Artikel mit den Tags: Hip-Hop und Rap

23.05.2020, VAZ, Burglengenfeld, 20 Uhr
Fürchtet Euch nicht, es geht weiter! Mit im Gepäck: viele neue Songs aus den verschiedensten Genres und Mut, diese miteinander zu vermischen. Von Rock bis Hip-Hop ist alles dabei.
17.11.2019, Degginger, 19.30 Uhr
Sketches on Duality aus Wien machen eine ambitionierte Mischung aus Hip-Hop, Jazz und Spoken Word und erinnern dabei an progressive Künstler wie Anderson .Paak, Hiatus Kaiyote, Kendrick Lamar, Flying Lotus oder The Roots.
Surv – das klingt schon entspannt und lässig, und – weil es mit V statt mit F geschrieben – auch ein bisschen speziell. Genauso ist es auch, das neue so benannte Musikprojekt der beiden Brüder Jannis und Luca Hönick aus Regensburg.
20.03.2020, Rockstüberl, Burglengenfeld, 20 Uhr
Hadé. Moderne Mundartmusik aus Regensburg. Hadé ist nicht nur eine Band. Hadé ist eine Familie. Im wahrsten Sinne des Wortes. Der Name der Band ist dem Großvater – Hadé Sepp – der drei Cousins und ihrer mit ihnen aufgewachsenen Kindheitsfreundin gewidmet. Der wichtigste gemeinsame Nenner.
Hinter dem etwas unkonventionellen Namen verbirgt sich richtig guter deutscher Hip-Hop, den die Besucher der Musikbar Heimat am 20.10. zu hören bekamen.
Bei der Band #zweiraumsilke gibt es direkt ein paar sofort ins Auge fallende Besonderheiten: Sei es die Anzahle der Musiker auf der Bühne (11!), die modische ausgefallene Wahl der Jogginganzüge als Bühnenoutfit (R. I. P. Karl Lagerfeld) oder der Umstand, dass sie dank ihrer Raute im Bandnamen in alphabetischen Listen immer ganz vorne mit dabei sind.

© Regensburger Stadtzeitung