In & Out | Mai 2021

In & Out | Mai 2021

DER BUNDESGESUNDHEITSMINISTER WARNT:
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!
Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!
Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:
HÄNDE WEG VON DER „REGENSBURGER STADTZEITUNG“!

 

Sorgenkind Impfzentrum – „Erstmal nichts tun“

Daumen mega out

Über Monate geschah nichts. Dann nahm sich die Stadtzeitung dieses Themas an und plötzlich verfiel die Stadt in hektische Betriebsamkeit: Nach unserem Bericht über die unfassbaren Zustände rund um das Impf- und Testzentrum am Dultplatz hat die Stadt zwischenzeitlich eilig nachgebessert (hierzu eigener Bericht). Unglaublich, was dort den bewundernswert leidensfähigen und hochengagierten Helfern und vor allem auch den Besuchern über viele Wochen zugemutet wurde! Bedauerlich aber ist, dass in Regensburg offenbar intern längst bekannte Missstände von der Verwaltung immer erst dann angegangen werden, wenn durch kritische Medien wie die Stadtzeitung Öffentlichkeit hergestellt wird. „Erstmal nichts tun“ als oberste Handlungsmaxime bei der Bewältigung von im Zusammenhang mit der Pandemie auftretenden Problemen ist eine Unverschämtheit gegenüber den Schutz und Hilfe suchenden Bürgern und einfach nur
rechts mega out lang kein Daumen

 



- Anzeige -


 

Dult-Ersatz enttäuscht schon jetzt

Daumen mega inDie Stadtzeitung prophezeite es schon vor Wochen, jetzt ist es amtlich: Die Maidult fällt aus, das Bürgerfest sowieso, die Herbstdult wird vermutlich folgen (siehe hierzu den RSZ-Bericht in dieser Ausgabe). Die städtischen Ideen, wie dieser Verlust an kollektiver Lebensfreude kreativ und innovativ kompensiert werden könnte, sind allerdings überschaubar: Mal wieder heißt das völlig phantasiefreie Konzept „Dezentralität“. Mit anderen Worten: Irgendwelche Dultstände werden mehr oder weniger einfallslos über das gesamte Stadtgebiet verteilt, was letztes Jahr schon trostlos wirkte und heuer wohl nicht viel anders wird. Ein Brezenstand am Neupfarrplatz, daneben ein Kinderkarussell. Ein paar Häuser weiter dann ein Brezenstand am Kornmarkt neben einer Wurfbude. Wow!! Und als besonderer Knaller: eine Würstlbude vor dem Haus der Bayerischen Geschichte, vielleicht sogar mit Brezenstand! Doppel-Wow!

Erneut ist damit die Chance vertan worden, eine konzertierte Aktion unterschiedlichster Veranstalter ins Leben zu rufen und zeitgleich an vielen Spielorten im gesamten Stadtgebiet ein tatsächlich dezentrales Gesamtvergnügen zu schaffen. Einfallslosigkeit in Zeichen von Corona
links mega in lang kein Daumen

 

Kein Sommergarten für den Stadtparkpionier

Daumen mega in

Eine besondere „Glanzleistung“ in diesem Zusammenhang: Der umtriebige Dultfestwirt Michael Hahn, der letztes Jahr mit seinem bemerkenswerten „Sommergarten im Stadtpark“ wirtschaftlich riskante Privatinitiative gezeigt und den Regensburgern in schwerer Zeit unheimlich viel Freude bereitet hat, bekommt diesmal aus „Gleichbehandlungsprinzipien“, und außerdem könne ja der Rasen leiden, Stadtparkverbot. Übersetzt heißt das: Sein hart erarbeiteter Erfolg und seine Findigkeit haben zu viele Neider auf den Plan gerufen, gegenüber deren Druck die Stadt schlichtweg eingeknickt ist. Ziemlich schwach, ziemlich undankbar und ziemlich

rechts mega in lang kein Daumen

 

Raubbau an Urwäldern: Welche Rolle spielt IKEA?

Daumen outIKEA, der ach so nachhaltige, alternative, coole und überhaupt nur tolle schwedische Möbelriese gleichsam in unheiliger Allianz Seite an Seite mit skrupellosen und korrupten Vernichtern der letzten Urwälder Europas? Das kann doch gar nicht sein! Oder vielleicht doch? Die Hintergründe und Indizien für einen schweren Verdacht und auch was IKEA dazu sagt, finden sich in der aufrüttelnden Stadtzeitungs-Reportage.

Baumkiller

rechts out lang kein Daumen

 

Die Abholzung der letzten europäischen Urwälder

Daumen giga in

Wie paradox ist das denn: Während sich der gesamte Globus verzweifelt gegen ein Virus wehrt, das fürchterliche Atemwegserkrankungen im Gepäck hat, zerstört zeitgleich ein korruptes, profitgeiles Gesindel in Rumänien, Bulgarien, Brasilien und anderswo die Lungen der Welt! Hier wären die Milliarden und Abermilliarden, die völlig sinnlos in irgendwelchen Stellvertreterkriegen wie z.B. in Afghanistan oder Somalia verbrannt werden, im kollektiven Kampf gegen diese Verbrecherbanden zum Wohle der gesamten Menschheit sinnvoller eingesetzt. Wegschauen ändert nichts und istlinks giga in lang kein Daumen

 

Die EU-Impfstoffbeschaffung – eine Lachnummer

Daumen mega outWenn die Israelis, Briten und Amerikaner mitten in der Pandemie endlich mal wieder was zum Lachen haben wollen, blicken sie schenkelklopfend auf die EU und deren unfähigen Führungshaufen von ausrangierten Politflaschen aller Art. An deren Spitze die deutsche „Flinten-Uschi“, welche im Zuge ihres segensreichen Wirkens für Volk und Vaterland bis vor kurzem als Verteidigungsministerin die arme Bundeswehr von einem organisatorischen Desaster ins nächste geführt und letztlich deren Ruf als funktionierenden Militärapparat komplett ruiniert hat. Mit dieser Expertise ausgestattet, betraute man sie als frischgebackene EU-Ratspräsidentin beim Kampf gegen Corona ausgerechnet mit der Impfstoffbeschaffung. Der Ausgang ist bekannt: Amis, Israelis und Briten vergnügen sich inzwischen wieder – nahezu vollständig durchgeimpft – in Pubs, Restaurants und Straßencafés, während bei uns schon das (selten) rechtzeitige Eintreffen eines jeden Impfdöschens sofort mit einem ARD Brennpunkt gewürdigt wird und wir von einem Lockdown in den nächsten torkeln.

Aber trotz dieses Totalversagens der EU-Führungs„elite“ gibt es langsam Licht am Ende des Tunnels. Die Impfkampagne nimmt – mit gut dreimonatiger Verspätung – jetzt auch bei uns endlich Fahrt auf. Und wenn auf den letzten Metern nicht wieder alles durch Regulierungswut und unsäglichen Bürokratismus verdummt wird, könnten auch wir bald wieder zaghafte Schritte in Richtung Freiheit (vulgo Biergarten) unternehmen. Die Hoffnung stirbt zuletzt und ist

rechts mega out lang kein Daumen

 

CDU verbaut sich die Chance auf einen Unions-Kanzler

Daumen giga in

Der Bundes-CDU „glückte“ das, was man Regensburg gemeinhin bei der Besetzung wichtiger Schlüsselpositionen in Politik und Verwaltung nachsagt: Ihr gelang ein GAF (Größter Anzunehmender Fehlgriff). Denn anstatt mit Markus Söder einen der wenigen wirklich fähigen deutschen Krisenmanager als gemeinsamen Kanzlerkandidaten für die CDU/CSU auf‘s Schild zu heben, griff man sich ausgerechnet denjenigen mit den definitiv geringsten Wahlchancen, der dafür aber sein Programm bereits im Namen trägt: Laschet. Während bei den Grünen angesichts dieser Wahlhilfe mächtig die Korken knallten, studieren die (noch) Bundestagsabgeordneten der Union auf den jeweiligen Jobportalen schon mal die Stellenanzeigen. Das ganze Leben eine einzige Realsatire und geradezu lachhaft

links giga in lang kein Daumen

 

Wirbel um SAigners Gespielin

Daumen mega outNeues vom Hetzer! Was nach Edgar Wallace klingt, ist zwar nur eine kleine Provinzposse, aber trotzdem ziemlich lustig. Im Mittelpunkt eine liebenswert angestaubte, periodisch erscheinende Publikation namens „Regensburger Almanach“. Ferner ein in die Jahre gekommener Loser, der mangels sinnvoller Beschäftigung ein konsequent erfolgloses Onlineportal betreibt und sich darin gerne als selbsternannter Gesinnungsblogwart geriert. Dazu dessen offenbar recht unterwürfige Gespielin, die – begünstigt durch coronabedingte Themenarmut – den ziemlich gutgläubigen Machern besagten Almanachs eine etwas faktenferne Huldigungsode an ihren Herrn und Gebieter unterjubelt. Und da ihr Qualität und schmalztriefender Inhalt ihres Geschwurbels vermutlich und zurecht ziemlich peinlich sind, erklärt sie sich selbst – leicht hochstapelnd – zur erfolgreichen „Ghostwriterin“ und versteckt sich g´schamig hinter dem wohlklingenden Pseudonym BARBARA TANNMEIER.

Ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gezogen hat diese bizarre Geschichte der MZ-Journalist Dr. Christian Eckl! (Lesen Sie mehr dazu hier). Lachen jedenfalls ist – besonders in diesen etwas trüben Zeiten – gesund und eindeutig

rechts mega out lang kein DaumenBY PK



- Anzeige -

Sehnsuchtsort Biergarten! Wie sehr vermissen wir ihn und was würden wir für eine Halbe Bier unter schattigen Kastanien nicht alles tun!!!

Sehnsuchtsort Biergarten! Wie sehr vermissen wir ihn und was würden wir für eine Halbe Bier unter schattigen Kastanien nicht alles tun!!!

Preisfrage: Wo dreht dieses Jahr ein einsames Riesenrad seine Runden?

Preisfrage: Wo dreht dieses Jahr ein einsames Riesenrad seine Runden?

Michael Hahn.

Michael Hahn.

Haus der Bayerischen Geschichte: Heimeliger Platz für Würstl und Brezn?

Haus der Bayerischen Geschichte: Heimeliger Platz für Würstl und Brezn?

„Flinten-Uschis“ Totalversagen bei der Impfstoffbeschaffung.

„Flinten-Uschis“ Totalversagen bei der Impfstoffbeschaffung.



- Anzeige -

 

Die In-&-Out-Reihe

  • gepostet am: Freitag, 30. April 2021

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt | Faules Kuckucksei im Regensburger Almanach: Peinliche Lobeshymne auf „Blogwart“ Aigner rückt Jahrbuch ins Zwielicht

Nachgefragt | Faules Kuckucksei im Regensburger Almanach: Peinliche Lobeshymne auf „Blogwart“ Aigner rückt Jahrbuch ins Zwielicht

Der Regensburger Almanach 2020 gerät wegen eines darin enthaltenen Lobpreisartikels auf Stefan Aigner in die Kritik. Scheinbar schleuste seine Lebenspartnerin den Artikel unter Pseudonym in die sonst recht angesehene Publikation ein.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Umweltzerstörung im Dienste von IKEA?

Nachgefragt | Umweltzerstörung im Dienste von IKEA?

Die Regensburger Stadtzeitung recherchiert zu Vorwürfen der Umweltzerstörung und des potenziellen Raubbaus in den Karpaten Osteuropas. Passen die bemerkenswerten Nachhaltigkeitsziele von IKEA in die Unternehmensrealität?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Trostpreis dezentrale Dult

Nachgefragt | Trostpreis dezentrale Dult

Die Dult ist abgesagt. Über Monate hat man die Dultbeschicker und Standbetreiber vertröstet und die unausweichliche Entscheidung immer weiter hinausgezögert. Was kommt jetzt?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Nach Stadtzeitungsbericht: Stadt bessert Impf- und Testzentrum nach

Nachgefragt | Nach Stadtzeitungsbericht: Stadt bessert Impf- und Testzentrum nach

Schlechte Organisation an allen Ecken und Enden. Mit dem in der Aprilausgabe erschienenen Artikel über das Impfzentrum-Fiasko am Dultplatz hat die Regensburger Stadtzeitung offenbar in ein Wespennest gestochen.

>> weiterlesen

In & Out | Mai 2021

In & Out | Mai 2021

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Kostenlose Antigen-Schnelltests in Regensburg-Ost

Kostenlose Antigen-Schnelltests in Regensburg-Ost

Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürger im RapidCare-Testzentrum Regensburg Ost an der Peter-Heinlein-Straße 4 (Siemensstraße) kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen.

>> weiterlesen

Redaktionsbär | Mai 2021

Redaktionsbär | Mai 2021

So langsam wird es wieder richtig warm. So hat sich der Redaktionsbär in diesem Monat ein wenig Kunst im Freien angeschaut.

>> weiterlesen

Profile & Parolen | Klaus Kusenberg

Profile & Parolen | Klaus Kusenberg

Erich Lichtl ist im vierten Jahr Präsident der Narragonia 1848 e. V., der ältesten Karnevalsgesellschaft in Bayern. Vorher agierte er bereits zwei Jahre als Vizepräsident.

>> weiterlesen

BoMo – Die Box für Morgen

BoMo – Die Box für Morgen

Was wäre, wenn wir in unserer To-go-Box nicht nur das Essen für Morgen mit nach Hause nehmen, sondern zugleich etwas für Morgen tun?

>> weiterlesen

In & Out weitere Artikel

In & Out | Mai 2021

In & Out | Mai 2021

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

In & Out | April 2021

In & Out | April 2021

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

In & Out | März 2021

In & Out | März 2021

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

In & Out | Februar 2021

In & Out | Februar 2021

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

In & Out | Dezember/Januar 2020/21

In & Out | Dezember/Januar 2020/21

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

In & Out | November 2020

In & Out | November 2020

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

In & Out | Oktober 2020

In & Out | Oktober 2020

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

In & Out | August/September 2020

In & Out | August/September 2020

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

In & Out | Juli 2020

In & Out | Juli 2020

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung