Nachgefragt | Müll, Lärm und Schlägereien: Verkommt die Jahninsel zu einem neuen Angstraum?

Nachgefragt | Müll, Lärm und Schlägereien: Verkommt die Jahninsel zu einem neuen Angstraum?

Partypöbel und Müll gab es schon vorher auf der Jahninsel – kommen jetzt auch noch die Maghreb-Banden?

- Anzeige -
Auf der Jahninsel kam es kürzlich zu einer heftigen Schlägerei. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. Die berichtenden Medien machen keine Angaben zur Nationalität der Schläger. Wir haben nachgefragt.

Alkohol und Prügeleien

Laut MZ und idowa.de sei es auf der Jahninsel, der tagsüber bislang friedlichen Erholungsoase mitten im Welterbe, direkt am Wahrzeichen Steinerne Brücke, zu einer brutalen Schlägerei gekommen. Gegen 19.20 Uhr sollen sich vier teils alkoholisierte Männer geprügelt haben. Man nimmt an, dass ein 31-Jähriger den Streit mit einem Schlag ins Gesicht eines Anderen begonnen habe. Alle Vier hätten einen Platzverweis erhalten, zwei renitente Schläger seien in Polizeigewahrsam genommen worden. Dabei seien zwei Polizeibeamte leicht verletzt worden.

Welche Nationalität haben die Schläger?

In den üblichen Medien kein Wort zur Nationalität der Täter. Auf Nachfrage der Stadtzeitung erklärte uns ein Sprecher der Polizeiinspektion Regensburg Nord, dass die Beteiligten der Schlägerei jeweils die tunesische Staatsangehörigkeit hätten. Derzeit werde gegen die Beteiligten wegen Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Der Strafrahmen bei Körperverletzung sei bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe. Bei Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sei der Strafrahmen bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe.

- Anzeige -

Verlagert sich der Angstraum Bahnhof jetzt in die Mitte der Stadt?

Seit Monaten kursieren Presseberichte über Dealer, Vergewaltiger und kriminelle Banden im Regensburger Bahnhofsviertel, die vor allem aus dem Maghreb stammen (wir haben berichtet). Nach Aussage des Polizeipräsidiums Oberpfalz sei dort „aktuell eine Tendenz der Verbesserung zu erkennen“. Tasten sich die vergrämten Banden dafür nun immer weiter ins Stadtgebiet vor? Wir werden berichten. (lnw)

 


Die „Nachgefragt“-Reihe

  • Tags:
  • gepostet am: Dienstag, 14. Mai 2024

Magazin weitere Artikel

Wo arbeitet der Bär heute?

Wo arbeitet der Bär heute?

Dieses Mal hatte unser Redaktionsbär die Idee kein Homeoffice sondern Outdooroffice zu machen.

>> weiterlesen

Regensburger Weihnachtscircus 2024

Regensburger Weihnachtscircus 2024

Das eine oder andere Lichtlein brennt ja noch, wenn der Regensburger Weihnachtscircus mitten im Advent am 13. Dezember 2024 seine festliche Premiere feiert. Und er setzt in seiner achten Inszenierung der schönsten Zeit des Jahres weitere Highlights auf, immerhin heißt das komplett neue Programm für die ganze Familie „Es werde Licht!“.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Silvester-Prozess: „Hemingway’s“-Gewalttäter muss drei Jahre in den Knast

Nachgefragt | Silvester-Prozess: „Hemingway’s“-Gewalttäter muss drei Jahre in den Knast

An Silvester sorgten drei Tunesier in und vor der Regensburger Gaststätte „Hemingway`s“ für Empörung. Der erste Angeschuldigte wurde nun zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Regensburg sagt Angstraum Bahnhof den Kampf an

Nachgefragt | Regensburg sagt Angstraum Bahnhof den Kampf an

Der Angstraum Bahnhof wurde deutschlandweit zum Thema. Die Stadt Regensburg will noch bestehende Missstände abzuschaffen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Migration: Unangenehme Wahrheiten

Nachgefragt | Migration: Unangenehme Wahrheiten

Asylbewerber ohne Pass sind keine Seltenheit, wie die Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge belegen. Außerdem: Hoher Ausländeranteil in Hamburger Justizvollzugsanstalten.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Die tunesischen Intensivtäter in Regensburg

Nachgefragt | Die tunesischen Intensivtäter in Regensburg

In und nach der Silvesternacht machten drei brutale und sexuell übergriffige Tunesier von sich reden. Ihnen wird jetzt der Prozess gemacht.

>> weiterlesen

Spende aus Weihnachtsmarkt-Vorverkauf

Spende aus Weihnachtsmarkt-Vorverkauf

Peter Kittel überreicht 5.000 Euro an Caritas Direktor Michael Weißmann
„Wichtig ist es für uns immer, bei einem Spendenzweck jemanden zu finden, der unsere Werte teilt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Zwei Sexualstraftaten in Regensburg – Polizei sucht nach Zeugen

Nachgefragt | Zwei Sexualstraftaten in Regensburg – Polizei sucht nach Zeugen

Vergangene Woche kam es zu Sexualstraftaten im Regensburger Stadtnorden und -süden gegen junge Frauen.

>> weiterlesen

Meldungen | Stadtbahn-Aus: CSU begrüßt Bürgervotum

Meldungen | Stadtbahn-Aus: CSU begrüßt Bürgervotum

Am 09.06.2024 hat Regensburg in einem Bürgerentscheid mit 53,6% gegen eine Stadtbahn abgestimmt. Die CSU nimmt in einer Pressemitteilung offiziell Stellung.

>> weiterlesen

Nachgefragt weitere Artikel

Nachgefragt | Silvester-Prozess: „Hemingway’s“-Gewalttäter muss drei Jahre in den Knast

Nachgefragt | Silvester-Prozess: „Hemingway’s“-Gewalttäter muss drei Jahre in den Knast

An Silvester sorgten drei Tunesier in und vor der Regensburger Gaststätte „Hemingway`s“ für Empörung. Der erste Angeschuldigte wurde nun zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Regensburg sagt Angstraum Bahnhof den Kampf an

Nachgefragt | Regensburg sagt Angstraum Bahnhof den Kampf an

Der Angstraum Bahnhof wurde deutschlandweit zum Thema. Die Stadt Regensburg will noch bestehende Missstände abzuschaffen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Migration: Unangenehme Wahrheiten

Nachgefragt | Migration: Unangenehme Wahrheiten

Asylbewerber ohne Pass sind keine Seltenheit, wie die Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge belegen. Außerdem: Hoher Ausländeranteil in Hamburger Justizvollzugsanstalten.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Die tunesischen Intensivtäter in Regensburg

Nachgefragt | Die tunesischen Intensivtäter in Regensburg

In und nach der Silvesternacht machten drei brutale und sexuell übergriffige Tunesier von sich reden. Ihnen wird jetzt der Prozess gemacht.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Zwei Sexualstraftaten in Regensburg – Polizei sucht nach Zeugen

Nachgefragt | Zwei Sexualstraftaten in Regensburg – Polizei sucht nach Zeugen

Vergangene Woche kam es zu Sexualstraftaten im Regensburger Stadtnorden und -süden gegen junge Frauen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Verlagerung der Kriminalität in Regensburg?

Nachgefragt | Verlagerung der Kriminalität in Regensburg?

Vergangenen Freitag hat sich laut Polizei ein Dieb am Bargeld der Marktbeschicker auf dem Neupfarrplatz zu schaffen gemacht. Auch vor Gewalt schreckte er nicht zurück. Verlagert sich die Kriminalität vom Regensburger Bahnhof in die Innenstadt?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Stadtbahn ade?

Nachgefragt | Stadtbahn ade?

Kurz vor dem Bürgerentscheid am 09.06.2024 positionieren sich CSU und Freie Wähler klar gegen die Stadtbahn. Steht die streitende Rathauskoalition aus SPD, CSU, Freien Wählern, FDP und CSB letztendlich vor dem Aus?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Stadtbahn Regensburg – ist es das wert?

Nachgefragt | Stadtbahn Regensburg – ist es das wert?

Am 09.06.2024 ist es so weit: Regensburg stimmt über die Stadtbahn ab. Bedeutet diese riesige Baumaßnahme für Regensburgs Bürger jahrelangen Lärm und Stau? Wir haben nachgefragt.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung