Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Seit Monaten hält das Coronavirus die Welt im absoluten Ausnahmezustand. Die wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Folgen und Verwerfungen sind noch nicht absehbar. Doch keimt manchmal auch Hoffnung auf? Zaghaft und leise versucht die Normalität ganz vorsichtig wieder mehr Einzug in unser Leben zu halten. Mit den vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln bewältigen wir unseren Alltag – so gut es eben geht.

Auch wir von der Regensburger Stadtzeitung versuchen, Ihnen Monat für Monat ein Fenster in den Mikrokosmos Regensburg offenzuhalten, Sie etwas vom alltäglichen Wahnsinn abzulenken, zu informieren und zu unterhalten. Kontaktlos und direkt zu Ihnen nach Hause via Internet. Wie positiv unsere Arbeit – abseits vom gewohnten Vertriebsweg unserer bislang „normalen“ Printausgaben – von Ihnen aufgenommen wird, freut uns. Wir machen für Sie gerne so weiter!
Bleiben Sie uns gewogen und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Verlag und Redaktion
"Die Regensburger Stadtzeitung"

Artikel mit den Tags: Kabarett

30.04.2021, VAZ, Burglengenfeld, 20 Uhr
Nach dem bayernweit erfolgreichen Programm „Gruam – Bayern von unten“ ist der Kabarettist Stefan Kröll nun mit seinem neuen Projekt „GOLDRAUSCH 2.0“ unterwegs.
31.01.2021, Eventhall Airport, Obertraubling, 20 Uhr
Die gesamten Klassiker und Highlights, sowie neuesten Nummern erstmals vereint in einem Programm.
29.09.2021, Meistersingerhalle, Nürnberg; 11.10.2021, Alte Kongresshalle, München
Ilka Bessin berichtet über Seltsamkeiten im Alltag, missglückte Sexpraktiken, Schrulligkeit im Alter und vieles mehr.
Nach dem großen Erfolg des letzten Soloprogramms „Reimtime“ haben sich viele gefragt: was kann jetzt noch kommen? Richtig: das neue Bühnenprogramm „Jäger des verlorenen Satzes“. Seit Dekaden gehört Willy Astor, dessen Werk stets vom Spiel mit der Sprache bestimmt ist, zur Speerspitze der deutschen Musik-Kabarett-Szene.

© Regensburger Stadtzeitung