgen mit nach Hause nehmen, sondern zugleich etwas für Morgen tun?
Die Regensburger Stadtzeitung recherchiert zu Vorwürfen der Umweltzerstörung und des potenziellen Raubbaus in den Karpaten Osteuropas. Passen die bemerkenswerten Nachhaltigkeitsziele von IKEA in die Unternehmensrealität?
Schlechte Organisation an allen Ecken und Enden. Mit dem in der Aprilausgabe erschienenen Artikel über das Impfzentrum-Fiasko am Dultplatz hat die Regensburger Stadtzeitung offenbar in ein Wespennest gestochen.
Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?
20 neuen Laptops für Schüler der St. Wolfgang Mittelschule in Regensburg.
An der Universität Regensburg startet im Wintersemester 2021/22 der neue Bachelorstudiengang Immobilienwirtschaft.
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!
Das Impfzentrum am Dultplatz. Zugige Zelte, nackte Container, wenig bis gar kein Wetterschutz. Besonders für die älteren Mitbürger bei Graupel und Kälte eine unfassbare Zumutung unter freiem Himmel.
Es soll auch heuer wieder eine Art Ersatz-Dult stattfinden. Wie schon letztes Jahr zur gleichen Zeit ist hierzu die Ideenlage aber eher dünn. Die Stadt will eine endgültige Entscheidung über Art und Umfang der Veranstaltung erst Mitte April fällen.
Unser kleiner Redaktionsbär nutzt die ersten Sonnenstrahlen von 2021, um die neue Ausgabe der Regensburger Stadtzeitung zu lesen.
Nach dem coronabedingten langen Winterschlaf sinken endlich wieder die Inzidenzen. Die Stadtzeitung hat sich umgehört, was sich alles tut und getan hat.
21./22.08.2021, Prösslbräu, Pettendorf, 10–18 Uhr
Dass man Veranstaltungen wie z.B. Töpfermärkte coronagemäß und sicher durchführen kann, haben alle Beteiligten im Sommer und Herbst 2020 bewiesen. Auch der letztjährige Adlersberger Töpfermarkt war trotz der ungewohnten Auflagen eine schöne Veranstaltung und ein erfolgreicher Markt.
Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?
PRIVATE KLEINANZEIGEN – kostenlos. Kontakt: info@regensburger-stadtzeitung.de (Betreff: Kleinanzeige)
18.09.2021, Brennberg nach Wenzenbach
Seit 2010 findet der Mittelbayerische Landkreislauf statt, seitdem sind 2.620 Mannschaften und 355 Ultraläufer insgesamt 728,2 km mit über 6.000 hm gelaufen.
Folgen Sie der Regensburger Stadtzeitung auf einer Reise in Regensburgs Untergrund. Monatlich wird ein entsprechendes Suchbild veröffentlicht.
Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?
Die Regensburger Herbstdult wurde abgesagt. Eine Pressemitteilung der Stadt machte das am 5. Mai offiziell. Erfolgte die Absage vorschnell?
Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürger im RapidCare-Testzentrum Regensburg Ost an der Peter-Heinlein-Straße 4 (Siemensstraße) kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen.
Erich Lichtl ist im vierten Jahr Präsident der Narragonia 1848 e. V., der ältesten Karnevalsgesellschaft in Bayern. Vorher agierte er bereits zwei Jahre als Vizepräsident.
Der Regensburger Almanach 2020 gerät wegen eines darin enthaltenen Lobpreisartikels auf Stefan Aigner in die Kritik. Scheinbar schleuste seine Lebenspartnerin den Artikel unter Pseudonym in die sonst recht angesehene Publikation ein.
Die Dult ist abgesagt. Über Monate hat man die Dultbeschicker und Standbetreiber vertröstet und die unausweichliche Entscheidung immer weiter hinausgezögert. Was kommt jetzt?
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!
Die Immunmedizin ist eines der großen Zukunftsfelder in der Behandlung von Tumorerkrankungen.
Die 6-5-4-3-2-1-Regel ist leicht zu merken und ebenso leicht zu befolgen.
Im neuen Guide Michelin 2021 erhält neben dem Storstad nun auch die Sushi-Bar Aska einen der begehrten Michelin-Sterne.
Es wird Frühling. Unser kleiner Redaktionsbär hat seine Couch mit nach draußen genommen und vorab die neue Ausgabe der Regensburger Stadtzeitung gelesen.
Im letzten Monat konfrontierte die RSZ die Stadt Regensburg mit ihrer Untätigkeit im „Müllviertel“ Dieselstraße. Mit Erfolg, wie sich schnell zeigte, die Stadt räumte auf! Aber wie geht es jetzt weiter?
Geschäftsführer Christian Sommerer verlängerte die Verträge mit dem sportlichen Leiter Stefan Schnabl und dem Cheftrainer Max Kaltenhauser.
Die Dieselstraße in Regensburg. Eine Müllhalde im Stadtosten. Warum tut die Stadt nichts?
[12 3 4 5  >>  

© Regensburger Stadtzeitung