Fernweh | Kalifornien, Arizona und Nevada – „Es war ein Traum!“

Fernweh | Kalifornien, Arizona und Nevada – „Es war ein Traum!“

Männertour 2022: Quer durch den Westen der USA.

Im März 2020 waren Rudi Graß (Bürgermeister Obertraubling) und Franz Inkoferer (Oberbank Regensburg) mit den Harleys in den USA. Das Vorhaben, im Herbst desselben Jahres eine weitere Tour durch Amerika zu planen, fiel wegen Corona erst mal aus. Dafür ging es in diesem Jahr erneut los. Mitte Januar 2022 diskutierten beide über die Auswirkungen der Pandemie, die Motorradsaison 2022 und das fortschreitende Alter vieler Motorradfahrer. Es dauerte nicht lange und so kam man bei einer Zigarre und einem Glas Rotwein im Gartenhäusl schnell zu dem Entschluss: „MIA pack mas“! Urlaub im Büro abgesprochen und los gings.

- Anzeige -
Per Laptop buchte man das Winterspecial bei Eaglerider in San Diego, welches bis Ende März noch gültig war: „2 Harley-Davidson Street Glide Touring“. Zwei Tage später wurde der Flug übers Reisebüro in Neutraubling perfekt gemacht. Dann ging es Schlag auf Schlag. Fast jede Woche wurde diskutiert und die Liste mit der Word-Tabelle, liebevoll „Graffl & Co.“ genannt, immer länger. Viele Themen gegenüber 2019/2020 musste man ja zusätzlich mit aufnehmen: Masken, Impfausweis aufm Handy und in Papierform, Versicherungen usw. Das große Wagnis über die vielen Wochen war aber: „24 Stunden vor Abflug für beide ein negativer Coronatest“. Mit sehr großer Erleichterung und voller Freude erhielten beide das Mail mit „NEGATIV“. So startete man in aller Früh am Bahnhof Obertraubling mit dem Flughafen-Express nach München. Bis man endlich am Zielhotel Best Western in San Diego war, vergingen über 24 Stunden – „geschafft und trotzdem sooo happy“.

Franz Inkoferer erzählt nun weiter: „Am nächsten Tag wurden die Maschinen übernommen und wir starteten zur Oase Borrego Springs, CA, seit drei Jahren unsere Lieblingsdestination. Eine kleine Motel-Anlage, einfach, rustikal UND diesmal eine Baustelle! Mit dem neuen Eigentümer waren wir schnell Kumpels und bei einem kleinen Bier war klar, dass wir als einzige Gäste auf ‚der Baustelle‘ ein fast fertiges Appartement beziehen konnten! Wir waren voller Freude! So ging es mit den schweren Maschinen über Wickenburg nördlich von Phönix runter in die alte Cowboy-Stadt Tombstone; hier wurden Erinnerungen an so manchen Western und den Revolverhelden Wyatt Earp wach. Im Saloon genehmigten wir uns ein paar Drinks und übernachteten in einem kleinen Motel vor Ort. Nachdem das Wetter sommerlich war, konnten wir auch täglich im Freien eine unserer großen mitgebrachten Zigarren mit einem selbst gemachten Cuba Libre genießen. Nach einem kurzen Abstecher an die mexikanische Grenze ging es rauf, über Tucson Richtung Prescott Arizona; eine herrliche Stadt in den Bergen. Dann wegen entsprechendem Wetterbericht doch am nächsten Tag weiter bis Las Vegas und ausnahmsweise in ein Luxus-Hotel, welches nach zähen Verhandlungen pro Nacht kaum mehr als ein kleines Motel für uns beide kostete. Dann ging es weiter nach Yucca Valley wo wir mal etwas kühlere Temperaturen erlebten. Am nächsten Tag durch Palm Springs und Palm Desert in den Hochsommer und über den Salton Sea und die verlassene Stadt Bombay Beach wieder nach Borrego Springs. Nach der letzten kurzen Motorrad-Etappe wurden die beiden Bikes wohlbehalten und ohne Komplikationen während der 9-Tages-Tour bei Eaglerider in San Diego zurückgegeben. Nun folgte noch ein Ausflug für ein paar Tage mit einem kleinen Mietwagen nach Palm Springs zum Relaxen; und Zigarren gabs da auch.“

Der eingefleischte Harley-Davidson-Fahrer Rudi Graß, als „Nr. 1“ in der Obertraublinger Motorrad-Gruppe, bescheinigte nun seinem Freund Franz Inkoferer, welcher seit 2 Jahrzehnten schon die fünfte BMW GS fährt: „DU bist jetzt für mich der 1b!“. Nach anstrengender und glücklicher Heimkehr via London und München nach Obertraubling waren sich die beiden Freunde und Harley-Fans sicher: „Näxt`s Jahr pack mas wieder!“ Beide schwelgen noch in den nahen Erinnerungen zu der USA-Reise: „Es war super schön!“

 

Stopp in Las Vegas mit Aufenthalt im Luxushotel.

Stopp in Las Vegas mit Aufenthalt im Luxushotel.

Rudi Graß (li.) und Franz Inkoferer (die „1b“ in der Motorrad-Gruppe!)

Rudi Graß (li.) und Franz Inkoferer (die „1b“ in der Motorrad-Gruppe!)

Rudi Graß: Rast unter Palmen.

Rudi Graß: Rast unter Palmen.

Franz Inkoferer: Rast bei einem der beliebten Motels.

Franz Inkoferer: Rast bei einem der beliebten Motels.

Die berühmte Route 66.

Die berühmte Route 66.

Unter der Sonne Kaliforniens: Nur die Weite des Himmels und die Motoren der Harleys – ein Traum.

Unter der Sonne Kaliforniens: Nur die Weite des Himmels und die Motoren der Harleys – ein Traum.

 

Zum Artikel „Susanne Mic: Naturliebhaberin im Himalaya“

  • gepostet am: Freitag, 06. Mai 2022

Magazin weitere Artikel

Flächenfraß in Regensburg | Baumkiller „Sportpark Ost“?

Flächenfraß in Regensburg | Baumkiller „Sportpark Ost“?

Kahlschlag auf dem einstigen Gelände der Prinz-Leopold-Kaserne. Hat die Stadt Regensburg wieder zugeschlagen? Teil II des Dreiteilers „Flächenfraß in Regensburg“.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Wolfgang Haarer: Rock ʼnʼ Roll und Eskapaden

Nachgefragt | Wolfgang Haarer: Rock ʼnʼ Roll und Eskapaden

Wolfgang Haarer, ein Regensburger Rock-ʼnʼ-Roll-Urgestein, hat er ein Buch über seine Anfangszeit als Musiker in den 80ern veröffentlicht. Wir haben uns mit ihm getroffen und ihm ein paar Fragen dazu gestellt.

>> weiterlesen

Flächenfraß in Regensburg | Containerdepot der Bahn sorgt für Protest

Flächenfraß in Regensburg | Containerdepot der Bahn sorgt für Protest

Grün kaputt am Ostbahnhof? Die Bahn will am Ostbahnhof ein Containerdepot bauen. Die Stadt Regensburg stellt dazu eine 12,5 ha große Grünfläche zur Versiegelung zur Verfügung. Ist das noch zeitgemäß? Teil I des Dreiteilers „Flächenfraß in Regensburg“.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Kunst darf alles – in Regensburg nicht?

Nachgefragt | Kunst darf alles – in Regensburg nicht?

Der Ballermannhit „Layla“ wurde auf verschiedenen Volksfesten verboten. Auf der Regensburger Dult erfreulicherweise jedoch nicht. Bei unserer Recherche hierzu stellten wir aber fest, dass die Stadt seit geraumer Zeit andere Lieder in den Bierzelten verbietet. Hat da die Kunstfreiheit noch was zu melden?

>> weiterlesen

In & Out | Sommer 2022

In & Out | Sommer 2022

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Nachgefragt | Kriminelle Schmierer verschandeln Welterbe

Nachgefragt | Kriminelle Schmierer verschandeln Welterbe

Illegale Schmierereien in der Regensburger Altstadt. Schon seit Jahrzehnten zeigt sich Regensburg bei der Bekämpfung dieses Problems überfordert. Wer aber stellt sich den Schmierern in den Weg? Wir haben nachgefragt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Zeitenwende nach Corona? Geschlossene Läden im DEZ

Nachgefragt | Zeitenwende nach Corona? Geschlossene Läden im DEZ

Die Kernkompetenz des Donau-Einkaufszentrums bröckelt. War es vor Jahren noch Standard, dass alle Geschäfte bis auf Post und Bank bis 20 Uhr geöffnet haben, stehen Kunden heute gegen Abend häufig vor geschlossenen Läden. Was ist passiert?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Abzocke mit Schimmelware?

Nachgefragt | Abzocke mit Schimmelware?

Wir bekommen eine Info von einer ziemlich aufgebrachten Leserin. Im Biomarkt Denns am Regensburger Rennplatz soll man ihr verboten haben, verschimmelte Erdbeeren in einer Schale gegen frische auszutauschen. Welches Geschäftsmodell steckt dahinter?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Umweltsünder Anglerbund Regensburg?

Nachgefragt | Umweltsünder Anglerbund Regensburg?

Ein normaler Nachmittag im Büro. Dann kommt ein ungewöhnlicher Anruf. Ein aufgebrachter Leser steckt der Stadtzeitung Informationen über Umweltsünden im Mintrachinger Forst.

>> weiterlesen

Fernweh weitere Artikel

Fernweh | Kalifornien, Arizona und Nevada – „Es war ein Traum!“

Fernweh | Kalifornien, Arizona und Nevada – „Es war ein Traum!“

Rudi Graß (Bürgermeister Obertraubling) und Franz Inkoferer (Oberbank Regensburg) auf großer Motorradltour.

>> weiterlesen

Fernweh | In aller Herren Länder

Fernweh | In aller Herren Länder

In unregelmäßigen Abständen berichtet die Stadtzeitung vom Fernweh – von Oberpfälzern, die weit ab von der Heimat ihr Glück gemacht haben und von langen Reisen.

>> weiterlesen

Fernweh | This is America

Fernweh | This is America

Die Stadtzeitung auf großer Tour: ein Mietwagen, 15 US-Bundesstaaten, eine kanadische Provinz und 5.500 Kilometer vom Mittleren Westen über die Ostküste bis nach Florida

>> weiterlesen

Fernweh | Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Fernweh | Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Warum Willi Weitzel – man kennt ihn von „Willi wills wissen“ – sich „Welterforscher“ nennt , warum man für Abenteuer das Bundesland nicht verlassen muss und warum der Wahlbayer mit dem Regensburger Publikum nur Gutes verbindet – wir wollten es wissen.

>> weiterlesen

Fernweh | La Pura Vida in Costa Rica

Fernweh | La Pura Vida in Costa Rica

Die neue Stadtzeitungsserie „Fernweh“ widmet sich Menschen, die Regensburg verlassen haben, um fern der Heimat ein neues Leben zu beginnen. Den Anfang machen Michi und Caro. Sie eröffneten das italienische Lokal „Aroma del Mar“ in Costa Rica.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung