Neu im Kino | Juli 2019

Neu im Kino | Juli 2019

Lust auf Kino, aber keine Ahnung, was kommt? In unserer Filmvorstellung hat die Redaktion die neuesten und besten Filme für Sie ausgewählt.
Mit:
König der Löwen, Traumfabrik, Spider-Man – Far From Home, Nonna Mia! – Liebe ohne Abzüge, Der Geheimnis eines Lebens, Dunkel, fast Nacht – Ciemno, prawie noc, Made in China, Annabelle 3 und Yesterday

 

RSZ KinoTipp

Traumfabrik
Regie: Martin Schreier

Im Sommer 1961 findet der gerade erst aus der Nationalen Volksarmee entlassene Emil Hellwerk Arbeit als Komparse beim DEFA-Filmstudio in Potsdam-Babelsberg. Sein Bruder, der dort als Stuckateur arbeitet, hat ihm den Job beschafft und obwohl Emil mit dieser Welt nicht viel anfangen kann, lässt er sich mangels Alternativen auf den Job ein. Eines Tages zieht ihn die französische Tänzerin Milou in ihren Bann, doch als die Grenzen geschlossen werden, reißt das Schicksal die frisch Verliebten auseinander. Aber Emil schmiedet schon einen Plan, um zu Milou zu gelangen.

Kinostart: 04.07.

 

- Anzeige -

Spider-Man – Far From Home
Regie: Jon Watts

Peter Parker a. k. a. Spider-Man geht zusammen mit seinen besten Freunden Ned und MJ, dem nervigen Flash und dem Rest der Bande auf Klassenfahrt nach Europa. Peters Plan, den Superhelden für ein paar Wochen hinter sich zu lassen, wird jedoch schnell wieder verworfen, als der Trip von Nick Fury und seinen Agenten unterwandert und gekapert wird. Spider-Man soll ihnen dabei helfen, die mysteriösen Angriffe gefährlicher, aus Elementen bestehender Monster aufzuklären. Fury und seine rechte Hand Maria Hill haben für den Kampf bereits außerirdische Verstärkung im Gepäck: Mysterio, der seinem Namen alle Ehre macht, hat seine Heimat an die Kreaturen verloren und schwört Rache. Außerdem nimmt er den nach den Ereignissen aus “Avengers 4” noch immer aufgewühlten und führungslosen Peter Parker unter seine Fittiche. Gemeinsam verfolgen sie die Angreifer quer durch Europa und landen dabei unter anderem in Venedig, Prag, London und Berlin. Fortsetzung zu „Spider-Man: Homecoming” aus dem Jahre 2017.

Kinostart: 04.07.

Nonna Mia! – Liebe ohne Abzüge
Regie: Giancarlo Fontana

Nonna mia! Nur mit Hilfe der monatlichen Rente ihrer geliebten Großmutter kann die junge Kunstrestauratorin Claudia überleben. Als die alte Nonna plötzlich stirbt, scheint Claudia vor dem Aus zu stehen. Doch dann kommt sie auf die rettende Idee: Großmutters Leichnam wird einfach in die Gefriertruhe statt ins Grab gebettet und die Rentenchecks sind gesichert! Doch diesen Plan hat Claudia ohne Simone gemacht. Der wohl unbestechlichste Steuerfahnder Italiens verliebt sich hoffnungslos in sie und bringt dabei das Eis ganz schnell zum Schmelzen.

Kinostart: 04.07.

Der König der Löwen
Regie: Jon Favreau

Mit Simba wird in der afrikanischen Savanne ein künftiger König geboren. Der junge Prinz eifert seinem Vater, König Mufasa, bereits fleißig nach und akzeptiert seinen Platz in der Hierarchie. Doch nicht jeder ist mit dieser Situation glücklich. Der finstere Bruder Mufasas, Scar, schmiedet bereits seine eigenen Pläne, um das Königreich zu übernehmen und seinen angestammten Platz auf dem Pride Rock einzunehmen. Im Exil lernt Simba das ungleiche Duo Pumbaa und Timon kennen. Beide helfen ihm dabei, erwachsen zu werden und seinen Platz wiederzufinden. Mit Nala an seiner Seite erkämpft sich Simba zurück, was ihm gehört.

Kinostart: 17.07.

Geheimnis eines Lebens
Regie: Trevor Nunn

Joan Stanley studiert in Cambridge Physik und verliebtsich an der Uni in Leo Galich. Der ist aber nicht nur attraktiv, sondern auch manipulativ. Jedoch beginnt Joan, durch ihn das Leben auf eine völlig neue Art und Weise zu betrachten. Sie hegt Sympathien gegenüber der sowjetischen und kommunistischen Partei und während des Zweiten Weltkriegs wird sie von der britischen Regierung für ein geheimes Nuklearforschungsprojekt rekrutiert. Im Zuge dessen erkennt Joan, dass der Osten und der Westen im Wettstreit drohen, sich gegenseitig zu vernichten. Joan übergibt deshalb Geheimnisse aus ihrer Forschung an Russland, damit die dortigen Forscher wieder aufholen können. Erst im Jahr 2000 wird die mittlerweile 87-Jährige aus ihrem beschaulichen Rentnerleben gerissen, als der MI5 vor der Tür steht und sie aufgrund ihrer Spionagetätigkeiten festnimmt.

Kinostart: 04.07.

--- Verlosung ---

Mit der Regensburger Stadtzeitung und CinemaxX Regensburg kann man auch diesen Monat kostenlos in Kino gehen. Verlost werden 5 x 2 Tickets für eine Vorstellung am 06.07. Einfach eine Mail mit dem Kennwort „Traum“ bis einschließlich 04.07. an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden und mit ein bisschen Glück gewinnen.

- Anzeige -

Dunkel, fast Nacht – Ciemno, prawie noc
Regie: Borys Lankosz

Eine Stadt ist in Aufruhr. Drei Kinder sind verschwunden. Die erfolglosen Ermittlungen schüren die Wut der Bürger, befeuern die Gerüchte. Verdächtigungen und Schuldzuweisungen greifen um sich. Gehetzt wird gegen die „Katzenfresser“, die Zigeuner. Im Radio und im Internet lodert die Sprache des Hasses. Alicja Tabor hat diese Stadt früh verlassen. Nun kehrt sie als Journalistin zurück, um Nachforschungen über die rätselhaften Entführungen anzustellen. Sie quartiert sich im alten Haus ein, das seit dem Tod des Vaters leer steht; die Atmosphäre ist düster, die Stimmung im einst so geliebten Garten unheimlich. Ständig fühlt sie sich beobachtet, um sie herum ereignen sich unerklärliche Dinge.

Kinostart: 07.07.

Made in China
Regie: Julien Abraham

Der junge Fotograf François ist um die 30 und hat asiatische Wurzeln, doch aufgrund eines schlimmen Streits mit seinem Vater hat er seit über zehn Jahren keinen Kontakt mehr zu seiner Familie und verleugnet sogar seine Herkunft. Doch als er von seiner Freundin Sophie erfährt, dass er selbst demnächst Vater wird, beschließt er, seinem zukünftigen Kind zuliebe den Kontakt zu seiner Familie und deren Traditionen wiederherzustellen. Mit seinem besten Freund Bruno wagt er sich also nach Jahren wieder ins Chinatown von Paris, dabei verliebt sich Bruno spontan in François‘ Fast-Cousine und stolpert im Zuge dessen auch noch von einem Fettnäpfchen ins nächste. François wird fast von seiner ganzen Familie mit offenen Armen empfangen, nur sein Vater und sein Bruder, den er kaum kennt, zeigen ihm die kalte Schulter. Er muss erkennen, dass die Familienzusammenführung gar nicht so einfach ist, wie erhofft.

Kinostart: 18.07.

 

Annabelle 3
Regie: Gary Dauberman

Um Annabelle davon abzuhalten, noch mehr Unheil anzurichten, bringen die Dämonologen Ed und Lorraine Warren sie in den verriegelten Artefakteraum in ihrem Haus, wo sie die Puppe „sicher“ hinter geweihtem Glas verwahren und den heiligen Segen eines Priesters einholen. Doch eine unheilige Nacht des Grauens erwartet sie, als Annabelle die bösen Geister in dem Raum erweckt, die alle ein neues Ziel ins Visier nehmen: Judy, die zehnjährige Tochter der Warrens, und ihre Babysitterinnen, Cousine Mary Ellen und deren Freundin Daniela.

Kinostart: 04.07.

Yersterday
Regie: Danny Boyle

Jack Malik ist ein am Hungertuch nagender Singer-Songwriter in einer winzigen englischen Küstenstadt, dessen Traum vom Ruhm schnell verblasst, obwohl ihn seine beste Freundin aus Kindertagen, Ellie, leidenschaftlich unterstützt. Dann aber geschieht das Unfassbare: Als er während eines mysteriösen globalen Stromausfalls mit einem Bus zusammenstößt und nach dem Unfall wieder aufwacht, erfährt Jack, dass die Beatles nie existiert haben! Plötzlich hat er ein sehr kompliziertes Problem. Indem er Songs der größten Band aller Zeiten vor einer Welt performt, die sie nie gehört hat, und mit ein wenig Hilfe von seiner hartherzigen amerikanischen Agentin, Debra, wird Jack quasi über Nacht zur Berühmtheit. Sein Stern geht auf, doch riskiert er, Ellie zu verlieren – die einzige Person, die immer an ihn geglaubt hat. Nun, da sich die Tür zwischen seinem alten Leben und seinem neuen schließt, muss Jack dorthin zurückkehren, wohin er einst gehört hat, und beweisen, dass Liebe alles ist, was man braucht.

Kinostart: 11.07.

--- Verlosung ---

Verlost werden Plätze im Open Air Kino in der Armin-Wolf-Arena. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Wunschfilm“ spätestens vier Tage vor dem Film an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken und den gewünschten Titel nennen (das Programm für 2019 ist unter https://openair-r.de/index.php/programm/ zu finden). Das Los entscheidet, wer sich zwei Plätze sichern wird.

- Anzeige -

Kultour weitere Artikel

Neu im Kino | Juli 2019

Neu im Kino | Juli 2019

Lust auf Kino, aber keine Ahnung, was kommt? In unserer Filmvorstellung hat die Redaktion die neuesten und besten Filme für Sie ausgewählt.

>> weiterlesen

Tipps für das Pantoffelkino | Juli 2019

Tipps für das Pantoffelkino | Juli 2019

Diesen Monat überschwemmen wieder dutzende neue DVDs den Markt. Um den Überblick behalten zu können, hat unsere Filmredaktion eine kleine Auswahl getroffen. Wie immer mit Verlosung.

>> weiterlesen

Ostbayerischer Festspielsommer

Ostbayerischer Festspielsommer

In kaum einer anderen Region ist das Publikum theaterfreudiger als in Ostbayern. Rund 30 Festspielorte unter freiem Himmel begeistern allein in diesem Jahr in Niederbayern und der Oberpfalz

>> weiterlesen

Deutsch-Französische Begegnungen – ein binationales Fotografieprojekt

Deutsch-Französische Begegnungen – ein binationales Fotografieprojekt

Mit der deutsch-französischen Fotoausstellung „Begegnung-Rencontre“ werden künstlerische Begegnungen deutscher und französischer Studierender gezeigt. Die jungen Fotografinnen und Fotografen beschäftigen sich spielerisch mit der Vielfalt deutsch-französischer Klischees, kulturellen...

>> weiterlesen

Orff und Mozart: Das Carl Orff Fest Andechs & Ammersee

Orff und Mozart: Das Carl Orff Fest Andechs & Ammersee

Auch 2019 erfreut das Carl Orff Fest Andechs & Ammersee mit einem hochklassigen Programm an unterschiedlichen Veranstaltungsorten.

>> weiterlesen

Das Jubiläums-Konzertprogramm der 30. BR-Radltour

Das Jubiläums-Konzertprogramm der 30. BR-Radltour

Die 30. BR-Radltour mit 1100 Teilnehmern führt in diesem Sommer über sieben Etappentage vom oberfränkischen Bad Staffelstein nach Bad Füssing in Niederbayern. In jedem Tourort warten auf alle Radler und Besucher hochkarätige Events und Popkonzerte bei freiem Eintritt.

>> weiterlesen

Auf nach Amerika! – Auswanderung im 19. Jahrhundert

Auf nach Amerika! – Auswanderung im 19. Jahrhundert

Besonders wenn es uns schlecht geht, träumen wir davon, alles hinter uns zu lassen und irgendwo noch einmal gänzlich neu zu beginnen. Amerika war für viele Menschen aus der „alten Welt“ so ein Ort des Neuanfangs. Die Ausstellung ist noch bis zum 31. Juli in der Staatlichen Bibliothek...

>> weiterlesen

„Tosca“ im Hafen! – Musikdrama von Giacomo Puccini

„Tosca“ im Hafen! – Musikdrama von Giacomo Puccini

Giacomo Puccinis aufwühlender Opernthriller ist zugleich scharfe Analyse menschlichen Größenwahns, Machtmissbrauchs und mutigen Widerstands. Bei der Open-Air-Vorstellung der Puccini-Oper erwartet Sie das besondere Ambiente des Westhafens Regensburg.

>> weiterlesen

Serenaden im Museum – Jahresprogramm 2019

Serenaden im Museum – Jahresprogramm 2019

Die Serenaden im Museum finden jeweils im Juni/Juli – fast immer an einem (traditionellen) Donnerstag – statt. Üblicherweise werden 4 Konzerte gegeben, bei schönem Wetter früher – bis 2006 – im Kreuzgarten des Museums, heute in der säkularisierten Minoritenkirche auf dem Dachauplatz.

>> weiterlesen

Film weitere Artikel

Neu im Kino | Juli 2019

Neu im Kino | Juli 2019

Lust auf Kino, aber keine Ahnung, was kommt? In unserer Filmvorstellung hat die Redaktion die neuesten und besten Filme für Sie ausgewählt.

>> weiterlesen

Tipps für das Pantoffelkino | Juli 2019

Tipps für das Pantoffelkino | Juli 2019

Diesen Monat überschwemmen wieder dutzende neue DVDs den Markt. Um den Überblick behalten zu können, hat unsere Filmredaktion eine kleine Auswahl getroffen. Wie immer mit Verlosung.

>> weiterlesen

Dranner bleiben

Dranner bleiben

Erst dümpelt er jahrzehntelang in mediokren deutschen Fernsehproduktionen herum – und plötzlich ist er Weltstar und zweifacher Oscar-Gewinner. Als Wiener mag er ja eine gewisse ironische Distanz zu solch einer Dichotomie in die Wiege gelegt bekommen haben. Christoph Waltz spricht exklusiv in rampstyle #17 über Roman Polanski, Quentin Tarantino, die Marktwirtschaft, den Ruhm und „Alita“.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung