• Im Proberaum mit... Levanter

    Seit einiger Zeit scheint es, als würde wieder etwas mehr Bewegung in die Indie-Musik-Szene der Stadt kommen. Viele neue Projekte haben sich gegründet und feiern zum Teil beachtliche Erfolge. Eines davon ist die Band Levanter.

    >> weiterlesen

  • Die jungen Wilden... Evelyn Weigert

    Evelyn Weigert ist dem einen oder anderen vermutlich schon als TV Moderatorin („Himmel oder Hölle“) und sympathisch-extrovertiertes Entertainmentpaket („Promi Shopping Queen“, „Grill den Henssler“) bekannt. Die gebürtige Regensburgerin besitzt allerdings noch einige Talente und...

    >> weiterlesen

  • Tipps für Gigs: Schmidbauer, Pollina, Kälberer – „SÜDEN II“

    Die Arrangements sind subtil, wirken transparent, feingliedrig, stellenweise sehr privat, dann wieder mit Streicherwucht und einer Prise Pop versetzt. Mit dem neuen Material machen sich die Drei im Frühjahr 2019 wieder auf den Weg – Richtung Süden!

    >> weiterlesen

  • Tipps für Gigs: Dominik Plangger – „10 Jahre live“

    Viel hat sich in den letzten 10 Jahren getan. So viel, dass es einen Rückblick wert ist. Für Dominik Plangger bedeutet das ein Rückblick auf 10 Jahre musikalisches Schaffen. Dem entsprechend wird diese Rückschau naturgemäß auf musikalische Art und Weise ausgedrückt: in Form einer CD...

    >> weiterlesen

Artikel mit den Tags: Pop

Der berühmteste Tenor der Gegenwart, Jonas Kaufmann, kommt am 18.07. zurück auf die fürstliche Schlossbühne. Am 16.07. kommt Nena, die „Queen“ der deutschen Popmusik.
Mit über 350 Mio. Views auf YouTube, den unzähligen Headliner-Slots auf allen großen Festivals und ihrem Status als eine der erfolgreichsten deutschen Bands im Streaming-Bereich ist klar, dass es bei SDP aktuell nur einen Weg gibt: steil nach oben. In der hiesigen Medienlandschaft bleiben Vincent und Dag dabei weitestgehend, zum Teil ganz bewusst, unter dem Radar. So werden die Jungs –...
Durchaus reifer sind die Stücke im neuen Album „Süden II“ geworden, so man das bei drei erfahrenen Künstlern überhaupt sagen kann. Die Arrangements sind subtil, wirken transparent, feingliedrig, stellenweise sehr privat, dann wieder mit Streicherwucht und einer Prise Pop versetzt.
47SOUL vereinen auf ihrem explosiven Debütalbum moderne elektronische Elemente sowie Hip-Hop und Pop mit arabischer Roots-Musik. Zusätzlich zu den Grooves, die seit Jahrhunderten in der arabischen Welt pulsieren, laden sie ihren Sound mit analogen Synthesizern, hypnotischen Gitarrenspuren und mehrstimmigem Gesang auf.

© Regensburger Stadtzeitung