Historische Wandmalereien und Holztäfelung: Restauration Turmzimmer im Goldenen Turm

Historische Wandmalereien und Holztäfelung: Restauration Turmzimmer im Goldenen Turm

Der Goldene Turm gilt als eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Regensburg. Nur Wenigen ist jedoch bekannt, dass das denkmalgeschützte Bauwerk eine Wohnanlage des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz mit 43 Wohnplätzen enthält. An der Spitze des um 1250 erbauten und zum Anfang des 14. Jahrhunderts aufgestockten Turms befindet sich das aus bemalten Holztafeln konstruierte Turmzimmer. Um den historischen Bestand aus Holztafeln und Wandmalereien zu bewahren, lässt das Studentenwerk das Turmzimmer im 9. Obergeschoss des Wohnturms restaurieren.


- Anzeige -

Figürliche Wandmalereien aus der Renaissance

Die auf den Holztafeln angebrachten Malereien entstanden um das Jahr 1600. Sie zeigen in gemalten Wandnischen meist unbekleidete weibliche und männliche Skulpturen, die jeweils einzeln in unterschiedlichen Posen stehen. Eine genaue Deutung der Darstellungen ist schwierig. Ein vom Studentenwerk bei der Restaurierungswerkstatt Landskron in Auftrag gegebener Untersuchungsbericht und die anschließenden Restaurierungsarbeiten legen jedoch die bauliche Entwicklung des Turmzimmers seit der Renaissance offen:

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts – eventuell auch schon früher – wurde die um das Jahr 1600 entstandene Raumkonstruktion in Teilen verändert und vermutlich die Täfelung neu bemalt. Hierfür wurden die gliedernden Profilleisten entfernt und die noch vorhandenen Bereiche der ursprünglichen Malerei mit Rupfen bzw. Leinwand überspannt. Die erhaltenen Reste zeigen florale Ornamentmalerei mit Akanthusranken, Blüten und Granatäpfeln, ergänzt durch figürliche Darstellungen.

111a Goldener Turm1 c Tristan Bortlik© Studentenwerk Ndb./Obp. / Tristan Bortlik

Vermutlich noch vor 1900 wird die Kaschierung der älteren Malerei wieder entfernt und der Raum in diesem rudimentären Zustand belassen. Die jüngsten Ergänzungen der Tafelwände durch holzsichtige Bretter sowie partielle statische Ertüchtigungen an den Außenseiten der Wände erfolgten zum Ende des 20. Jahrhunderts. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die Holzdecke mit gefasten Brettern erneuert.

Schadenserhebung und Ziel der Restaurierung

In der Zusammenfassung des Untersuchungsberichts heißt es zum Zustand der Holztäfelung vor der Restaurierung: „Die Holzsubstanz der einzelnen Bretter und Tafeln ist gut, ein Befall mit holzzerstörenden Insekten ist nicht festzustellen. Es zeigen sich vor allem nutzungsbedingte Schäden.“ Und zum Zustand der Wandmalereien: „Die Malereien sind aus unterschiedlichen Gründen meist stark reduziert, die Malschicht ist in vielen Bereichen schwach gebunden und pudert an der Oberfläche ab. Zudem ist die Bindung zum Bildträger oftmals mangelhaft, die Malschicht hat sich in weiten Bereichen gelockert.“

Ziel der Restaurierungsarbeiten ist aus denkmalpflegerischer Sicht eine reine Konservierung des überkommenen Zustands.


- Anzeige -

Ende der Restaurierungsarbeiten im Mai 2019

Auf Grundlage des Untersuchungsberichts führte die Firma Preis & Preis Werkstätten für Restaurierung die Restaurierungsarbeiten im April und Mai 2019 durch. Da die Malschicht aufgrund von klimatischen Einflüssen und Alterung zu bröckeln begann, sollen Festigungsvorgänge die Malereien bewahren. Die Festigung gelockerter Malschichten und abpudernder Malereibereiche sowie die Abnahme sich schädlich auswirkender Verschmutzungen werden den Bestand und Erhalt des Turmzimmers mit seiner Tafelmalerei für die kommenden Jahre sichern.

  • © Studentenwerk Ndb./Obp. / Tristan Bortlik
  • © Studentenwerk Ndb./Obp. / Tristan Bortlik

    Das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz

    Hochschulen ermöglichen Studium, Wissenschaft und Forschung, Studentenwerke helfen, den Studienalltag zu meistern. Das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz betreibt die Mensen und Cafeterien an seinen Standorten, baut und verwaltet die Studentenwohnanlagen und vermittelt Privatzimmer, hilft bei der Ausbildungsfinanzierung und bearbeitet BAföG-Anträge, fördert studentische Kultur, organisiert Austauschprogramme und berät bei sozialen, wirtschaftlichen und persönlichen Schwierigkeiten.

    An folgenden Standorten bietet das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz seine Leistungen für die Studierenden an:

    • Universität Regensburg
    • Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg)
    • Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg (HfKM) – für BAföG
    • Technische Hochschule Deggendorf (TH Deggendorf) einschließlich des European Campus Rottal-Inn
    • Hochschule Landshut
    • TUM Campus Straubing
    • Universität Passau

    Kultour weitere Artikel

    Meldungen | Ein Feuerwerk der Musik und der Emotionen – Grandiose Thurn & Taxis Schlossfestspiele 2022

    Meldungen | Ein Feuerwerk der Musik und der Emotionen – Grandiose Thurn & Taxis Schlossfestspiele 2022

    Nach zwei Jahren Zwangspause sind sie endlich zurückgekehrt – die Festspiele auf Schloss St. Emmeram in Regensburg! Dank Veranstalter Reinhard Söll konnte auch in diesem Jahr wieder ein hochkarätiges Programm zusammengestellt werden.

    >> weiterlesen

    Meldungen | Sonderausstellung „Bavaria und Olympia 1896–2022“

    Meldungen | Sonderausstellung „Bavaria und Olympia 1896–2022“

    Anlässlich des 50. Jubiläums der XX. Olympischen Sommerspiele in München 1972 erweitert das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg seine Dauerausstellung. Ab 12. Juli bis 15. Januar 2023 wird am Ende des Ausstellungsrundgangs die Sonderschau „Bavaria und Olympia 1896–2022“...

    >> weiterlesen

    Meldungen | Wie Marilyn Monroe den Bikini als Karrierebooster nutzte

    Meldungen | Wie Marilyn Monroe den Bikini als Karrierebooster nutzte

    Am 5. Juli zum 76. Mal: Tag des Bikinis. Die umfassende Bademodensammlung des BikiniARTmuseums in Bad Rappenau birgt auch ein von Marilyn Monroe getragenes Exponat.

    >> weiterlesen

    Meldungen | Sigi Zimmerschied – Neues Programm „Maskenball“

    Meldungen | Sigi Zimmerschied – Neues Programm „Maskenball“

    Nachdem die Menschheit hektisch auf der Suche nach weiteren Impfstoffen gegen die Zeitgeistseuche Corona ist, gibt ein kleines Forschungslabor in Passau nun den Abschluss der „Phase drei“

    >> weiterlesen

    Meldungen | Genussvolles Radeln in und um Regensburg

    Meldungen | Genussvolles Radeln in und um Regensburg

    Die 7. Ausgabe der Broschüre „Mit dem Rad rund um Regensburg“ ist das Standardwerk für Radfahrer in der Region und enthält 45 Touren, die durchs Regensburger Land und die Nachbarlandkreise Kelheim, Schwandorf und Cham führen.

    >> weiterlesen

    Peep'le | Neue Gesichter am Theater Regensburg

    Peep'le | Neue Gesichter am Theater Regensburg

    Sebastian Ritschel (aktuell noch Leiter der Sparte Musiktheater und Operndirektor der Landesbühnen Sachsen) tritt ab der Spielzeit '22/'23 seine Intendanz am Theater Regensburg an. Seine erste Spielzeit hat er dem Motto „Wahrheiten“ verschrieben.

    >> weiterlesen

    Meldungen | Kammermusikfestival Regensburg 2022

    Meldungen | Kammermusikfestival Regensburg 2022

    Der Kulturverein Regensburg e.V. veranstaltet zum dritten Mal das Kammermusikfestival Regensburg. Vom 17. bis zum 25. September 2022 ist es endlich wieder so weit.

    >> weiterlesen

    Meldungen | Eröffnung der Bayernausstellung „Wirtshaussterben? Wirtshausleben!“

    Meldungen | Eröffnung der Bayernausstellung „Wirtshaussterben? Wirtshausleben!“

    Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg: Eröffnung der Bayernausstellung „Wirtshaussterben? Wirtshausleben!“ mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder und Staatsminister Hubert Aiwanger.

    >> weiterlesen

    Nachgefragt | Lena Schabus: Die Kunst der Bildbearbeitung

    Nachgefragt | Lena Schabus: Die Kunst der Bildbearbeitung

    Die Bilder von Lena Schabus sehen aus wie Fotos, doch wenn man genauer hinschaut, erkennt man die kleinen Unwirklichkeiten. Mit Photoshop schafft sie kleine Parallelwelten, für die sie eine Reihe von Stipendien und Kunstpreise ergattern konnte.

    >> weiterlesen

    © Regensburger Stadtzeitung