Ein Tag voller LEGENDEN!

Ein Tag voller LEGENDEN!

Samstag, der 14. September 2024 wird ein ganz besonderer Tag im Thon-Dittmer-Hof

- Anzeige -
Das Programm beginnt um 16.30 Uhr mit dem Gründer DREIER bzw. VIERER legendärer Bands: JIM MCCARTY – solo: er gründete die YARDBIRDS, bei denen Jeff Beck, Eric Clapton und Jimmy Page ihre ersten professionellen Schritte vor Publikum unternahmen; Jimmy Page spielte zunächst sogar „nur“ Bass neben Jeff Beck.
McCarty schrieb viele der YARDBIRDS Songs und sang auf vielen Tracks.
Aus den YARDBIRDS wurden dann, noch mit McCarty, die NEW YARDBIRDS, die sich dann in LED ZEPPELIN umbenannten.
Danach gründete McCarty die Prog-Rock Legende RENAISSANCE, um dann eine Revival der YARDBIRDS unter dem Namen BOX OF FROGS, mit u.a. Rory Gallagher, Jimmy Page, Roger Chapman uva. Zu starten.
Nach Regensburg kommt er solo mit Gitarrist und bietet viele Songs seiner Soloplatten, aber sicher auch Songikonen aus der YARDBIRDS Zeit.
Weiter geht es um ca. 17.30 Uhr mit einem der renommiertesten Folk- und Blues-Gitarristen Englands: DAVE KELLY. Er fliegt direkt aus England ein und geht praktisch vom Flugzeug auf die Bühne.
Kelly ist u.a. Gitarrist und Sänger der legendären BLUES BAND und hat mit vielen Ikonen des Blues gespielt, live und/oder im Studio, mit: HOWLIN‘ WOLF, JOHN LEE HOOKER, SON HOUSE, MUDDY WATERS, BUDDY GUY, JUNIOR WELLS uva.
Dave Kelly wurde FÜNF Jahre hintereinander, von der British Blues Connection zum besten „Acoustic Artist“ des Jahres gekürt. Das hat vor ihm und auch nach ihm niemand mehr geschafft.



- Anzeige -

Um ca. 18.30 geht es dann weiter mit einem „Local Hero“, der aber weit über Regensburg hinaus bekannt ist und viele Ehrungen erhielt und erhält als einer der besten Blues-Gitarristen Deutschlands: WOLFGANG BERNREUTHER und seine Band NEW EXPERIENCE, mit u.a. Musikern der Nürnberger Band des großen KEVIN COYNE. Ein Feuerwerk an grandios dargebotenen Blues-Standards und tollen Eigenkompositionen bahnt sich an. Bernreuther wird bis ca. 20 Uhr spielen, denn … wer weiß … vielleicht steigen einige Größen, aus dem Programm, aber auch dem Publikum, ein.
Und dann, so gegen 20.30 Uhr ist es dann so weit: die Bühne betritt eine der allergrößten Musiklegenden, quasi die „Ur-BEATLES“ – John Lennon’s ORIGINAL QUARRYMEN – mit noch zwei Mitgliedern, Colin Hanton und Rod Davis, die, zusammen mit John Lennon die Band gründeten, die dann, unter Hinzunahme eines gewissen Paul McCartney und eines jungen Bürschchen namens George Harrison, sich zuerst kurz in JOHNNY AND THE MOONDOGS und dann in SILVER BEETLES umbenannte. Rod Davis war zwischenzeitlich, wegen musikalischer Differenzen ausgestiegen, während Colin Hanton bei der Band, auch den SILVER BEETLES blieb. Als auch Colin Hanton, wegen musikalischer Differenzen ausstieg, musste Lennons Bass spielender Kumpel Stu Sutcliffe, kurzfristig ans Schlagzeug. Die Band benannte sich dann letztendlich in The BEATLES um.
Diese beiden Musiker, Colin Hanton und Rod Davis, Kulturikonen, stehen hier in Regensburg, bei einem ihrer EXTREM RAREN Auftritte auf der Bühne. Den Bass bedient, zudem, der führende Biograph für die BEATLES, Verfasser mehrerer Biographien: David Bedford.
Und es gibt, mit Rod Davis, sogar einen ganz besonderen Bezug zu Regensburg – den wird er aber dem Publikum selbst verraten.

Alles in allem, ein Tag und ein Abend, wie man ihn nur noch selten erleben kann.
Wer nicht dabei ist, ist selbst schuld.


6 Old Blackfeet Jazzband m. Rod Davis in Rgbg pic 2

Old Blackfeet Jazzband mit Rod Davis in Regensburg. (© Veranstalter)

 

Jim McCarty.

Jim McCarty.

New Yardbirds.

New Yardbirds.

Dave Kelly.

Dave Kelly.

Wolfgang Bernreuther.

Wolfgang Bernreuther.

Lords Pic.

Lords Pic.

Veranstalter Roland Hofmann.

Veranstalter Roland Hofmann.

 

  • gepostet am: Dienstag, 25. Juni 2024

Musik weitere Artikel

Ein Tag voller LEGENDEN!

Ein Tag voller LEGENDEN!

Samstag, der 14. September 2024 wird ein ganz besonderer Tag

Das Programm beginnt um 16.30 Uhr mit dem Gründer DREIER bzw. VIERER legendärer Bands: JIM MCCARTY – solo: er gründete die YARDBIRDS, bei denen Jeff Beck, Eric Clapton und Jimmy Page ihre ersten professionellen Schritte vor Publikum unternahmen; Jimmy Page spielte zunächst sogar „nur“ Bass neben Jeff Beck.
McCarty schrieb viele der YARDBIRDS Songs und sang auf vielen Tracks.

>> weiterlesen

After Show Party im Neuhaussaal

After Show Party im Neuhaussaal

ab Herbst 2023 wieder

Der Neuhaussaal wurde am Samstag, 18. Februar, zum Tanzparkett und Dancefloor. Nach der Vorstellung von PUTTING IT TOGETHER im Stadttheater am Bismarckplatz,  startete in dem Konzertsaal die zweite AFTER SHOW PARTY.

>> weiterlesen

DaS NEUWERK – Sowas von egal

DaS NEUWERK – Sowas von egal

Die neue Single „Sowas von egal“ ist eine Mitsingnummer, die trotz motziger Message für eine Menge gute Laune sorgt.

>> weiterlesen

Tomeque – Drei letzte Sekunden

Tomeque – Drei letzte Sekunden

Mit viel Melancholie und Weltschmerz singt tomeque in seiner Single „Drei letzte Sekunden“ vom Verlassenwerden.

>> weiterlesen

Maria Mena – They Never Leave Their Wives

Maria Mena – They Never Leave Their Wives

Songwriterin und Sängerin Maria Mena ist nach langer Pause wieder zurück.

>> weiterlesen

Ellefson – No Cover

Ellefson – No Cover

EarMUSIC veröffentlicht das Coveralbum „No Cover“ in Zusammenarbeit mit Combat Records am 20. November europaweit.

>> weiterlesen

Peter Maffay

Peter Maffay

Im August rief Maffay in den sozialen Medien zum gemeinsamen Singen auf.

>> weiterlesen

Evangelia – Fotia

Evangelia – Fotia

„Fotiá“ ist die zweite Single von Evangelia und der Nachfolger ihres Debüttracks „Pamé Pamé“.

>> weiterlesen

Matthias Reim – Nächster Sommer

Matthias Reim – Nächster Sommer

Während die Auswirkungen der Pandemie viele Leben auf den Kopf stellten, nutzte Matthias Reim seine neuen Aufnahmemöglichkeiten und die geschenkte Zeit voll aus.

>> weiterlesen

Zara Larsson – Wow

Zara Larsson – Wow

Nachdem der Song nun in einer Schlüsselszene des Netflix-Überraschungserfolgs-Films „Work It“ zum Einsatz gekommen war, kam es zu einem waschechten „Wow“-Effekt.

>> weiterlesen

CD-Kritik | Claudia Koreck – Auf die Freiheit

CD-Kritik | Claudia Koreck – Auf die Freiheit

Mit ihrem zehnten Studioalbum feiert Claudia Koreck den Spaß an musikalischer Vielseitigkeit, zeigt sich experimentierfreudig wie noch nie und präsentiert ein buntes und wildes Album mit elf Songs.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung