Im Proberaum mit | The Sonic Brewery

Im Proberaum mit | The Sonic Brewery

Handgemachter Bluesrock zwischen Woodstock und heute

<script async src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script>
<!-- Medium Rectangle -->
<ins class="adsbygoogle"
     style="display:inline-block;width:320px;height:250px"
     data-ad-client="ca-pub-8737967066535516"
     data-ad-slot="7823789240"></ins>
<script>
     (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
</script>
- Anzeige -</div>
{/code}Aus Eggenfelden kommen vier junge Musiker, die Bluesrock auf eine so authentische und zugleich eigene Art spielen, dass es eine wahre Freude ist. Benno Olbrich, Jonathan Niederer, Tommy Hamberger und Andreas Aigner sind The Sonic Brewery.

Kraftvolle Vocals, röhrende Harp-Sounds und prägnante Riffs, gepaart mit einem knurrenden Bass, treibenden Rhythmen mit genau der richtigen Mischung aus Retro-Flair und zeitgemäßem Songwriting, schaffen eine einzigartige musikalische Kulisse, die sich irgendwo zwischen Woodstock und heute verorten lässt: The Sonic Brewery wecken Erinnerungen an Legenden des Rock and Roll wie The Doors oder Led Zeppelin, aber auch an aktuelle Bands wie Rival Sons. Dabei schaffen es die vier jungen Musiker aus dem Rottal spielend, mit ihrer vom Sound der 60ties und 70ties beeinflussten und durch einen kräftigen Zusatz Rhythm ‘n‘ Blues angereicherten Musik sowohl fest in den Traditionen des Rock and Roll zu stehen als auch sie in ihrer ganz eigenen Art zu interpretieren.

Wo viele Bands versuchen, mit wilden Genrekombinationen einen eigenen Stil zu erfinden, um aus der Masse herauszustechen, beweisen The Sonic Brewery, dass es auch anders geht: Keine technischen Spielereien, kein übertriebener Schnickschnack, einfach nur 100 % ehrlicher, hausgemachter Blues-Rock mit eigenen Ideen.

Ihr gerade erschienenes Debutalbum „Catch The Magic“* haben sie analog aufgenommen inklusive Vintage-Gitarrenverstärker. Den zehn Songs merkt man eine gewisse Roughness an, glattproduziert ist hier bewusst nichts. Die Musik atmet und kann sich entfalten, sowohl auf den Sound als auch auf das Arrangement bezogen. Jeder Musiker beherrscht sein Handwerk und so entsteht die Selbstsicherheit, einem Song auch die nötige Zeit zu geben, um sich zu entwickeln. Besonders schön ist das an dem schon lange „I Just Want You to Know“ oder dem Titel „Too Much Love“ zu beobachten. Beide Songs beginnen sehr ruhig und steigern sich über mehrere Minuten hinweg zu richtigen Rocknummern. Überhaupt gestaltet sich das Album sehr variantenreich und gekonnt, was gerade in Anbetracht des Umstandes, dass die Musiker gerade mal um die 20 Jahre alt sind, einiges an Bewunderung hervorruft.

- Anzeige -

Aber nicht nur auf Platte kann die Band überzeugen: Durch Auftritte im Vorprogramm von The Whiskey Foundation, DeWolff und Joanne Shaw Taylor konnten sie ihre Livequalität bereits mehrfach unter Beweis stellen.
Das Regensburger Publikum hat auf dem Campusfest am 5. Juni die nächste Gelegenheit, die Band live zu sehen!

No video selected.
No video selected.

Musik weitere Artikel

Im Proberaum mit | LVNG

Im Proberaum mit | LVNG

Die Jungs und Mädels von LVNG (sprich: „Living“) streifen nämlich musikalisch genauso gerne durch pulsierende Großstädte wie durch die Landschaft der neuesten Trends internationaler Popmusik und die Veröffentlichungen weltweiter Senkrechtstarter wie Mura Masa, Honne oder LANY.

>> weiterlesen

Nachtschicht | Juli 2019

Nachtschicht | Juli 2019

Unsere Rubrik „Nachtschicht“ ist der perfekte Ort für alle Partygänger und Nachtschwärmer, um den nächsten Tanz, Flirt oder Absturz zu planen. Der Juli hat einiges zu bieten.

>> weiterlesen

CD-Kritik | Juli 2019

CD-Kritik | Juli 2019

Die RSZ präsentiert allmonatlich die neuesten CDs bekannter lokaler und internationaler Künstler. Wer neuen Input in Sachen aktueller Musik benötigt, ist hier genau richtig.

>> weiterlesen

Steffi Denk & Flexible Friends – Konzert im Höflinger Schlosshof

Steffi Denk & Flexible Friends – Konzert im Höflinger Schlosshof

Steffi Denk & Flexible Friends präsentieren am Freitag, dem 19. Juli ab 19.30 Uhr ihr aktuelles Programm „Accentuate The Positive“ im malerischen Ambiente des Höflinger Schlosshofes bei Regensburg.

>> weiterlesen

CD-Kritik | Juni 2019

CD-Kritik | Juni 2019

Die RSZ präsentiert allmonatlich die neuesten CDs bekannter lokaler und internationaler Künstler. Wer neuen Input in Sachen aktueller Musik benötigt, ist hier genau richtig.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Die Andreas Januschke

Die Jungen Wilden | Die Andreas Januschke

Andreas Januschke aus Burglengenfeld ist in der lokalen Musikszene durch Engagements in verschiedenen Kombis schon lange kein Unbekannter mehr. Seit vielen Jahren ist er aber auch schon Gitarrenlehrer. Seit Anfang des Jahres geht er mit der Zeit und vermittelt sein Wissen neben dem normalen Unterricht vor Ort nun auch Online.

>> weiterlesen

Vanessa Mai

Vanessa Mai

Was vor einigen Jahren noch wie ein Traum erschien, ist für Vanessa Mai inzwischen traumhafte Realität geworden: Ausverkaufte Touren, Gold, Platin und Spitzenchartpositionen für ihre Alben und sogar der „Echo“, die bedeutendste Auszeichnung im Musikbusiness.

>> weiterlesen

Zuckerbrot & Peitsche 2019

Zuckerbrot & Peitsche 2019

Es war die Party des Jahres und nun geht sie in die nächste Runde. Es wird schon fleißig am neuen Line-Up der Extraklasse für 2019 gefeilt!

>> weiterlesen

Revolverheld auf den Thurn und Taxis Schlossfestspielen

Revolverheld auf den Thurn und Taxis Schlossfestspielen

Sie gehören unangefochten zur Speerspitze der deutschsprachigen Top-Künstler. Mit ihrem aktuellen Album „Zimmer mit Blick“ gehen die sympathischen Hamburger nach erfolgreicher Hallentournee jetzt raus an die frische Luft und präsentieren sich auf auserwählten Open Airs. Bei uns in Regensburg machen sie am 14. Juli Halt.

>> weiterlesen

Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Rammstein hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Während die künstlerische Dimension Rammsteins für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Brachialherzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

>> weiterlesen

„Nockis Schlagerparty“

„Nockis Schlagerparty“

Stufe für Stufe sind sie die Erfolgsleiter emporgestiegen, haben alle Ebenen des Musikantenlebens bravourös gemeistert und sind heute eine stabile Größe, wenn es darum geht, für die Freunde des Schlagers eine unvergessliche Party auf die Bühne zu zaubern.

>> weiterlesen

Die Lochis machen keine Musik mehr?

Die Lochis machen keine Musik mehr?

Heiko und Roman Lochmann beenden ihre Ära auf Youtube. In einem persönlichen Video wenden sie sich an ihre Fans und verraten ihre neuen Pläne für die Zukunft. Außerdem kündigen „Die Lochis“ mit „Kapitel X“ ihr Abschlussalbum sowie ihre Abschlusstour an.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit weitere Artikel

Im Proberaum mit | LVNG

Im Proberaum mit | LVNG

Die Jungs und Mädels von LVNG (sprich: „Living“) streifen nämlich musikalisch genauso gerne durch pulsierende Großstädte wie durch die Landschaft der neuesten Trends internationaler Popmusik und die Veröffentlichungen weltweiter Senkrechtstarter wie Mura Masa, Honne oder LANY.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | The Air We Breathe

Im Proberaum mit | The Air We Breathe

Melancholie ist dabei so etwas wie der Grundstein für den gefühlvollen Alternative-/Pop-Sound der vier Musiker. Aus den unterschiedlichsten Ecken der Musikgenres kommend, trafen sie sich, um gemeinsam an ehrlicher, melodiöser Musik zu feilen.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | The Sonic Brewery

Im Proberaum mit | The Sonic Brewery

Kraftvolle Vocals, röhrende Harp-Sounds und prägnante Riffs, gepaart mit einem knurrenden Bass, treibenden Rhythmen mit genau der richtigen Mischung aus Retro-Flair und zeitgemäßem Songwriting, schaffen eine einzigartige musikalische Kulisse, die sich irgendwo zwischen Woodstock und heute verorten lässt: The Sonic Brewery wecken Erinnerungen an Legenden des Rock and Roll wie The Doors oder Led Zeppelin, aber auch an aktuelle Bands wie Rival Sons.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | Young Fast Running Man

Im Proberaum mit | Young Fast Running Man

Wie ein junger Vogel auf seinem Flug über wechselnde Landschaften wird der Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene Klänge und Stilrichtungen geschickt, wobei Einflüsse durch die Urväter des 60er-Jahre-Bluesrocks stets fest in den Liedern des Münchner verwurzelt bleiben.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | #zweiraumsilke

Im Proberaum mit | #zweiraumsilke

Bei der Band #zweiraumsilke gibt es direkt ein paar sofort ins Auge fallende Besonderheiten: Sei es die Anzahle der Musiker auf der Bühne (11!), die modische ausgefallene Wahl der Jogginganzüge als Bühnenoutfit (R. I. P. Karl Lagerfeld) oder der Umstand, dass sie dank ihrer Raute im Bandnamen in alphabetischen Listen immer ganz vorne mit dabei sind.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | Levanter

Im Proberaum mit | Levanter

Seit einiger Zeit scheint es, als würde wieder etwas mehr Bewegung in die Indie-Musik-Szene der Stadt kommen. Viele neue Projekte haben sich gegründet und feiern zum Teil beachtliche Erfolge. Eines davon ist die Band Levanter.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | Luisa Funkenstein

Im Proberaum mit | Luisa Funkenstein

Noch gar nicht so lange gibt es das Projekt Luisa Funkenstein und irgendwie scheint es, als fliege das Projekt um Sängerin Luisa ein wenig unter dem Radar der Öffentlichkeit. Zeit also, das zumindest mal ein klein wenig zu ändern!

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | The Whiskey Foundation

Im Proberaum mit | The Whiskey Foundation

Stilsicher zwischen The Doors und The Black Keys vereinen sie die Musik der ‘60er Jahre mit dem Rock der heutigen Zeit und entwickeln damit ihre ganz eigene Melange.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | BeniBro

Im Proberaum mit | BeniBro

Benyamin Qasim a.K.a DJ BeniBro ist nämlich einer von Regensburgs umtriebigsten DJs. Er ist aktuell wöchentlich als Resident-DJ in Lokalitäten wie dem Hemingway’s, dem DaSilva und dem Mood in Regensburg oder dem Liesl in Deggendorf gebucht.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung