Die jungen Wilden… Ikonenschmiede – Marketingkunst aus Regensburg

Die jungen Wilden… Ikonenschmiede – Marketingkunst aus Regensburg

Als Künstler Fuß zu fassen ist kein einfaches Unterfang en. Neben dem handwerklichen Können spielen viele Faktoren eine Rolle, auf die man scheinbar keinen Einfluss hat. Der traditionelle Weg beginnt mit dem Kunststudium, geht über Gruppen- und Soloausstellungen bis hin zu Repräsentation durch eine renommierte Galerie. Oft fühlt man sich überfordert, weswegen vielen Künstler nichts anderes bleibt, als darauf zu hoffen, entdeckt zu werden.

Amazon Affiliate Prime Student- Anzeige -

Genau hier setzt Nikolas Ingerle, Kunstagent und Marketing Berater für Künstler, mit seiner unkonventionellen Sicht an. „Mein Kunstlehrer führte damals auf die Frage, was einen Künstler erfolgreich macht zwei Faktoren an: Glück und Beziehungen. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht das Gegenteil zu beweisen. Ich sage: Strategie und Fokus“.

Unter dem Namen Ikonenschmiede hilft Nikolas nun Künstlern, online und offline eine authentische Marke aufzubauen, die Kunden mit ehrlichem Interesse für ihre Kunst anzieht. Nikolas versteht Kunst und Marketing und versucht, folgenden Fragen zu beantworten, wenn er sich einem Künstler oder Kunstwerk nähert: Was geht in dem Künstler vor? Warum ausgerechnet diese Technik? Welche Geschichte steckt hinter dieser Arbeit? Warum ist dieses Kunstwerk für mich relevant? Dann gilt es, die Antworten sichtbar zu machen, eine persönliche Marke für den Künstler zu schaffen und auf eine Kundschaft zu treffen, die ehrliches Interesse für seine Kunst besitzt.

Nikolas vermittelt damit Kunst und setzt es sich zur Aufgabe, Künstler, Kunstwerk und Kunstinteressierte zusammenzubringen. „Es liegt mir am Herzen, dass die Menschen Kunst erfahren und erleben können. In der Galerie fühlt man sich oft fehl am Platz und traut sich nicht Fragen zu stellen. Ich will Kunst in den Alltag der Menschen bringen.“

Das ist aber noch nicht alles: „Mir ist persönlich aber auch wichtig, dass Künstler einen einfachen Einstieg in das Thema Selbstvermarktung finden. Deshalb schreibe ich regelmäßig hilfreiche Beiträge in meinem Blog und gehe auf Fragen von meinen Youtube Zuschauern ein.“

Nikolas selbst beschäftigt sich seit seinem 16. Lebensjahr mit dem Thema Marketing und lernte so pragmatisch an die Vermarktung von Künstlern heranzugehen. „Damals war ich sehr aktiv in der Hip-Hop-Tanz-Szene und betrieb ein Forum, das rasend schnell wuchs. Damals verstand ich noch nicht, dass das Marketing ist, was ich da betreibe.“

Nun schon!

Bildunterschrift

Nikolas Ingerle (links) mit Künstler Mickey Coon.

Die Reihe „Die jungen Wilden“

In unserer Reihe „Die jungen Wilden“ stellen wir regelmäßig junge Menschen vor, die sich mit ihrer Leidenschaft selbstständig gemacht haben oder auf dem Weg dorthin sind.

Mehr dazu unter dem Tag „Die jungen Wilden“

Magazin weitere Artikel

In & Out: Juni 2019

In & Out: Juni 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Nachgefragt: Zwischen Knast und Freispruch

Nachgefragt: Zwischen Knast und Freispruch

Am 3. Juli 2019 soll im Regensburger Korruptionsprozess gegen OB Joachim Wolbergs, Bauunternehmer Volker Tretzel, dessen Ex-Mitarbeiter Franz W. und Ex-SPD-Chef Norbert Hartl das Urteil fallen.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Und sie schämen sich doch!

Nachgefragt: Und sie schämen sich doch!

Die Stadtverwaltung schließt geschmackvolle Freisitze vor dem Hofbräuhaus, weil sie den Richtlinien fürs Weltkulturerbe nicht entsprechen sollen. Dann aber rudert sie hektisch zurück. Teil II der Serie „Bürger, wehrt Euch!“

>> weiterlesen

Nachgefragt: Ein Mann und seine Welt

Nachgefragt: Ein Mann und seine Welt

Erhard Adlers Haus an der Thundorferstraße wird weiter Regensburgs größter Schand eck bleiben / Wurde der frühere Multi-Unternehmer von der Stadt an den Rand des Irrsinns getrieben?

>> weiterlesen

Die jungen Wilden... Andreas Januschke

Die jungen Wilden... Andreas Januschke

Andreas Januschke aus Burglengenfeld ist in der lokalen Musikszene durch Engagements in verschiedenen Kombis schon lange kein Unbekannter mehr. Seit vielen Jahren ist er aber auch schon Gitarrenlehrer. Seit Anfang des Jahres geht er mit der Zeit und vermittelt sein Wissen neben dem normalen Unterricht vor Ort nun auch Online.

>> weiterlesen

PEEP‘le: Juni 2019

PEEP‘le: Juni 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

In & Out: Mai 2019

In & Out: Mai 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Nachgefragt: Grün kaputt in Kumpfmühl

Nachgefragt: Grün kaputt in Kumpfmühl

„Ein kleines Natur-, Vogel- und Bienenparadies [wurde] zerstört“, schreibt unsere Leserin. Die Antworten der Stadt sind mehr schlecht als recht. Im Rahmen der Aktion „Bürger, wehrt Euch!“ sind wir der Sache auf den Grund gegangen. Teil I der Serie.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Nach Pleiten, Pech und Pannen: Showdown im Wolbergs-Prozess

Nachgefragt: Nach Pleiten, Pech und Pannen: Showdown im Wolbergs-Prozess

Der Staatsanwaltschaft ist das Verfahren gegen Joachim Wolbergs in Teilen entglitten, die Strafverfolger geben teils desaströses Bild ab / Wer die Verantwortung dafür trägt und wie alles zu erklären sein könnte

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung