08.02.–27.06.2020, Velodrom
Fünf Jahre nach „Ein Sommernachtsalbtraum auf St. Emmeram“ beschließt das Theater Regensburg wieder einen absurd-komischen, rockenden Regensburg-Abend zu geben. Erstmals in Zusammenarbeit mit dem Autor und Regisseur Marc Becker, aber erneut mit der stadtbekannten Band um Gerwin Eisenhauer, Steffi Denk und Markus Engelstädter.
28.11.2020, Audimax, 15 Uhr
Es ist eine der schönsten Märchenverfilmungen überhaupt und aus dem Fernsehprogramm zur Weihnachtszeit kaum wegzudenken: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Bei dem Gedanken an das Kultmärchen schwelgen Erwachsene verzückt in Kindheitserinnerungen, und die Kleinen von heute lassen sich schnell von dieser Begeisterung anstecken.
08.10., Meistersingerhalle, Nürnberg, 20 Uhr
Im Jahr 2016 verabschiedete sich das Kultstück nach 40 Jahren, doch nun kann man es im Herbst 2020 definitiv zum letzten Mal in der Originalbesetzung erleben.
Bis 13.03.2020, Theater am Bismarckplatz
Tartuffe ist eine Komödie mit Sprengkraft – ist Molières Werk doch ein Stück über Manipulation, „alternative Fakten“ und Verschwörungstheorien.
11.11.2019–09.04.2020, Velodrom, 19.30 Uhr
Spielzeiteröffnung im Tanz! Der neue Regensburger Tanzchef Georg Reischl stellt sich mit einem kontrastreichen zweiteiligen Abend vor.
10.10.2019–14.02.2020, Turmtheater
Liebling, was bist du bereit für mich zu tun? Stefan Vögel hat eine herrliche Komödie geschrieben, die nicht nur an die Niere, sondern auch ans Herz geht.
16.04.2020, Oberpfalzhalle, Schwandorf, 17 Uhr
Bibi Blocksberg, die berühmteste kleine Hexe Deutschlands, geht ab 2020 mit ihrem Musical „Alles wie verhext!“ wieder auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zum 40-jährigen Jubiläum der Serie ist das neue Original-COCOMICO-Musical bis 2023 landauf, landab live zu erleben!
16.04.2020, Donau-Arena, 20 Uhr
DAS IST WAHNSINN! wird vom 7. April bis 7. Juni 2020 in vielen Stadthallen und Mega-Arenen zu erleben sein, dafür wird die Ausstattung und die Soundanlage der Produktion angepasst.
18.01.–18.02.2020, Theater am Haidplatz
In der bissigen Komödie „The Who and the What“ des US-amerikanischen Erfolgsautors mit pakistanischen Wurzeln wird der Konflikt zwischen einer traditionell muslimischen und einer modern-westlichen Lebensform erzählt. Im harmlosen Gewand einer Boulevardkomödie entfaltet das Stück nach und nach seinen explosiven Inhalt.
Bis 30.06.2020, Theater am Bismarckplatz
„Ludwig II.“ erzählt die Geschichte eines unverstandenen Herrschers. 2000–2003 haben mehr als 1,5 Millionen Zuschauer das Musical über die schillernde bayerische Identifikationsfigur im Theater in Füssen gesehen.
Die RSZ wird Zeuge mysteriöser Morde auf der Pferderennbahn. Im Ambiente der 60er-Jahre spielt die vierköpfige Schauspielertruppe um ihr Leben.
28.09.2019–31.03.2020, Junges Theater
Im Herbst 1973 veröffentlichte Astrid Lindgren mit „Die Brüder Löwenherz“ einen ihrer größten, wenn auch anfangs heftig umstrittenen, Kinderbuchklassiker. Das mehrfach ausgezeichnete Buch macht Kindern Mut und setzt sich auf verantwortungsvolle Weise mit dem Thema Tod auseinander.
Bis 23.01.2020, Velodrom
Mit „Oslo – Mission für den Frieden“ kommt die deutschsprachige Erstaufführung des spannenden Politthrillers von J. T. Rogers auf die Bühne, der die wahre Geschichte des heimlichen Kommunikationskanals zwischen Israel und Palästina Anfang der 1990er-Jahre erzählt.

© Regensburger Stadtzeitung