Nachgefragt | Update: Die Katastrophen-Toilette Neupfarrplatz

Nachgefragt | Update: Die Katastrophen-Toilette Neupfarrplatz

Das Touristen-Ärgernis Neupfarrplatz-Toilette.

- Anzeige -
Die öffentliche Toilette am Regensburger Neupfarrplatz ist regelmäßig auf die schlimmste Weise verschmutzt, überschwemmt oder einfach außer Betrieb (wir haben berichtet). Nach unserer Berichterstattung ist sie Stadtgespräch. Wir haben der Stadt deshalb noch ein paar weitere Fragen gestellt.

Stadtzeitung:

  1. Am 29.2.24 hat Ihre Kollegin mir auf meine Frage „Die öffentliche Toilette am Neupfarrplatz ist in beklagenswertem Zustand: Die Pissoirs laufen über, Müll wird hineingeworfen und die Kloschüssel ist voller Fäkalien. Warum kümmert sich die Stadt nicht um das Problem?“ folgendes geantwortet: „Die WC-Anlage am Neupfarrplatz wird dreimal täglich, sieben Tage die Woche gereinigt.“ Ist dieses Reinigungintervall noch aktuell?
  2. Offensichtlich reicht bei dem katastrophalen Zustand der Toilette ein solches Reinigungsintervall nicht aus. Wie gedenken Sie, gegen die apokalyptische Verwahrlosung der Neupfarrplatz-Toilette vorzugehen?
  3. Welche Firma ist für die Reinigung der öffentlichen Toilette am Neupfarrplatz verantwortlich?
  4. Wie wird der Dienstleister überprüft? Und von wem?
  5. Welche Hygieneprotokolle gibt es für den Reinigungsdienst?

Stadt:

Der Reinigungszyklus hat sich seit Februar nicht geändert (dreimal tägliche Reinigung). Eine externe Reinigungsfirma protokolliert die Reinigungen und meldet ggf. Schäden.

Eine dünne Antwort verrät mehr, als dem Antwortenden lieb ist

Die Stadt hält sich bedeckt und vermeidet jegliche Auskunft, auf die der Steuerzahler sie festnageln könnte. Stattdessen gibt sie die Verantwortung an eine ominöse „externe Reinigungsfirma“ weiter, die die Toilette am Neupfarrplatz aber offensichtlich nicht im Griff hat – trotz vermeintlicher Reinigungen, Protokolle und Schadensmeldungen. Wir meinen: Da stimmt was nicht!

Welche öffentlichen Katastrophen-Toiletten gibt es in Regensburg noch? Schreiben Sie uns Ihre Beobachtung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir werden berichten. (lnw)

 


Die „Nachgefragt“-Reihe

Nachgefragt weitere Artikel

Nachgefragt | Müll, Lärm und Schlägereien: Verkommt die Jahninsel zu einem neuen Angstraum?

Nachgefragt | Müll, Lärm und Schlägereien: Verkommt die Jahninsel zu einem neuen Angstraum?

Auf der Jahninsel kam es kürzlich zu einer heftigen Schlägerei. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. Die berichtenden Medien machen keine Angaben zur Nationalität der Schläger.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Die Stadtbahn-Posse – kommt sie oder kommt sie nicht?

Nachgefragt | Die Stadtbahn-Posse – kommt sie oder kommt sie nicht?

Am 09. Juni wird per Bürgerentscheid beschlossen, ob eine Stadtbahn kommen soll oder nicht. Sowohl die Befürworter als auch die Gegner versuchen, die Bürger mit namhaften Regensburgern auf ihre Seite zu ziehen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Süddeutsche Zeitung: Götterdämmerung bei einstiger Qualitätszeitung?

Nachgefragt | Süddeutsche Zeitung: Götterdämmerung bei einstiger Qualitätszeitung?

Die „Süddeutsche“ scheint sich immer mehr von dem Prädikat „Qualitätsmedium“ zu verabschieden. Über diesen schleichenden Prozess hat die Regensburger Stadtzeitung schon vor Jahren berichtet, jetzt ist er offensichtlich nicht mehr zu kaschieren.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof hautnah

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof hautnah

Seit Jahren verkommt das Regensburger Bahnhofsviertel zum Angstraum. Die Polizei verspricht Besserung. Unser Redakteur war vor Ort, um sich selbst ein Bild zu machen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Der Kaufhof macht zu – verödet jetzt der Neupfarrplatz noch mehr?

Nachgefragt | Der Kaufhof macht zu – verödet jetzt der Neupfarrplatz noch mehr?

Bis zum 31.08.2024 gibt der insolvente Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof insgesamt 16 Filialen in Deutschland auf und entlässt 1.400 Angestellte. Mit dabei: Regensburg Innenstadt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Skandalurteile, Täternationalität, Angsträume – Regensburg aktuell

Nachgefragt | Skandalurteile, Täternationalität, Angsträume – Regensburg aktuell

Die Polizei versucht, sich bildende Angsträume sowie rechtsfreie Räume mit Drogendealern, Vergewaltigern und Banden von Migranten einzudämmen, während eine zu laxe Justiz die Bemühungen der Polizei eher hemmt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Verschweigt die Polizei die Täternationalität?

Nachgefragt | Verschweigt die Polizei die Täternationalität?

Hat das Verschweigen der Täternationalität System? Wir haben aktuelle Presseberichte der Polizei unter die Lupe genommen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | IKEA – Schlächter der Karpaten?

Nachgefragt | IKEA – Schlächter der Karpaten?

Der Möbelriese IKEA ist wieder im Kreuzfeuer. Greenpeace hat den mutmaßlichen Kahlschlag in den Karpaten Osteuropas untersucht – der schwedische Konzern ist in Erklärungsnot. Was ist an den Vorwürfen dran?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Dank großem Fahndungsdruck – Schmiererpärchen auf frischer Tat ertappt

Nachgefragt | Dank großem Fahndungsdruck – Schmiererpärchen auf frischer Tat ertappt

Am 12.04.2024 wurden zwei Regensburger Sprayer auf frischer Tat ertappt. Ein großer Erfolg im Kampf gegen die überbordenden Schmierereien in der Welterbestadt Regensburg! Welche Strafe erwartet die Sprayer? Welcher Nationalität gehören sie an? Wir haben nachgefragt.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung