Die jungen Wilden... Tim Eylert

Die jungen Wilden... Tim Eylert

Besser werden Schritt für Schritt

 Wer hat nicht manchmal das Gefühl, dass bei dem ständigem Alltagsstress das eigene Wohlbefinden in den Hintergrund rückt? In den meisten Fällen lässt sich dagegen mit Bewegung und gesunder Ernährung effektiv etwas tun. Diese beiden Aspekte sind essenziell für mentale und körperliche Gesundheit, so viel ist den meisten Menschen mittlerweile klar. Und doch fällt es nicht einfach, alleine etwas daran zu ändern - oft weiß man ja nicht einmal, wo genau man anfangen soll.

Genau hier anzusetzen ist die Aufgabe von Tim Eylert, Personal Trainer für Ernährung und Fitness. Er hilft seinen Kunden dabei, wieder selbst die Kontrolle über das eigene Wohlbefinden zu erlangen.

Sein simpler und effektiver Ansatz: „Regelmäßige Bewegung und ausgewogene Ernährung  sind absolut notwendig, um das bestmögliche Leben zu führen. Jeder Mensch putzt sich in der Früh die Zähne, damit der Mund gepflegt ist. Genauso sollte es auch mit dem Körper passieren – man kann so vieles auf recht einfache Weise optimieren“

Sich selbst zu verbessern spielte für Tim schon immer eine große Rolle. Angefangen hat er mit Fitness, um besser im Basketball zu werden. Recht schnell fand er zu CrossFit und begann ein Studium der Sportwissenschaften. Tims Weg zum Trainer ist vielleicht nicht besonders ungewöhnlich, und doch: Sich im boomenden Fitness-Markt selbstständig zu machen ist nicht ohne.

Da steckt viel Arbeit, Planung und Disziplin dahinter. Für Tim überwiegen aber klar die Vorteile: „Ich schätze die Freiheit, entscheiden zu können, mit wem ich arbeite.“
Gleichzeitig möchte er die Dinge auf seine eigene Art und Weise angehen: „In der Branche beobachte ich vieles, was mir nicht gefällt, gerade im Umgang mit dem Menschen. Mir ist immens wichtig, mit der jeweiligen Person ein persönliches Verhältnis zu haben und sie dort abzuholen, wo sie gerade steht. Jeder Mensch ist unterschiedlich! Es gibt keinen gemeinsamen Anfangspunkt X für alle Leute, sondern der Start muss so geschehen, dass diejenige Person nicht überfordert ist.“

Große Versprechungen und übertriebene Komplexität in der Fitness-Industrie sind daher nicht sein Ding – Tim baut auf die Basics, Motivation und den Willen, seinen eigenen Weg zu gehen. Dafür ist er mit seiner Motivation, sympathischen Art und Expertise der perfekte Begleiter!

Mehr zu Tims Philosophie und seinem Coaching sowie Ernährungs- und Trainingstipps gibt es unter:
www.timeylert.de
www.facebook.com/timeylert/

Die Reihe „Die jungen Wilden“

In unserer Reihe „Die jungen Wilden“ stellen wir regelmäßig junge Menschen vor, die sich mit ihrer Leidenschaft selbstständig gemacht haben oder auf dem Weg dorthin sind.

Mehr dazu unter dem Tag „Die jungen Wilden“

Magazin weitere Artikel

In & Out: April 2019

In & Out: April 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

PEEP‘le: April 2019

PEEP‘le: April 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Schon seit 30 Jahren unterstützen die Theaterfreunde Regensburg Künstler, Schauspiel, Oper und Ballett / Rund 600.000 Euro gestiftet / Nach der Matinee geht es gemeinsam zum Essen

>> weiterlesen

Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Warum Willi Weitzel – man kennt ihn von „Willi wills wissen“ – sich „Welterforscher“ nennt , warum man für Abenteuer das Bundesland nicht verlassen muss und warum der Wahlbayer mit dem Regensburger Publikum nur Gutes verbindet – wir wollten es wissen.

>> weiterlesen

Die jungen Wilden... Localgirlboss

Die jungen Wilden... Localgirlboss

Echte Regensburger Girlbosse zeigen, wie Frauenpower im Unternehmertum funktioniert. Hinter Localgirlboss verbirgt sich nämlich, wie der Name schon kompakt darstellt, ein ganz besonderer Zusammenschluss verschiedener Unternehmerinnen und Gründerinnen aus Regensburg, neuerdings sogar in Vereinsform. #supportyourlocalgirlboss

>> weiterlesen

Nachgefragt: Der gebrochene Mann

Nachgefragt: Der gebrochene Mann

Es geht nicht anders: Man muss Mitleid haben mit diesem Mann. Joachim Wolbergs, der Bestechlichkeit und der Vorteilsannahme beschuldigter und vom Dienst suspendierter Rathauschef, reibt sich auf in einer Auseinandersetzung, an deren Ende es nur Verlierer geben dürfte.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Faule Tricks mit unseren Bäumen – kommt Stadthalle über die Hintertür?

Nachgefragt: Faule Tricks mit unseren Bäumen – kommt Stadthalle über die Hintertür?

Stadt missachtet den Willen der Bürger und sorgt dafür, dass zwölf Bäume auf dem Keplerareal umgeschnitten werden / Bündnis befürchtet Vorbereitungen für ein RKK und reicht Klage ein

>> weiterlesen

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Die Nationale Dekade gegen Krebs hat die onkologische Versorgung auf die nationale politische Agenda gerufen. Doch wie ist es eigentlich um die Krebstherapie hier vor Ort bestellt? Das University Cancer Center Regensburg (UCC-R) als Teil des Comprehensive Cancer Center Ostbayern (CCCO) gibt Auskunft.

>> weiterlesen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

Vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an seltenen Erkrankungen. Da vom jeweiligen Krankheitsbild nicht mehr als fünf pro 10.000 Einwohner betroffen sind und entsprechend wenige  Erfahrungen vorliegen, vergehen oft Jahre, bis die richtigen Diagnosen gestellt sind und Behandlungen greifen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung