25.07., Biergarten des Stiftsgasthofs, Aufhausen, 19 Uhr (Eintritt frei)
Ob er nun seinen Zuhörern aus den Herzen spricht oder die Lachmuskeln des Publikums strapaziert – der Unterhaltungswert des zweistündigen Programms ist stets auf hohem Niveau.
12.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 11 Uhr (Eintritt frei)
Da sie im Laufe der Jahre auch einigen Prominenten ihr Getränk servieren durften, verfügen sie über viele lustige Geschichten, vor allem verpackt in vielen bekannten Liedern.
18.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)
Die drei Locals Oli Fischer an Gitarre & Gesang, Tom Fischer am Schlagzeug/Background & Walter Preis an der Gitarre/Background, heizen am VAZ Biergarten richtig ein.
24.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)
In erster Linie steht Ohrange für moderne bayerische Musik.
07.08., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)
Auf der Bühne verschmelzen Rolle, Herzblut und Ausstrahlung in eine ebenso beeindruckende wie natürliche Darbietung, die dem Publikum nicht selten Gänsehaut beschert. 
12.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)
Mit einem Musikerpool von über 30 Top-Künstlern bekommt man getreu nach dem Motto „Dein Event – Deine Musik“ die perfekte Band für deine nächste Veranstaltung.
17.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)
Musikalisch machen die drei Oberpfälzer ebenso vor nichts Halt – ob boarische G ́stanzln, Rock & Pop, Punkrock, sowie alte Gassenhauer – es wird alles gecovert, was nicht bei Drei auf den Bäumen sitzt.
19.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)
Harry & Max – Mehr braucht es nicht! Die beiden Profis sind seit 1997 europaweit on tour (Dave Stewart, Jimmy Cliff, Candy Dulfer, Grand Slam, Los Dos uvm.).
25.07., Biergarten am VAZ, Burglengenfeld, 18 Uhr (Eintritt frei)
Die Musik von Hadé lässt sich nicht einfach auf die bayerische Sprachkultur reduzieren. Nein; in den zwei bisher erschienenen Alben lassen sich Rock, Rap, Pop und allerlei Zuckerl wiederfinden.

© Regensburger Stadtzeitung