Im Proberaum mit... Levanter

Im Proberaum mit... Levanter

Sphärischer Indie Pop aus Regensburg

Seit einiger Zeit scheint es, als würde wieder etwas mehr Bewegung in die Indie-Musik-Szene der Stadt kommen. Viele neue Projekte haben sich gegründet und feiern zum Teil beachtliche Erfolge. Eines davon ist die Band Levanter.

Seit ihrer Gründung im Frühjahr 2017 haben Markus, Melanie, Paul und Bastian über 60 Konzerte in Deutschland und Österreich gespielt, u. a. auf dem „Jenseits von Millionen Festival“ oder dem „Stustaculum“ Festival in München. Im Mai 2018 veröffentlichten sie, dank einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne, ihre erste EP. Diese fünf Songs umfassende EP trägt den Titel „Salt to the Sea“* und lädt eben in Kombination mit dem Bandnamen dazu ein, von einem frischem Wind in der Regensburger Musikszene zu sprechen. Denn mit ihnen etabliert sich hier ganz klar die nächste tolle Indieband!

Interessante Arrangements und Soundgestaltung verraten, dass hier keine Anfänger am Werk sind. Kennengelernt haben sie sich am Music College, mit Levanter sollen nun große und kleine Bühnen bespielt werden – Hier erwartet den Zuhörer verträumter Indierock mit feinem Gespür für große Melodien. Wer sich davon ein Bild machen will, dem seien besonders die Songs „The Seeker“ und „Roam the Pavements“ ans Herz gelegt. Oder eben gleich die ganze, sehr empfehlenswerte EP.

Besonders dabei ist auch, dass Levanter in keinster Weise „provinziell“ klingen. Im Gegenteil, ihre Musik hat einen angenehm internationalen Sound, was auch verschiedene Blogbesprechungen und Playlistplatzierungen beweisen. Mittlerweile arbeiten Levanter schon fleißig an der nächsten Veröffentlichung, die noch mehr in Richtung sphärischer Indie/New Wave gehen wird. Bevor diese EP voraussichtlich im Herbst erscheinen wird, gehen Levanter noch einmal auf große Frühlingstour. Die wird sie neben vielen näheren Orten sogar bis nach Köln, Prag und Hamburg führen.

Für die Musiker von Levanter ist klar, dass sie irgendwann von ihrer eigenen Musik leben wollen. Darauf richten sie alles aus, und die Chancen sind in jedem Fall gegeben: Levanters Songs scheinen einen Zeitgeist zu treffen, sie dabei aber nicht ausschließlich auf Trends angewiesen sind. Zudem ist ihr Teamwork und die Hingabe, mit der sie an ihrer Musik und dem Drumherum arbeiten, äußerst beeindruckend.

Sicher eine Band, die es verdient hat gehört zu werden!

Könnte Sie auch interessieren

Musik weitere Artikel

Im Proberaum mit... The Air We Breathe

Im Proberaum mit... The Air We Breathe

Melancholie ist dabei so etwas wie der Grundstein für den gefühlvollen Alternative-/Pop-Sound der vier Musiker. Aus den unterschiedlichsten Ecken der Musikgenres kommend, trafen sie sich, um gemeinsam an ehrlicher, melodiöser Musik zu feilen.

>> weiterlesen

Zuckerbrot & Peitsche 2019

Zuckerbrot & Peitsche 2019

Es war die Party des Jahres und nun geht sie in die nächste Runde. Es wird schon fleißig am neuen Line-Up der Extraklasse für 2019 gefeilt!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Rammstein hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Während die künstlerische Dimension Rammsteins für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Brachialherzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

>> weiterlesen

Hang on Sloopy

Hang on Sloopy

Unvergessliche Welthits der 60er Jahre: Ganz nach dem Jukeboxprinzip rotieren einen Abend lang Kultsongs nonstop! Statt Musik aus der Konserve warten drei Stunden stimmungsvolle Unterhaltung in Form eines bunten Konzertprogramms samt Gutelaunefaktor.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: D’Raith Schwestern & da Blaimer

Tipps für Gigs: D’Raith Schwestern & da Blaimer

„Eine Lederhose packt aus“ – die unglaublichen Geschichten einer bayerischen Musikantenlederbux und die Jodlerhits und Lieblingsschlager der Raith-Schwestern.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Rock it ... And Help

Tipps für Gigs: Rock it ... And Help

„Rock it ... And help!“ feiert in diesem Jahr seine Premiere im VAZ in Burglengenfeld. Drei Bands stehen an diesem Abend auf der Bühne und sorgen für harte Riffs und gute Stimmung.

>> weiterlesen

Livekritik: Some Sprouts

Livekritik: Some Sprouts

Es ist sicher nicht verwegen, Some Sprouts als die Regensburger Band der Stunde zu bezeichnen. Seit dem Release ihrer EP „IMMT“ im letzten Jahr sind die fünf Musiker praktisch nur noch live unterwegs. Und unsere Musikredaktion war live dabei!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Cradle of Filth

Tipps für Gigs: Cradle of Filth

„Cradle of Filth“ haben die Rolle übernommen, die amorphen Schrecken zu erforschen, die in den Schatten der Menschheit lauern. Die Band wurde 1991 in England gegründet und sie erzeugte mit ihren frühen Demos einen sofortigen Underground-Buzz.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Auf A Wort

Tipps für Gigs: Auf A Wort

Ende 2008 wurde die STS-Coverband „Auf A Wort“ gegründet. Für viel Abwechslung sorgen die verschiedenen musikalischen Interpretationen der Band. Ganz neu im Programm sind auch erstmals eigene Songs im Stile von STS.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Ohrenfeindt – „Tanz nackt.“

Tipps für Gigs: Ohrenfeindt – „Tanz nackt.“

„Normal“, könnte man sagen. Schließlich ist das Trio in Hamburgs Rotlichtbezirk St. Pauli zu Hause. Aber „Ohrenfeindt“ wären nicht „Ohrenfeindt“, wenn „Tanz nackt.“ nicht auch noch eine andere Dimension als den unbekleideten Tanz an der Stange hätte.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Nacht der Helden

Tipps für Gigs: Nacht der Helden

Auch diesen Dezember laden „Heldmaschine“ wieder zu den NDH-Winternächten und etablieren damit die beliebte Indoor-Festivalreihe ‚Nacht Der Helden‘ weiter, die ganz im Zeichen der härteren deutschsprachigen Rockmusik steht.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Mia Julia

Tipps für Gigs: Mia Julia

Bis Mitte Mai tourt die Ex-Pornodarstellerin europaweit in rund 30 Städten. Die knapp 3-stündigen Live-Konzerte werden durch einen bekannten DJ, einem grandiosen Bühnenbild und einer effektvollen Bühnenshow perfektioniert.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung