Zuckerbrot & Peitsche 2019

Zuckerbrot & Peitsche 2019

26./27.07.2019, Schloss Pürkelgut

Es war die Party des Jahres – Festival Feeling pur am Pürkelgut mit Fritz Kalkbrenner, Moonbootica, Burak Yeter und vielen weiteren musikalischen Senkrechtstartern! Und es geht in die nächste Runde. Es wird schon fleißig am neuen Line-Up der Extraklasse für 2019 gefeilt! Da fragt man sich, kann das denn überhaupt noch fetter werden? Aber sicher! Das Festival gibt alles, hat bereits Bock auf satte Sounds und steckt voller phänomenaler Ideen!

Bereits bestätigte Künstler: Klaudia Gawlas & Marika Rossa

Du kannst es auch kaum noch erwarten? Sichere dir schon jetzt dein Ticket als Garant auf ein unglaubliches Wochenende: Der Vorverkauf hat bereits gestartet und die Blind Tickets waren Ratz Fatz ausverkauft.

Über Klaudia Gawlas (Titelbild)

Mit „Papillon“ meißelte Klaudia Gawlas 2013 ihren Platz in die Top-Riege der Technowelt. Knapp 2 Jahrzehnte lang folgt die Vollblutmusikerin mittlerweile unablässig ihrer Leidenschaft, headlined weltweit Events, scharrt immer neue Fans um sich und führt Top-DJ-Listen an. Und Klaudias Story geht weiter!

Alles fing in Cieszyn, Polen, an. Als Neunjährige kam sie nach Deutschland und experimentierte mit Keyboard und Gitarre. Ihr fiel früh auf, dass die Musikbildung einen lehrt, die Musik anderer Leute zu spielen. Das lehnte Klaudia ab. Ihr Drang war es, ihre eigene Musik, die sie in sich trägt, auszudrücken. Zum Glück kam dann der Computer. Mit dem Commodore 64 fing sie als 13-Jährige an, Beats zu basteln, schlich sich in Clubs und verliebte sich in den Techno, den sie dort hörte. Von der Tante erhielt sie ein Jeff-Mills-Tape und war hooked. Doch vom Rest der tüchtigen Gastronomenfamilie wurde die innige Hingabe zur Musik kritisch betrachtet. Musik sei eine brotlose Kunst, hieß es.

Klaudia erfüllte die Wünsche ihrer Eltern, etwas Bodenständiges zu lernen – fürs Erste. Nach der Ausbildung ging sie in die USA, um herauszufinden, was sie mit ihrem Leben machen wollte. Sie studierte dort Psychologie und Radio Broadcasting, doch statt mit einem Diplom kam sie mit der Klarheit zurück: sie wollte was mit Techno machen. Ob im Radio, als DJ, bei Veranstaltungen, war ihr egal, Hauptsache nicht die große Gastrokarriere, die ihre Eltern für sie geplant hatten.

Es ging und geht Klaudia ums Glücklichsein. Techno macht sie glücklich und das ist, was für sie zählt. Als sie aus den USA zurück nach Deutschland kam, gab es nur noch den Traum, DJ zu werden und ihre stetig wachsende Plattensammlung mit der Tanzfläche zu teilen. Sie lieh sich Geld für die Turntables und übte ihr Handwerk. Sie verdiente sich ihre Sporen bei den Open Turntables im Alcatraz in Landau und fand Gehör. Es kamen erste Bookings in Bayern, langsam aber sicher entstand ein Netzwerk, bis sie plötzlich den 2008 Contest des Raveline Magazins gewann und auf dem Ruhr in Love Raveline Floor spielte.

Ab dann ging es rasant bergauf: Bookings für Mayday, Time Warp, Nature One, Awakenings, Tomorrowland Brasilien, Argentinien folgten und Klaudia nährte ihre organisch und nachhaltig heranwachsende Fangemeinschaft von Gig zu Gig rund um den Globus. Mit Eric Sneo schloss sie sich zur Partnerschaft für das Kultlabel MOD zusammen. Und ihre Alben „Zeitgeist“ (2013) und „Vision“ (2016) haben neben dem unsterblichen „Papillon“ ihren Ruf als Produzentin etabliert.

Klaudia bleibt dabei und gibt weiter alles für ihre Musik. Die Fans, die Booker und der Techno selbst danken es ihr!

zup2019

© Zeitgeistbooking

Tickets

Sichere dir jetzt deine Teilnahme mit ebenfalls günstigen Early Bird Tickets ab 34,50 € zzgl. Gebühren! Die gibt es online unter: https://bit.ly/2pPTTln
Rückfragen: 0151/14901502

Musik weitere Artikel

Bavaria Africa – das Festival

Bavaria Africa – das Festival

„Fridays for Future“: „Bavaria Africa“ gewährt „Schulschwänzbestraften“ Freikarten: Im Juni feiert auf Schloss Pürkelgut ein neues Festival Premiere! Gegen Vorlage einer schriftlichen Sanktion an der Festivalkasse erhalten Teilnehmer der „Fridays-for-Future“-Demos Freikarten.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit… The Sonic Brewery

Im Proberaum mit… The Sonic Brewery

Kraftvolle Vocals, röhrende Harp-Sounds und prägnante Riffs, gepaart mit einem knurrenden Bass, treibenden Rhythmen mit genau der richtigen Mischung aus Retro-Flair und zeitgemäßem Songwriting, schaffen eine einzigartige musikalische Kulisse, die sich irgendwo zwischen Woodstock und heute verorten lässt: The Sonic Brewery wecken Erinnerungen an Legenden des Rock and Roll wie The Doors oder Led Zeppelin, aber auch an aktuelle Bands wie Rival Sons.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Cradle of Filth

Tipps für Gigs: Cradle of Filth

„Cradle of Filth“ haben die Rolle übernommen, die amorphen Schrecken zu erforschen, die in den Schatten der Menschheit lauern. Die Band wurde 1991 in England gegründet und sie erzeugte mit ihren frühen Demos einen sofortigen Underground-Buzz.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Auf A Wort

Tipps für Gigs: Auf A Wort

Ende 2008 wurde die STS-Coverband „Auf A Wort“ gegründet. Für viel Abwechslung sorgen die verschiedenen musikalischen Interpretationen der Band. Ganz neu im Programm sind auch erstmals eigene Songs im Stile von STS.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Ohrenfeindt – „Tanz nackt.“

Tipps für Gigs: Ohrenfeindt – „Tanz nackt.“

„Normal“, könnte man sagen. Schließlich ist das Trio in Hamburgs Rotlichtbezirk St. Pauli zu Hause. Aber „Ohrenfeindt“ wären nicht „Ohrenfeindt“, wenn „Tanz nackt.“ nicht auch noch eine andere Dimension als den unbekleideten Tanz an der Stange hätte.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Nacht der Helden

Tipps für Gigs: Nacht der Helden

Auch diesen Dezember laden „Heldmaschine“ wieder zu den NDH-Winternächten und etablieren damit die beliebte Indoor-Festivalreihe ‚Nacht Der Helden‘ weiter, die ganz im Zeichen der härteren deutschsprachigen Rockmusik steht.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Mia Julia

Tipps für Gigs: Mia Julia

Bis Mitte Mai tourt die Ex-Pornodarstellerin europaweit in rund 30 Städten. Die knapp 3-stündigen Live-Konzerte werden durch einen bekannten DJ, einem grandiosen Bühnenbild und einer effektvollen Bühnenshow perfektioniert.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Skid Row

Tipps für Gigs: Skid Row

Die erste Rebellion begann 1986.
New Jersey Kids, Punk und Metal, entschlossen, die Welt zu erobern. Alle für einen, verbunden mit einem Ziel. Das Schlachtfeld war die Bühne, die Songs waren ihr Arsenal in einem Wir-gegen-sie-Musikstreich.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Our Last Night

Tipps für Gigs: Our Last Night

„Our Last Night“: Post Hardcore-Helden mit neuem Album auf Tournee! New Hampshires Power-Quartett ab Juni unterwegs durch Europa

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Vanessa Mai

Tipps für Gigs: Vanessa Mai

Was vor einigen Jahren noch wie ein Traum erschien, ist für Vanessa Mai inzwischen traumhafte Realität geworden: Ausverkaufte Touren, Gold, Platin und Spitzenchartpositionen für ihre Alben und sogar der „Echo“, die bedeutendste Auszeichnung im Musikbusiness.

>> weiterlesen

Profile & Parolen: Christina Stürmer

Profile & Parolen: Christina Stürmer

Am 30.04. kann die authentische Österreicherin Christina Stürmer endlich auch den Regensburgern ihr neues Album vorstellen. Auf ihrer „Überall-zu-Hause“-Tour kommt sie dazu in die Eventhall Airport in Obertraubling. Die RSZ-Redaktion hat ihr einige Fragen gestellt.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit... Young Fast Running Man

Im Proberaum mit... Young Fast Running Man

Wie ein junger Vogel auf seinem Flug über wechselnde Landschaften wird der Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene Klänge und Stilrichtungen geschickt, wobei Einflüsse durch die Urväter des 60er-Jahre-Bluesrocks stets fest in den Liedern des Münchner verwurzelt bleiben.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung