Im Proberaum mit...The Whiskey Foundation

Im Proberaum mit...The Whiskey Foundation

04.12.2018 / Alte Mälzerei Regensburg: It´s Blues and Bliss!

Obwohl aus München und nicht aus Regensburg stammend, sind The Whiskey Foundation dem lokalen Publikum mittlerweile bestens bekannt. Schließlich war das sympathische Quintett bereits zweimal in den letzten beiden Jahren in der Mälzerei zu Gast und unter anderem auf dem Bunten Wochenende vertreten. Auch Livevideos von ihnen wurden schon in Regensburg eingespielt.
Anfang Dezember steht ihr nächster Besuch in der Domstadt an. Zeit also, mal einen genaueren Blick auf die Band zu werfen.

Erste Erfolge feierten Murat Kaydirma, Julian Frohwein, Pascal Fischer, Franz Klein und Janis Gursky bereits mit ihrem Debütalbum „Take the Walk“, das 2013 vielbeachtet auf den Markt kam, und ihren unermüdlichen Auftritten, die ihnen in der ganzen Nation eine eingeschworene, stetig wachsende Fangemeinde bescheren. Nur zwei Jahre nach ihrem Debüt begeisterten sie hunderttausende Musikfans als Vorband der AC/DC-Stadionkonzerte hierzulande sowie als Support der Deep-Purple-Shows in der Tschechischen Republik. Ein ziemlich beachtlicher Meilenstein in einer jeden Bandgeschichte. Seitdem ist die Band unglaublich fleißig und nahezu ununterbrochen auf Tour. Deutschland hoch und runter, aber auch Österreich, Tschechien oder Frankreich finden sich auf dem Tourplan.

Ihr authentischer Bluessound trifft einen Nerv, handwerklich und kreativ befindet sich das Spiel der Band auf höchstem Niveau. Und sie schaffen etwas, was nicht vielen Bands gelingt: Zu ihren Konzerten und ihrer Musik finden Menschen aus verschiedenen Generationen, lebenslange Blueser ebenso wie hippe Studenten. Stilsicher zwischen The Doors und The Black Keys vereinen sie die Musik der ‘60er Jahre mit dem Rock der heutigen Zeit und entwickeln damit ihre ganz eigene Melange. Mit „Blues and Bliss“, dem aktuellem Album, präsentiert sich die technisch noch anspruchsvoller, während sie ihre musikalischen Wurzeln des Blues und Psychedelic Rock noch tiefer ergründen, aber auch Ausflüge in Funk, Jazz oder Soul unternehmen.

Abseits von Genregrenzen modernisieren The Whiskey Foundation den Sound der ‘60er und frühen ‘70er Jahre und holen ihn ins 21. Jahrhundert. Neben ihrer bemerkenswerten Eingespieltheit geben vor allem Murats charakterstarke Soulstimme und Julians Spiel an den Keys (Klavier & Hammond) dem Sound der Band einen einzigartigen Twist. Man kommt nicht umhin sich einzugestehen: So muss eine Bluesband aussehen und so muss eine Bluesband klingen – mit Respekt vor dem Erbe dieser großen Musikrichtung und doch mit Mut zu etwas Eigenem!

Wer sich also gerne in die musikalische Atmosphäre einer Bar im Mississippi-Delta der ‘60er um zwei Uhr nachts zurückversetzen oder auch einfach nur eine der bemerkenswertesten Blues / Rock Bands Bayerns erleben möchte, hat am 04.12. sicherlich einen Pflichttermin in der Alten Mälzerei!

No video selected.
No video selected.

Musik weitere Artikel

Tipps für Gigs: The Legend of Springsteen

Tipps für Gigs: The Legend of Springsteen

Die Produzenten der auf mehreren Kontinenten berühmten Ultimate Eagles stellen Ihnen Ihr weiteres Projekt vor: „The Legend of Springsteen“. Nicht eine Tribute Band von Unbekannten erwartet Sie. Diese Show besteht aus einem Line-Up von international berühmten Musikern.

>> weiterlesen

Musiknews: „Jäger des verlorenen Satzes“

Musiknews: „Jäger des verlorenen Satzes“

Nach dem großen Erfolg des letzten Soloprogramms „Reimtime“ haben sich viele gefragt: was kann jetzt noch kommen? Richtig: das neue Bühnenprogramm „Jäger des verlorenen Satzes“. Seit Dekaden gehört Willy Astor, dessen Werk stets vom Spiel mit der Sprache bestimmt ist, zur Speerspitze der deutschen Musik-Kabarett-Szene.

>> weiterlesen

Musiknews: „Süden II“

Musiknews: „Süden II“

Durchaus reifer sind die Stücke im neuen Album „Süden II“ geworden, so man das bei drei erfahrenen Künstlern überhaupt sagen kann. Die Arrangements sind subtil, wirken transparent, feingliedrig, stellenweise sehr privat, dann wieder mit Streicherwucht und einer Prise Pop versetzt.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Die Seer – „STAD“

Tipps für Gigs: Die Seer – „STAD“

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr und auf zahlreichen Publikumswunsch geben die SEER auch heuer wieder unter dem Motto „STAD“ einige exklusive und ausgewählte Konzerte in kleinem Rahmen – „unplugged“!

>> weiterlesen

ANTENNE BAYERN Adventssingen

ANTENNE BAYERN Adventssingen

Ein Chor aus Tausenden ertönte am 16. Dezember aus der Donau-Arena in Regensburg. Beim ersten ANTENNE BAYERN Adventssingen stimmten Besucher aus Regensburg und dem ganzen Freistaat gemeinsam mit der ANTENNE BAYERN Band in die schönsten deutschen und beliebtesten Weihnachtswelthits ein. Highlights der Veranstaltung waren die Auftritte von The Voice-Liebling Luca Kuglmeier sowie Popstar Nico Santos.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit...Luisa Funkenstein

Im Proberaum mit...Luisa Funkenstein

Noch gar nicht so lange gibt es das Projekt Luisa Funkenstein und irgendwie scheint es, als fliege das Projekt um Sängerin Luisa ein wenig unter dem Radar der Öffentlichkeit. Zeit also, das zumindest mal ein klein wenig zu ändern!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Milow & Band – „Sommer Open Air 2019“

Tipps für Gigs: Milow & Band – „Sommer Open Air 2019“

Das erste Jahrzehnt im neuen Jahrtausend ist untrennbar mit der weichen, dennoch aber enorm eindringlichen Stimme von Jonathan Vandenbroeck, wie Milow bürgerlich heißt, verbunden. Der charismatische Singer/Songwriter aus Belgien landete ab 2006 einen Hit nach dem anderen und triumphierte in unzähligen Konzerten als grandioser Storyteller und Musiker  mit seinen Top-Hits wie „Ayo Technology“, „You Don’t Know“, „You And Me (In My Pocket)” oder „Little In The Middle“.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Shantel & Bucovina Club Orkestar

Tipps für Gigs: Shantel & Bucovina Club Orkestar

Mit seinem kreativen Ansatz, Kulturen zu vermischen, wurde Shantel weltweit zum hörbaren Gesicht eines anderen Deutschlands, ist er doch der erste, der hier der Popkultur einen kosmopolitischen Sound einimpfte. Bei ihm ist Migration hör- und tanzbar. Musikalische Preziosen aus Südosteuropa, dem Nahen Osten oder vom Mittelmeer erscheinen in einem neuen, vielschichtigen Kontext, damit wird auch die Kultur, aus der sie entstammen, intuitiv erfahrbar.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: SDP – die unendlichste Tour

Tipps für Gigs: SDP – die unendlichste Tour

Mit über 350 Mio. Views auf YouTube, den unzähligen Headliner-Slots auf allen großen Festivals und ihrem Status als eine der erfolgreichsten deutschen Bands im Streaming-Bereich ist klar, dass es bei SDP aktuell nur einen Weg gibt: steil nach oben. In der hiesigen Medienlandschaft bleiben Vincent und Dag dabei weitestgehend, zum Teil ganz bewusst, unter dem Radar. So werden die Jungs – vor allem in Anbetracht des mittlerweile überwältigenden Erfolges – ihrem Titel als „Die Bekannteste Unbekannte Band der Welt“ mehr als gerecht.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: „Die 90er Live“: Blümchen feiert ihr Comeback

Tipps für Gigs: „Die 90er Live“: Blümchen feiert ihr Comeback

Nach dem großem Erfolg 2018 kommt „die 90er Live“ wieder nach Schloss Pürkelgut in Regensburg! Die größte 90er-Tour weltweit – alle Shows 2018 waren ausverkauft, der Hype auf die „90er Live“ geht 2019 weiter! Und Blümchen alias Jasmin Wagner feiert ihr Comeback.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Hans Söllner & Bayaman‘Sissdem – Tour 2019

Tipps für Gigs: Hans Söllner & Bayaman‘Sissdem – Tour 2019

Seit 20 Jahren ist er nun unterwegs, der Mann aus Bad Reichenhall und irgendwo zwischen Bob Dylan, Johnny Cash und einem bayerischen Wilderer treibt Söllner sein Wesen; er singt in der Songwriter-Tradition amerikanischer Direktheit, mit großem musikalischem Instinkt und so, als seien freiheitssuchende Pioniere in die Alpen zurückgekehrt.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Rammstein hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Während die künstlerische Dimension Rammsteins für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Brachialherzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung