MASS sind zurück - Das Comeback einer legendären Regensburger Hardrock Band

MASS sind zurück - Das Comeback einer legendären Regensburger Hardrock Band


Jetzt kommen sie doch tatsächlich zurück: Die Regensburger Hardrock – Band Mass, die sich in den 80ger Jahren in der Szene einen Namen machte, wird wieder auf der Bühne stehen und als Band existieren.
Initiiert hat diese Wiederbelebung Günther V. Radny, der vielen wahrscheinlich als Mitglied der Mystic Eyes bekannst sein dürfte, und der auch gleichzeitig das einzige verbliebene Originalmitglied in der neuen MASS – Besetzung ist.
Da fallen einem natürlich spontan einige Fragen ein, die uns Radny freundlicherweise gerne im entspannten Gespräch beantwortet hat.

MASS 73 – 87

Um einen Überblick in die Bandgeschichte von MASS zu erhalten, empfiehlt Radny den Blick auf die Wikipedia Seite der Band: Zwischen 1973 und 1987 war das Quartett europaweit aktiv, die wichtigen Alben wurden im Zeitraum von 79 – 86 aufgenommen (1979 „Slaughter House“, 1980 „Angel Power“, 1981 „Swiss Connection“, 1983 „Metal Fighter“, 1984 „War Law“ und 1986 „Kick Your Ass“).
Die größten Erfolge waren mit Sicherheit die Top 5 Chartplatzierung in Griechenland, gute Rankings in relevanten Musikmagazinen und über 200.000 verkaufte CDs sowie hunderte gespielte Konzerte über Jahre hinweg.
Vor allem in Deutschland hat es aber nie wirklich für den Sprung in die erste Riege der Rockstars gereicht, obwohl die Songs und die Produktion für damalige Verhältnisse absolut als State oft the art bezeichnet werden können.
„Einen großen Anteil daran hatte sicher unser Alkoholkonsum – wir haben einfach zu viel getrunken“, gibt Radny offen zu. Das ist im Übrigen auch einer der Gründe, warum nur er aus der Originalbesetzung beim Comeback dabei sein wird. Die anderen MASS Mitglieder leiden zum Teil noch unter den Folgen aus dieser Zeit.

Die „neue“ Band MASS

„Die neuen MASS - Musiker sind Musiker, die ich kenne und mit denen ich schon lange zusammenspiele“ sagt Radny, und ein Blick auf die neue Bandbesetzung bestätigt das.
Matthias „Wauxl“ Pfaller an den Vocals, Hannes „Hyde“ Heid an der Gitarre und Clemens Matejka an den Keyboards kommen von den Mystic Eyes, einzig Schlagzeuger Andy Gmeinwieser nicht.
Besonders die Hinzunahme des Keyboardes (bei den originalen MASS gab es dieses Instrument nie, obwohl laut Radnys Aussage während der kompletten Karriere versucht wurde, einen Keyboarder zu engagieren) freut Radny besonders: „Das ist genau diese Sounddichte, die ich auch schon damals im Sound von MASS haben wollte. Das gibt dem Ganzen nochmal richtig was!“

Überhaupt die neuen Musiker: Radny ist wichtig, dass MASS nicht nur mit ihm in Verbindung gebracht wird. Sicher, er ist der Initiator, aber die Band sind nun eben die fünf Musiker, die die Songs spielen. „Es ist definitiv MASS und man wird die Stücke wiedererkennen“ lacht er.

Warum jetzt?

Die Frage, warum gerade jetzt das Comeback stattfindet, kann folgendermaßen beantwortet werden:
Bereits 2010 kamen erste Gedanken einer Reformation der Band auf, nachdem
das Hardrock-Label SPV vier der acht erfolgreichen MASS Alben als „Remastered Rare Classic Serie“ wieder veröffentlichte.
Als dann noch Tom „Warrior“ Gabriel, der früher bei Celtic Frost spielte und mittlerweile bei Triptykon aktiv ist, MASS letztes Jahr in einer Ausgabe des „Deaf forever“ Magazines als wichtigen musikalischen Einfluss erwähnt und eines der Alben auf Platz 27 wählte, war Günther Radny klar, dass die Band wieder auf die Bühne gehörte.
„Daraufhin habe ich tatsächlich jede Menge Anfragen erhalten, ob die Band nicht mal wieder auftreten möchte. Das zeigt, dass die Musik auch heute noch relevant ist und gehört wird“ erzählt er.

Das Comeback Konzert

Am 13. Mai ist es dann endlich soweit.
MASS wird zum ersten Mal nach 30-jähriger Abstinenz auf der Bühne stehen. Location ist der Airport in Obertraubling, der eine angemessene Bühne für diesen Anlass bietet. Als Support sind hier Cruizzen und Johnny Firebird dabei.
Aber auch danach soll es mit der Band weitergehen. Radny und die Musiker sehen guten Mutes in die Zukunft und arbeiten sogar schon an neuen Stücken.
Die Geschichte von MASS ist noch nicht zu Ende!

Musik weitere Artikel

Tipps für Gigs: The Legend of Springsteen

Tipps für Gigs: The Legend of Springsteen

Die Produzenten der auf mehreren Kontinenten berühmten Ultimate Eagles stellen Ihnen Ihr weiteres Projekt vor: „The Legend of Springsteen“. Nicht eine Tribute Band von Unbekannten erwartet Sie. Diese Show besteht aus einem Line-Up von international berühmten Musikern.

>> weiterlesen

Musiknews: „Süden II“

Musiknews: „Süden II“

Durchaus reifer sind die Stücke im neuen Album „Süden II“ geworden, so man das bei drei erfahrenen Künstlern überhaupt sagen kann. Die Arrangements sind subtil, wirken transparent, feingliedrig, stellenweise sehr privat, dann wieder mit Streicherwucht und einer Prise Pop versetzt.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Die Seer – „STAD“

Tipps für Gigs: Die Seer – „STAD“

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr und auf zahlreichen Publikumswunsch geben die SEER auch heuer wieder unter dem Motto „STAD“ einige exklusive und ausgewählte Konzerte in kleinem Rahmen – „unplugged“!

>> weiterlesen

ANTENNE BAYERN Adventssingen

ANTENNE BAYERN Adventssingen

Ein Chor aus Tausenden ertönte am 16. Dezember aus der Donau-Arena in Regensburg. Beim ersten ANTENNE BAYERN Adventssingen stimmten Besucher aus Regensburg und dem ganzen Freistaat gemeinsam mit der ANTENNE BAYERN Band in die schönsten deutschen und beliebtesten Weihnachtswelthits ein. Highlights der Veranstaltung waren die Auftritte von The Voice-Liebling Luca Kuglmeier sowie Popstar Nico Santos.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit...Luisa Funkenstein

Im Proberaum mit...Luisa Funkenstein

Noch gar nicht so lange gibt es das Projekt Luisa Funkenstein und irgendwie scheint es, als fliege das Projekt um Sängerin Luisa ein wenig unter dem Radar der Öffentlichkeit. Zeit also, das zumindest mal ein klein wenig zu ändern!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Milow & Band – „Sommer Open Air 2019“

Tipps für Gigs: Milow & Band – „Sommer Open Air 2019“

Das erste Jahrzehnt im neuen Jahrtausend ist untrennbar mit der weichen, dennoch aber enorm eindringlichen Stimme von Jonathan Vandenbroeck, wie Milow bürgerlich heißt, verbunden. Der charismatische Singer/Songwriter aus Belgien landete ab 2006 einen Hit nach dem anderen und triumphierte in unzähligen Konzerten als grandioser Storyteller und Musiker  mit seinen Top-Hits wie „Ayo Technology“, „You Don’t Know“, „You And Me (In My Pocket)” oder „Little In The Middle“.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Shantel & Bucovina Club Orkestar

Tipps für Gigs: Shantel & Bucovina Club Orkestar

Mit seinem kreativen Ansatz, Kulturen zu vermischen, wurde Shantel weltweit zum hörbaren Gesicht eines anderen Deutschlands, ist er doch der erste, der hier der Popkultur einen kosmopolitischen Sound einimpfte. Bei ihm ist Migration hör- und tanzbar. Musikalische Preziosen aus Südosteuropa, dem Nahen Osten oder vom Mittelmeer erscheinen in einem neuen, vielschichtigen Kontext, damit wird auch die Kultur, aus der sie entstammen, intuitiv erfahrbar.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: SDP – die unendlichste Tour

Tipps für Gigs: SDP – die unendlichste Tour

Mit über 350 Mio. Views auf YouTube, den unzähligen Headliner-Slots auf allen großen Festivals und ihrem Status als eine der erfolgreichsten deutschen Bands im Streaming-Bereich ist klar, dass es bei SDP aktuell nur einen Weg gibt: steil nach oben. In der hiesigen Medienlandschaft bleiben Vincent und Dag dabei weitestgehend, zum Teil ganz bewusst, unter dem Radar. So werden die Jungs – vor allem in Anbetracht des mittlerweile überwältigenden Erfolges – ihrem Titel als „Die Bekannteste Unbekannte Band der Welt“ mehr als gerecht.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: „Die 90er Live“: Blümchen feiert ihr Comeback

Tipps für Gigs: „Die 90er Live“: Blümchen feiert ihr Comeback

Nach dem großem Erfolg 2018 kommt „die 90er Live“ wieder nach Schloss Pürkelgut in Regensburg! Die größte 90er-Tour weltweit – alle Shows 2018 waren ausverkauft, der Hype auf die „90er Live“ geht 2019 weiter! Und Blümchen alias Jasmin Wagner feiert ihr Comeback.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Hans Söllner & Bayaman‘Sissdem – Tour 2019

Tipps für Gigs: Hans Söllner & Bayaman‘Sissdem – Tour 2019

Seit 20 Jahren ist er nun unterwegs, der Mann aus Bad Reichenhall und irgendwo zwischen Bob Dylan, Johnny Cash und einem bayerischen Wilderer treibt Söllner sein Wesen; er singt in der Songwriter-Tradition amerikanischer Direktheit, mit großem musikalischem Instinkt und so, als seien freiheitssuchende Pioniere in die Alpen zurückgekehrt.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Rammstein hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Während die künstlerische Dimension Rammsteins für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Brachialherzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: „Homage to Cash & Countrymusic“

Tipps für Gigs: „Homage to Cash & Countrymusic“

Die Folsom Prison Band erinnert an den legendären Johnny Cash und setzt fort, was Cash einst schuf. Eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music mit Hits und Raritätenall seiner Schaffensperioden. Doch in diesem Programm steckt mehr: Aufgebaut um die Songs von JR Cash, welche knapp die Hälfte des vielfältigen Programms einnehmen, findet sich zudem Material seiner Weggefährten und derer, die den „King of Country“ beeinflusst haben: Willie Nelson fehlt dabei ebenso wenig wie Hank Williams, Elvis Presley oder Buddy Holly.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung