15.10.2019, Uniklinikum
Wein, Krimi und Medizin sind die perfekte Kombination für einen spannenden Abend. Die Krimi-Autorin Elisabeth Herrmann liest Passagen aus ihrem Buch „Die Schatten der Toten“, während Professor Dr. Christoph Brochhausen-Delius die Morde aus medizinischer Sicht analysiert.
Seit Jahren arbeitet ein Wiener Forscherteam mit Unterstützung des Wissenschaftsfonds FWF am Nachlass der frühen Werke von Arthur Schnitzler (1862–1931). Das große Publikationsprojekt liefert viel Stoff für neue Fragen und überträgt das Schaffen des österreichischen Schriftstellers ins digitale Zeitalter.
Donnerstag 17.10.2019, Atelier Am Wiedfang 5, 19 Uhr
Eine Auszeit in Paris soll Hannah helfen, über ihre Ehe und damit über ihre Zukunft nachzudenken: Kann sie weiterhin ihr Leben mit ihrem psychisch kranken Mann teilen, oder soll sie sich von ihm trennen? Marianne Ach kommt in das Atelier Am Wiedfang 5, um der Regensburger Zuhörerschaft ihr neuestes Werk vorzustellen.
Wir stehen an der Schnittstelle zu einem neuen Zeitalter. Nein, wir haben diese Grenze bereits überschritten! Mit dem Handy kann man heute von der Strandbar aus einen Weltkonzern leiten (wenn man intellektuell dazu imstande ist). Es gibt bereits weltweit mehr Wissen als Intelligenz. Toaster sind schlauer als unsere Schüler.

© Regensburger Stadtzeitung