In & Out | Oktober 2020

In & Out | Oktober 2020

DER BUNDESGESUNDHEITSMINISTER WARNT:
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!
Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!
Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:
HÄNDE WEG VON DER „REGENSBURGER STADTZEITUNG“!

 

Corona? – Urlaub in Deutschland!

Daumen mega out

Ein unfassbar aufregendes Jahr geht jetzt langsam aber sicher auf die Zielgerade. Im Herbst wird es jetzt nochmal spannend, ob Deutschland in der Corona-Pandemie sozusagen der Musterschüler bleibt oder ob die besorgniserregenden Entwicklungen in unseren Nachbarländern auch zu uns rüberschwappen. Ein Mittel, sich dagegen zu stemmen: einfach daheim im eigenen Land bleiben! Und tatsächlich haben viele Bundesbürger – geradezu zwangsläufig – in den vergangenen Monaten eine überraschende Entdeckung gemacht: Deutschland allgemein und Bayern ganz besonders ist ein wunderschönes Urlaubsziel! Und Regensburg ist ganz vorne mit dabei! Ferien bei uns voll im Trend und

rechts mega out lang kein Daumen

 



- Anzeige -


 

Partypöbel auf Jahninsel und Grieser Spitz

Daumen mega in

Umso lästiger, wenn ignorante Vollidioten ausgerechnet in Regensburgs Natur- und Erholungszonen ihrer – im wahrsten Sinne des Wortes – schreienden Dummheit freien Lauf lassen.

Was für unbeschreibliche Szenen von gelebter Primitivität die Jahninsel und der Grieser Spitz in den Sommermonaten über sich ergehen lassen mussten, spottet zum Teil jeglicher Beschreibung. Sehr anerkennenswert, dass sich weder Stadtspitze noch Ordnungskräfte lange von dem Partypöbel auf der Nase herumtanzen ließen, sondern ihn schlicht und einfach davonjagten. Durchgreifen, wenn ein paar wenige, renitente Quadratdeppen eine friedvolle Mehrheit von Feiernden mit ihrem asozialen Verhalten in Misskredit bringen, ist

links mega in lang kein Daumen

 

Regensburger Verwaltung endlich bürgernah

Daumen mega in

Auch wenn das Virus ein richtiger Mistkerl ist, so hat es doch ganz bemerkenswerte Erkenntnisse ermöglicht. So auch die, dass Regensburg umso lebenswerter wird, je weniger die Stadt vermeintlich ordnend in kreatives Unternehmertum eingreift: Die Liberalisierung der oft unverständlich repressiven Freisitzverordnung hat gleichsam über Nacht italienisches Flair in unsere Stadt gezaubert! Etwas Dult mitten in der Stadt kam auch nicht wirklich schlecht an und das Riesenrad am Ernst-Reuter-Platz könnte – ganz nach Wiener Vorbild – gerne bleiben. Plötzlich zeigt sich (zumindest fast, mehr dazu in einer unserer nächsten Ausgaben) die gesamte Regensburger Verwaltung – bestärkt durch eine endlich wieder handlungsfähige Stadtspitze – bürgernah, kooperativ und teilweise sogar kreativ. Ein Grund, stolz zu sein auf das neue Miteinander mit dem Jubelfaktor zum

rechts mega in lang kein Daumen

 

Urbanes Grün: Der „Sommergarten im Stadtpark“

Daumen out

Privatinitiative scheint überhaupt das Zauberwort, mit dem diese Krise abgemildert werden kann. Nicht jammern, machen! Genau nach dieser Devise handelte z.B. der bekannte und beliebte Dult-Wirt Michael Hahn und realisierte mit zäher Beharrlichkeit und enormem Fleiß seinen „Sommergarten im Stadtpark“! Schöner kann es im urbanen Grün nicht sein! Wer noch nicht dort war, sollte möglichst schnell einen sonnigen Herbsttag abwarten und vor der nass-kalten Fröstelzeit sich dort noch ein paar gemütliche Stunden machen! Bayerische Gemütlichkeit auch in Zeiten der Pandemie ist Erlebnis pur und

rechts out lang kein Daumen

 

Missgunst um Michael Hahn

Daumen giga in

 

 

Schade nur, dass der tüchtige Wirt zunächst gegen viel Neid und Missgunst aus der eigenen Kollegenschaft ankämpfen musste. Eine Diskussion z.B. über dessen Nicht-Regensburger Herkunft war einfach nur billig, klein und

links giga in lang kein Daumen

 

Freiheit der Kunst: Xavier Naidoo und die Schlossfestspiele

Daumen mega out

Ziemlich schwach und von erschütternder Intoleranz zeugend ist auch die Diskussion um die Frage, ob ein politisch so unkorrekter Künstler wie Xavier Naidoo bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen auftreten können darf oder nicht. Ausgerechnet diejenigen, die sich sonst gerne als die Gralshüter des freien Geistes gerieren, werden plötzlich zu eifernden Gesinnungspolizisten, die den Regensburgern vorschreiben wollen, was sie hören dürfen sollen und was nicht. Unsereins war die Musik von Naidoo bislang ziemlich wurscht. Genaugenommen erschien uns dessen nasaler Singsang sogar eher nervig und ein ganzes Konzert davon als absolute Höchststrafe. Aber da gehen wir jetzt hin. Allein schon aus Prinzip. Denn das Einstehen für die Freiheit der Kunst muss für alle Demokraten Ehrensache sein, getreu dem Leitmotiv der von fanatischen Nationalisten ermordeten deutschen Revolutionärin Rosa Luxemburg: „Freiheit ist in erster Linie immer die der Andersdenkenden!“

Meinungstotalitarismus von links oder rechts einfach nur bäh und

rechts mega out lang kein Daumen

Kulturelles Hungerjahr 2021?

Daumen giga in

Apropos Schlossfestspiele: Hoffentlich kommt die Forschung gut voran und der Corona-Spuk hat bald ein Ende! Denn sonst droht auch 2021 ein kulturelles Hungerjahr. Zwar ist der nächste Sommer mit seiner Festivalzeit noch weit, doch schon bald müssten dafür die Vorbereitungen anlaufen und der Vorverkauf losgehen. In Zeiten wie diesen ist dies aber für die Veranstalter ein unternehmerisches Himmelfahrtskommando. All den Unternehmern, die sich trotzdem auf solche finanziellen Wagnisse einlassen, damit wir alle Spaß haben, an dieser Stelle die Corona-Soforthilfe der Stadtzeitung zum

links giga in lang kein Daumen

 

Hurra! Die Weihnachtsmärkte finden statt!

Daumen mega out

Doch es gibt auch eine gute Nachricht! Sowohl der beliebte städtische Christkindlmarkt als auch der weltberühmte „Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ finden statt! Aufwändige Sicherheits- und Hygienekonzepte und ungemein viel Planungsarbeit machen es möglich! Ein großes Stück Tradition in heimeliger Wohlfühlatmosphäre als Frequenz- und Umsatzbringer für Handel, Gewerbe und Gastronomie von Regensburg und Umgebung ist gerade in Corona-Zeiten lebenswichtig und deshalb

rechts mega out lang kein DaumenBY PK

 



- Anzeige -

Ganz vorn mit dabei und wunderschön: Urlaubsziel Regensburg!

Ganz vorn mit dabei und wunderschön: Urlaubsziel Regensburg!

Jahninsel und Grieser Spitz mussten in den Sommermonaten oft von Ordnungskräften geräumt werden.

Jahninsel und Grieser Spitz mussten in den Sommermonaten oft von Ordnungskräften geräumt werden.

Auch nicht schlecht! Etwas Dult und ein Riesenrad mitten in der Stadt.

Auch nicht schlecht! Etwas Dult und ein Riesenrad mitten in der Stadt.

© M. Pillhatsch

Absoluter Ankommer und tolle Alternative zur Dult: Der Sommergarten im Stadtpark.

Absoluter Ankommer und tolle Alternative zur Dult: Der Sommergarten im Stadtpark.

Alle wollen sich auf den nächsten Festivalsommer und auf die Schlossfestspiele 2021 freuen! Daumen drücken!!

Alle wollen sich auf den nächsten Festivalsommer und auf die Schlossfestspiele 2021 freuen! Daumen drücken!!

Abendliches und beschauliches Schlendern am Marktgelände.

Abendliches und beschauliches Schlendern am Marktgelände.

Große Freude! Der „Romantische Weihnachtsmarkt“ öffnet bald wieder seine Tore!

Große Freude! Der „Romantische Weihnachtsmarkt“ öffnet bald wieder seine Tore!

© Photo-Studio Büttner



- Anzeige -

 

Die In-&-Out-Reihe

  • gepostet am: Samstag, 03. Oktober 2020

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt | Von der galoppierenden Verwahrlosung einer einstmals wunderschönen Stadt

Nachgefragt | Von der galoppierenden Verwahrlosung einer einstmals wunderschönen Stadt

Überbordende Schmierereien, unzumutbare öffentliche Toiletten, Geschäftsleerstände im Herzen der Altstadt, ein schleichendes Müllproblem und Angsträume mit Drogendealern, Vergewaltigern und Banden von Migranten. Die Stadtverwaltung Regensburg sieht laut eigener Aussage keine Verwahrlosung der Altstadt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Angsträume: Wie kriminelle Migranten das positive Image einer bayerischen Metropole vernichten oder: Regensburg ist überall!

Nachgefragt | Angsträume: Wie kriminelle Migranten das positive Image einer bayerischen Metropole vernichten oder: Regensburg ist überall!

Über Jahre hinweg hatten kriminelle Migranten, die überwiegend aus den sog. MAGHREB-Staaten stammen, aus dem einstigen friedlichen Einfallstor in unsere Stadt, dem Hauptbahnhof, eine NO-GO-AREA, einen „Angstraum“ gemacht.

>> weiterlesen

EILMELDUNG | Erfolg für neue Regensburger „Task force Intensivtäter“ – drei potentielle tunesische Gewaltverbrecher in Haft

EILMELDUNG | Erfolg für neue Regensburger „Task force Intensivtäter“ – drei potentielle tunesische Gewaltverbrecher in Haft

Nach den brutalen Attacken und sexuellen Übergriffen dreier Tunesier in der letzten Silvesternacht in der Regensburger Gaststätte „Hemmingway`s kann die neugegründete „Task Force Intensivtäter“ von Polizei und Staatsanwaltschaft verkünden: Die drei dringend Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

>> weiterlesen

Amtliche Bekanntmachung | Neubau Umschlagsbahnhof Regensburg (Anzeige)

Bekanntmachung über die Auslegung und Unterrichtung der Öffentlichkeit zum Planfeststellungsverfahren für das Bauvorhaben Neubau Umschlagsbahnhof Regensburg - Burgweinting (Geschäftszeichen: 65145-651pph/009-2022#005)

>> weiterlesen

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof bundesweit bekannt – Regensburger Polizei hilflos?

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof bundesweit bekannt – Regensburger Polizei hilflos?

Mittlerweile genießt der Angstraum bundesweit zweifelhafte Berühmtheit. Gibt es in Regensburg weitere Angsträume? Ist die Polizei überfordert? Was tut sich beim neuen „Sonderreferat für Intensivtäter“?

>> weiterlesen

Das Zimmer der Eisbären Regensburg

Das Zimmer der Eisbären Regensburg

Eine Stadt, ein Team, ein Zimmer für die Helden des Eishockeysports in Regensburg: Das Ibis Regensburg Zentrum hat eines seiner 135 Zimmer speziell für Fans der Eishockeymannschaft „Eisbären Regensburg“ eingerichtet. Die Mannschaft ist in den vergangenen Jahren in den Ligen bis in die DEL2 aufgestiegen. Fans können in dem Spezialzimmer jetzt unter dem Logo ihrer Lieblingsmannschaft schlafen.

>> weiterlesen

Kinderbürgerfest Regensburg kehrt 2024 zurück

Kinderbürgerfest Regensburg kehrt 2024 zurück

04.08.2024., Stadtpark Regensburg

Nach fünf Jahren Pause feiert das Kinderbürgerfest am Sonntag, den 4. August 2024 im Regensburger Stadtpark dank des Stadtmarketings Regensburg und der Johanniter in Ostbayern seine Rückkehr
Endlich gibt es wieder ein Kinderbürgerfest! Nach der Corona-Zwangspause und dem Ende des Engagements der Mittelbayerischen Zeitung haben sich jetzt mit dem Stadtmarketing Regensburg und den Johannitern in Ostbayern zwei starke Partner gefunden, die dem KiBü als Veranstalter wieder neues Leben einhauchen.

>> weiterlesen

Nie mehr Rückenschmerzen!

Nie mehr Rückenschmerzen!

Knie- und Hüft-Papst Professor Joachim Grifka sucht Teilnehmer an einer kostenlosen Studie.
Über 36 Millionen Patienten leiden laut einer Studie an Rückenbeschwerden, nach einer Pressemitteilung der Universität Regensburg mussten 2020 deshalb 387000 Menschen in unserem Land operiert werden.


>> weiterlesen

In & Out weitere Artikel

In & Out | Migrantenflut: Neues Gesetz ein Rohrkrepierer – keine Entlastung für Regensburg

In & Out | Migrantenflut: Neues Gesetz ein Rohrkrepierer – keine Entlastung für Regensburg

In einem bemerkenswerten Anfall von zeitverzögertem Durchblick hat Schlafwagen-Kanzler Scholz nach Jahren des konsequenten Nichtstuns und des Kopf in den Sand Steckens plötzlich doch die ungebremste Migrantenflut nach Deutschland als tatsächlich existierendes Problem wahrgenommen.

>> weiterlesen

In & Out | Verdacht auf Verrat von Dienst- und Privatgeheimnissen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Aiwanger-Denunziant

In & Out | Verdacht auf Verrat von Dienst- und Privatgeheimnissen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Aiwanger-Denunziant

Aiwangers ehemaligem Lehrer Franz Graf geht es nach seinem kurzen, medialen Höhenflug inzwischen ziemlich „nass rein“, wie man in Bayern zu sagen pflegt.

>> weiterlesen

In & Out 1 | Oktober 2023

In & Out 1 | Oktober 2023

Nach den Kommunalwahlen in Bayern: Schockstarre bei den Ampel-Parteien, Wundenlecken bei der CSU, Genugtuung bei den Freien Wählern, Triumphgesänge bei der AfD

>> weiterlesen

In & Out 8 | September 2023

In & Out 8 | September 2023

Spitalbrauerei zeigt Mut zur Haltung

>> weiterlesen

In & Out 7 | September 2023

In & Out 7 | September 2023

Gericht gibt Regensburger Bauträger erneut vollumfänglich Recht: Stadtverwaltung kassiert gegen Schmack mal wieder krachende Niederlage

>> weiterlesen

In & Out 6 | September 2023

In & Out 6 | September 2023

Mediale Gehässigkeit gegen Bischof Voderholzer: Herr, gib uns ein Zeichen!

>> weiterlesen

In & Out 5 | September 2023

In & Out 5 | September 2023

Regensburger Stadtverwaltung mal wieder außer Rand und Band: Neue Schikanen gegen Wirt des La Chapelle

>> weiterlesen

In & Out 4 | September 2023

In & Out 4 | September 2023

Nach dem Aiwanger-Debakel: Wundenlecken bei der „Süddeutschen“ – Chefreporter Roman Deininger räumt zerknirscht Fehler ein

>> weiterlesen

In & Out 3 | September 2023

In & Out 3 | September 2023

Nach Flugblatt-Affäre: Steht Aiwanger-Denunziant Franz G. vor Disziplinarverfahren?

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung