CD-Kritik | Kadavar – For the Dead Travel Fast

CD-Kritik | Kadavar – For the Dead Travel Fast

Die RSZ präsentiert allmonatlich die neuesten CDs bekannter lokaler und internationaler Künstler. Wer neuen Input in Sachen aktueller Musik benötigt, ist hier genau richtig.
Im März: La Roux – Supervision, Heinz Rudolf Kunze – Der Wahrheit die Ehre, Justin Bieber – Changes, Kadavar – For the Dead Travel Fast, Anti-Flag – 20/20 Vision, Sinan-G – Gangstas Paradise


Kadavar – For the Dead Travel Fast

Die Schlaghosen sitzen thight, die Bärte wallen majestätisch, das Fuzz ist aufgedreht. Jepp, Kadavar machen immer noch knurrenden und kratzenden Retrorock. Und zwar so gut wie sonst niemand in Deutschland, wenn nicht gar in ganz Europa. Daher sind die Berliner mittlerweile auch international viel unterwegs und absolvieren zum Beispiel gerade eine ausgedehnte Amerika-Tour. Für den unbedarften Hörer klingt das (wie eigentlich das komplette Genre, auch wenn diese Aussage für echte Fans sicherlich ein großer Frevel und eine unverzeihliche Verallgemeinerung ist) natürlich immer noch alles ein wenig nach Black Sabbath. Auf „For the Dead Travel Fast“ sogar und im Besonderen stimmlich, allerdings diesmal nach Black Sabbath mit Dio. Was ein Lob darstellt, denn der im Vergleich zu früheren Alben variierte Gesang hat einen bedeutenden Anteil daran, dass das Album nicht nur mit den üblichen exzellenten Riff s und schneidigen Rhythmen besticht, sondern noch mit einem weiteren Highlight aufwarten kann. Alles in allem bleibt es faszinierend, was Kadavar alles aus einem Genre herausholen, bei dem man oftmals denkt, dass es schon lange auserzählt sein sollte!


- Anzeige -


-Anzeige -

Musik weitere Artikel

Vegains – Schmuckstück

Vegains – Schmuckstück

In seinem neuen Song „Schmuckstück“ thematisiert er seine traumatischen Erlebnisse und nimmt seine Hörer und Fans mit auf seine Reise.

>> weiterlesen

Anja Thaler – America is a Gun

Anja Thaler – America is a Gun

Die Inspiration zur ihrer neuen Single fand Anja Thaler in einem Tweet der Sängerin P!nk, die „miteinander reden“ und „einander zuhören“ als die wichtigsten Eigenschaften des Menschen beschrieben hat.

>> weiterlesen

dezabel – Tell Ya

dezabel – Tell Ya

Die Inspiration für seine neue Single fand dezabel in dem bekannten Klassiker „Strawberry Fields“ der legendären Beatles – vor allem im Mellotron, dem elektromechanischen Tasteninstrument, das als analoge Urform des Samplers gilt.

>> weiterlesen

Lovra – The Way I do

Lovra – The Way I do

Mit melancholischer und sehr authentischer Atmosphäre, die den Hörer nicht im Zweifel lässt, hier den tiefsten Gefühlen der Künstlerin zuzuhören.

>> weiterlesen

The Piano Guys – 10

The Piano Guys – 10

Anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens veröffentlichen die amerikanischen Crossover Superstars The Piano Guys ihr neues Studioalbum „10“ als Doppelalbum.

>> weiterlesen

Modern Fireworks – Closure

Modern Fireworks – Closure

Modern Fireworks – die Alben von Dashboard Confessional, Good Charlotte, Frank Turner und blink-182 im Regal, das Herz auf der Zunge und die Akustikgitarre im Gepäck.

>> weiterlesen

tomeque – hallo welt_

tomeque – hallo welt_

Dem Bandleben hat er inzwischen entsagt und geht mit seinem Solo-Debüt nun seinen eigenen Weg.

>> weiterlesen

Rüdiger Baldauf – Strawberry Fields

Rüdiger Baldauf – Strawberry Fields

Mit „Strawberry Fields“ zeigen Rüdiger Baldauf und seine Bandkollegen Thomas Heinz (Drums), Marius Goldhammer (Bass) und Christian Frentzen (Keyboards) erneut, was musikalisch in ihnen steckt.

>> weiterlesen

Tim Bleil – Dusty Roads

Tim Bleil – Dusty Roads

Tim Bleil ist der aufstrebende Newcomer aus Regensburg. Der 26-Jährige möchte nun den nächsten Schritt hin zu einer ernsthaften beruflichen Musikkarriere gehen.

>> weiterlesen

Arthur Rayden – Ära des Lichts

Arthur Rayden – Ära des Lichts

Mit der neuen Veröffentlichung von Arthur Rayden feiert lyrischer Rap sein Comeback.

>> weiterlesen

Twins on a Tree – Gimme More

Twins on a Tree – Gimme More

Mit Twins on a Tree verwirklichten die Brüder Mark und Stefan Widdowson ihren Traum von einer eigenen Rock- und Indie-Pop-Band.

>> weiterlesen

Thurn und Taxis Schlossfestspiele: Neue Termine

Thurn und Taxis Schlossfestspiele: Neue Termine

16.–25.07.2021, Schloss Thurn und Taxis

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele wurden auf Juli 2021 verlegt und nun stehen auch die letzten Konzerttermine fest.

>> weiterlesen

CDsweitere Artikel

Vegains – Schmuckstück

Vegains – Schmuckstück

In seinem neuen Song „Schmuckstück“ thematisiert er seine traumatischen Erlebnisse und nimmt seine Hörer und Fans mit auf seine Reise.

>> weiterlesen

Anja Thaler – America is a Gun

Anja Thaler – America is a Gun

Die Inspiration zur ihrer neuen Single fand Anja Thaler in einem Tweet der Sängerin P!nk, die „miteinander reden“ und „einander zuhören“ als die wichtigsten Eigenschaften des Menschen beschrieben hat.

>> weiterlesen

dezabel – Tell Ya

dezabel – Tell Ya

Die Inspiration für seine neue Single fand dezabel in dem bekannten Klassiker „Strawberry Fields“ der legendären Beatles – vor allem im Mellotron, dem elektromechanischen Tasteninstrument, das als analoge Urform des Samplers gilt.

>> weiterlesen

Lovra – The Way I do

Lovra – The Way I do

Mit melancholischer und sehr authentischer Atmosphäre, die den Hörer nicht im Zweifel lässt, hier den tiefsten Gefühlen der Künstlerin zuzuhören.

>> weiterlesen

The Piano Guys – 10

The Piano Guys – 10

Anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens veröffentlichen die amerikanischen Crossover Superstars The Piano Guys ihr neues Studioalbum „10“ als Doppelalbum.

>> weiterlesen

Modern Fireworks – Closure

Modern Fireworks – Closure

Modern Fireworks – die Alben von Dashboard Confessional, Good Charlotte, Frank Turner und blink-182 im Regal, das Herz auf der Zunge und die Akustikgitarre im Gepäck.

>> weiterlesen

tomeque – hallo welt_

tomeque – hallo welt_

Dem Bandleben hat er inzwischen entsagt und geht mit seinem Solo-Debüt nun seinen eigenen Weg.

>> weiterlesen

Rüdiger Baldauf – Strawberry Fields

Rüdiger Baldauf – Strawberry Fields

Mit „Strawberry Fields“ zeigen Rüdiger Baldauf und seine Bandkollegen Thomas Heinz (Drums), Marius Goldhammer (Bass) und Christian Frentzen (Keyboards) erneut, was musikalisch in ihnen steckt.

>> weiterlesen

Tim Bleil – Dusty Roads

Tim Bleil – Dusty Roads

Tim Bleil ist der aufstrebende Newcomer aus Regensburg. Der 26-Jährige möchte nun den nächsten Schritt hin zu einer ernsthaften beruflichen Musikkarriere gehen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung