Backstage mit… Trveheim Festival

Backstage mit… Trveheim Festival

24. Bis 25.08. Hausler Hof. Hallbergmoos.

Normalerweise werden in unserer Rubrik „Im Proberaum mit…“ vielversprechende Bands vorgestellt. Dieses Mal ändern wir das Ganze etwas ab und werfen einen Blick hinter die Kulissen eines Festivals – „Backstage mit…“ quasi. Denn ohne Bühnen gäbe es schließlich keine Möglichkeit für Künstler, sich live zu präsentieren!

Dafür haben wir uns mit den Organisatoren des Trveheim Festivals unterhalten.
Das TRVEHEIM ist ein kleines Szenefestival für New Wave Of Traditional Heavy Metal (NWOTHM) und findet dieses Jahr bei Hallbergmoos statt. Organisiert wird es von Konsty Kárpáty  and Lennart Hammerer, mittlerweile hat das nicht kommerzielle Projekt ca. 35 Helfer und geht in diesem Jahr in die dritte Ausgabe.

RSZ: Ein Festival zu organisieren ist ja erstmal ziemlich zeitaufwändig und geht nicht mal so nebenher. Warum habt ihr euch dennoch dafür entschieden?
Konsty: Der erste Grund war, dass uns aufgefallen ist, dass es kein traditionelles Heavy Metal Festival in Oberbayern gibt und wir das ändern wollten. Dazu scheinen viele Festivals in diesem Genre den Nachwuchs nicht in den Maßen zu fördern wie wir uns das wünschen würden. Deshalb achten wir drauf, dass die Verteilung von Heavy Metal Legenden und dem Nachwuchs bei uns ungefähr bei 50/50 bleibt.

RSZ: Was macht euer Festival neben dieser Förderung von jungen Bands noch besonders?
Lenny: Mir fällt da zuerst ein, dass es von Fans für Fans ist, allerdings sind das die meisten kleinen Festivals, also dafür braucht man sich nicht unbedingt Rühmen. Ich denke aber, dazu kommt das besondere Ambiente und die Art wie wir die ganze Sache verpacken. Denn, auch wenn die Ausführung sicherlich professionellen Festivals (proportional zur Größe) nichts nachsteht, nehmen wir uns selber nicht so ernst.
Das lässt sich schon alleine an den Trailern und der Art wie das Festival abgehalten wird festmachen. Die Atmosphäre ist sehr familiär, da die Helfer das bei uns auch aus Spaß machen und nicht um da Geld zu verdienen. Das schlägt sich auf die Stimmung natürlich nieder. Sprich, es steht bei uns einfach die Gaudi an der Musik im Vordergrund. Deshalb ist es uns auch so wichtig unsere Unabhängigkeit von Agenturen, Labels, etc. zu wahren.

Konsty: Was uns wirklich offensichtlich abhebt sind der Badesee, der große überdachte Biergarten im Gelände, ein sauberer Campingplatz, warme Duschen (die im Ticketpreis enthalten sind) und ausschließlich fest installierte Toiletten.

RSZ: Ihr hattet letztes Jahr die legendäre Regensburger Band MASS bei euch zu Gast: Wie kamt Ihr auf MASS und wie kam die Show an?
Lenny: Ich erfülle mir als Fan über die Jahre ein paar Wünsche von Bands die ich immer gerne selber mal sehen wollte. Eine davon ist eben die Legende MASS, welche bei uns mit ihrer ersten Festival-Show nach 30 Jahren ein grandioses Konzert abgeliefert haben, ich war total begeistert! Dazu gibt’s auch eine witzige Story, nämlich ging plötzlich in der Mitte der Show der Feueralarm los, total grundlos. Konnte aber schnell ausgeschalten werden! Ebenso hatten wir bereits die Ehre TALON wiederzuvereinigen und TRANCE wieder mehr in die Szene rücken zu lassen, wenn ich mir so eine Aussage erdreisten darf. Dieses Jahr ist mir leider eine Sensation nicht gelungen, deshalb muss man dieses Mal auf den deutschen 80’er Heavy verzichten. Aber für 2019 bin ich schon am Ball und ich glaube da gibt’s wieder gut was auf die Ohren!

RSZ: Bleiben wir doch noch ein bisschen in diesem Jahr, wie laufen die Vorbereitungen?
Konsty: Wunderbar, es gibt wahnsinnig viel zu tun und wir arbeiten schon fast Teilzeit dran, aber man weiß ja auch wofür man das macht. Das Line-Up ist spitze, immerhin können wir hochkarätige Bands wie SATAN, Q5 oder PRAYING MANTIS heuer präsentieren. Die Leute freuen sich daher schon aufs Festival und so geht’s uns natürlich auch!

RSZ: Zuletzt natürlich noch die Frage: Wann genau steigt denn das Trveheim?
Lenny: Dieses Jahr sind wir am 24.-25. August dran am Hausler Hof in Hallbergmoos. Fakt ist, die letztjährigen Besucher schwärmen von der klasse Atmosphäre und den fairen Preisen, weil wir nun mal auf 0 rechnen. Wir freuen uns auch über jeden der kommt!

Vielen Dank! (km/mw)

Tickets gibts unter: shop.trveheim.com.

Trveheim auf Facebook.

Link zur Veranstaltung.

  • gepostet am: Donnerstag, 28. Juni 2018

Musik weitere Artikel

EROS RAMAZZOTTI

EROS RAMAZZOTTI

Eros Ramazzotti im Frühjahr 2019 mit neuem Album live auf Welt-Tournee
Große Dinge kündigen sich in Italien an: Eros Ramazzotti veröffentlicht am 23. November 2018 ein neues Album mit dem Titel „Vita Ce N’è“ und geht ab Februar 2019 unter dem selben Motto, das man mit „Hier ist das Leben“ übersetzen könnte, auf Welt-Tournee durch fünf Kontinente, die ihn auch nach Deutschland führen wird: Insgesamt fünfmal ist der italienische Superstar im Februar und April nächsten Jahres hierzulande live zu sehen und zu hören sein – zum Auftakt seiner Tournee am 17. Februar in München sowie danach in Köln (20.02.), Stuttgart (25.02.), Leipzig (11.04.) und Mannheim (13.04.).

>> weiterlesen

The Wave 2018

The Wave 2018

TheWave ist ein kleines, alternatives und subkulturelles Festival. Der veranstaltende Verein „WAVE – Subkulturen e. V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, sowohl internationalen Künstlern dieses Genres, als auch regionalen Bands, DJs sowie Künstlerinnen und Künstlern ein Forum zu bieten und damit das Regensburger Kunst-, Kultur- und Musikangebot zu bereichern und den schillernden Bereich der Subkultur zu fördern.

>> weiterlesen

Sommer-Serenaden im Herzogspark

Sommer-Serenaden im Herzogspark

Die beliebte Konzertreihe – bei romantischem Kerzenlicht im abendlichen Park – findet heuer bereits im 18. Jahr statt. Der bekannte Regensburger Gitarrist Milorad Romic hatte damals die Idee dazu. Er spielt Musik aus verschiedenen Epochen und Ländern, von Klassik bis Romantik und Folk auf der Gitarre, zusammen mit Helmut Nieberle.

>> weiterlesen

Vokalensemble „KlangProjekt“  singt Palestrina und Pärt

Vokalensemble „KlangProjekt“ singt Palestrina und Pärt

Das Vokalensemble "KlangProjekt", bestehend aus professionell ausgebildeten Sängern der bayerischen Musikhochschulen, hat sich zusammengefunden um eine der wohl bedeutendsten Messkompositionen der Kirchenmusik aufzuführen: Giovanni Pierluigi da Palestrinas "Missa Papae Marcelli" (1567).

>> weiterlesen

Das Piazzafestival 2018

Das Piazzafestival 2018

26.07.2018 19:30 Uhr – I am from Austria
Wenn jubelnde Zuschauer von den Sitzen aufspringen und STS’ „Fürstenfeld“ mitsingen, bei Ambros’ „Skifoan“ die Arme in den Himmel recken oder bei Fendrichs „Macho Macho“ jede Zeile auswendig kennen, dann sind sie wohl gerade in einem der ausverkauften Konzerte von „I am from Austria“, der größten Austropop-Show Europas. In dieser mitreißenden Revue feiert der österreichische Pop sein fulminantes Comeback: als eine große Party mit einer „Überdosis G’fühl“, das dank aufwändigster Technik auch in der letzte Reihe noch zu spüren ist.

27.07.2018 19:30 Uhr – Süden
Nachdem sich Werner Schmidbauer, Pippo Pollina & Martin Kälberer schon einige Jahre gekannt und öfter zusammen musiziert hatten, war 2011 schließlich der Gedanke gereift, ein gemeinsames, zweisprachiges Projekt zu beginnen. Man schrieb Lieder, arrangierte, nahm eine CD auf und startete eine Tournee – nicht ahnend, auf welch große Begeisterung diese Musik, diese Klang gewordenen Freundschaft, der drei stoßen würde.

28.07.2018 19:30 Uhr – Die große italienische Nacht mit I Dolci Signori
Die in über 600 Shows erfolgreich bewährten Zutaten zu der I Dolci Signori - Show sind süditalienischer Leichtigkeit, gewürzt mit der nötigen Portion Leidenschaft, Romantik, Charisma und Lebenslust. Musica, Passione, Eomzione - Genau das zelebrieren die beiden süditalienischen Sänger Rocky Verardo und Gianni Carrera zusammen mit vier international erfolgreichen Spitzenmusikern seit nun 10 Jahren europaweit in unnachahmlicher Manier.

29.07.2018 19:30 Uhr – Engelstaedter & Band meets Nürnberger Symphoniker
Dass Markus Engelstaedter über die Gabe verfügt, sein Publikum vom ersten Ton an in seinen Bann zu ziehen und es auf eine besondere musikalische Reise mitzunehmen, hat er in den letzten Jahren mit diversen Projekten bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit seinem neuen Crossover-Projekt  ENGELSTAEDTER & ORCHESTRA erfüllt sich Engelstaedter einen lang ersehnten Wunsch: Die Symbiose mit einem großem klassischen Symphonieorchester.

30.07.2018 19:30 Uhr – Seiler & Speer
SEILER UND SPEER wurden zu DEM neuen Phänomen der heimischen Popkultur ausgerufen, (gerne auch gemeinsam mit Wanda und Bilderbuch) als neues österreichisches Wunder gefeiert, Austropop 2.0 oder wie auch immer, Wiener Schmäh goes the world.

>> weiterlesen

Backstage mit… Trveheim Festival

Backstage mit… Trveheim Festival

Normalerweise werden in unserer Rubrik „Im Proberaum mit…“ vielversprechende Bands vorgestellt. Dieses Mal ändern wir das Ganze etwas ab und werfen einen Blick hinter die Kulissen eines Festivals – „Backstage mit…“ quasi. Denn ohne Bühnen gäbe es schließlich keine Möglichkeit für Künstler, sich live zu präsentieren!

>> weiterlesen

Live: Iron Maiden

Live: Iron Maiden

Auch diesen Monat gibt’s wieder einen Live-Bericht von Auswärts. Diesmal aus der Landeshauptstadt Berlin. Besser gesagt von der legendären Waldbühne, auf der die größte und genialste Metal-Band der Welt zu Gast war. Die Rede ist natürlich von Iron Maiden!

>> weiterlesen

Konzertabsage: Charles Aznavour

Konzertabsage: Charles Aznavour

Leider haben wir soeben die Nachricht erhalten, dass Charles Aznavour aufgrund eines noch nicht verheilten Armbruchs das für den 21.07.2018 geplante Konzert bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen in Regensburg absagen muss.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit…Slick 50

Im Proberaum mit…Slick 50

Slick 50 sind im Regensburger Raum und darüber hinaus das, was man mit gutem Gewissen als eine “Rock and Roll Institution“ bezeichnen kann. In diesem Jahr feiern sie ihr 20 jähriges Bandjubiläum und haben nach wie vor noch nicht genug.

>> weiterlesen

CD Kritik: Tell The Trees - Perspective

CD Kritik: Tell The Trees - Perspective

Mit seiner Debut EP „Perspective“ liefert der Regensburger Songwriter Daniel Stach aka Tell The Trees acht Songs irgendwo zwischen Pop, Folk und Pop Punk ab, die gleichermaßen zum Mitsingen und zum Nachdenken einladen.

>> weiterlesen

Wytch Hazel live

Wytch Hazel live

Wytch Hazel ist eine englische Band aus Lancaster, die mit “Prelude” ihr Full-Length-Debüt 2016 hatte und nun im Rahmen des „Frost and Fire Festivals“ in London endlich wieder live zu sehen war. Die Band setzt auf ihre recht eigene Vision der NWoBHM und lässt diese in der Zeit der Könige und Ritter stattfinden. Anstatt ihr Publikum mit albernen Mittelalter-Klischees zu nerven, bieten die Briten also kernigen, bodenständigen Rock, der am ehesten als epischer Mix aus „Iron Maiden“ und „Wishbone Ash“ Melodien gepaart mit Thin Lizzy und Jethro Tull, plus mittelalterlicher Thematik zu beschreiben ist. Die Texte handeln dabei von Königen, Treueschwüren und Männerromantik auf dem Schlachtfeld.

>> weiterlesen

High Spirits live

High Spirits live

Für etwas Abwechslung in den Live-Kritiken der Regensburger Stadtzeitung, begab sich ein Teil der Musikredaktion unter das englische Volk. Eher gesagt nach London, um zu erleben was dort so an kleinen, aber lauten Gigs abgeht. Im „The Black Heart“ hat es, nach Aussagen einiger Besucher, noch nie so eine positive, erhebende Stimmung wie bei der Show der US-Rocker „High Spirits“ gegeben. In dem Moment, als die Band die Bühne betrat, ist die Menge im wahrsten Sinne des Wortes abgehoben. Es war so toll, einen vollen Raum voller geballter Fäuste in der Luft, bangenden Köpfe und Mitsing-Chören zu erleben. Was in Deutschland zwar auch vorkommen kann, aber das britische Publikum übertraf sich an diesem Abend selbst, was Atmosphäre anging.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung