Die jungen Wilden... Heavens Taste - feine Pâtisserie

Die jungen Wilden... Heavens Taste - feine Pâtisserie

Himmlisch und zuckersüß geht es zu bei Laura Bremer, der Gründerin von „Heavens Taste - feine Pâtisserie“, die im westlichen Innenstadtrand ihre eigene kleine Backstube betreibt. Der Betrieb ist schon ziemlich gut angelaufen, Zeit also, mal bei ihr vorbeizuschauen (und ein paar Süßigkeiten mitzunehmen.)

Amazon Affiliate Prime Student- Anzeige -

Die Konditormeisterin und Pâtissière zaubert seit Ende 2016 / Anfang 2017 eine Vielzahl an Torten und Naschwerk, hauptsächlich für Feiern und Hochzeiten, aber auch für das neue Cafe von Anton Schmaus im fürstlichen Schloss.
Dass jetzt bereits alles so gut läuft freut die noch recht frische Konditormeisterin – ihren Meisterbrief hat sie erst 2016 erhalten und mit Bestnote abgeschlossen -
sichtlich. Dafür war aber auch eine Menge Arbeit, Planung und Durchhaltevermögen nötig. Die Umbauarbeiten für die Backstube begannen beispielsweise noch während sie sich auf ihre letzten Prüfungen vorbereitete.
Gelohnt hat sich das bereits jetzt, denn Laura ist mit Mitte 20 schon da, wo sie hinwollte. Nach Ausbildungen bei Händlmaier und dem Opera sowie ihrer Meisterprüfung hat sie nun bereits einen eigenen Betrieb mit dem, was sie am meisten liebt.

Sehr viel funktioniert bei so einem Geschäftskonzept natürlich über Social Media („Torten und Süsses rangieren bei Instagram nur knapp hinter Katzenbildern“, scherzt Laura), aber die beste Empfehlung sind natürlich immer noch zufrieden Kunden und glückliche Menschen:
„Ich will, dass die Kunden zufrieden sind mit dem was sie bei mir bestellen und genau das erhalten, was sie sich vorgestellt haben. Dafür nehme ich mir dann schon mal bis zu eineinhalb Stunden Zeit im Kundengespräch um zu klären, was genau jetzt etwa die Hochzeitstorte beschaffen sein soll, welche Zutaten die Leute mögen oder auch welche gar nicht und natürlich auch was überhaupt machbar ist.“, erzählt sie.

Bis zu 50 Torten backt Laura in der Woche, daneben kümmert sie sich auch alleine um alle weiteren Tätigkeiten wie Einkauf, Kundenkontakt, Aquise und Präsentation.
Natürlich ist eine Selbstständigkeit kein Zuckerschlecken, dass weiß sie selber. Alles andere bei Heavens Taste – irgendwie schon.


Für die Zukunft plant Laura hauptsächlich, sich noch weiter zu vernetzen und wird auch auf einigen Messen vertreten sein. Und natürlich noch viele zauberhafte Torten zu kreieren!
Vorbeischauen kann man entweder persönlich in ihrer Backstube (Weitoldstrasse 13) oder unter:

www.heavenstaste.de
www.facebook.com/H.Taste

 

Die Reihe „Die jungen Wilden“

In unserer Reihe „Die jungen Wilden“ stellen wir regelmäßig junge Menschen vor, die sich mit ihrer Leidenschaft selbstständig gemacht haben oder auf dem Weg dorthin sind.

Mehr dazu unter dem Tag „Die jungen Wilden“

Magazin weitere Artikel

In & Out: Juni 2019

In & Out: Juni 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Nachgefragt: Zwischen Knast und Freispruch

Nachgefragt: Zwischen Knast und Freispruch

Am 3. Juli 2019 soll im Regensburger Korruptionsprozess gegen OB Joachim Wolbergs, Bauunternehmer Volker Tretzel, dessen Ex-Mitarbeiter Franz W. und Ex-SPD-Chef Norbert Hartl das Urteil fallen.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Und sie schämen sich doch!

Nachgefragt: Und sie schämen sich doch!

Die Stadtverwaltung schließt geschmackvolle Freisitze vor dem Hofbräuhaus, weil sie den Richtlinien fürs Weltkulturerbe nicht entsprechen sollen. Dann aber rudert sie hektisch zurück. Teil II der Serie „Bürger, wehrt Euch!“

>> weiterlesen

Nachgefragt: Ein Mann und seine Welt

Nachgefragt: Ein Mann und seine Welt

Erhard Adlers Haus an der Thundorferstraße wird weiter Regensburgs größter Schand eck bleiben / Wurde der frühere Multi-Unternehmer von der Stadt an den Rand des Irrsinns getrieben?

>> weiterlesen

Die jungen Wilden... Andreas Januschke

Die jungen Wilden... Andreas Januschke

Andreas Januschke aus Burglengenfeld ist in der lokalen Musikszene durch Engagements in verschiedenen Kombis schon lange kein Unbekannter mehr. Seit vielen Jahren ist er aber auch schon Gitarrenlehrer. Seit Anfang des Jahres geht er mit der Zeit und vermittelt sein Wissen neben dem normalen Unterricht vor Ort nun auch Online.

>> weiterlesen

PEEP‘le: Juni 2019

PEEP‘le: Juni 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

In & Out: Mai 2019

In & Out: Mai 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Nachgefragt: Grün kaputt in Kumpfmühl

Nachgefragt: Grün kaputt in Kumpfmühl

„Ein kleines Natur-, Vogel- und Bienenparadies [wurde] zerstört“, schreibt unsere Leserin. Die Antworten der Stadt sind mehr schlecht als recht. Im Rahmen der Aktion „Bürger, wehrt Euch!“ sind wir der Sache auf den Grund gegangen. Teil I der Serie.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Nach Pleiten, Pech und Pannen: Showdown im Wolbergs-Prozess

Nachgefragt: Nach Pleiten, Pech und Pannen: Showdown im Wolbergs-Prozess

Der Staatsanwaltschaft ist das Verfahren gegen Joachim Wolbergs in Teilen entglitten, die Strafverfolger geben teils desaströses Bild ab / Wer die Verantwortung dafür trägt und wie alles zu erklären sein könnte

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung