CD-Kritik | La Roux – Supervision

CD-Kritik | La Roux – Supervision

Die RSZ präsentiert allmonatlich die neuesten CDs bekannter lokaler und internationaler Künstler. Wer neuen Input in Sachen aktueller Musik benötigt, ist hier genau richtig.
Im März: La Roux – Supervision, Heinz Rudolf Kunze – Der Wahrheit die Ehre, Justin Bieber – Changes, Kadavar – For the Dead Travel Fast, Anti-Flag – 20/20 Vision, Sinan-G – Gangstas Paradise


La Roux – Supervision

Vor über 10 Jahren hatte La Roux mit „Bulletproof“ einen Megahit, der damals kraftvoll und erfrischend die Charts stürmte. Seitdem hat man nicht mehr viel von der britischen Künstlerin gehört, obwohl sie noch 2014 ein weiteres Album herausgebracht hat. Man war also geneigt, La Roux fast schon ohne weiteres als One-Hit-Wonder abzutun. Aber nun erscheint mit „Supervision“ ein neues Album, vielleicht kann das ja etwas an der Wahrnehmung ändern? Kurz gesagt: Nicht wirklich. Dafür sind die acht Songs zu gleichklingend, ohne echte Highlights. Ein richtiger Hit, ein Kracher – das fehlt auf dem Album komplett, und gerade bei Mainstreampop ist das die einzige Währung, die zählt. Das heißt nicht, dass die Musik auf „Supervision“ schlecht wäre. Sie ist eben nur alles andere als spektakulär. Mittelmäßiger Pop mit Elektro- und Diskoeinflüssen ohne die ganz besonderen Momente.


- Anzeige -


-Anzeige -

Musik weitere Artikel

Verlegung: Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Verlegung: Thurn und Taxis Schlossfestspiele

15.–24.07.2022, Schloss Thurn und Taxis

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele müssen coronabedingt auf Juli 2022 verlegt werden.

>> weiterlesen

S.E.P.P. – So schee

S.E.P.P. – So schee

„So schee“ – das ist das absolute After-Corona-Feeling: bayerisch, echt-gefühlig, optimistisch.

>> weiterlesen

Four Trips Ahead – Remnants

Four Trips Ahead – Remnants

Echte Rocker stecken auch in einer Pandemie den Kopf nicht in den Sand, sondern machen das Beste aus der Situation. 

>> weiterlesen

Matrix Jeru – Matrix Jeru

Matrix Jeru – Matrix Jeru

Sie zählen sicherlich zu den interessantesten Neuentdeckungen des Jahres 2021. Gemeint ist Matrix Jeru, die mit ihrem Sound nicht einfach nur ein gewöhnliches Crossover-Projekt gestartet haben.

>> weiterlesen

Marian Kuprat – Die letzte Bar der Stadt

Marian Kuprat – Die letzte Bar der Stadt

Das Dritte Album von Marian Kuprat „Die letzte Bar der Stadt“ ist gefüllt mit Erinnerungen an die Höhen und Tiefen des Lebens.

>> weiterlesen

Aro416 & Lezza416 – Nique La Police

Aro416 & Lezza416 – Nique La Police

Mit ihrer Single „Nique la Police“ liefern die Rapper Aro416 und Lezza 416 ab und überzeugen im Musikvideo mit einer selbstbewussten Inszenierung.

>> weiterlesen

San Antonio Kid – Greetings from San Antonio Kid

San Antonio Kid – Greetings from San Antonio Kid

Experten weisen dringlich darauf hin, Winter zu meiden und im Gehörradius von Wassermusik zu bleiben.

>> weiterlesen

Irys – Fang Mich

Irys – Fang Mich

Die Sängerin mit russisch-marokkanischen Wurzeln sagt der männerdominierten Musikbranche den Kampf an und singt entgegen aller Klischees, nur über das, was sie für richtig hält.

>> weiterlesen

Achim Weinzen – Platz für dich

Achim Weinzen – Platz für dich

Der Singer/Songwriter Achim Weinzen gilt als hoffnungsvollster Künstler im Südwesten Deutschlands.

>> weiterlesen

Fletch Fox – Kleinholz

Fletch Fox – Kleinholz

Mit seiner Single „Kleinholz“ veröffentlichte der Berliner Musiker Fletch Fox eine großherzige Hip-Hop-Nummer, die die Grenzen zwischen Hip Hop und Pop verschwimmen lässt.

>> weiterlesen

Straub – Tacheles

Straub – Tacheles

Nach zwei erfolgreichen englischen Pop-Alben geht Sarah Straub neue Wege und präsentiert sich mit ihrem ersten deutschen Minialbum „Tacheles“ so offen und ehrlich wie nie zuvor.

>> weiterlesen

Dezabel Ft. Pixie Liv – I Wake Up

Dezabel Ft. Pixie Liv – I Wake Up

Mit diesem inspirierenden Singer-Songwriter-Stück zeigt der Schweizer dezabel einmal mehr sein Facettenreichtum als Songschreiber und Musikproduzent – viel mehr aber sein Gespür für wahrhaftig großartige Songs.

>> weiterlesen

CDsweitere Artikel

S.E.P.P. – So schee

S.E.P.P. – So schee

„So schee“ – das ist das absolute After-Corona-Feeling: bayerisch, echt-gefühlig, optimistisch.

>> weiterlesen

Four Trips Ahead – Remnants

Four Trips Ahead – Remnants

Echte Rocker stecken auch in einer Pandemie den Kopf nicht in den Sand, sondern machen das Beste aus der Situation. 

>> weiterlesen

Matrix Jeru – Matrix Jeru

Matrix Jeru – Matrix Jeru

Sie zählen sicherlich zu den interessantesten Neuentdeckungen des Jahres 2021. Gemeint ist Matrix Jeru, die mit ihrem Sound nicht einfach nur ein gewöhnliches Crossover-Projekt gestartet haben.

>> weiterlesen

Marian Kuprat – Die letzte Bar der Stadt

Marian Kuprat – Die letzte Bar der Stadt

Das Dritte Album von Marian Kuprat „Die letzte Bar der Stadt“ ist gefüllt mit Erinnerungen an die Höhen und Tiefen des Lebens.

>> weiterlesen

Aro416 & Lezza416 – Nique La Police

Aro416 & Lezza416 – Nique La Police

Mit ihrer Single „Nique la Police“ liefern die Rapper Aro416 und Lezza 416 ab und überzeugen im Musikvideo mit einer selbstbewussten Inszenierung.

>> weiterlesen

San Antonio Kid – Greetings from San Antonio Kid

San Antonio Kid – Greetings from San Antonio Kid

Experten weisen dringlich darauf hin, Winter zu meiden und im Gehörradius von Wassermusik zu bleiben.

>> weiterlesen

Irys – Fang Mich

Irys – Fang Mich

Die Sängerin mit russisch-marokkanischen Wurzeln sagt der männerdominierten Musikbranche den Kampf an und singt entgegen aller Klischees, nur über das, was sie für richtig hält.

>> weiterlesen

Achim Weinzen – Platz für dich

Achim Weinzen – Platz für dich

Der Singer/Songwriter Achim Weinzen gilt als hoffnungsvollster Künstler im Südwesten Deutschlands.

>> weiterlesen

Fletch Fox – Kleinholz

Fletch Fox – Kleinholz

Mit seiner Single „Kleinholz“ veröffentlichte der Berliner Musiker Fletch Fox eine großherzige Hip-Hop-Nummer, die die Grenzen zwischen Hip Hop und Pop verschwimmen lässt.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung