Im Proberaum mit... tell the trees

Im Proberaum mit... tell the trees

Energiereicher Akustik Pop-Punk / Folk aus Regensburg

 

tell the trees ist der Alias von Singer – Songwriter Daniel Stach aus Regensburg, mit dem er sich anschickt, zu einem echten kleinen Geheimtipp der Szene zu werden.
Inspiriert von Künstlern und Künstlerinnen verschiedenster Genres kreiert er handgemachte Songs irgendwo zwischen Pop, Folk und Pop Punk, die regelrecht zum Mitsingen einladen.
„Inspiriert werde ich ganz stark von 2 Genres, Neben der ganzen Acoustic/Singer-Songwriter Szene kommt ganz viel auch von etlichen Alternative-Rock/Pop-Punk Bands. Ich glaube auch, dass man das schon in den Songs merkt, da die meist nicht die klassischen melancholischen ruhigen Singer-Songwriter-Songs sind“, meint er selbst dazu.
Hört man Daniel zum ersten Mal auf der Bühne, denkt man tatsächlich unweigerlich an amerikanische Acts wie etwa Blink 182. Dieser Einfluss kommt sicher nicht von ungefähr, war er doch lange Zeit bei der Burglengenfelder Alternative Rock Band „Aliens Ate My Mum“ für Gitarre, Synthies und die Vocals zuständig.

Bei tell the trees hingegen bedient sich Daniel live bevorzugt nur seiner Stimme sowie Gitarre oder Ukulele. Die reduzierte Instrumentierung gibt dabei der jeweiligen Emotionalität dem Raum, die im
Mittelpunkt des einzelnen Songs steht. Dieses Set Up hat zudem den Vorteil, dass er sehr unkompliziert spielen kann und auf alle Bühnen passt, egal wie klein (oder groß natürlich) sie auch seine sollten: „
Besondere Gigs waren definitiv der Support für Jamaram (27.04.17) in der Alten Mälzerei, bei dem ich 3 Songs auch in einer 3 Mann Bandbesetzung gespielt habe. Ansonsten habe ich im Frühjahr 2017 eine kleine (Wochenend)-Tour durch Bars/Kneipen in der Region gespielt,“ zählt Daniel auf.

Aktuell wird an einer ersten produzierten EP gearbeitet, in der zum ersten Mal auch zu hören sein wird, wie tell the trees in einem vollem Bandsound klingen könnte. Da zurzeit erst die Vorproduktion läuft, gibt es außer einem Demo auf Soundcloud („tell the trees – Lifeboat“) noch nicht besonders viel zu hören, aber diese Demo macht schon Lust auf mehr: Klar, dass sich auch hier meist organische akustische Sounds zum Einsatz kommen. Zudem scheint die kommende EP einen guten Schritt in Richtung Pop zu entwickeln. Das ist hier aber absolut positiv gemeint, schließlich bringen die Songs das mit, was guten Pop ausmacht bzw. ausmachen sollte, nämlich stark Refrains mit Mitsingfaktor, echte Leidenschaft und schöne Arrangements.

Laut Daniel wird die EP wohl bis zum Ende des Jahres fertig recorded sein. Nach dem Erscheinen soll eine kleinere Tour folgen, auf der tell the trees vielleicht wieder ein paar mehr Leute kennenlernen können. Schließlich kann man ja nicht ewig ein Geheimtipp bleiben!

Das nächste Mal steht Daniel am 15.11. als Support der Band „Take Off Your Shirts“ in der Heimat Regensburg auf der Bühne, die dort ihr neues Album vorstellen werden.

Mehr Infos gibt es hier:
www.facebook.com/tellthetrees
www.soundcloud.com/tellthetrees



Könnte Sie auch interessieren

Musik weitere Artikel

Im Proberaum mit… #zweiraumsilke

Im Proberaum mit… #zweiraumsilke

Bei der Band #zweiraumsilke gibt es direkt ein paar sofort ins Auge fallende Besonderheiten: Sei es die Anzahle der Musiker auf der Bühne (11!), die modische ausgefallene Wahl der Jogginganzüge als Bühnenoutfit (R. I. P. Karl Lagerfeld) oder der Umstand, dass sie dank ihrer Raute im Bandnamen in alphabetischen Listen immer ganz vorne mit dabei sind.

>> weiterlesen

Shawn Mendes live in der Olympiahalle!

Shawn Mendes live in der Olympiahalle!

Er ist bekannt als Model, Popstar und gerade auf Welttournee: Shawn Mendes gibt am 21.03. ein Konzert in der Landeshauptstadt.
Abgesehen von dem im Herbst 2017 veröffentlichten Live-Album „MTV Unplugged“, war die inspirierende und rockige Hymne „In My Blood“ der erste neue Song seit der Hitsingle „There‘s Nothing Holdin‘ Me Back“, die dem jungen Kanadier abermals Platinerfolge rund um den Globus bescherte.

>> weiterlesen

Das A Cappella Camp geht in die zweite Runde

Das A Cappella Camp geht in die zweite Runde

Das A Cappella Camp bietet (über-)regionalen (semi-)professionellen Vocal Groups, Chören und allen ambitionierten SängerInnen Workshops und Vorträge rund um das Thema „A-Cappella-Gesang auf der Bühne“. Die Workshops werden von regionalen Coaches und von den SängerInnen der angesagten Vocal Group ONAIR angeboten.

>> weiterlesen

Zuckerbrot & Peitsche 2019

Zuckerbrot & Peitsche 2019

Es war die Party des Jahres und nun geht sie in die nächste Runde. Es wird schon fleißig am neuen Line-Up der Extraklasse für 2019 gefeilt!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Revolverheld auf den Thurn und Taxis Schlossfestspielen

Tipps für Gigs: Revolverheld auf den Thurn und Taxis Schlossfestspielen

Sie gehören unangefochten zur Speerspitze der deutschsprachigen Top-Künstler. Mit ihrem aktuellen Album „Zimmer mit Blick“ gehen die sympathischen Hamburger nach erfolgreicher Hallentournee jetzt raus an die frische Luft und präsentieren sich auf auserwählten Open Airs. Bei uns in Regensburg machen sie am 14. Juli Halt.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Krawallbrüder – „auf messers schneide“

Tipps für Gigs: Krawallbrüder – „auf messers schneide“

Kritisch beäugt von allen Seiten, aber immer geradeaus am Strom der Mitstreiter vorbei, holt die Ausnahmeband nun zum zehnten Schlag aus! Und auch dieser wird wieder einen tiefen Krater in der deutschen Musiklandschaft hinterlassen!

>> weiterlesen

Tom & Basti – Baem:Wind

Tom & Basti – Baem:Wind

Thomas Graf und Sebastian Hackl alias „Tom & Basti“, bekannt als Volkssänger und Mundartkabarettisten, lassen die traditionelle Wirtshauskultur wieder aufleben, wo Geselligkeit und amüsante Unterhaltungen groß geschrieben werden. Tom mit seiner Gitarre und Basti mit seiner Steirischen Harmonika.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: FENZL – „Mit scharfm Zett!“

Tipps für Gigs: FENZL – „Mit scharfm Zett!“

FENZL ist zurück! Nach einer Tour voller berauschender, elektrisierender Konzerte, Auftritten bei zahlreichen Festivals (u. a. Rock the Hill, Mundartfestival, Heimatliebe Festival, Musiksommer im Olympiapark) sowie Supportkonzerten mit LaBrassbanda, The Busters, und Fiddler‘s Green präsentiert der Ausnahmemusiker und Kontrabass-Akrobat Michael Fenzl seine neuesten Geniestreiche im unverwechselbaren FENZL-Style.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Schmidbauer, Pollina, Kälberer – „SÜDEN II“

Tipps für Gigs: Schmidbauer, Pollina, Kälberer – „SÜDEN II“

Die Arrangements sind subtil, wirken transparent, feingliedrig, stellenweise sehr privat, dann wieder mit Streicherwucht und einer Prise Pop versetzt. Mit dem neuen Material machen sich die Drei im Frühjahr 2019 wieder auf den Weg – Richtung Süden!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Dominik Plangger – „10 Jahre live“

Tipps für Gigs: Dominik Plangger – „10 Jahre live“

Viel hat sich in den letzten 10 Jahren getan. So viel, dass es einen Rückblick wert ist. Für Dominik Plangger bedeutet das ein Rückblick auf 10 Jahre musikalisches Schaffen. Dem entsprechend wird diese Rückschau naturgemäß auf musikalische Art und Weise ausgedrückt: in Form einer CD („Decennium“) und einer Tournee.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Michi Dietmayr – „Fuaßboi, Frauen und andere G’schichtn“

Tipps für Gigs: Michi Dietmayr – „Fuaßboi, Frauen und andere G’schichtn“

In seinem neuen Programm „Fuaßboi, Frauen und andere G’schichtn“ nimmt uns Michi Dietmayr mit auf eine Reise in seine ganz eigene Welt.
Ja, die G‘schichten und neue Lieder hat er sicher dabei, aber einen Fußball und Frauen? Wir dürfen gespannt sein …

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Conny und die Sonntagsfahrer – „Souvenirs Souvenirs“

Tipps für Gigs: Conny und die Sonntagsfahrer – „Souvenirs Souvenirs“

Nach dem sehr erfolgreichen Debütprogramm „Komm ein bisschen mit...“ geht die Geschichte mit dem neuen Stück „Souvenirs, Souvenirs“ nun weiter. In einer wundervollen Musikrevue voller Nostalgie geht es zurück in die Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Petticoat, Nierentisch, Reiselust, im Fernsehen alles nur schwarz-weiß und im Radio nur deutsche Schlager.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung