Im Proberaum mit | #zweiraumsilke

Im Proberaum mit | #zweiraumsilke

Ziemlich besonderer Live-Hip-Hop/-Jazz

- Anzeige -
Bei der Band #zweiraumsilke gibt es direkt ein paar sofort ins Auge fallende Besonderheiten: Sei es die Anzahle der Musiker auf der Bühne (11!), die modische ausgefallene Wahl der Jogginganzüge als Bühnenoutfit (R. I. P. Karl Lagerfeld) oder der Umstand, dass sie dank ihrer Raute im Bandnamen in alphabetischen Listen immer ganz vorne mit dabei sind: Die „Silke“, wie die Band sich selbst nennt, ist schon eine spezielle Truppe! Musikalisch gesehen haben sie sich dem deutschsprachigen Hip-Hop verschrieben mit deutlichen Anleihen an Jazz, Funk und Soul, für die große Besetzung mit Bläsern und Cello arrangiert und mit hochmotivierter Spielfreude präsentiert. Doch die Besonderheit der Band liegt in der gesunden Portion Selbstironie, in der Art und Weise, in der sie Genreklischees parodiert und subtil aufs Korn nimmt.

Wer die Beginner, Moop Mama oder Käptn Peng mag, wird mit #zweiraumsilke sicher auch seine Freude haben.

Begonnen hat die noch junge Erfolgsgeschichte vor drei Jahren im Gummi Wörner, einem ehemaligen Fachgeschäft für Gummiwaren, heute angesagte Szenekneipe in Erlangens studentischer Innenstadt. Hier stand die Band um Sängerin Rita und Rapper Emma erstmals auf der Bühne. Schnell sprach sich der ungewöhnliche Bandname und die Energie ihrer Liveshows herum. Es folgte Konzert auf Konzert.

Nach der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP „Zielstrebig planlos“* und zwei ziemlich umtriebigen Festivalsommern mit Terminen in der ganzen Republik, darunter Auftritten auf dem Blue Balls Festival in Luzern (CH), Daughterville Festival in Hamburg, Lunatic Festival in Lüneburg, Umsonst & Draußen Würzburg, Weinturm Open Air, StuStaCulum in München oder dem Bardentreffen in Nürnberg, hat die Band Blut geleckt und sich für die Zukunft einiges vorgenommen.

- Anzeige -

Anfang Oktober letzten Jahres standen sie als eine von nur fünf bayerischen Bands vor 2.000 Menschen im Finale des Newcomer Contest Bayern in der Posthalle in Würzburg und im November schickte sie ihre Heimatstadt für eine 5-tägige Tour nach Russland. Im Sommer und Herbst 2018 ging es mit keinem geringeren als Kraans de Lutin ins Studio, der sich u. a. für die Produktionen von Seeed, Culcha Candela, Flo Mega, Mellow Mark, Rotfront und Mc- Fitti verantwortlich zeichnet. Im Frühjahr 2019 folgt nun die Veröffentlichung des Debüt-Albums „Detox“* begleitet von einer mehrwöchigen Deutschlandtour. Im Rahmen dieser machen sie am 30.03. auch in Regensburg Halt.

Info

Mehr zu #zweiraumsilke gibt es unter: www.facebook.com/zweiraumsilke | www.zweiraumsilke.de

Musik weitere Artikel

Vogelmayer – Gaudi Tour 2020

Vogelmayer – Gaudi Tour 2020

25.07., Biergarten des Stiftsgasthofs, Aufhausen, 19 Uhr (Eintritt frei)

Ob er nun seinen Zuhörern aus den Herzen spricht oder die Lachmuskeln des Publikums strapaziert – der Unterhaltungswert des zweistündigen Programms ist stets auf hohem Niveau.

>> weiterlesen

Rockin Suits

12.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)

Mit einem Musikerpool von über 30 Top-Künstlern bekommt man getreu nach dem Motto „Dein Event – Deine Musik“ die perfekte Band für deine nächste Veranstaltung.

>> weiterlesen

Schmarrnkerl & Funkerl

12.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 11 Uhr (Eintritt frei)

Da sie im Laufe der Jahre auch einigen Prominenten ihr Getränk servieren durften, verfügen sie über viele lustige Geschichten, vor allem verpackt in vielen bekannten Liedern.

>> weiterlesen

I, Du & da Ander

17.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)

Musikalisch machen die drei Oberpfälzer ebenso vor nichts Halt – ob boarische G ́stanzln, Rock & Pop, Punkrock, sowie alte Gassenhauer – es wird alles gecovert, was nicht bei Drei auf den Bäumen sitzt.

>> weiterlesen

Fish n Price

18.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)

Die drei Locals Oli Fischer an Gitarre & Gesang, Tom Fischer am Schlagzeug/Background & Walter Preis an der Gitarre/Background, heizen am VAZ Biergarten richtig ein.

>> weiterlesen

Harry & Max

19.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)

Harry & Max – Mehr braucht es nicht! Die beiden Profis sind seit 1997 europaweit on tour (Dave Stewart, Jimmy Cliff, Candy Dulfer, Grand Slam, Los Dos uvm.).

>> weiterlesen

Ohrange

24.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)

In erster Linie steht Ohrange für moderne bayerische Musik.

>> weiterlesen

Hadé

25.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)

Die Musik von Hadé lässt sich nicht einfach auf die bayerische Sprachkultur reduzieren. Nein; in den zwei bisher erschienenen Alben lassen sich Rock, Rap, Pop und allerlei Zuckerl wiederfinden.

>> weiterlesen

Ben Stone

07.08., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)

Auf der Bühne verschmelzen Rolle, Herzblut und Ausstrahlung in eine ebenso beeindruckende wie natürliche Darbietung, die dem Publikum nicht selten Gänsehaut beschert. 

>> weiterlesen

Absage: WeinMusikFest und Jazzweekend

Der Freistaat Bayern gab am 15. April bekannt, dass aufgrund der Corona-Pandemie Großveranstaltungen in Bayern bis Ende August untersagt werden.

>> weiterlesen

CD-Kritik | Sinan-G – Gangstas Paradise

CD-Kritik | Sinan-G – Gangstas Paradise

Das Beste zuerst: Auf „Gangstas Paradise“ finden sich zum Glück nur acht Tracks. Trotzdem schafft es Sinan G auf dieser kurzen Spielzeit spielend einfach, ein Gefühl von Monotonie und Langeweile zu erzeugen.

>> weiterlesen

CD-Kritik | Anti-Flag – 20/20 Vision

CD-Kritik | Anti-Flag – 20/20 Vision

Keine Frage: Anti-Flag haben richtig gute Punkrock-Songs geschrieben („911 for Peace“, „Turncoat“) und damit schon lange einen Legendenstatus inne. Sie werden ebenfalls nicht müde, in kurzen Abständen neue Alben herauszubringen, die an Energie und Wut nicht abnehmen.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit weitere Artikel

Im Proberaum mit | Megasuri

Im Proberaum mit | Megasuri

18.03.2020, Degginger, 20.15 Uhr

„Korsette sind eng, sie zwicken und machen alles, nur keinen Spaß“, antworten Megasuri auf die Frage nach der Einordnung ihrer Musik.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | Songs from her[e]!

Im Proberaum mit | Songs from her[e]!

18.03.2020, Degginger, 20.15 Uhr

„Songs from her[e]!“ ist eigentlich keine Band, sondern ein loser Zusammenschluss verschiedener Musikerinnen aus ganz Bayern, die gemeinsam mehr Sichtbarkeit für sich und ihre Sache erreichen wollen.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | Seda

Im Proberaum mit | Seda

08.12., Degginger, 19.30 Uhr

Die Karriere von Seda (der türkische Name bedeutet treffenderweise in etwa „Stimme“) ist noch recht jung, aber schon jetzt wird ihr seitens der Presse großer Erfolg prophezeit unter anderem aufgrund ihrer „grandiosen Gesangstechnik und einer tief bewegenden Soulstimme“ (Bayerischer Rundfunk).

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | Sketches on Duality

Im Proberaum mit | Sketches on Duality

17.11.2019, Degginger, 19.30 Uhr

Sketches on Duality aus Wien machen eine ambitionierte Mischung aus Hip-Hop, Jazz und Spoken Word und erinnern dabei an progressive Künstler wie Anderson .Paak, Hiatus Kaiyote, Kendrick Lamar, Flying Lotus oder The Roots.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | Surv

Im Proberaum mit | Surv

Surv – das klingt schon entspannt und lässig, und – weil es mit V statt mit F geschrieben – auch ein bisschen speziell. Genauso ist es auch, das neue so benannte Musikprojekt der beiden Brüder Jannis und Luca Hönick aus Regensburg.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | Hannah & Falco

Im Proberaum mit | Hannah & Falco

22.11.2019, Degginger, 19 Uhr

Das Beobachten der Außenwelt, der Lebensrealitäten anderer oder letztlich auch der der eigenen Gefühlswelt – für Hannah & Falco die wohl wichtigsten Mittel, um Songs zu schreiben.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | LVNG

Im Proberaum mit | LVNG

Die Jungs und Mädels von LVNG (sprich: „Living“) streifen nämlich musikalisch genauso gerne durch pulsierende Großstädte wie durch die Landschaft der neuesten Trends internationaler Popmusik und die Veröffentlichungen weltweiter Senkrechtstarter wie Mura Masa, Honne oder LANY.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | The Air We Breathe

Im Proberaum mit | The Air We Breathe

Melancholie ist dabei so etwas wie der Grundstein für den gefühlvollen Alternative-/Pop-Sound der vier Musiker. Aus den unterschiedlichsten Ecken der Musikgenres kommend, trafen sie sich, um gemeinsam an ehrlicher, melodiöser Musik zu feilen.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit | The Sonic Brewery

Im Proberaum mit | The Sonic Brewery

Kraftvolle Vocals, röhrende Harp-Sounds und prägnante Riffs, gepaart mit einem knurrenden Bass, treibenden Rhythmen mit genau der richtigen Mischung aus Retro-Flair und zeitgemäßem Songwriting, schaffen eine einzigartige musikalische Kulisse, die sich irgendwo zwischen Woodstock und heute verorten lässt: The Sonic Brewery wecken Erinnerungen an Legenden des Rock and Roll wie The Doors oder Led Zeppelin, aber auch an aktuelle Bands wie Rival Sons.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung