• 30 Jahre Ballett mit Phing - Die Jubiläumsshow

    Es ist eine beachtliche Leistung, die Sumiaty Widjaja, von ihren Schülerinnen und Schülern liebevoll Phing genannt, vorweisen kann: Seit 30 Jahren hält sie in ihrer Ballettschule ein Niveau, das in Regensburg in dieser Kontinuität einzigartig ist. Was in winzigen Trainingsräumen unter...

    >> weiterlesen

  • Eine Nacht im Theater: „Krabaaaat"

    Das junge Theater Regensburg lädt am 05.01. zu einer Nacht ins Theater ein, einer Nacht in der Schwarzen Mühle. Die Schauspielerinnen und Schauspieler begeben sich gemeinsam mit allen interessierten Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren auf die Spuren von Krabat, sie lesen aus dem Koraktor,...

    >> weiterlesen

  • Das neue Ausstellungsjahr 2018 im Kunstforum Ostdeutsche Galerie

    Für das Jahr 2017 verzeichnet das Kunstforum einen positiven Haushalt. Die Renovierungen liefen einwandfrei und ca. 40.000 interessierte Besucher konnten vermerkt werden. „Ohne Sponsoren würde es jedoch nicht gehen“, so Maximilian Obermeier aus der Vorstandschaft. In diesem Zuge lobte er...

    >> weiterlesen

  • Panopticon – Ein Endzeitstück über die Gegenwart

    Alle finden sie gut und alle haben Angst davor, vor der schönen neuen digitalen Welt. Die Möglichkeiten sind unendlich vielversprechend – und genauso beunruhigend. Wird uns Big Data zum Segen gereichen, oder haben wir ein Monster erschaffen? Die digitalen Heilsbringer à la Mark Zuckerberg...

    >> weiterlesen

Kultour

Es ist eine beachtliche Leistung, die Sumiaty Widjaja, von ihren Schülerinnen und Schülern liebevoll Phing genannt, vorweisen kann: Seit 30 Jahren hält sie in ihrer Ballettschule ein Niveau, das in Regensburg in dieser Kontinuität einzigartig ist. Was in winzigen Trainingsräumen unter erschwerten Bedingungen begann, ist heute für viele Tänzerinnen und manchen Tänzer das

Für das Jahr 2017 verzeichnet das Kunstforum einen positiven Haushalt. Die Renovierungen liefen einwandfrei und ca. 40.000 interessierte Besucher konnten vermerkt werden. „Ohne Sponsoren würde es jedoch nicht gehen“, so Maximilian Obermeier aus der Vorstandschaft. In diesem Zuge lobte er die Partnerschaft mit allen Geldgebern und Kunstförderern. Es sei allen ein Anliegen die Leute...

Kazim Erdoğan, oder auch liebevoll "Süpermann" genannt, ist ein Neuköllner Psychologe, der als Gründer der ersten Selbsthilfegruppen für türkische Männer und seine unermüdliche Arbeit für ein friedliches, gerechtes Miteinander der Menschen in den deutschen Medien Bekanntheit erlangte. 2017 erschien ein Buch über sein Wirken.

Licht und changierende Bildstrukturen machen die faszinierenden Animationen und Videoskulpturen von Jakub Nepraš aus. Durch Projektionen verwandeln sich die ästhetischen Objekte in pulsierende Gebilde umhüllt von einer Geräuschkulisse. Der Medienkünstler und Bildhauer Jakub Nepraš avancierte in den letzten zehn Jahren zu einem der international bekanntesten tschechischen Künstler. Die...

Igor Osambasi, Reisender durch Zeit und Raum, ist für diesen Abend im Degginger unterwegs. Er kommt wie aus dem Nichts, ist einfach da. Als Abgesandter der kosmologischen Expeditionsgesellschaft Navigator SE sammelt Igor Geschichten und Weisheiten und ist immerfort auf der Jagd nach Gerüchten. Seine Reiseberichte sind erstaunlich und vor allem auch: wirklich schön. Ebenfalls mit dabei...

Die „Böhmische Hirtenmesse" von Jan Jakub Ryba (176E‒181E) ist zur tschechischen Weihnachtsmusik schlechthin geworden. Das Werk berührt in seiner volksmusikalischen Schlichtheit und ist ein charakteristisches Beispiel tschechisch-nationaler Musik des 18. Jahrhunderts. Der nichtliturgische Text stammt vom Komponisten. Die Regensburger Erstaufführung erklingt mit Werken von Jakub Jan...

Die beiden Münchner Kindl, die Kabarettistin Liesl Weapon und der Schauspieler Andreas Bittl, haben sich Charles Dickens berühmte Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ vorgenommen und ins Bayerische übertragen. Mal humorvoll, mal besinnlich erzählen sie die Geschichte vom kaltherzigen Geschäftsmann Eberhard Gschaftl, der im München des 19.Jahrhunderts lebt. Der alte Grantler...

Manchmal klingelt im Büro des Vereins „Mütter in Not“ das Telefon und die Anruferin will einfach nur reden, sich die Last von der Seele schaffen. Dann reichen ein offenes Ohr, ein paar Telefonnummern, ein aufbauendes Wort. In den meisten Fällen braucht es allerdings auch finanziellen Beistand. Vor allem eine schnelle und unbürokratische Hilfe, wie die Vorsitzende Maria Eichhorn sagt.

Ein Klassiker der Kinderbuchliteratur – bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt: „Pünktchen und Anton“. Seit 1931 ist der Stoff von Erich Kästner auf der Bühne zu erleben, 1953 und 1999 wurde die Geschichte fürs Kino verfilmt, auch als Kinderoper und Musical ist die besondere Freundschaft vonLuise und Anton aufbereitet.

Constantin Walderdorff am Bassbariton und Stefano Bembi, Klavier, werden zusammen ausgewählte Lieder von Gustav Mahler (Kindertotenlieder), Tommy Ballestrem (Ovid, Metamorphosen - Uraufführung),  Richard Strauss  und Francesco Paolo Tosti, im Schloss Höfling zum Besten geben.

Jeden Mittwoch, 18.30–20.30 Uhr Alte Mälzerei, Gruppenraum 1, 2.Stock
Bei der Einsteigergruppe sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Für die Trommelnovizen sind das Kennenlernen Afrikanischer Rhythmik und das Erlernen der Schlagtechniken die ersten Schritte. Das individuelle Spielvermögen wird so verbessert. Parallel dazu wird das rhythmische Empfinden generell geschärft. Bei der...

Guter Stoff!, stellten Kritiker fest, als Magnus Vattrodt 2016 für den Fernsehfilm „Ein großer Aufbruch“ mit dem Deutschen Fernsehpreis für das beste Drehbuchausgezeichnet wurde. Mit dem Szenarium des Films ist ihm emotionale Hochspannung, packende Dramatik und beste Fernsehunterhaltung zu einem bewegenden Themagelungen. Also auch ein guter Stoff für die Bühne!

In den Herbstferien kommt das Regensburger Kasperltheater in Tom’s Bühne und spielt wieder für alle Kinder. Karten gibt es in der Verwaltung des Thomas Wiser Hauses. Tel. 09402  9302 0 zu den üblichen Geschäftszeiten. (In den Ferien 8:00 – 14:30). Der Eintritt kostet 4 €.

Auch im November ist wieder einiges geboten in der Eventhall Airport. Bei harten Klängen alter Rock-Helden bis zur Mallorca Party kommt jeder auf seine Kosten.

Der November im leeren Beutel zeigt was junge Künstler alles mit Kreativität, Spielfreude und Dialekt auf die Bühne bringen können.

Regensburgs großem Langfilmfestival, bespielen die renommierten Programmkinos der Stadt ihre Leinwände mit einer Auswahl der hochkarätigsten und polarisierendsten Filme des Jahres. Infos unter www.heimspiel-filmfest.de

Regensburg sonnt sich im Glanz seiner Wohlhabenheit. Doch Sonne und Schatten sind Zwillinge, ebenso wie Reichtum und Armut, die immer gemeinsam auftreten. Der diesjährige Regensburger Almanach beleuchtet beide Seiten – Licht und Schatten einer reichen Stadt. Hohe Steuereinnahmen und Investitionen auf der einen Seite stehen Obdachlosigkeit und Bedürftigkeit auf der anderen Seite...

Der November in Regensburg ist bekannt für seinen stimmungsvollen Nebel. Zu dieser Atmosphäre passen düstere Geschichten wie die Faust aufs Auge. Die gibt es in Form einer Lesung sowie mehrerer gruseliger und  ungruseliger Kinofilme (u. a. „Candyman`s Fluch“ oder „Der Horror-Alligator“). Und ein weniger gruseliges Kurzfilm-Programm für Kinder gibt es auch. Eröffnung am...

Ein wunderbarer Mix aus Shopping und Entertainment. Nachdem „Upcycling“ mehr und mehr das Interesse der Designszene weckt, legt DillyDally dieses Jahr besonderen Fokus auf „das Aufwerten vermeintlich unbrauchbarer Dinge“. Design, frisch und unverbraucht, wird persönlich vorgestellt und kreativ präsentiert Öffnungszeiten: Sa. 12.00 – 21.00 Uhr, So.10.00 - 18.00 Uhr DillyDally...

Taketina ist ein lustvoller und spielerischer Weg, die Kraft und Faszination von Rhythmus als Körpererfahrung zu erleben. Unterschiedliche Übungen laden ein, im Hin und Her von "aus dem Rhythmus fallen" und wieder "hineinfinden", sich mehr und mehr dem rhythmischen Fluss anzuvertrauen und Rhythmus geschehen zu lassen. Chaos und Ordnung, Aktivität und tiefe Entspannung, klangliche Fülle...

Das junge Theater Regensburg lädt am 05.01. zu einer Nacht ins Theater ein, einer Nacht in der Schwarzen Mühle. Die Schauspielerinnen und Schauspieler begeben sich gemeinsam mit allen interessierten Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren auf die Spuren von Krabat, sie lesen aus dem Koraktor, verwandeln sich in Raben und erforschen die Geheimnisse, die sich hinter der Mühle und dem Meister...

Alle finden sie gut und alle haben Angst davor, vor der schönen neuen digitalen Welt. Die Möglichkeiten sind unendlich vielversprechend – und genauso beunruhigend. Wird uns Big Data zum Segen gereichen, oder haben wir ein Monster erschaffen? Die digitalen Heilsbringer à la Mark Zuckerberg und Steve Jobs verkünden nicht weniger als eine friedliche, sichere und paradiesische Welt....

„Anarchisch, verrückt, brillant“, so beschreibt die Süddeutsche Zeitung ein Konzert von Gankino Circus. Aber was heißt schon Konzert? Ein Auftritt der vier Musiker ist weniger ein Konzert als vielmehr ein weltmusikalisches Schauspiel, ein kabarettistisches Spektakel, eine subkulturelle Sensation!
Nach dem großen Erfolg ihres Albums „Franconian Boogaloo“ präsentiert die...

Das Stück ist in einer studentischen Wohngemeinschaft angesiedelt, deren beste Tage vorbei zu sein scheinen. Die Gründe dafür sind die üblichen Themen: Ordnung und Sauberkeit, das Geld und natürlich die Liebe.
Als Denise im Streit seine Mitbewohner verlässt, stehen die vier Verbliebenen plötzlich vor einem Problem, denn die Erben des Hauses eröffnen ihnen, die Räume an eine...

koneX. ist ein Gemeinschaftsprojekt aus zeitgenössischer Fotografie von Christoph Gabler und Malerei von Alexander Rosol. Ein spannender visueller Querschnitt von Regensburger „Charakterköpfen" aus Politik,  Kultur, Wirtschaft, Sport und Engagement soll hier unabhängig von sozialer Herkunft und gesellschaftlichem Status gleichgesetzt portraitiert werden. Die Fotografien werden...

In Regensburg serviert DinnerKrimi köstlichen Krimispaß zum Vier-Gang-Menü. Der Abend beginnt in bester Gesellschaft mit harmloser Plauderei bei einem ausgewählten Menü, doch dann passiert das Unaussprechliche: ein Mord. Plötzlich finden sich alle Anwesenden in einer spannenden Ermittlung wieder und dürfen den Saal erst verlassen, wenn der Täter überführt ist. Täter und Opfer...

Die Zauberflöte ist die berühmteste, die populärste, und die meist aufgeführte deutsche Oper. Die märchenhafte Handlung sowie die wunderbaren, eingängigen Melodien verzaubern jung und alt. Ohne zu übertreiben kann man sagen:  Die Zauberflöte ist bei Kindern die beliebteste Oper schlechthin. 

Die Werke in der neuen Schausammlung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie zeigen unter anderem, wo sich Künstlerinnen und Künstler inspirieren ließen: Es finden sich einige (neo-) impressionistische, expressionistische und abstrakte Eindrücke von der Insel Hiddensee, Stettin (poln. Szczecin) und Nidden (lit. Nida) auf der Kurischen Nehrung. Bei dem ganztägigen Workshop für Erwachsene...

In seinen beliebten „ musikalischen Anekdotenveranstaltungen" stellt Rupert Schöttle zwei Talente zur Schau. Einerseits als launiger Erzähler musikalischer Schnurren und Anekdoten, die er im Laufe seines Lebens mit den großen Orchestern gesammelt und teilweise auch selbst erlebt hat, zum anderen Teil als hochrangiger Cellist, der seine launigen Erzählungen mit anspruchsvoller...

„ ... wer Angst hat, der eigenen Vergangenheit ins Gesicht zu sehen, wird zwangsläufig das fürchten, was kommt.“ – Mit dieser Überzeugung Václav Havels konfrontiert die tschechische Künstlerin Magdalena Jetelová die Betrachter ihrer Installation aus Spiegelfolie. Fotografien der Installation von Magdalena Jetelová sind Bestandteil der donumenta-Ausstellung „14 x 14 –...

Der Hunger auf seinen abwechslungsreichen Groove scheint nicht stillbar, aber der 1989 gegründete "Tanzeria Groove Club" landet nur zweimal pro Jahr in Regensburg. Doch am Freitag, den 10.November hat das Warten ein Ende. Der einzigartige Sound groovt ab 21Uhr in der Alten Mälzerei/Underground von Funk bis Rock, von Worldbeats bis Reggae, von Elektronik bis Dance - gemixt von den Tanzeria...

Fast 80 Jahre nach der Zerstörung ihres alten Gebetshauses, durch die Nationalsozialisten, erhält Deutschlands älteste, jüdische Glaubensgemeinschaft nun eine neue Synagoge. Mit dem Richtfest ist schon mal ein wichtiger Schritt getan, um den Wunsch der Gläubigen zu erfüllen.

Ein Cartoonist auf der Bühne? Was macht der da? Was jeder gute Komiker auch tut: die Zuschauer zum Lachen bringen! Ralph Ruthe, preisgekrönt mit mehreren Cartoon- und Kurzfilmpreisen, verbindet in seiner Show Shit Happens! einzigartig die Elemente Comedy, Animationsfilm, Lesung und Musik zu etwas völlig Neuem. So gibt es in seinen Live-Shows nicht nur das Beste seiner Cartoons in ganz...

Der Pfarrsaal hat auch zur kalten Jahreszeit ein echt heißes Programm. Auf die Ohren gibt’s klassischen Heavy Metal, Southern Rock oder ein musikalisches Kabarett. Auch Comedy steht im Unterhaltungsprogramm.

Passend zu Halloween mit all seinen unheimlichen Gestalten veranstaltet das Kunstforum Ostdeutsche Galerie am 2.11 und 3.11 einen Workshop im schaurigsten Museumsraum. Dort hängt ein Gemälde, in dem sich zahlreiche merkwürdige Gestalten tummeln: Hexen, Drachen und Zweibeiner mit Fisch-, Frosch und Löwenköpfen. Die Kinder nehmen die Ungeheuer unter die Lupe. Sie werden sich Geschichten...

In diesem Jahr findet zum 15. Mal die Internationale Aids-Tanz-Gala in Regensburg statt. Organisiert wird diese vom Jazz-Club Regensburg e.V., dem Theater Regensburg und der Aids-Beratungsstelle Oberpfalz des BRK. Die künstlerische Leitung liegt wieder bei Yuki Mori, Chefchoreograph von Theater Regensburg Tanz, der ein spektakuläres Programm verspricht. Neu in diesem Jahr ist, dass...

200 Jahre Kunst in Mittel-, Ost- und Südosteuropa ist der rote Faden, der sich durch die neue Ausstellung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie zieht, die Dr. Agnes Tieze im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellte. Eröffnung ist am 20. Oktober 2017.

Die Lesung aus dem Roman „Die Vertreibung der Gerta Schnirch“, die mit dem Gespräch der Autorin Katerina Tucková verbunden ist, sowie die Filmvorführung „Töten auf tschechische Art“. Bohemicum der Uni Rgbg.,Infos unter www.bohemicum.de

Zwanzig Jahre Regensburger Tanztage! Zwanzig Jahre am Puls des zeitgenössischen Tanzes! Was als Experiment begann, hat sich zu einem echten Markenzeichen entwickelt und sich in der Tanzszene einen Namen gemacht.
Unter anderem mit:
Drama „Shakespeare“ (3.11., 19.30 Uhr, Velodrom). Tanztheater „ Sosani“ (19.11. 16.00/20.00 Uhr, Kunstforum Ostdeutsche Galerie). Die...

Musik und Rhythmus gestalten ohne Musikinstrument. Hören und fühlen, was unser Körper so alles an Klangqualität hergibt. Und das ist eine ganze Menge. In diesem Kurs erfahren wir, wie Rhythmus in, auf und mit unserem Körper funktioniert. Was man alles anstellen kann mit Händen, Füssen und Mund. Und wir erfahren, wie rhythmische Strukturen allein durch unsere Bewegungsmuster...

[12 3 4 5  >>  

© Regensburger Stadtzeitung