Fernweh | La Pura Vida in Costa Rica

Fernweh | La Pura Vida in Costa Rica

- Anzeige -
Wer träumt nicht manchmal von einem Leben in einem fernen Land, von anderen Kulturen und einer ganz neuen Art den Tag zu beginnen… Gerade wenn sich der Frühling hierzulande noch etwas schwer tut und der Sommer noch weit entfernt scheint, wünscht man sich doch manchmal an andere Orte. In der neuen Reihe „Fernweh“ stellen wir ab sofort (ehemalige) Regensburger vor, die sich genau diesen Traum erfüllt und ein neues Leben fernab der Heimat aufgebaut haben.

Los geht es in Costa Rica! Das ist schon mal ziemlich weit weg, einigen aber vielleicht noch durch die letzte Fußballweltmeisterschaft positiv in Erinnerung geblieben, bei der die Fans das Bild einer fröhlichen Nation in die Welt hinaustrugen und den Begriff „Pura Vida“ (pures Leben) bekannt und zu einem Synonym für mittelamerikanische Lebenslust machten.

Die beiden Regensburger Michi und Caro haben sich bereits Ende letzten Jahres davon final anstecken lassen und sind kurz nach ihrer Hochzeit nach Costa Rica aufgebrochen, um sich dort mit einem eigenen Restaurant selbstständig zu machen.

„Hauptsächlich sind wir natürlich wegen dem Wetter und der Natur hier“, meint Michi, der nun der Koch im gemeinsamen italienischen Lokal „Aroma del Mar“ ist. „Aber auch weil uns die Möglichkeit geboten wurde, uns beruflich mit dem Restaurant zu verwirklichen, da die Schwester meiner Frau mit Mann und Kindern hier lebt.“

Ein ganz schön mutiger und weitreichender Schritt, der gut durchdacht und geplant werden musste. Nachdem unter anderem Michis Musikequipment und einiges mehr verkauft war, ging dann aber doch alles ganz schnell: Im September 2015 wurde nach Lepanto, einer kleineren Ortschaft auf einer Halbinsel an der Westküste Costa Ricas, übergesiedelt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase inklusive traditionellen Laternenumzug, Parade zum Unabhängigkeitstag und Dschungelwanderungen begann das Paar mit Einrichtung des Lokals: „Ein wenig Arbeit, ein wenig Pool, ein wenig Dschungel“, so beschreibt es Caro im gemeinsamen Blog.

Natürlich ist auch in Costa Rica mal Regenzeit oder der Strom fällt zwischenzeitlich kurz aus, und auch an manche Bräuche und Gebräuche mussten sich die beiden erst gewöhnen.
Aber obwohl das Ganze wohl nicht immer nur so einfach war und ein Restaurant generell viel Arbeit mit sich bringt, wirkt auf den Fotos dennoch alles wie ein perfekter Strandurlaub: Eine großzügige Holzterrasse, Strohdächer, klarer Himmel und Grillen im Sonnenuntergang.

- Anzeige -

Dazu die Kochkünste von „Pizza Chef“ Michi, allerlei exotisch aussehende Speisen und Cocktails unter Sternenhimmel. Wie im Paradies eben. Bereut haben die Beiden ihre Entscheidung auch nicht – aber warum sollten sie es!

Allein die Facebook-Seite von „Aroma del Mar“ macht schon hungrig und neidisch auf die Auswanderer. Mehr Bilder gibt es dort auch: www.facebook.com/Aromadelmarcostarica.

  • gepostet am: Donnerstag, 31. März 2016

Fernweh weitere Artikel

Fernweh | In aller Herren Länder

Fernweh | In aller Herren Länder

In unregelmäßigen Abständen berichtet die Stadtzeitung vom Fernweh – von Oberpfälzern, die weit ab von der Heimat ihr Glück gemacht haben und von langen Reisen.

>> weiterlesen

Fernweh | This is America

Fernweh | This is America

Die Stadtzeitung auf großer Tour: ein Mietwagen, 15 US-Bundesstaaten, eine kanadische Provinz und 5.500 Kilometer vom Mittleren Westen über die Ostküste bis nach Florida

>> weiterlesen

Fernweh | Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Fernweh | Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Warum Willi Weitzel – man kennt ihn von „Willi wills wissen“ – sich „Welterforscher“ nennt , warum man für Abenteuer das Bundesland nicht verlassen muss und warum der Wahlbayer mit dem Regensburger Publikum nur Gutes verbindet – wir wollten es wissen.

>> weiterlesen

Fernweh | La Pura Vida in Costa Rica

Fernweh | La Pura Vida in Costa Rica

Die neue Stadtzeitungsserie „Fernweh“ widmet sich Menschen, die Regensburg verlassen haben, um fern der Heimat ein neues Leben zu beginnen. Den Anfang machen Michi und Caro. Sie eröffneten das italienische Lokal „Aroma del Mar“ in Costa Rica.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung