In & Out | November 2018

In & Out | November 2018

DER BUNDESGESUNDHEITSMINISTER WARNT:
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!
Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!
Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:
HÄNDE WEG VON DER „REGENSBURGER STADTZEITUNG“!

 

Daumen mega inDie Landtagswahl im Freistaat brachte – neben der Pulverisierung der SPD und durchaus herben Verlusten für die CSU – unterm Strich aber vor allem ein Ergebnis: Bayern bleibt bürgerlich. Die Freien Wähler als neuer Juniorpartner der auf`s Regieren abonnierten Christsozialen, bringen Dank ihres bodenständigen Strategen und Spitzenkandidaten Hubert Aiwanger in diese spannende Politliaison als Mitgift insbesondere eines mit: gesunden Menschenverstand. Bayern wird Gott sei Dank also nicht zur Spielwiese von linksideologischen Kamikaze-Fliegern und deren weltfremdem Multikulti-Geschwurbel und bewahrt so unser aller Lebensqualität im Wohlfühlmodus des

rechts mega in lang kein Daumen

 
- Anzeige -

Daumen giga inUnd noch ein großes Politereignis birgt ein gewisses Hoffnungspotential: Nach der Wahl in Hessen rückt das längst überfällige Ende der Kanzlerschaft Merkel in greifbare Nähe. Der Tag, an dem diese Frau, die mit ihrer desaströsen Flüchtlingspolitik die Gesellschaft in unserem Land zutiefst gespalten hat, endlich ihren Sessel freiwillig räumt oder unfreiwillig vor die Tür gesetzt bekommt, wird ein großer Feiertag mit dem Jubelfaktor zum

links giga in lang kein Daumen

 

Daumen mega inApropos Feiertag: Unmissverständlich deutlich erteilten die Regensburger mit einem erfolgreichen Bürgerbegehren gegen den geplanten RKK-Monsterbau der Stadtspitze eine schallende Ohrfeige! Wenn Bäume jubeln könnten, wäre das befreite Aufjauchzen des gesamten Grüngürtels rund um den Ernst-Reuter-Platz bis nach München zu hören gewesen! Endlich ist Schluss mit diesem anachronistischen Planungsunsinn! Bäume statt Beton

rechts mega in lang kein Daumen

 

Daumen giga inUnd sie sind die Helden des Widerstandes gegen den geplanten Irrsinnsbau und haben mit ihrem mutigen, namentlichen Protest einen großen Anteil am Sieg über das RKK-Monster: die von der Regensburger Stadtzeitung mobilisierten Baumpaten! Denn sie zeigten das, was in unserer Gesellschaft sehr rare Charaktereigenschaften geworden sind: Engagement und Zivilcourage!

Ihr Einsatz mobilisierte vor allem das breite Bürgertum und wurde so zum Schlüssel des Erfolges. Hierfür gebührt ihnen der Dank der gesamten Stadtgesellschaft und der Ritterschlag zum

links giga in lang kein Daumen

 

Daumen mega inAm 28. November ist es endlich wieder soweit: Regensburgs winterliches Aushängeschild Nr. 1 – der „Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ – öffnet wieder seine Tore! Besonders beliebt für ganz außergewöhnlich stimmungsvolle Weihnachtsfeiern: die fürstlichen Blockhäuser von Gesellschaften für 12 bis 60 Personen! Im Augenblick läuft hier der Buchungsendspurt, Interessenten sollten sich also schnellstens unter 09401/9529876 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.Party-Engel. de) ihre Hütte sichern!

Und Schnäppchenjäger aufgepasst: Der Veranstalter hat momentan in Zusammenarbeit mit der Mittelbayerischen Zeitung eine Benefizaktion am Start (Infos unter: www.wm-tut.de) und gibt bei einer Serie von Vorverkaufsaktionen eine limitierte Anzahl der begehrten Premiumtickets zum halben Preis ab!

Nutznießer dieser Aktion ist u.a. der Waldkindergarten in Stefling!

Klare Sache, anderen helfen und sich selbst auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte der Welt ein unvergessliches Erlebnis gönnen, ist das Adventserlebnis schlechthin und

rechts mega in lang kein Daumen

 

Daumen inDie legendäre 0941-Bar ist zurück! Szenegastronom Peter Artmann (u.a. Beats, Artmanns Herzl, 0941 Beach) eröffnete pünktlich zum Semesterstart seinen kultigen Laden wieder neu in der Obermünsterstraße und kann sich seitdem an einer rappelvollen Bude erfreuen! Das junge, (überwiegend) schöne, lebensfrohe und feierwütige Partyvolk ist nämlich witterungsbedingt vom „Affenfelsen“ (Bismarckplatz) runtergeklettert und hat nahezu vollzählig in der wohltemperierten und intensiv beschallten Clublocation sein Winterquartier bezogen! Der Laden im Moment ziemlich cool und deshalb

links in lang kein Daumen

(PK)

 



- Anzeige -

Schluss mit dem RKK-Monsterbau!

Schluss mit dem RKK-Monsterbau!

Die Helden des Widerstandes!

Die Helden des Widerstandes!

Der Spitzenkandidat der Freien Wähler: Hubert Aiwanger.

Der Spitzenkandidat der Freien Wähler: Hubert Aiwanger.

Die Party geht weiter in der 0941-Bar...

Die Party geht weiter in der 0941-Bar...

© Daniel Piehlmeier

Traumhaft schön: Der „Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“.

Traumhaft schön: Der „Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“.



- Anzeige -

 

Die In-&-Out-Reihe

  • gepostet am: Donnerstag, 01. November 2018

Magazin weitere Artikel

Wo arbeitet der Bär heute?

Wo arbeitet der Bär heute?

Dieses Mal hatte unser Redaktionsbär die Idee kein Homeoffice sondern Outdooroffice zu machen.

>> weiterlesen

Regensburger Weihnachtscircus 2024

Regensburger Weihnachtscircus 2024

Das eine oder andere Lichtlein brennt ja noch, wenn der Regensburger Weihnachtscircus mitten im Advent am 13. Dezember 2024 seine festliche Premiere feiert. Und er setzt in seiner achten Inszenierung der schönsten Zeit des Jahres weitere Highlights auf, immerhin heißt das komplett neue Programm für die ganze Familie „Es werde Licht!“.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Silvester-Prozess: „Hemingway’s“-Gewalttäter muss drei Jahre in den Knast

Nachgefragt | Silvester-Prozess: „Hemingway’s“-Gewalttäter muss drei Jahre in den Knast

An Silvester sorgten drei Tunesier in und vor der Regensburger Gaststätte „Hemingway`s“ für Empörung. Der erste Angeschuldigte wurde nun zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Regensburg sagt Angstraum Bahnhof den Kampf an

Nachgefragt | Regensburg sagt Angstraum Bahnhof den Kampf an

Der Angstraum Bahnhof wurde deutschlandweit zum Thema. Die Stadt Regensburg will noch bestehende Missstände abzuschaffen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Migration: Unangenehme Wahrheiten

Nachgefragt | Migration: Unangenehme Wahrheiten

Asylbewerber ohne Pass sind keine Seltenheit, wie die Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge belegen. Außerdem: Hoher Ausländeranteil in Hamburger Justizvollzugsanstalten.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Die tunesischen Intensivtäter in Regensburg

Nachgefragt | Die tunesischen Intensivtäter in Regensburg

In und nach der Silvesternacht machten drei brutale und sexuell übergriffige Tunesier von sich reden. Ihnen wird jetzt der Prozess gemacht.

>> weiterlesen

Spende aus Weihnachtsmarkt-Vorverkauf

Spende aus Weihnachtsmarkt-Vorverkauf

Peter Kittel überreicht 5.000 Euro an Caritas Direktor Michael Weißmann
„Wichtig ist es für uns immer, bei einem Spendenzweck jemanden zu finden, der unsere Werte teilt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Zwei Sexualstraftaten in Regensburg – Polizei sucht nach Zeugen

Nachgefragt | Zwei Sexualstraftaten in Regensburg – Polizei sucht nach Zeugen

Vergangene Woche kam es zu Sexualstraftaten im Regensburger Stadtnorden und -süden gegen junge Frauen.

>> weiterlesen

Meldungen | Stadtbahn-Aus: CSU begrüßt Bürgervotum

Meldungen | Stadtbahn-Aus: CSU begrüßt Bürgervotum

Am 09.06.2024 hat Regensburg in einem Bürgerentscheid mit 53,6% gegen eine Stadtbahn abgestimmt. Die CSU nimmt in einer Pressemitteilung offiziell Stellung.

>> weiterlesen

In & Out weitere Artikel

In & Out | Europawahl wird zum Totaldesaster für die Ampel

In & Out | Europawahl wird zum Totaldesaster für die Ampel

Arbeitssieg der Unionsparteien, Triumph für AfD und BSW, Megaklatsche für die Grünen, weitere Demütigung für die SPD und blaues Auge für die FDP. Auf diesen einfachen Nenner lässt sich das Ergebnis der Europawahl in Deutschland bringen.

>> weiterlesen

In & Out | Stadtbahn fährt gegen die Wählerwand

In & Out | Stadtbahn fährt gegen die Wählerwand

Wie von der Regensburger Stadtzeitung prognostiziert, hat die Mehrheit der Regensburger (knapp 54 Prozent) das ebenso teure wie fragwürdige Projekt „Stadtbahn“ mal kurz und schmerzlos auf's Abstellgleis geschoben.

>> weiterlesen

In & Out | Wo seid ihr, ihr Flaggezeiger, Aufsteher, Zeichensetzer und „Nie wieder ist jetzt“-Schwätzer?

In & Out | Wo seid ihr, ihr Flaggezeiger, Aufsteher, Zeichensetzer und „Nie wieder ist jetzt“-Schwätzer?

In Mannheim versammeln sich ein paar Hundert erschütterte Bürger und trauern. Und sonst? Nichts!

>> weiterlesen

In & Out | Unschuldiger Partyhit aktiviert hysterische Verbotsapostel

In & Out | Unschuldiger Partyhit aktiviert hysterische Verbotsapostel

Da grölen ein paar besoffene Hanseln zu einem völlig harmlosen Partyhit strammrechte Parolen, schon entwickelt sich in unserer Republik ein alle Medien beherrschender Empörungstsunami.

>> weiterlesen

In & Out | Das Wunder von Wiesbaden: Jahn schafft Aufstieg in die 2. Liga!

In & Out | Das Wunder von Wiesbaden: Jahn schafft Aufstieg in die 2. Liga!

Nach einem packenden Showdown gegen Wiesbaden ist der Jahn Regensburg wieder zurück in der Zweiten Bundesliga und kann sich nun auf einen regelrechten Geldregen freuen!

>> weiterlesen

In & Out | Mai 2024

In & Out | Mai 2024

+++ Endlich greift Regensburger Justiz hart durch: Tunesischer Intensivtäter muss ein Jahr in den Knast, dann wartet Abschiebung +++ Auch die Stadt Regensburg handelt: Bahnhof soll von seinem Image als „Angstraum“ endlich befreit werden +++

>> weiterlesen

In & Out | Mal wieder eine Mogelpackung: EU beschließt „schärfere Asylregeln“

Was die EU-Länder da für ein Paket zur Begrenzung der irregulären Migration zusammengeschustert haben, ist jetzt schon das Papier nicht wert, auf dem es fixiert wurde.

>> weiterlesen

In & Out | Ruanda-Modell stoppt Migrantenflut

In & Out | Ruanda-Modell stoppt Migrantenflut

Die britische Regierung hat ihren Ruanda-Plan auf den Weg gebracht: Ab Juli werden alle illegalen Migranten, die auf der Insel anlanden unverzüglich in den afrikanischen Staat ausgeflogen.

>> weiterlesen

In & Out | April 2024

In & Out | April 2024

+++ Selbstironie bei der SPD? +++ Naive Baerbock nervt jetzt auch Israel +++ Migrationskriminalität: Behindert Praktikantin Ermittlungsarbeit? +++

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung