Die jungen Wilden... Parkour in Regensburg

Die jungen Wilden... Parkour in Regensburg

Parkour beschreibt im Wesentlichen die Kunst der effizienten Fortbewegung, also eine Fähigkeit, die schon seit Anbeginn der Menschheit intuitiv in jedem schlummert. In der heutigen Zeit ist die natürlich nicht mehr so gefragt, beim Parkour wird neben Kraft, Ausdauer, und Koordination aber auch Kreativität und Selbstkontrolle gefördert.

Eine sehr gute Sache eigentlich, leider erfordert die primär im Freien ausgeübte Sportart  doch etwas Platz, der sich – vor allem im Winter – nicht immer finden lässt. Unter anderem deswegen hat sich 2012 der gemeinnützig Verein Parkour Regensburg e.V. gegründet. Die ehrenamtlichen Mitglieder wollen den Bewegungskünsten Parkour und Freerunning einen professionellen Rahmen geben. Auf seiner Webseite wird der Zweck schlicht als „Ausübung, Förderung, Weiterentwicklung, Repräsentation und Etablierung der Bewegungskünste Parkour und Freerunning“ beschrieben. Konkret kümmert man sich um Organisation und Durchführung von regelmäßigen Trainingseinheiten und Ausbildung von Übungsleitern, Veranstaltung von Sportevents, Repräsentation der Sportart und die Vermittlung von Werten.

Das zurzeit wohl wichtigste Projekt des Vereines ist die Planung für eine Parkour-Area zur Ausübung der Sportart. Das Konzept ist schnell erklärt: Die Stadt Regensburg möchte eine Trendsporthalle für verschiedene Trendsportarten in Regensburg zur Verfügung stellen. Im Rahmen der Trendsporthalle bietet sie dem Verein Parkour Regensburg e.V. die Möglichkeit, eine eigene Area zu betreiben. Neben diesem Bereich wird unter anderem der lokale Skateverein eine Area für Skater, BMX-Fahrer und Inline-Skater anbieten.

„Eine Parkourhalle bietet uns die Möglichkeit, unsere bestehenden Angebote für alle Altersgruppen auszuweiten um somit der enormen Nachfrage gerecht zu werden. Die Sportler können wetterunabhängig in einer sicheren, ungestörten und geeigneten Trainingsumgebung ihrer Leidenschaft nachgehen. Zusätzlich dazu können wir bestehende Projekte wie Parkourkurse für Flüchtlinge oder Workshops für und mit Jugendlichen weiterentwickeln“, erklärt der 1. Vorsitzende Max Rieder im Imagevideo des Projektes.

Dafür wird gerade fleißig an Spenden gesammelt. Auch Oberbürgermeister Joachim Wollbergs beteiligte sich schon mit einem Spendenaufruf. Eine passende Immobilie – Lilienthalstr. 4, ehemals Zoo & Co. – ist bereits gefunden worden, die Beteiligung der Stadt Regensburg an diesem Projekt vom Stadtrat offiziell beschlossen. Wie konkret die Planungen schon sind, kann man wiederum auf der Internetseite des Vereines einsehen: Dort gibt es ein 3D-Modell der Area zu sehen.

Wer den gemeinnützigen Verein bei der Umsetzung des einzigartigen Projekts unterstützen möchte, findet unter www.parkour-regensburg.de sämtliche Informationen und Möglichkeiten zur Beteiligung. Mehr über das Projekt, den Verein und die Sportart findet man auch auf facebook.com/parkourregensburg. Für interessierte Kinder und Jugendlich ab 8 Jahren bietet der Verein zusätzlich in den Pfingstferien noch den Parkour-Ferienkurs „Basic“ an, der bei gutem Wetter auch im Freien stattfindet.

Die Reihe „Die jungen Wilden“

In unserer Reihe „Die jungen Wilden“ stellen wir regelmäßig junge Menschen vor, die sich mit ihrer Leidenschaft selbstständig gemacht haben oder auf dem Weg dorthin sind.

Mehr dazu unter www.regensburger-stadtzeitung.de/magazin/tag/Die%20jungen%20Wilden

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt: Gewogen und für zu leicht befunden?

Nachgefragt: Gewogen und für zu leicht befunden?

Im Korruptionsprozess gegen Oberbürgermeister Joachim Wolbergs tritt die Staatsanwaltschaft nun stets zu dritt auf. Den beiden ursprünglichen Sitzungsvertreterinnen drohten die Felle davonzuschwimmen.

>> weiterlesen

Die jungen Wilden... Evelyn Weigert

Die jungen Wilden... Evelyn Weigert

Evelyn Weigert ist dem einen oder anderen vermutlich schon als TV Moderatorin („Himmel oder Hölle“) und sympathisch-extrovertiertes Entertainmentpaket („Promi Shopping Queen“, „Grill den Henssler“) bekannt. Die gebürtige Regensburgerin besitzt allerdings noch einige Talente und Betätigungsfelder mehr: Jetzt veröffentlicht sie ihren ersten Song.

>> weiterlesen

Der „Regensburg Marathon“

Der „Regensburg Marathon“

Die größte ostbayerische Laufveranstaltung hat Tradition und in jedem Laufkalender ist dieses sportliche Highlight ein Pflichttermin! Höhepunkt wird am Sonntag, dem 02.06. neben dem grandiosen Massenstart um 8.30 Uhr das Überlaufen der Steinernen Brücke sein. Das Anmeldeportal ist noch bis zum 26.05. geöffnet (Nachmeldungen sind möglich).

>> weiterlesen

Der Artikel, der bundesweit Wellen schlägt: Nachgefragt – Was ist los bei der Staatsanwaltschaft?

Der Artikel, der bundesweit Wellen schlägt: Nachgefragt – Was ist los bei der Staatsanwaltschaft?

Wegen des Artikels über den Ermittlungspfusch gegen den vom Dienst suspendierten Oberbürgermeister Joachim Wolbergs gehen bei der Regensburger Stadtzeitung Presseanfragen aus dem ganzen Bundesgebiet ein. Fehlerhafte Vernehmungsprotokolle, rüder Ton bei den Vernehmungen – was war denn bei der Staatsanwaltschaft los?

>> weiterlesen

Nachgefragt: Personalie Becker

Nachgefragt: Personalie Becker

Korruptionsaffäre: Der Stadtbau-Chef wird zum Bauernopfer einer völlig verfehlten Baupolitik der bunten Rathauskoalition.

>> weiterlesen

Der Regensburger Kneipenführer

Der Regensburger Kneipenführer

Das JUNIOR-Unternehmen vivRE präsentiert ein Freizeit-Guide für Regensburg. Im DIN A6 Taschenformat wurden von den Mitgliedern des P-Seminars der Q12 des Von-Müller-Gymnasiums die attraktivsten Kneipen, Clubs, Bars, Imbisse, Badeplätze, Chillspots und sonstige Freizeitlocations recherchiert, verglichen, beschrieben und zusammengestellt.

>> weiterlesen

Fuma 28 PopUp Store im Obermünsterviertel

Fuma 28 PopUp Store im Obermünsterviertel

Das Regensburger Newcomer Label Fuma 28 bezieht ab dem 30.11. bis zum 29.12. einen kleinen PopUp Store in Obermünsterviertel .
Von der Gang – für die Gang!

>> weiterlesen

Live-Ermittlung im Audimax

Live-Ermittlung im Audimax

Profiler Suzanne Grieger-Langer stellt ihr neues Buch vor: „Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten, Cybermobbing und Rufmordkampagnen souverän überstehen“. Doch dies ist keine Lesung – dies ist eine Live-Ermittlung! Gänsehaut ist garantiert, wenn sie in eigener Sache ermittelt und die Zuschauer in die Welt des Profiling entführt. Faszinierend und erschreckend zugleich, was sie mit wenigen Klicks aufdeckt.

>> weiterlesen

Halbjahreszeugnis: Gute Noten belohnen, schlechte bestrafen?

Halbjahreszeugnis: Gute Noten belohnen, schlechte bestrafen?

In diesen Tagen verteilen die Schulen Halbjahreszeugnisse. Während sich viele Familien darüber freuen, sorgen die Zeugnisnoten oft auch für Enttäuschung. Der Studienkreis in Regensburg und Regensburg-Mitte gibt Tipps zum Umgang mit dem Zeugnis und lädt Eltern und Schüler vom 18. bis 22. Februar zu einer Woche der offenen Tür ein.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung