• Bavaria Africa – das Festival

    „Fridays for Future“: „Bavaria Africa“ gewährt „Schulschwänzbestraften“ Freikarten: Im Juni feiert auf Schloss Pürkelgut ein neues Festival Premiere! Gegen Vorlage einer schriftlichen Sanktion an der Festivalkasse erhalten Teilnehmer der „Fridays-for-Future“-Demos Freikarten.

    >> weiterlesen

  • Im Proberaum mit… The Sonic Brewery

    Kraftvolle Vocals, röhrende Harp-Sounds und prägnante Riffs, gepaart mit einem knurrenden Bass, treibenden Rhythmen mit genau der richtigen Mischung aus Retro-Flair und zeitgemäßem Songwriting, schaffen eine einzigartige musikalische Kulisse, die sich irgendwo zwischen Woodstock und heute...

    >> weiterlesen

  • Tipps für Gigs: Cradle of Filth

    „Cradle of Filth“ haben die Rolle übernommen, die amorphen Schrecken zu erforschen, die in den Schatten der Menschheit lauern. Die Band wurde 1991 in England gegründet und sie erzeugte mit ihren frühen Demos einen sofortigen Underground-Buzz.

    >> weiterlesen

  • Tipps für Gigs: Auf A Wort

    Ende 2008 wurde die STS-Coverband „Auf A Wort“ gegründet. Für viel Abwechslung sorgen die verschiedenen musikalischen Interpretationen der Band. Ganz neu im Programm sind auch erstmals eigene Songs im Stile von STS.

    >> weiterlesen

Artikel mit den Tags: Festival

„Fridays for Future“: „Bavaria Africa“ gewährt „Schulschwänzbestraften“ Freikarten: Im Juni feiert auf Schloss Pürkelgut ein neues Festival Premiere! Gegen Vorlage einer schriftlichen Sanktion an der Festivalkasse erhalten Teilnehmer der „Fridays-for-Future“-Demos Freikarten.
Es war die Party des Jahres und nun geht sie in die nächste Runde. Es wird schon fleißig am neuen Line-Up der Extraklasse für 2019 gefeilt!
2010, nach der szenischen Uraufführung der Oper „Die Passagierin“, der Geschichte einer Holocaust-Überlebenden, die Mieczysław Weinberg bereits 1968 vertont hatte, ging ein Raunen durch die Musikwelt: Wie konnte dieser russische Komponist jüdisch-polnischer Abstammung nur so lange überhört werden?
Das spanische Film- und Kulturfestival cinEScultura in Regensburg steht für Austausch, Integration, Pluralität und die Werte der Demokratie. Für das kulturelle Engagement und die länderübergreifende Netzwerkarbeit wurde cinEScultura am 10. Dezember 2018 in München mit dem Preis "Amigos de España | Freunde Spaniens" ausgezeichnet.

© Regensburger Stadtzeitung