Die jungen Wilden… Labelbird

Die jungen Wilden… Labelbird

Lokale Mode in den Vordergrund!

Die drei Gründer des neuen Start-Ups Labelbird, Johannes, Rebecca und Andreas, studieren in Regensburg. Sie finden Mode und ihre Vielfältigkeit unfassbar spannend, sind von den großen Modeketten aber eher gelangweilt. Damit sind sie nicht alleine, denn so geht es immer mehr jungen Menschen, die Nachfrage an individueller, besonderer Mode nimmt immer mehr zu. Deswegen haben sie mit Labelbird nun ihren eigenen Onlineshop ins Leben gerufen.

Noch ein Online Shop mehr? Das wird sich sicher manch einer fragen – denn schließlich gibt es davon bereits nicht gerade wenige. Labelbird positioniert sich allerdings ein wenig anders: Mit starkem Focus auf lokalen Modelabeln soll dort Mode von Designern erhältlich sein, deren Kreationen man oft nur schwer online erwerben kann oder auf die man erst gar nicht aufmerksam wird.

Beginnend mit dem Regensburger Raum, wo es bereits hunderte junger aufstrebender
Modelabels gibt, möchten die Gründer die Plattform auch mit Labels aus ganz Deutschland in den Folgemonaten erweitern. Bereits einige Regensburger Modelabels, wie beispielsweise Elk Artwork, Fuma.28 und viele mehr sind bereits von der Idee überzeugt und werden ihre Mode auf der Plattform verkaufen.

Am 06. Juni 2018 geht der Shop online, mit vielen nützlichen geplanten Features: Um den lokalen Faktor zu bestärken, soll beispielsweise eine Umkreissuche miteingebaut werden. Dort werden dann alle Labels mit ihrer Mode im Umkreis des Kunden angezeigt. Zudem legen die Macher großen Wert darauf, Designer und Käufer noch stärker zu verbinden, in dem die Kunden beispielsweise beim Designprozess mit einbezogen werden können.

Diese Idee tragen Johannes, Rebecca und Andreas übrigens schon länger in sich. Im Rahmen des 5-Euro-Business Wettbewerbes werden sie ihr Projekt nun zum ersten Mal umsetzen.
Bei dem Business-Wettbewerb des Bildungswerkes der Bayerischen Wirtschaft agieren Studierende parallel zum Studium sechs bis neun Wochen lang als Unternehmer. Im Team entwickeln sie eine Geschäftsidee und bekommen das nötige Fachwissen in begleitenden Seminaren in den Bereichen Marketing, Projektmanagement und Recht vermittelt.

Aber keine Sorge: Für Labelbird soll es aber auch nach diesem Zeitraum weitergehen – die Idee jedenfalls ist gut und hat Zukunft!

Die Reihe „Die jungen Wilden“

In unserer Reihe „Die jungen Wilden“ stellen wir regelmäßig junge Menschen vor, die sich mit ihrer Leidenschaft selbstständig gemacht haben oder auf dem Weg dorthin sind.

Mehr dazu unter dem Tag „Die jungen Wilden“

Magazin weitere Artikel

In & Out: April 2019

In & Out: April 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

PEEP‘le: April 2019

PEEP‘le: April 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Schon seit 30 Jahren unterstützen die Theaterfreunde Regensburg Künstler, Schauspiel, Oper und Ballett / Rund 600.000 Euro gestiftet / Nach der Matinee geht es gemeinsam zum Essen

>> weiterlesen

Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Warum Willi Weitzel – man kennt ihn von „Willi wills wissen“ – sich „Welterforscher“ nennt , warum man für Abenteuer das Bundesland nicht verlassen muss und warum der Wahlbayer mit dem Regensburger Publikum nur Gutes verbindet – wir wollten es wissen.

>> weiterlesen

Die jungen Wilden... Localgirlboss

Die jungen Wilden... Localgirlboss

Echte Regensburger Girlbosse zeigen, wie Frauenpower im Unternehmertum funktioniert. Hinter Localgirlboss verbirgt sich nämlich, wie der Name schon kompakt darstellt, ein ganz besonderer Zusammenschluss verschiedener Unternehmerinnen und Gründerinnen aus Regensburg, neuerdings sogar in Vereinsform. #supportyourlocalgirlboss

>> weiterlesen

Nachgefragt: Der gebrochene Mann

Nachgefragt: Der gebrochene Mann

Es geht nicht anders: Man muss Mitleid haben mit diesem Mann. Joachim Wolbergs, der Bestechlichkeit und der Vorteilsannahme beschuldigter und vom Dienst suspendierter Rathauschef, reibt sich auf in einer Auseinandersetzung, an deren Ende es nur Verlierer geben dürfte.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Faule Tricks mit unseren Bäumen – kommt Stadthalle über die Hintertür?

Nachgefragt: Faule Tricks mit unseren Bäumen – kommt Stadthalle über die Hintertür?

Stadt missachtet den Willen der Bürger und sorgt dafür, dass zwölf Bäume auf dem Keplerareal umgeschnitten werden / Bündnis befürchtet Vorbereitungen für ein RKK und reicht Klage ein

>> weiterlesen

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Die Nationale Dekade gegen Krebs hat die onkologische Versorgung auf die nationale politische Agenda gerufen. Doch wie ist es eigentlich um die Krebstherapie hier vor Ort bestellt? Das University Cancer Center Regensburg (UCC-R) als Teil des Comprehensive Cancer Center Ostbayern (CCCO) gibt Auskunft.

>> weiterlesen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

Vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an seltenen Erkrankungen. Da vom jeweiligen Krankheitsbild nicht mehr als fünf pro 10.000 Einwohner betroffen sind und entsprechend wenige  Erfahrungen vorliegen, vergehen oft Jahre, bis die richtigen Diagnosen gestellt sind und Behandlungen greifen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung