In & Out | November 2019

In & Out | November 2019

DER BUNDESGESUNDHEITSMINISTER WARNT:
Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!
Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!
Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:
HÄNDE WEG VON DER „REGENSBURGER STADTZEITUNG“!

 

Daumen mega inWiderstand gegen Genderirrsinn

Verfolgt man das politische Treiben einiger – meist linker – Hochschulgruppen, ist man immer wieder gerne geneigt, an der mentalen Zurechnungsfähigkeit unserer angehenden „Bildungselite“ heftigste Zweifel zu üben. Die Welt steht angesichts der drohenden Klimakatastrophe vermutlich vor einer ihrer größten Herausforderungen seit Entstehung der Erde, aber am Campus diskutieren sich irgendwelche geistigen Blendkörper z. B. darüber die Köpfe heiß, wohin irgendwelche diverse Neutren zum Bieseln gehen! Umso erfreulicher, dass an der Uni der gesunde Menschenverstand offensichtlich noch nicht vollends kapituliert hat! Jedenfalls nährt ein bemerkenswerter Artikel auf t-online die Hoffnung, dass es in den Bildungstempeln immer noch richtig taffe junge Leute gibt, die sich dem linksgezwirbelten Ideologiewahnsinn, der an deutschen Universitäten offenbar zu herrschen scheint, nicht kampflos ergeben, sondern mit Hirn und Witz dagegenhalten. Bestes Beispiel für diese Form der gelebten Zivilcourage ist die junge Regensburger Jurastudentin Lena van Bracht, die dem linken Gesinnungsterror einfach mit fröhlichem Charme und Humor begegnet und ihn so als völlig uncool-verkrampftes Dumpfgeschwätz entlarvt. Lena van Bracht, die obendrein auch sonst mutig Haltung zeigt und auf der aktuellen CSU-Stadtratsliste kandidiert, ganz klar unsere Heldin des Monats undrechts mega in lang kein Daumen

 


- Anzeige -

Daumen mega in

Erich Gohl und die Zensur

Erich Gohl, einer der bemerkenswertesten Künstler der Domstadt, stellt sein eindrucksvolles Lebenswerk zurzeit im Leeren Beutel aus! (Lesen Sie hierzu auch unsere Reportage.) Schon allein wegen der drolligen Zensurversuche seitensder Städtischen Geschmackswächter ein absolutes MUSS für Freigeister und Kunstliebhaber, die Mainstream eher langweilig finden! Dieser Ausstellung jedenfalls gebührt der Kultursonderpreis zum

links mega in lang kein Daumen

Daumen mega in

Regensburger Justizapparat in der Kritik

Ebenfalls irgendwie zum Gesamtkunstwerk mutiert langsam aber sicher die medienwirksame Gerichtsshow rund um Joachim Wolbergs! Doch bei allem vordergründigen Unterhaltungswert: Die sich immer absurder entwickelnde Story wird zwar mit Sicherheit Rechtsgeschichte schreiben, zum Ruhmesblatt für das deutsche Strafjustizwesen wird sie es aber wohl nicht mehr schaffen. Jedenfalls darf man auf die Aufräumarbeiten, die diesem Irrsinn ja irgendwann mal zwangsläufig folgen müssen, schon jetzt sehr gespannt sein. Ramadama im Regensburger Justizapparat offenbar überfällig und

rechts mega in lang kein Daumen

 

Daumen mega outAigners feige Diffamierer

Das Internet mutiert bekanntlich mehr und mehr zum Tummelplatz für anonyme Feiglinge. Versteckt hinter irgendwelchen dümmlichen Phantasienamen versuchen sie ihren Frust über ihre chronische Bedeutungslosigkeit und ihr auch sonst wohl ziemlich erbärmliches Leben etwas abzumildern, indem sie ihren angestauten Hass zügellos und sanktionsfrei über andersdenkende und meist deutlich erfolgreichere Menschen auskotzen.

Die Grüne Renate Künast wurde erst kürzlich Opfer einer entsprechenden Hetzkampagne, aber auch Politiker jedweder anderen Couleur sehen sich im Netz regelmäßig anonymen Diffamierungskampagnen dieses gänzlich niveaubefreiten Abschaums der Gesellschaft ausgesetzt. (Übrigens: Auch in Regensburg gibt es entsprechende Foren für anonyme Diffamierer, eines davon betreibt der vor einiger Zeit als Kneipier einer Seitenstraßenspelunke krachend gescheiterte SAigner, den sein Spitzname „Bloggwart“ ideologisch trefflich beschreibt.)

Doch bald schon könnte Schluss sein mit diesen Brutstätten des Hasses und der Hetze. Dann nämlich, wenn der Gesetzgeber die in der Gesellschaft immer lauter werdenden Rufe nach einer „Klarnamenpflicht im Netz“ als Impuls begreift, diesen stinkenden Sumpf mit einem entsprechenden „virtuellen Vermummungsverbot“ trockenzulegen. Denn eines ist sicher: Von dieser feigen Bagage hat keiner den Mut und das Rückgrat, mit offenem Visier zu kämpfen. Feigheit schon immer

links mega out lang kein Daumen

Daumen giga out

Rasierklingenköder von perversem Hundehasser

Apropos: Hinterfotzig und feige legt gerade irgendein perverser Tierhasser Köder für Hunde aus, die mit Rasierklingen durchsetzt sind und den Vierbeinern schlimmste Verletzungen zufügen sollen. Hoffentlich wird dieser Verbrecher bald entlarvt und findet sich möglichst lange hinter Schloss und Riegel wieder im

rechts giga out lang kein Daumen

Daumen mega in

„Romantischer Weihnachtsmarkt“: Freier Eintritt für die sozialen Berufe

Na endlich! Am 22. November öffnet der weltberühmte „Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ wieder seine Pforten! Doch aufgepasst: Schon am 21. November lädt der Veranstalter alle Regensburgerinnen und Regensburger, die in sozialen Berufen tätig sind, als Anerkennung für ihren Dienst am Menschen mit jeweils einer Begleitperson zu einem exklusiven Besuch! Nähere Infos unter www.wm-tut.de

Denn Einsatz für das Gemeinwesen von der Gesellschaft oft viel zu wenig gewürdigt, aber unverzichtbar und

links mega in lang kein Daumen

Daumen mega in

WM TuT: Feiern in urigen Blockhütten

Apropos Weihnachtsmarkt! Haben Sie noch keine Idee für eine ebenso außergewöhnliche wie urgemütliche Weihnachtsfeier? Dann buchen Sie doch im Fürstlichen Schlosshof eines der Blockhäuser! Infos unter www.wm-tut.de/gastronomie

Schöne, unvergessliche Momente selten und deshalb

rechts mega in lang kein Daumen

Daumen mega in

 Stadt stoppt Silvesterböller

Und nach Weihnachten kommt? Richtig! Silvester! Und wie man hört, will der Regensburger Stadtrat dem guten Beispiel von Landshut folgen und die sinnlose und höchst umweltschädliche Ballerei zum Jahreswechsel im Stadtgebiet untersagen! Das wäre endlich mal ein mutiger Schritt in die richtige Richtung, mit der Neujahrsbotschaft zum

links mega in lang kein DaumenBY PK

 



- Anzeige -

„Heldin des Monats“, taff und obendrein bildhübsch: Lena van Bracht.

„Heldin des Monats“, taff und obendrein bildhübsch: Lena van Bracht.

© Stefan Prandl
Der „Gohlerich“ alias Erich Gohl stellt noch bis 17. November im Leeren Beutel aus.

Der „Gohlerich“ alias Erich Gohl stellt noch bis 17. November im Leeren Beutel aus.

Skandalzeichnung von Gohl: das Sintimädchen.

Skandalzeichnung von Gohl: das Sintimädchen.

© Erich Gohl (Foto: Lukas N. Wuttke)
Joachim Wolbergs im Gerichtssaal mit seinen Anwälten.

Joachim Wolbergs im Gerichtssaal mit seinen Anwälten.

Der fürstliche Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis startet am 22. November.

Der fürstliche Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis startet am 22. November.



- Anzeige -

 

Die In-&-Out-Reihe

  • gepostet am: Donnerstag, 31. Oktober 2019

Magazin weitere Artikel

In & Out | Mai 2024

In & Out | Mai 2024

+++ Endlich greift Regensburger Justiz hart durch: Tunesischer Intensivtäter muss ein Jahr in den Knast, dann wartet Abschiebung +++ Auch die Stadt Regensburg handelt: Bahnhof soll von seinem Image als „Angstraum“ endlich befreit werden +++

>> weiterlesen

In & Out | Mal wieder eine Mogelpackung: EU beschließt „schärfere Asylregeln“

Was die EU-Länder da für ein Paket zur Begrenzung der irregulären Migration zusammengeschustert haben, ist jetzt schon das Papier nicht wert, auf dem es fixiert wurde.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Müll, Lärm und Schlägereien: Verkommt die Jahninsel zu einem neuen Angstraum?

Nachgefragt | Müll, Lärm und Schlägereien: Verkommt die Jahninsel zu einem neuen Angstraum?

Auf der Jahninsel kam es kürzlich zu einer heftigen Schlägerei. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. Die berichtenden Medien machen keine Angaben zur Nationalität der Schläger.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Die Stadtbahn-Posse – kommt sie oder kommt sie nicht?

Nachgefragt | Die Stadtbahn-Posse – kommt sie oder kommt sie nicht?

Am 09. Juni wird per Bürgerentscheid beschlossen, ob eine Stadtbahn kommen soll oder nicht. Sowohl die Befürworter als auch die Gegner versuchen, die Bürger mit namhaften Regensburgern auf ihre Seite zu ziehen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Süddeutsche Zeitung: Götterdämmerung bei einstiger Qualitätszeitung?

Nachgefragt | Süddeutsche Zeitung: Götterdämmerung bei einstiger Qualitätszeitung?

Die „Süddeutsche“ scheint sich immer mehr von dem Prädikat „Qualitätsmedium“ zu verabschieden. Über diesen schleichenden Prozess hat die Regensburger Stadtzeitung schon vor Jahren berichtet, jetzt ist er offensichtlich nicht mehr zu kaschieren.

>> weiterlesen

Vier Regensburger Rotary Clubs unterstützen regionale Projekte

Pressekonferenz im Alten Rathaus

Unter dem diesjährigen globalen Leit-Thema „Mental Health“ des derzeitigen Präsidenten Gordon McInally von Rotary International unterstützen die vier Regensburger Rotary Clubs regionale Projekte zur mentalen Gesundheit mit einem Fördervolumen von insgesamt 40.000 EUR.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof hautnah

Nachgefragt | Angstraum Bahnhof hautnah

Seit Jahren verkommt das Regensburger Bahnhofsviertel zum Angstraum. Die Polizei verspricht Besserung. Unser Redakteur war vor Ort, um sich selbst ein Bild zu machen.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Der Kaufhof macht zu – verödet jetzt der Neupfarrplatz noch mehr?

Nachgefragt | Der Kaufhof macht zu – verödet jetzt der Neupfarrplatz noch mehr?

Bis zum 31.08.2024 gibt der insolvente Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof insgesamt 16 Filialen in Deutschland auf und entlässt 1.400 Angestellte. Mit dabei: Regensburg Innenstadt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Skandalurteile, Täternationalität, Angsträume – Regensburg aktuell

Nachgefragt | Skandalurteile, Täternationalität, Angsträume – Regensburg aktuell

Die Polizei versucht, sich bildende Angsträume sowie rechtsfreie Räume mit Drogendealern, Vergewaltigern und Banden von Migranten einzudämmen, während eine zu laxe Justiz die Bemühungen der Polizei eher hemmt.

>> weiterlesen

In & Out weitere Artikel

In & Out | Mai 2024

In & Out | Mai 2024

+++ Endlich greift Regensburger Justiz hart durch: Tunesischer Intensivtäter muss ein Jahr in den Knast, dann wartet Abschiebung +++ Auch die Stadt Regensburg handelt: Bahnhof soll von seinem Image als „Angstraum“ endlich befreit werden +++

>> weiterlesen

In & Out | Mal wieder eine Mogelpackung: EU beschließt „schärfere Asylregeln“

Was die EU-Länder da für ein Paket zur Begrenzung der irregulären Migration zusammengeschustert haben, ist jetzt schon das Papier nicht wert, auf dem es fixiert wurde.

>> weiterlesen

In & Out | Ruanda-Modell stoppt Migrantenflut

In & Out | Ruanda-Modell stoppt Migrantenflut

Die britische Regierung hat ihren Ruanda-Plan auf den Weg gebracht: Ab Juli werden alle illegalen Migranten, die auf der Insel anlanden unverzüglich in den afrikanischen Staat ausgeflogen.

>> weiterlesen

In & Out | April 2024

In & Out | April 2024

+++ Selbstironie bei der SPD? +++ Naive Baerbock nervt jetzt auch Israel +++ Migrationskriminalität: Behindert Praktikantin Ermittlungsarbeit? +++

>> weiterlesen

In & Out | Letztes Ideenaufgebot der Ampelregierung: bekifft ins Gendersternchenland

In & Out | Letztes Ideenaufgebot der Ampelregierung: bekifft ins Gendersternchenland

Angesichts der vernichtenden Kritik von systemrelevanten Verantwortungsträgern an der Arbeit der aktuellen deutschen Staatsführung kommt deren jüngster Wurf, die sog. „Cannabis-Freigabe“, daher wie deren letztes verzweifeltes Ideenaufgebot.

>> weiterlesen

In & Out | Migrantenkriminalität: Professor Müllers heile Forscherwelt trotzt der Kriminalstatistik

In & Out | Migrantenkriminalität: Professor Müllers heile Forscherwelt trotzt der Kriminalstatistik

Herr Professor Henning Ernst Müller preist die eigene Expertise bei der wissenschaftlichen Einordnung der momentan für bundesweites Entsetzen sorgenden, aktuellen Kriminalstatistik. Zerstäuben die deutschen Angsträume gleichsam zu harmlosen Wickelkabinen?

>> weiterlesen

In & Out | Stoiber wollte Deutschland retten

In & Out | Stoiber wollte Deutschland retten

Die Memoiren des kürzlich verstorbenen CDU-Urgesteins Wolfgang Schäuble brachten ans Licht, dass er 2015 von Edmund Stoiber gedrängt wurde, die unsägliche Kanzlerin Merkel („Wir schaffen das!“) angesichts ihrer irrsinnigen Flüchtlingspolitik schnellstens „wegzuputschen“.

>> weiterlesen

In & Out | März 2024

In & Out | März 2024

+++ „Tom Cruise für Kassenpatienten“ lässt Stadtbahn entgleisen +++ „Stasi-Stefan“ gibt die Witzfigur +++ Angstraum Regensburger Bahnhof: Kapituliert der Rechtsstaat vor dem Maghreb-Pack? +++

>> weiterlesen

In & Out | Migrantenflut: Neues Gesetz ein Rohrkrepierer – keine Entlastung für Regensburg

In & Out | Migrantenflut: Neues Gesetz ein Rohrkrepierer – keine Entlastung für Regensburg

In einem bemerkenswerten Anfall von zeitverzögertem Durchblick hat Schlafwagen-Kanzler Scholz nach Jahren des konsequenten Nichtstuns und des Kopf in den Sand Steckens plötzlich doch die ungebremste Migrantenflut nach Deutschland als tatsächlich existierendes Problem wahrgenommen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung