Corona-Maßnahmen: Abfallentsorgung

- Anzeige -
Die Abfallentsorgung sucht, die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, bereitet sich jedoch auf darauf vor, dass die Personalstärke nicht mehr im gewohnten Umfang zur Verfügung steht. Eine Maßnahme wäre, kurzfristige Personalengpässe ämterübergreifend sicherzustellen. Die Logistik soll je nach Situation angepasst werden können, um die End-to-End Stoffströme (von der Müllerzeugung bis zu Verwertung) sicherzustellen. Für den Notfall ist z. B. die Reduktion von Abholzyklen denkbar. Die Mitarbeiter sind bereits gemäß den Anforderungen zur Biostoffverordnung durch ihre Arbeitskleidung geschützt. Darüber hinaus bestehen weitere Schutzmaßnahmen (z. B. Atemschutzmasken FFP2, Vorgaben zur Einhaltungen von Mindestabständen, Hygienehinweise). Am Recyclinghof wird der Flohmarkt geschlossen, es sind Abstandsregeln einzuhalten, durch den Einlass nur weniger Fahrzeuge gleichzeitig in die Anlieferzone kommt es zu längeren Wartezeiten. Es wird empfohlen, nicht unbedingt notwendige Entsorgungsfahrten aufzuschieben.

 

Zum Artikel

 



Die „Nachgefragt“-Reihe

  • gepostet am: Freitag, 03. April 2020

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt | Rechtsfreie Räume in Regensburg: Das Müll-Ghetto Dieselstraße

Nachgefragt | Rechtsfreie Räume in Regensburg: Das Müll-Ghetto Dieselstraße

Die Dieselstraße in Regensburg. Eine Müllhalde im Stadtosten. Warum tut die Stadt nichts?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Kommt sie oder kommt sie nicht: Dult-Schausteller in quälender Ungewissheit

Nachgefragt | Kommt sie oder kommt sie nicht: Dult-Schausteller in quälender Ungewissheit

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Nach einem dultlosen Pandemiejahr 2020 ist eine mögliche Maidult im Gespräch. Aber so wirklich glaubt keiner dran.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Kummer mit der Kümmererin: Frisch gekürte Altstadtbeleberin schmeißt schon vor Dienstantritt hin!

Nachgefragt | Kummer mit der Kümmererin: Frisch gekürte Altstadtbeleberin schmeißt schon vor Dienstantritt hin!

Die Stadt schreibt teuer die Stelle des Wirtschaftsförderers der Altstadt, des Altstadt-Kümmerers, aus. Das war bitter nötig, doch die ausgewählte Person tritt den Posten nie an. Warum nicht? Wir fragen Stadträtin Kathrin Fuchshuber.

>> weiterlesen

In & Out | März 2021

In & Out | März 2021

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Großer Erfolg der diesjährigen Krapfenaktion vom Lions Club Regensburg – Therese von Bayern

Großer Erfolg der diesjährigen Krapfenaktion vom Lions Club Regensburg – Therese von Bayern

Die Aktion: Jeder Krapfen bedeutet eine Spende von 75 Cent, die hier in Regensburg an den Verein „Mütter in Not e.V.“, der in Not geratenen Müttern, Vätern und Familien hilft, fließen wird.

>> weiterlesen

Sanierungen im Untergrund

Bauarbeiten in der Oberen Bachgasse starten voraussichtlich Anfang März 2021.

>> weiterlesen

Stadtverwaltung Regensburg spendet für Bedürftige

Stadtverwaltung Regensburg spendet für Bedürftige

Bereits seit 1999 gibt es die Aktion „Ein Cent tut Gutes“ der Stadt Regensburg. Beschäftigte der Stadtverwaltung können dabei den Centbetrag auf ihrer Lohnabrechnung automatisch abziehen lassen, um ihn an einen gemeinnützigen Zweck zu spenden.

>> weiterlesen

Absage Internationale Handwerksmesse

Die vom 10. bis 14. März 2021 geplante Internationale Handwerksmesse (IHM) muss abgesagt werden.

>> weiterlesen

Vorsicht bei E-Scooter-Fahrten im Winter

E-Scooter haben sich im vergangenen Jahr in vielen Städten als zusätzliche Alternative im Nahverkehr etabliert.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung