Die Jungen Wilden | Das Degginger

Die Jungen Wilden | Das Degginger

Regensburgs neues Kreativhaus zeigt sich

- Anzeige -
Normalerweise werden in dieser Rubrik einzelne Personen vorgestellt, die sich eine spezielle kreative Nische gesucht und darin einen Namen gemacht haben. Diesmal jedoch geht es nicht direkt um sie, sondern vielmehr um den Ort, an dem sich verschiedene kreativ Menschen ab April sammeln und vernetzen können. Die Rede ist vom wiedereröffneten Deggingerhaus in der Wahlenstrasse.

Gegenüber dem Testzeitraum Ende letzten Jahres hat das Degginger eine neue Bühne und neues Mobiliar hinzugewonnen, hauptsächlich aber viele Erfahrungen, Resonanzen und Verbesserungsvorschläge aus der kreativen Szene sammeln können.  „Die Kreativ-und Kulturwirtschaft hat das neue Zentrum gut angenommen und viele Formate sind schon im gemeinsamen Austausch entstanden“, meint Sebastian Knopp, der Clustermanager der Kreativwirtschaft und ausführende Kraft im Degginger, ohne den das Projekt in seiner jetzigen Form so nicht möglich gewesen wäre.

OB Wolbergs drückt es etwas hemdsärmliger aus und lobt die Kulturschaffenden der Stadt: „Die wollen miteinander was machen!“. Er wirkt dabei positiv angetan von dem Projekt, das die Stadt zu einem Großteil mit möglich gemacht hat und könnte sich sogar vorstellen, hin und wieder vom Degginger aus zu arbeiten. Weit hat er es ja vom Rathaus aus nicht.

Ob das Degginger damit nun schon Schritt vom sympathischen Provisorium zum angesagten und effizienten Treffpunkt gemeistert hat, wird sich erst in Zukunft zeigen können – die Eröffnungstage mit Ansprache vom Bürgermeister, einer Performance aus dem Street-Art-Bereich, Open Stages, Networking und Co-Working gaben aber bereits einen guten Ausblick darauf, was hier demnächst alles möglich sein könnte.

- Anzeige -

Besonders ist, dass dabei stark auf die Eigeninitiative und die Ideen von Kulturschaffenden selbst gebaut werden soll.
Das Degginger will eben nicht nur ein weiterer Veranstaltungsort sein (wenngleich einige feste Formate in die Veranstaltungsplanung integriert werden), sondern vor allem eine zentrale Anlaufstelle zum kreativen Austausch.
Dafür ist nun alles vorbereitet: Die bereits erwähnte Bühne, viel Platz für Gespräche und nicht zuletzt eine ambitionierte Gastro, die sich als Teil des Konzeptes Degginger sieht und zum Beispiel zur jeweiligen Veranstaltung passendes Catering anbietet. Neben dem regulären Gastrobetrieb wohlgemerkt, der von Montag bis Freitag mit läuft.

Wer aktiv in der Kulturszene mitarbeiten oder auch nur mal reinschnuppern möchte findet mit dem Degginger nun einen guten Anlaufpunkt! Geöffnet ist Montag bis Mittwoch von 10 bis 1 Uhr, Donnerstag bis Samstag bis 2 Uhr.

  • gepostet am: Dienstag, 05. April 2016

Kultour weitere Artikel

Neu im Kino | August/September 2019

Neu im Kino | August/September 2019

Lust auf Kino, aber keine Ahnung, was kommt? In unserer Filmvorstellung hat die Redaktion die neuesten und besten Filme für Sie ausgewählt.

>> weiterlesen

Tipps für das Pantoffelkino | August/September 2019

Tipps für das Pantoffelkino | August/September 2019

Diesen Monat überschwemmen wieder dutzende neue DVDs den Markt. Um den Überblick behalten zu können, hat unsere Filmredaktion eine kleine Auswahl getroffen.

>> weiterlesen

16. Töpfermarkt beim Prösslbräu

16. Töpfermarkt beim Prösslbräu

„Qualität ohne Kompromisse, die große Vielfalt des Angebotes und eine fast schon unzeitgemäße Überschaubarkeit“. Dies sind die bewährten Kriterien des Veranstalters für die Auswahl der Teilnehmer am Töpfermarkt.

>> weiterlesen

Filmnächte an der Naab – Open Air Kino

Filmnächte an der Naab – Open Air Kino

Bei den Filmnächten an der Naab können Filmbegeisterte vom 1. bis zum 18. August täglich unter freiem Himmel ein wechselndes Filmangebot genießen. Eine 16 x 8 m große Leinwand, Funkkopfhörer und 500 frei wählbare Sitzplätze laden in die Kreisstadt Schwandorf ein.

>> weiterlesen

Im Glöckl-Zelt auf der Herbstdult

Im Glöckl-Zelt auf der Herbstdult

Ein besonderes Schmankerl wird am 1. September mit der Bundesmusikkapelle Mariatal aus der Gemeinde Kramsach im Tiroler Unterland mit derzeit 63 aktiven Musikantinnen und Musikanten und ihrer besonderen Wipptaler und Unterländer Tracht erwartet.

>> weiterlesen

„Verborgene Doppelbilder“ – Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie deckt bemalte Rückseiten auf

„Verborgene Doppelbilder“ – Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie deckt bemalte Rückseiten auf

Es ist nichts Unübliches, dass ein Künstler seine Leinwand von beiden Seiten bemalt. In der Schausammlung des Kunstforums Ostdeutsche Galerie sind nun mehrere Gemälde so installiert, dass sie beidseitig betrachtet werden können.

>> weiterlesen

Ostbayerischer Festspielsommer

Ostbayerischer Festspielsommer

In kaum einer anderen Region ist das Publikum theaterfreudiger als in Ostbayern. Rund 30 Festspielorte unter freiem Himmel begeistern allein in diesem Jahr in Niederbayern und der Oberpfalz

>> weiterlesen

Deutsch-Französische Begegnungen – ein binationales Fotografieprojekt

Deutsch-Französische Begegnungen – ein binationales Fotografieprojekt

Mit der deutsch-französischen Fotoausstellung „Begegnung-Rencontre“ werden künstlerische Begegnungen deutscher und französischer Studierender gezeigt. Die jungen Fotografinnen und Fotografen beschäftigen sich spielerisch mit der Vielfalt deutsch-französischer Klischees, kulturellen...

>> weiterlesen

Das Jubiläums-Konzertprogramm der 30. BR-Radltour

Das Jubiläums-Konzertprogramm der 30. BR-Radltour

Die 30. BR-Radltour mit 1100 Teilnehmern führt in diesem Sommer über sieben Etappentage vom oberfränkischen Bad Staffelstein nach Bad Füssing in Niederbayern. In jedem Tourort warten auf alle Radler und Besucher hochkarätige Events und Popkonzerte bei freiem Eintritt.

>> weiterlesen

Magazin weitere Artikel

In & Out | August/September 2019 – Rückblick

In & Out | August/September 2019 – Rückblick

1991 erschien die erste schonungslose Abrechnung in In-&-Out-Form in der RSZ. Das erste Out kassierte übrigens OB Christa Meier, weil sich im ersten Jahr ihrer Amtszeit gar nichts in Sachen Wohnungsbau oder neues Eisstadion getan hatte.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Der Dauergast

Nachgefragt | Der Dauergast

Joachim Wolbergs hat in der Stadtzeitung mehr Schlagzeilen gemacht als jeder andere. Zuletzt mit einem großen Kampf, der ihm viel Respekt einbrachte. Doch er scheint weiter in seiner eigenen Welt zu leben.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Die Baumpaten und das ökologische Bewusstsein der Stadtzeitung

Nachgefragt | Die Baumpaten und das ökologische Bewusstsein der Stadtzeitung

Die Schönheit Regensburgs gilt es zu bewahren. Deshalb scheute die Regensburger Stadtzeitung nicht die Auseinandersetzung mit der Stadtspitze, griff sie an, als sie den Donaumarkt mit dem Museumsklotz noch hässlicher machte, als er als Parkplatz war, oder als sie die Steinerne Brücke verschandelte.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Der Abkassierer

Nachgefragt | Der Abkassierer

Ein Politiker, mit dem sich die Stadtzeitung öfter beschäftigte, ist der frühere SPD-Fraktionschef Norbert Hartl (heute 71). Hartl sitzt seit 1978 im Stadtparlament, bis zum Korruptionsprozess tat er das für die Genossen im Rathaus. er gilt nach außen als Stadtrat, den ein selbstloses Engagement im Sozialbereich antreibt. Doch so ganz selbstlos ist das alles gar nicht.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Unger, Unger immer wieder Unger!

Nachgefragt | Unger, Unger immer wieder Unger!

Ein Mann, der es auch immer wieder in die Schlagzeilen der Stadtzeitung schafft, ist Kulturreferent Klemens Unger. Denn er beweist immer wieder, dass er es nicht kann.

>> weiterlesen

Nachgefragt | 1984

Nachgefragt | 1984

Was in dem Jahr in Regensburg passierte, als die Stadtzeitung gegründet wurde.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Die Goldgräberstimmung

Nachgefragt | Die Goldgräberstimmung

Der Anfang war mit dem Erstling gemacht. Konsequent war die Mannschaft der Regensburger Stadtzeitung in ihrem Bestreben, anders zu sein als bestehende Studentenzeitungen. Frischer, frecher, freizügiger. Mit Boulevard-Geschichten, Klatsch, Frivolem und lässigem Feuilleton.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Schöne und nackte Mädchen

Nachgefragt | Schöne und nackte Mädchen

Jede Boulevardzeitung hatte ihr schönes Mädchen von Seite 1. Garniert mit mehr oder weniger sinnigen Sprüchen, war die Frau rechts oben auch in den Anfangsjahren der Stadtzeitung ein echter Hingucker. Ganz nackt war sie nie, eine blanke Brust blitzte des Öfteren vom Titelblatt. Mitunter waren die Damen aber auch komplett bekleidet, zeigten höchstens ein langes Bein.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Beamte, Busen, Paragraphen

Nachgefragt | Beamte, Busen, Paragraphen

Die Geburtsstunde der Regensburger Stadtzeitung. Mit der Sprache hat es der damals 24-jährige Peter Kittel schon immer gehabt. Flott schreiben, das konnte er. Deshalb war er auch aus dem ländlich geprägten Bayerwald zum Germanistikstudium an die Uni Regensburg gekommen.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden weitere Artikel

Die Jungen Wilden | Die Andreas Januschke

Die Jungen Wilden | Die Andreas Januschke

Andreas Januschke aus Burglengenfeld ist in der lokalen Musikszene durch Engagements in verschiedenen Kombis schon lange kein Unbekannter mehr. Seit vielen Jahren ist er aber auch schon Gitarrenlehrer. Seit Anfang des Jahres geht er mit der Zeit und vermittelt sein Wissen neben dem normalen Unterricht vor Ort nun auch Online.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Localgirlboss

Die Jungen Wilden | Localgirlboss

Echte Regensburger Girlbosse zeigen, wie Frauenpower im Unternehmertum funktioniert. Hinter Localgirlboss verbirgt sich nämlich, wie der Name schon kompakt darstellt, ein ganz besonderer Zusammenschluss verschiedener Unternehmerinnen und Gründerinnen aus Regensburg, neuerdings sogar in Vereinsform. #supportyourlocalgirlboss

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Evelyn Weigert

Die Jungen Wilden | Evelyn Weigert

Evelyn Weigert ist dem einen oder anderen vermutlich schon als TV Moderatorin („Himmel oder Hölle“) und sympathisch-extrovertiertes Entertainmentpaket („Promi Shopping Queen“, „Grill den Henssler“) bekannt. Die gebürtige Regensburgerin besitzt allerdings noch einige Talente und Betätigungsfelder mehr: Jetzt veröffentlicht sie ihren ersten Song.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Ikonenschmiede – Marketingkunst aus Regensburg

Die Jungen Wilden | Ikonenschmiede – Marketingkunst aus Regensburg

Als Künstler Fuß zu fassen ist kein einfaches Unterfang en. Neben dem handwerklichen Können spielen viele Faktoren eine Rolle, auf die man scheinbar keinen Einfluss hat. Oft fühlt man sich überfordert, weswegen vielen Künstler nichts anderes bleibt, als darauf zu hoffen, entdeckt zu werden.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | RadlRetter – Regensburgs mobile Fahrradwerkstatt

Die Jungen Wilden | RadlRetter – Regensburgs mobile Fahrradwerkstatt

Man radelt mit dem Fahrrad im strahlenden Sonnenschein durch die wunderschöne Altstadt Regensburgs zur Arbeit oder der Universität und stellt am Ziel dann einen Platten fest. Margarethe Schneider, Fabian Schultes und Christian Wenzl haben die Lösung: Seit kurzem bieten sie als „RadlRetter“ eine mobile Fahrradreparatur in Regensburg an.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Lumoo

Die Jungen Wilden | Lumoo

Die Städte werden größer, das Leben immer anonymer und Familien leben weit verstreut. So ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Menschen immer einsamer fühlen. Hier setzt Juliane Schwabenbauer mit der von ihr konzipierten App „Lumoo“ an.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Labelbird

Die Jungen Wilden | Labelbird

Die drei Gründer des neuen Start-ups Labelbird studieren in Regensburg. Sie finden Mode und ihre Vielfältigkeit unfassbar spannend, sind von den großen Modeketten aber eher gelangweilt. Damit sind sie nicht alleine, denn so geht es immer mehr jungen Menschen. Und deswegen haben sie mit Labelbird nun ihren eigenen Onlineshop ins Leben gerufen.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Musicfactory Regensburg

Die Jungen Wilden | Musicfactory Regensburg

Mit seiner Anfang des Jahres eröffneten Musicfatory Regensburg hat sich Michael Striegl einen Traum erfüllt. Hier kann der Lehrer aus Leidenschaft seinem lange gehegten Wunsch, Kinder, Jugendliche und später Berufene musikalisch zu fördern und ihnen Spaß an der Musik zu vermitteln, perfekt umsetzten.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Tim Eylert

Die Jungen Wilden | Tim Eylert

Wer hat nicht manchmal das Gefühl, dass bei dem ständigem Alltagsstress das eigene Wohlbefinden in den Hintergrund rückt? In den meisten Fällen lässt sich dagegen mit Bewegung und gesunder Ernährung effektiv etwas tun. Tim Eylert hilft dabei!

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung