Profile & Parolen: Christina Stürmer

Profile & Parolen: Christina Stürmer

Wohnort: Weinviertel
Geburtsort: Linz
Sternzeichen: Zwilling
Alter: 36
Beruf: Musikerin

Am 30.04. kann die authentische Österreicherin Christina Stürmer endlich auch den Regensburgern ihr neues Album vorstellen. Auf ihrer „Überall-zu-Hause“-Tour kommt sie dazu in die Eventhall Airport in Obertraubling.

 

Welche Stimmungslage hast du augenblicklich?

Sehr zufrieden …

Kannst du dich selbst kurz charakterisieren?

Ich bin ein Familienmensch und mag es gerne, wenn es den Menschen rund um mich gut geht. Ich glaube an das Gute im Menschen und höre auf mein Herz und mein Bauchgefühl …

Worin siehst du deine größte Stärke – worin deine größte Schwäche?

Ich höre mehr auf mein Herz als auf meinen Kopf … das ist für mich persönlich eine große Stärke.
Schwach werde ich bei Paprikachips ;)

Worin siehst du die herausragendste und worin die verwerflichste Leistung menschlichen Geistes?

Derzeit ist wohl eine der herausragendsten Leistungen des menschlichen Geistes die Sammlung des Wissens und die Kommunikation über das Internet. Hier offenbaren sich leider auch die verwerflichsten Leistungen der Menschen. Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Beruf und Privatleben, wie verträgt sich das bei dir?

Gut. Mein Freund spielt in meiner Band und wir können somit gemeinsam das machen, was uns am meisten erfüllt – Musik. Unsere Tochter kommt mit ihren Großeltern mit auf Tour und somit sind wir alle vereint ;)

Welche Eigenschaften schätzt du an anderen Menschen und welche verachtest du?

Menschlichkeit, Füreinanderdasein schätze ich sehr – Respektlosigkeit verachte ich hingegen.

Was macht dich richtig wütend und worüber kannst du dich narrisch freuen?

Mich machen dumme und intolerante Menschen wütend … und freuen kann ich mich über freie Tage, die ich mit meiner Familie und Freunden verbringen kann.

Hattest du als Kind ein bestimmtes Vorbild?

Nicht wirklich. Meine Mama hab ich immer etwas bewundert ;)

Stell dir vor, du hättest 24 Stunden lang eine Zeitmaschine zur Verfügung. Welches Reiseziel würdest du am liebsten ansteuern und warum?

Wahrscheinlich gar nicht so weit zurück, wie viele denken. Nur so 20 Jahre. Dann würde ich einen gemütlichen Tag mit meiner Oma verbringen. Man glaubt oft, dass man so viel zu tun hat und verbringt dann zu wenig Zeit mit Menschen, die einem wichtig sind. Das wird einem erst klar, wenn es zu spät ist.

Weinst du manchmal?

Natürlich …

Was ist dein größter Lebenstraum?

Tja … ich würde sagen, ich lebe meinen Traum ;)
Ich hab eine Familie, die gesund ist, und ich hab mein Hobby zum Beruf gemacht.

Kannst du dir vorstellen, ein Ministeramt zu bekleiden?

Nein.

Was ist dein Hobby?

Lesen … und im Frühjahr garteln ;)

Welches Buch liegt zurzeit auf deinem Nachttisch?

T. C. Boyle – Good Home. Stories.

Angenommen, du hättest als Politiker drei Wünsche frei – welche wären das?

Die Wünsche haben nichts damit zu tun, ob man Politiker ist oder nicht …
1. Mehr Toleranz im Umgang miteinander.
2. Mehr Umweltbewusstsein.
3. Weniger Gier auf dieser Welt.

Was isst du am liebsten?

Pasta (hier gibt es so viele Varianten …).

Was findest du komisch?

Ich kann bei der Serie „Big Bang Theory“ sehr viel lachen … die Charaktere sind alle sehr lustig und komisch.

Welche Frage hast du vermisst und welche Antwort würdest du darauf geben?

Wie heißt dein Album und gehst du bald damit auf Tour? ;)))
JA!!!! Mein Album heißt „Überall zu Hause“ und ab Ende April bin ich mit meiner Band wieder unterwegs ;)))))

Magazin weitere Artikel

In & Out: Mai 2019

In & Out: Mai 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Nachgefragt: Grün kaputt in Kumpfmühl

Nachgefragt: Grün kaputt in Kumpfmühl

„Ein kleines Natur-, Vogel- und Bienenparadies [wurde] zerstört“, schreibt unsere Leserin. Die Antworten der Stadt sind mehr schlecht als recht. Im Rahmen der Aktion „Bürger, wehrt Euch!“ sind wir der Sache auf den Grund gegangen.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Nach Pleiten, Pech und Pannen: Showdown im Wolbergs-Prozess

Nachgefragt: Nach Pleiten, Pech und Pannen: Showdown im Wolbergs-Prozess

Der Staatsanwaltschaft ist das Verfahren gegen Joachim Wolbergs in Teilen entglitten, die Strafverfolger geben teils desaströses Bild ab / Wer die Verantwortung dafür trägt und wie alles zu erklären sein könnte

>> weiterlesen

PEEP‘le: Mai 2019

PEEP‘le: Mai 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Schon seit 30 Jahren unterstützen die Theaterfreunde Regensburg Künstler, Schauspiel, Oper und Ballett / Rund 600.000 Euro gestiftet / Nach der Matinee geht es gemeinsam zum Essen

>> weiterlesen

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Die Nationale Dekade gegen Krebs hat die onkologische Versorgung auf die nationale politische Agenda gerufen. Doch wie ist es eigentlich um die Krebstherapie hier vor Ort bestellt? Das University Cancer Center Regensburg (UCC-R) als Teil des Comprehensive Cancer Center Ostbayern (CCCO) gibt Auskunft.

>> weiterlesen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

Vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an seltenen Erkrankungen. Da vom jeweiligen Krankheitsbild nicht mehr als fünf pro 10.000 Einwohner betroffen sind und entsprechend wenige  Erfahrungen vorliegen, vergehen oft Jahre, bis die richtigen Diagnosen gestellt sind und Behandlungen greifen.

>> weiterlesen

Zwei, die es wissen wollen

Zwei, die es wissen wollen

Auf einen Kaffee mit den EU-Kandidaten, hieß es in der Einladung der Frauen-Union Regensburg-Land. „Jede Ebene hat in Europa seine Berechtigung – so sind wir leidenschaftliche Bayern, stolze Deutsche und begeisterte Europäer!“

>> weiterlesen

PEEP‘le: April 2019

PEEP‘le: April 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

Musik weitere Artikel

Bavaria Africa – das Festival

Bavaria Africa – das Festival

„Fridays for Future“: „Bavaria Africa“ gewährt „Schulschwänzbestraften“ Freikarten: Im Juni feiert auf Schloss Pürkelgut ein neues Festival Premiere! Gegen Vorlage einer schriftlichen Sanktion an der Festivalkasse erhalten Teilnehmer der „Fridays-for-Future“-Demos Freikarten.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit… The Sonic Brewery

Im Proberaum mit… The Sonic Brewery

Kraftvolle Vocals, röhrende Harp-Sounds und prägnante Riffs, gepaart mit einem knurrenden Bass, treibenden Rhythmen mit genau der richtigen Mischung aus Retro-Flair und zeitgemäßem Songwriting, schaffen eine einzigartige musikalische Kulisse, die sich irgendwo zwischen Woodstock und heute verorten lässt: The Sonic Brewery wecken Erinnerungen an Legenden des Rock and Roll wie The Doors oder Led Zeppelin, aber auch an aktuelle Bands wie Rival Sons.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Cradle of Filth

Tipps für Gigs: Cradle of Filth

„Cradle of Filth“ haben die Rolle übernommen, die amorphen Schrecken zu erforschen, die in den Schatten der Menschheit lauern. Die Band wurde 1991 in England gegründet und sie erzeugte mit ihren frühen Demos einen sofortigen Underground-Buzz.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Auf A Wort

Tipps für Gigs: Auf A Wort

Ende 2008 wurde die STS-Coverband „Auf A Wort“ gegründet. Für viel Abwechslung sorgen die verschiedenen musikalischen Interpretationen der Band. Ganz neu im Programm sind auch erstmals eigene Songs im Stile von STS.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Ohrenfeindt – „Tanz nackt.“

Tipps für Gigs: Ohrenfeindt – „Tanz nackt.“

„Normal“, könnte man sagen. Schließlich ist das Trio in Hamburgs Rotlichtbezirk St. Pauli zu Hause. Aber „Ohrenfeindt“ wären nicht „Ohrenfeindt“, wenn „Tanz nackt.“ nicht auch noch eine andere Dimension als den unbekleideten Tanz an der Stange hätte.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Nacht der Helden

Tipps für Gigs: Nacht der Helden

Auch diesen Dezember laden „Heldmaschine“ wieder zu den NDH-Winternächten und etablieren damit die beliebte Indoor-Festivalreihe ‚Nacht Der Helden‘ weiter, die ganz im Zeichen der härteren deutschsprachigen Rockmusik steht.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Mia Julia

Tipps für Gigs: Mia Julia

Bis Mitte Mai tourt die Ex-Pornodarstellerin europaweit in rund 30 Städten. Die knapp 3-stündigen Live-Konzerte werden durch einen bekannten DJ, einem grandiosen Bühnenbild und einer effektvollen Bühnenshow perfektioniert.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Skid Row

Tipps für Gigs: Skid Row

Die erste Rebellion begann 1986.
New Jersey Kids, Punk und Metal, entschlossen, die Welt zu erobern. Alle für einen, verbunden mit einem Ziel. Das Schlachtfeld war die Bühne, die Songs waren ihr Arsenal in einem Wir-gegen-sie-Musikstreich.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Our Last Night

Tipps für Gigs: Our Last Night

„Our Last Night“: Post Hardcore-Helden mit neuem Album auf Tournee! New Hampshires Power-Quartett ab Juni unterwegs durch Europa

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Vanessa Mai

Tipps für Gigs: Vanessa Mai

Was vor einigen Jahren noch wie ein Traum erschien, ist für Vanessa Mai inzwischen traumhafte Realität geworden: Ausverkaufte Touren, Gold, Platin und Spitzenchartpositionen für ihre Alben und sogar der „Echo“, die bedeutendste Auszeichnung im Musikbusiness.

>> weiterlesen

Profile & Parolen: Christina Stürmer

Profile & Parolen: Christina Stürmer

Am 30.04. kann die authentische Österreicherin Christina Stürmer endlich auch den Regensburgern ihr neues Album vorstellen. Auf ihrer „Überall-zu-Hause“-Tour kommt sie dazu in die Eventhall Airport in Obertraubling. Die RSZ-Redaktion hat ihr einige Fragen gestellt.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit... Young Fast Running Man

Im Proberaum mit... Young Fast Running Man

Wie ein junger Vogel auf seinem Flug über wechselnde Landschaften wird der Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene Klänge und Stilrichtungen geschickt, wobei Einflüsse durch die Urväter des 60er-Jahre-Bluesrocks stets fest in den Liedern des Münchner verwurzelt bleiben.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung