Anika Bissel bleibt beim ESV

Anika Bissel bleibt beim ESV

Amelie Bayerl legt Handballpause ein

Handball-Zweitbundesligist ESV 1927 Regensburg vermeldet zwei Personalien für die Saison 2023/24: Linksaußen Anika Bissel zog ihre Option und wird auch in der kommenden Spielzeit für die Bunkerladies auf Torejagd gehen. Die 22-jährige Erlangerin war in der Aufstiegssaison 2021/22 zu Bayerns aktuell einzigen Bundesligisten gewechselt, konnte aufgrund von Verletzungen in der ersten Spielzeit aber kein einziges Pflichtspiel bestreiten. In der aktuellen Saison bestritt die Rechtshänderin 18 von 20 Ligaspielen und liegt mit 45 Feldtoren auf Platz fünf der internen Torschützenliste. „Wir sind sehr froh, dass Anika noch mindestens eine weitere Saison das ESV-Trikot tragen wird“, freut sich Abteilungsleiter Dieter Müller über die Zusage der Flügelspielerin, die zuvor zwei Jahre für den Ligakonkurrenten SG H2Ku Herrenberg am Ball war.
„Anika spielt eine starke Saison und wir freuen uns vor allem auch für sie, dass sie nach ihrer langen Leidenszeit so durchgestartet ist“, sagt der Sportliche Leiter Robert Torunsky, der die Erlangerin schon seit ihrer Zeit in der Ostbayern-Auswahl kennt, die 2015 im Gewinn der Bayerischen Meisterschaft gipfelte. „Mir macht es sehr viel Spaß in unserer jungen Mannschaft und ich möchte gerne meinen Beitrag leisten, dass wir weiter so erfolgreich spielen“, sagt Anika Bissel zur Verlängerung beim Tabellenvierten.
 
Handball ist in Familie Bissel Programm: Anikas älterer Bruder Christopher (Jahrgang 1995) spielt in der Liqui Moly Handball-Bundesliga und ist Kapitän des HC Erlangen. Vater Carsten Bissel ist dort Aufsichtsratsvorsitzender, Mutter Ute Bissel arbeitet in der Geschäftsstelle.
 
Auf eine liebgewordene Mitspielerin und -fahrerin muss Anika Bissel zukünftig verzichten: Rückraumspielerin Amelie Bayerl legt den Handball erstmal zur Seite, um sich auf ihr Examen zu konzentrieren. „Amelie hat uns sehr früh in ihre Planungen einbezogen. Ihr Fokus gilt ab Sommer dem Studiumsabschluss. So schade das angesichts ihrer tollen Leistungen ist, sind wir sehr dankbar für den enormen Zeitaufwand, den Amelie die vergangenen vier Jahre betrieben hat, um in Regensburg Handball zu spielen. Die Erfolge der Mannschaft sind auch untrennbar mit ihrem Namen verbunden“, würdigte Dieter Müller die Verdienste der aus Anzing stammende ehemaligen Beachhandball-Europameisterin und Jugendnationalspielerin. In 20 Saisonspielen der Saison 22/23 erzielte die Rechtshänderin bislang 70/1 Tore und verteilte mit 55 Assists die zweitmeisten der gesamten Liga. „Ami ist unsere Dauerbrennerin und hat als einzige noch kein Zweitliga-Spiel verpasst. Sie wird uns sportlich und menschlich extrem fehlen“, sagt Robert Torunsky, der wie alle in Mannschaft und Verein hofft, dass die Pause nicht das Karriereende bedeutet. „Es wäre natürlich schön, wenn Ami den Handball und die Mädels so vermissen wird, dass wir sie noch einmal im ESV-Trikot sehen werden.“ Für Amelie Bayerl selbst geht es im letzten Saisondrittel darum, sich mit der bestmöglichen Platzierung zu verabschieden. „Ich hoffe, dass wir den aktuellen vierten Platz halten können und damit noch besser als in der Aufstiegssaison abschneiden.“
 
Fotos: Im Anhang finden Sie je ein Portrait- und ein Einsatzbild von Anika Bissel #3 und Amelie Bayerl #23 (Fotos: Hans-Christian Wagner)
Handball-Zweitbundesligist ESV 1927 Regensburg vermeldet zwei Personalien für die Saison 2023/24: Linksaußen Anika Bissel zog ihre Option und wird auch in der kommenden Spielzeit für die Bunkerladies auf Torejagd gehen. Die 22-jährige Erlangerin war in der Aufstiegssaison 2021/22 zu Bayerns aktuell einzigen Bundesligisten gewechselt, konnte aufgrund von Verletzungen in der ersten Spielzeit aber kein einziges Pflichtspiel bestreiten. In der aktuellen Saison bestritt die Rechtshänderin 18 von 20 Ligaspielen und liegt mit 45 Feldtoren auf Platz fünf der internen Torschützenliste. „Wir sind sehr froh, dass Anika noch mindestens eine weitere Saison das ESV-Trikot tragen wird“, freut sich Abteilungsleiter Dieter Müller über die Zusage der Flügelspielerin, die zuvor zwei Jahre für den Ligakonkurrenten SG H2Ku Herrenberg am Ball war.
„Anika spielt eine starke Saison und wir freuen uns vor allem auch für sie, dass sie nach ihrer langen Leidenszeit so durchgestartet ist“, sagt der Sportliche Leiter Robert Torunsky, der die Erlangerin schon seit ihrer Zeit in der Ostbayern-Auswahl kennt, die 2015 im Gewinn der Bayerischen Meisterschaft gipfelte. „Mir macht es sehr viel Spaß in unserer jungen Mannschaft und ich möchte gerne meinen Beitrag leisten, dass wir weiter so erfolgreich spielen“, sagt Anika Bissel zur Verlängerung beim Tabellenvierten.
 
Handball ist in Familie Bissel Programm: Anikas älterer Bruder Christopher (Jahrgang 1995) spielt in der Liqui Moly Handball-Bundesliga und ist Kapitän des HC Erlangen. Vater Carsten Bissel ist dort Aufsichtsratsvorsitzender, Mutter Ute Bissel arbeitet in der Geschäftsstelle.
 
Auf eine liebgewordene Mitspielerin und -fahrerin muss Anika Bissel zukünftig verzichten: Rückraumspielerin Amelie Bayerl legt den Handball erstmal zur Seite, um sich auf ihr Examen zu konzentrieren. „Amelie hat uns sehr früh in ihre Planungen einbezogen. Ihr Fokus gilt ab Sommer dem Studiumsabschluss. So schade das angesichts ihrer tollen Leistungen ist, sind wir sehr dankbar für den enormen Zeitaufwand, den Amelie die vergangenen vier Jahre betrieben hat, um in Regensburg Handball zu spielen. Die Erfolge der Mannschaft sind auch untrennbar mit ihrem Namen verbunden“, würdigte Dieter Müller die Verdienste der aus Anzing stammende ehemaligen Beachhandball-Europameisterin und Jugendnationalspielerin. In 20 Saisonspielen der Saison 22/23 erzielte die Rechtshänderin bislang 70/1 Tore und verteilte mit 55 Assists die zweitmeisten der gesamten Liga. „Ami ist unsere Dauerbrennerin und hat als einzige noch kein Zweitliga-Spiel verpasst. Sie wird uns sportlich und menschlich extrem fehlen“, sagt Robert Torunsky, der wie alle in Mannschaft und Verein hofft, dass die Pause nicht das Karriereende bedeutet. „Es wäre natürlich schön, wenn Ami den Handball und die Mädels so vermissen wird, dass wir sie noch einmal im ESV-Trikot sehen werden.“ Für Amelie Bayerl selbst geht es im letzten Saisondrittel darum, sich mit der bestmöglichen Platzierung zu verabschieden. „Ich hoffe, dass wir den aktuellen vierten Platz halten können und damit noch besser als in der Aufstiegssaison abschneiden.“
 
Fotos: Anika Bissel im Einsatz.




















  • gepostet am: Mittwoch, 08. März 2023

Magazin weitere Artikel

Nachgefragt | Die tunesischen Intensivtäter in Regensburg

Nachgefragt | Die tunesischen Intensivtäter in Regensburg

In und nach der Silvesternacht machten drei brutale und sexuell übergriffige Tunesier von sich reden. Ihnen wird jetzt der Prozess gemacht.

>> weiterlesen

Kostenloser Schnell-Hörtest: Das Hörmobil kommt nach Regensburg!

Kostenloser Schnell-Hörtest: Das Hörmobil kommt nach Regensburg!

Bürger-Information für Ihre Gesundheitsvorsorge: Das Hörmobil von MATT-Akustik kommt am Dienstag, den 18.06.2024 von 9 bis 17 Uhr nach Regensburg.

>> weiterlesen

Spende aus Weihnachtsmarkt-Vorverkauf

Spende aus Weihnachtsmarkt-Vorverkauf

Peter Kittel überreicht 5.000 Euro an Caritas Direktor Michael Weißmann
„Wichtig ist es für uns immer, bei einem Spendenzweck jemanden zu finden, der unsere Werte teilt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Zwei Sexualstraftaten in Regensburg – Polizei sucht nach Zeugen

Nachgefragt | Zwei Sexualstraftaten in Regensburg – Polizei sucht nach Zeugen

Vergangene Woche kam es zu Sexualstraftaten im Regensburger Stadtnorden und -süden gegen junge Frauen.

>> weiterlesen

Meldungen | Stadtbahn-Aus: CSU begrüßt Bürgervotum

Meldungen | Stadtbahn-Aus: CSU begrüßt Bürgervotum

Am 09.06.2024 hat Regensburg in einem Bürgerentscheid mit 53,6% gegen eine Stadtbahn abgestimmt. Die CSU nimmt in einer Pressemitteilung offiziell Stellung.

>> weiterlesen

In & Out | Europawahl wird zum Totaldesaster für die Ampel

In & Out | Europawahl wird zum Totaldesaster für die Ampel

Arbeitssieg der Unionsparteien, Triumph für AfD und BSW, Megaklatsche für die Grünen, weitere Demütigung für die SPD und blaues Auge für die FDP. Auf diesen einfachen Nenner lässt sich das Ergebnis der Europawahl in Deutschland bringen.

>> weiterlesen

In & Out | Stadtbahn fährt gegen die Wählerwand

In & Out | Stadtbahn fährt gegen die Wählerwand

Wie von der Regensburger Stadtzeitung prognostiziert, hat die Mehrheit der Regensburger (knapp 54 Prozent) das ebenso teure wie fragwürdige Projekt „Stadtbahn“ mal kurz und schmerzlos auf's Abstellgleis geschoben.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Verlagerung der Kriminalität in Regensburg?

Nachgefragt | Verlagerung der Kriminalität in Regensburg?

Vergangenen Freitag hat sich laut Polizei ein Dieb am Bargeld der Marktbeschicker auf dem Neupfarrplatz zu schaffen gemacht. Auch vor Gewalt schreckte er nicht zurück. Verlagert sich die Kriminalität vom Regensburger Bahnhof in die Innenstadt?

>> weiterlesen

PEEP'le weitere Artikel

Kunst.Preis 2023

Kunst.Preis 2023

Endlich kann der Wettbewerb „Kunst.Preis 2023“ für besondere Menschen in Niederbayern und der Oberpfalz wieder stattfinden.
Mit dem Kunst.Preis 2023 kehrt mit einem Jahr später als üblich eine hochgeschätzte Tradition in die Kunstszene zurück.

>> weiterlesen

Endlich! Der Velvet Room hat eröffnet

Endlich! Der Velvet Room hat eröffnet

Sascha Al-Mahmoud, mit zwei Gesellschaftern an dem neuen Club beteiligt, hat es geschafft. Nach einigen Umbau- und Verschönerungsarbeiten in den Innenräumen, wurde am 18. März mit einer Megaparty eröffnet.

>> weiterlesen

Frischer Wind im Heuport am Dom

Frischer Wind im Heuport am Dom

Eröffnung am 23. März

Das Wirtshaus im Herzen Regensburgs am Domplatz 7 – mit traditioneller bayerischer Küche und einer ordentlichen Portion Gastfreundlichkeit. Kultivierung statt Reformierung lautet das Motto, unter dem Altbewährtes und Neuinterpretiertes aus der bayerischen Küche angeboten wird.

>> weiterlesen

Schüler spenden für Obdachlose

Schüler spenden für Obdachlose

Spiele, Bastelmaterial, Bücher und Hygieneartikel: Eine sechste Klasse sammelte Sach- und Geldspenden für die Caritas- Obdachunterkunft NOAH-deinTagNachtHalt

>> weiterlesen

Anika Bissel bleibt beim ESV

Anika Bissel bleibt beim ESV

Handball-Zweitbundesligist ESV 1927 Regensburg vermeldet zwei Personalien für die Saison 2023/24: Linksaußen Anika Bissel zog ihre Option und wird auch in der kommenden Spielzeit für die Bunkerladies auf Torejagd gehen. Die 22-jährige Erlangerin war in der Aufstiegssaison 2021/22 zu Bayerns aktuell einzigen Bundesligisten gewechselt, konnte aufgrund von Verletzungen in der ersten Spielzeit aber kein einziges Pflichtspiel bestreiten.

>> weiterlesen

Theater Regensburg erhält Oper!Award

Theater Regensburg erhält Oper!Award

Das Theater Regensburg wurde am Abend des 27. Februar bei den OPER!AWARDS gemeinsam mit dem Musiktheater im Revier Gelsenkirchen als „Beste Nachhaltigkeitsinitiative“ ausgezeichnet. „Seit gut zwei Jahren arbeiten wir aktiv am Thema Nachhaltigkeit und freuen uns, nach einer Auszeichnung der Stadt Regensburg und – als einziges Theater Bayerns – des FondsZero nun auch überregional mit dem OPER!AWARD prämiert zu werden,“

>> weiterlesen

Sandra Wimmer wird neues REWAG-Vorstandsmitglied ‎

Sandra Wimmer wird neues REWAG-Vorstandsmitglied ‎

Der REWAG-Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am 27. Februar 2023 die Diplom-Kauffrau Sandra Wimmer zum neuen Vorstandsmitglied der Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG (REWAG) bestellt. Wimmer wird ihre Tätigkeit zum 1. April 2023 aufnehmen und schwerpunktmäßig die kaufmännisch-administrativen Bereiche des Unternehmens verantworten, die auch für sämtliche andere Unternehmen des Stadtwerkekonzerns tätig sind.

>> weiterlesen

Bayerischen Meisterschaften der Geher in München

Bayerischen Meisterschaften der Geher in München

Die beiden Regensburger Geher Luis und Wolfgang Scholz vom SWC Regensburg machten sich am vergangenen Sonntag wieder einmal auf Medaillen bei den Bayerischen Meisterschaften zu holen.

>> weiterlesen

ibmp ist neuer Klassik Partner des SSV Jahn

ibmp ist neuer Klassik Partner des SSV Jahn

Mit der ibmp ingenieur gmbH & co. kg kann der SSV Jahn einen neuen Klassik Partner an seiner Seite begrüßen. Für das Team um Geschäftsführer Stefan Paulus ist es dabei eine Herzensangelegenheit, sich für den Sport in der Region einzusetzen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung