Zwei, die es wissen wollen

Zwei, die es wissen wollen

Auf einen Kaffee mit den EU-Kandidaten, hieß es in der Einladung der Frauen-Union Regensburg-Land, den der Kreisverband unter Regie des Ortsvereins Beratzhausen und deren Ortsvorsitzender Hildegard Huber für interessierte BürgerInnen organisiert hatte. Und viele waren an diesem sonnigen Samstagnachmittag zu Kaffee und Kuchen erschienen. Im Kuhstall-Kaffee der Familie Schmaußer herrschte reges Treiben.

Unter der Moderation der Kreisvorsitzenden der FU Regensburg-Land, Sylvia Stierstorfer; MdL, stellten sich die Kandidaten vor und standen Rede und Antwort. „Wir haben dieses Jahr die historische Chance, mit unseren bayerischen Kandidaten erstmals Oberpfälzer ins europäische Parlament zu wählen und mit Manfred Weber einen Bayern an die Spitze Europas. Es ist an uns, zur Wahl zu gehen und aktiv unsere Zukunft mit zu gestalten“, so Stierstorfer. „Durch die EU-Osterweiterung vor 14 Jahren ist die Oberpfalz von der Randzone des Eisernen Vorhanges in das Herz Europas gerückt. Europa ist der Garant unserer Sicherheit, das dürfen wir bei allen Diskussionen nicht vergessen!“

Es gab viele Fragen zu aktuellen Themen in Europa. Besonders viele Antworten wünschten sich die interessierten Frauen zur Situation rund um den Brexit und die Lage der Landwirtschaft innerhalb der Europäischen Gemeinschaft.

Es sind noch 50 Tage bis zur Europawahl am 26. Mai. Und die zwei CSU Kandidaten für das Europäische Parlament Christian Doleschal und Richard Limmer zeigten mit ihrer Präsenz, dass sie nah am Menschen sind und mit Energie und Leidenschaft Einsatz für die europäische Sache zeigen.

Christian Doleschal überzeugte mit seinem Vortrag und machte klar: Er ist „einer von uns für Europa“ – für ein Europa der Chancen, der Stabilität, der Werte und der Nachhaltigkeit. Der 30-jährige Jurist Doleschal, JU-Chef der Oberpfalz, steht auf einem aussichtsreichen fünften Listenplatz.

Richard Limmer tritt auf Listenplatz 22 an. Er ist 26 Jahre, Regierungsinspektoranwärter beim Zentrum Bayern für Familie und Soziales und wohnt in Markt Schierling. Er wurde beim CSU-Kreisverband Regensburg-Land einstimmig gewählt. Zusammen mit Wolfgang Voigt (Platz 35) sind so zwei Kandidaten aus dem Landkreis Regensburg auf dem CSU-Wahlvorschlag.

Der Tenor: Eine überaus gelungene Veranstaltung mit viel nützlichen Informationen zur Entscheidungsfindung. Dieser Nachmittag hat gezeigt: Jede Stimme wird am 26. Mai zählen und die Wähler selbst haben es in der Hand, die Zukunft mitzubestimmen.

Bildunterschrift

(V. li.) Richard Limmer, Hildegard Huber, Sylvia Stierstorfer, Christian Doleschal.

Magazin weitere Artikel

In & Out: Mai 2019

In & Out: Mai 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Nachgefragt: Grün kaputt in Kumpfmühl

Nachgefragt: Grün kaputt in Kumpfmühl

„Ein kleines Natur-, Vogel- und Bienenparadies [wurde] zerstört“, schreibt unsere Leserin. Die Antworten der Stadt sind mehr schlecht als recht. Im Rahmen der Aktion „Bürger, wehrt Euch!“ sind wir der Sache auf den Grund gegangen.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Nach Pleiten, Pech und Pannen: Showdown im Wolbergs-Prozess

Nachgefragt: Nach Pleiten, Pech und Pannen: Showdown im Wolbergs-Prozess

Der Staatsanwaltschaft ist das Verfahren gegen Joachim Wolbergs in Teilen entglitten, die Strafverfolger geben teils desaströses Bild ab / Wer die Verantwortung dafür trägt und wie alles zu erklären sein könnte

>> weiterlesen

PEEP‘le: Mai 2019

PEEP‘le: Mai 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Schon seit 30 Jahren unterstützen die Theaterfreunde Regensburg Künstler, Schauspiel, Oper und Ballett / Rund 600.000 Euro gestiftet / Nach der Matinee geht es gemeinsam zum Essen

>> weiterlesen

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Die Nationale Dekade gegen Krebs hat die onkologische Versorgung auf die nationale politische Agenda gerufen. Doch wie ist es eigentlich um die Krebstherapie hier vor Ort bestellt? Das University Cancer Center Regensburg (UCC-R) als Teil des Comprehensive Cancer Center Ostbayern (CCCO) gibt Auskunft.

>> weiterlesen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

Vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an seltenen Erkrankungen. Da vom jeweiligen Krankheitsbild nicht mehr als fünf pro 10.000 Einwohner betroffen sind und entsprechend wenige  Erfahrungen vorliegen, vergehen oft Jahre, bis die richtigen Diagnosen gestellt sind und Behandlungen greifen.

>> weiterlesen

Zwei, die es wissen wollen

Zwei, die es wissen wollen

Auf einen Kaffee mit den EU-Kandidaten, hieß es in der Einladung der Frauen-Union Regensburg-Land. „Jede Ebene hat in Europa seine Berechtigung – so sind wir leidenschaftliche Bayern, stolze Deutsche und begeisterte Europäer!“

>> weiterlesen

PEEP‘le: April 2019

PEEP‘le: April 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung