CD-Kritik | Juni 2019

CD-Kritik | Juni 2019

Die RSZ präsentiert allmonatlich die neuesten CDs bekannter lokaler und internationaler Künstler. Wer neuen Input in Sachen aktueller Musik benötigt, ist hier genau richtig.
Mit:
Rammstein – Rammstein, Monobo Son – Scheene Wienerin, Mac DeMarco – Here Comes the Cowboy


Rammstein – Rammstein

Das lang erwartete neue Album von Rammstein ist nun endlich erschienen. Ausverkaufte Arenen, skandalträchtige Videos: Eigentlich alles wie immer bei Rammstein. Mit „Rammstein“ erfindet die Band das Rammstein-Rad sicher nicht neu, fügt ihm aber ein paar neue Spins hinzu. Die Vorabsingle „Deutschland“ beeindruckt durch brachiale Epik, auf „Radio“ zitiert Rammstein als deutscheste Band der Welt die zweitdeutscheste Band der Welt, Kraftwerk. Ansonsten hat man vieles schon einmal so oder so ähnlich auf vergangenen Veröffentlichungen gehört, sowohl musikalisch als auch thematisch. Viel Platz wird diesmal Keyboarder Flake eingeräumt, der sich mit verschiedensten Synths austoben darf. Auch Till Lindemanns Stimme kann wieder einmal mit viel Variationsfreude punkten, die Gitarrenriff s scheinen hingegen etwas an kreativer Schlagkraft gegenüber der letzten Veröffentlichung „Liebe ist für alle da“ eingebüßt zu haben. Das Album hat seine Momente und sicher werden es auch wieder zwei/drei Songs vom neuen Album auf die Setlist der anstehenden und bereits ausverkauften Tour schaff en.


- Anzeige -

Monobo Son – Scheene Wienerin

Mit dem neuen Album „Scheene Wienerin“ holt die Band mit dem komischen Namen, wie sie sich selbst gern vorstellt, aus zum nächsten Wurf. Monobo Son wurden von LaBrassBanda-Posaunist Manuel Winbeck gegründet, ihr Sound ist bunt und energiegeladen. Sie vermengen Stile von Techno bis zum Landler, von Lateinamerika bis zum Balkan. Die Genreschubladen kann man bei dieser Band getrost geschlossen lassen. Monobo Son sind fest in Bayern verwurzelt, strecken sich nach fernen Klängen aus und verarbeiten diese zu ihrem ganz eigenen Sound. Zu Schlagzeug und Gitarre gesellen sich Tuba, Trompete, Posaune, Flöte und die markant lässige Stimme von Manuel Winbeck. Diese Band ist eine große Liebeserklärung an die Musik und all das, was durch die Freude an ihr entstehen kann. Das neue Album „Scheene Wienerin“ erzählt schöne, lustige und melancholische Geschichten, und überrascht mit jedem Song. Denn bei Monobo Son kann alles passieren. Ob sich die schöne Wienerin am Ende doch noch meldet, der Wig beim Studieren in der Stadt glücklich wird, warum Cordoba keinen Text braucht, und was es denn mit dem Namen Monobo Son eigentlich auf sich hat – Fragen, die das neue Album beantworten wird.


- Anzeige -

Mac DeMarco – Here Comes the Cowboy

„Here Comes the Cowboy” ist ein überaus passendes Album für einen verschlafenen Sonntagnachmittag. Mac minimiert seine Klangteppiche früherer Alben merklich und legt insgesamt einen überaus entspannten Sound an den Tag, man möchte ihn fast mit „schläfrig“ umschreiben – das gute „schläfrig“, nicht das Synonym für „langweilig“. Allerdings muss man schon zugeben, dass nicht allzu viel auf „Here Comes the Cowboy“ passiert. Mac laviert sich gemächlich durch 13 Tracks, die allesamt auf niedriger Drehzahl laufen. Sympathische Slacker-Song-Fragmente mit Tendenz zum Durchplätschern.


- Anzeige -

-Anzeige -

Musik weitere Artikel

Im Proberaum mit | Surv

Im Proberaum mit | Surv

Surv – das klingt schon entspannt und lässig, und – weil es mit V statt mit F geschrieben – auch ein bisschen speziell. Genauso ist es auch, das neue so benannte Musikprojekt der beiden Brüder Jannis und Luca Hönick aus Regensburg.

>> weiterlesen

Nachtschicht | August/September 2019

Nachtschicht | August/September 2019

Unsere Rubrik „Nachtschicht“ ist der perfekte Ort für alle Partygänger und Nachtschwärmer, um den nächsten Tanz, Flirt oder Absturz zu planen. Der Juli hat einiges zu bieten.

>> weiterlesen

Epitaph, Jane & Fargo

Epitaph, Jane & Fargo

21.09.2019, VAZ, Burglengenfeld, 20 Uhr

Wenn im Spätsommer 2019 die Rockgruppen Jane, Epitaph und Fargo gemeinsam auf Tournee gehen, weht ein Hauch deutscher Musikgeschichte durch die Clubs. Mit dabei: viele Originalmitglieder der Bands und jede Menge Hits wie „Out In The Rain“, „Hangman“, „Windows“‚ „Going To Chicago“ oder „Frontpage Lover“.

>> weiterlesen

dicht & ergreifend

dicht & ergreifend

17.08.2019, Eventhall Airport, Obertraubling, 19.30 Uhr

Bayern-Rap aus Berlin. Klingt komisch, ist aber logisch. Denn wo gehen die Freigeister hin, denen es in der Provinz zu eng wird? In die Hauptstadt. So haben es auch die beiden Niederbayern George Urkwell und Lef Dutti von dicht & ergreifend gemacht.

>> weiterlesen

Die Lochis machen keine Musik mehr?

Die Lochis machen keine Musik mehr?

22.09., Tonhalle, München

Heiko und Roman Lochmann beenden ihre Ära auf Youtube. In einem persönlichen Video wenden sie sich an ihre Fans und verraten ihre neuen Pläne für die Zukunft. Außerdem kündigen „Die Lochis“ mit „Kapitel X“ ihr Abschlussalbum sowie ihre Abschlusstour an.

>> weiterlesen

Die Jungen Wilden | Die Andreas Januschke

Die Jungen Wilden | Die Andreas Januschke

Andreas Januschke aus Burglengenfeld ist in der lokalen Musikszene durch Engagements in verschiedenen Kombis schon lange kein Unbekannter mehr. Seit vielen Jahren ist er aber auch schon Gitarrenlehrer. Seit Anfang des Jahres geht er mit der Zeit und vermittelt sein Wissen neben dem normalen Unterricht vor Ort nun auch Online.

>> weiterlesen

FENZL – „Mit scharfm Zett!“

FENZL – „Mit scharfm Zett!“

29.09.2019, Leerer Beutel, 19 Uhr

Nach einer Tour voller berauschender, elektrisierender Konzerte, Auftritten bei zahlreichen Festivals (u. a. Rock the Hill, Mundartfestival, Heimatliebe Festival, Musiksommer im Olympiapark) sowie Supportkonzerten mit LaBrassbanda, The Busters, und Fiddler‘s Green präsentiert der Ausnahmemusiker und Kontrabass-Akrobat Michael Fenzl seine neuesten Geniestreiche.

>> weiterlesen

Michi Dietmayr – „Fuaßboi, Frauen und andere G’schichtn“

Michi Dietmayr – „Fuaßboi, Frauen und andere G’schichtn“

12.09.2019, Arberwirtschaft, 20 Uhr

In seinem neuen Programm „Fuaßboi, Frauen und andere G’schichtn“ nimmt uns Michi Dietmayr mit auf eine Reise in seine ganz eigene Welt. Ja, die G‘schichten und neue Lieder hat er sicher dabei, aber einen Fußball und Frauen? Wir dürfen gespannt sein …

>> weiterlesen

Conny und die Sonntagsfahrer – „Souvenirs, Souvenirs“

Conny und die Sonntagsfahrer – „Souvenirs, Souvenirs“

28.09.2019, VAZ, Burglengenfeld, 20 Uhr

Nach dem sehr erfolgreichen Debütprogramm „Komm ein bisschen mit...“ geht die Geschichte mit dem neuen Stück „Souvenirs, Souvenirs“ nun weiter. In einer wundervollen Musikrevue voller Nostalgie geht es zurück in die Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Petticoat, Nierentisch, Reiselust, im Fernsehen alles nur schwarz-weiß und im Radio nur deutsche Schlager.

>> weiterlesen

Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

20.12.2019, Eventhall Airport, Obertraubling, 20 Uhr

Während die künstlerische Dimension Rammsteins für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Brachialherzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

>> weiterlesen

„Homage to Cash & Countrymusic“

„Homage to Cash & Countrymusic“

14.09.2019, VAZ, Burglengenfeld, 20 Uhr

Die Folsom Prison Band erinnert an den legendären Johnny Cash und setzt fort, was Cash einst schuf. Eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music mit Hits und Raritätenall seiner Schaffensperioden.

>> weiterlesen

Das regionale Handwerk erleben

21.09.2019, Handwerkskammer, 10–18 Uhr (Eintritt frei)

Das „Fest zum Tag des Handwerks“ informiert über Leistungen, Produkte und Ausbildungschancen. Außerdem: Die Jungs von der bayerischen Combo „Country Dudes“ drehen die Klischees amerikanischer Boybands durch den Ironiewolf und servieren ihre musikalische Mixtur in drei Sprachen: Englisch, Deutsch und natürlich Bairisch.

>> weiterlesen

CDsweitere Artikel

CD-Kritik | August/September 2019

CD-Kritik | August/September 2019

Die RSZ präsentiert allmonatlich die neuesten CDs bekannter lokaler und internationaler Künstler. Wer neuen Input in Sachen aktueller Musik benötigt, ist hier genau richtig. Mit: Giovanni Zarrella – La Vita e bella; Max Romeo – Words From The Brave; Iggy Pop – Zombie Birdhouse (Re-Release)

>> weiterlesen

CD-Kritik | Juli 2019

CD-Kritik | Juli 2019

Die RSZ präsentiert allmonatlich die neuesten CDs bekannter lokaler und internationaler Künstler. Wer neuen Input in Sachen aktueller Musik benötigt, ist hier genau richtig.

>> weiterlesen

CD-Kritik | Juni 2019

CD-Kritik | Juni 2019

Die RSZ präsentiert allmonatlich die neuesten CDs bekannter lokaler und internationaler Künstler. Wer neuen Input in Sachen aktueller Musik benötigt, ist hier genau richtig.

>> weiterlesen

CD-Kritik | „Süden II“

CD-Kritik | „Süden II“

Durchaus reifer sind die Stücke im neuen Album „Süden II“ geworden, so man das bei drei erfahrenen Künstlern überhaupt sagen kann. Die Arrangements sind subtil, wirken transparent, feingliedrig, stellenweise sehr privat, dann wieder mit Streicherwucht und einer Prise Pop versetzt.

>> weiterlesen

CD-Kritik | Tell The Trees – Perspective

CD-Kritik | Tell The Trees – Perspective

Mit seiner Debut EP „Perspective“ liefert der Regensburger Songwriter Daniel Stach aka Tell The Trees acht Songs irgendwo zwischen Pop, Folk und Pop Punk ab, die gleichermaßen zum Mitsingen und zum Nachdenken einladen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung