Das A Cappella Camp geht in die zweite Runde

Das A Cappella Camp geht in die zweite Runde

01./02.06.19 (Anmeldung bis 15.05.), Music College

 

Bildunterschrift: Die A-Capella-Gruppe ONAIR

 

Am 1. und 2. Juni 2019 findet in den Räumlichkeiten der Regensburger Berufsfachschule Music College zum zweiten Mal das A Cappella Camp statt. Das Wochenende bietet (über-)regionalen (semi-)professionellen Vocal Groups, Chören und allen ambitionierten SängerInnen Workshops und Vorträge rund um das Thema „A-Cappella-Gesang auf der Bühne“. Die Workshops werden von regionalen Coaches und von den SängerInnen der angesagten Vocal Group ONAIR angeboten.

Die Berliner Band ONAIR wurde für ihre gesangliche Intensität und Perfektion mit zahlreichen renommierten Musikpreisen in Europa, Asien und den USA ausgezeichnet. Nun kommt dieses Ensemble in die Domstadt, um die Regensburger A-Cappella-Bands und -Chöre an ihrem Wissen und Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen, besonders, wie sie auf der Bühne kraftvolle Arrangements in innovativem Sounddesign umsetzt. Beim A Cappella Camp bieten ONAIR neben Workshops wie Blending, Arrangement und Beatboxing auch Coaching-Sessions für bestehende Formationen an. Das Programm wird durch Angebote regional verankerter Profis zu Gesang und Stimme, Körper und Body Percussion sowie Choreographie und Stage Style ergänzt.

 

Diese Workshops unterteilen sich in folgende Bereiche:

 

Vocals

Der Schwerpunkt der Vocals-Workshops liegt auf dem Gesang. Hier werden zum Beispiel Sessions zu Blending and Sound, Syng Training und Popstimme im Chor angeboten.

Vocals +

In diesem Bereich wird Gesang durch Techniken wie Bodypercussion, Beatboxing oder Technischen Effekten auf der Stimme ergänzt.

Klangkörper

Die Klangkörper-Workshops drehen sich um Körpergefühl, Stimmpflege und Style auf der Bühne.

Alles Auftritt

Singen ist so viel mehr als Stimme. Deshalb bieten wir in den Alles-Auftritt-Workshops Inspiration und Wissen für die Realisierung ihrer Projektideen von Live-Veranstaltungen (GEMA, Preisverhandlungen usw.) über Choreographie bis hin zu Projektkonzeption und Arrangements.

Ensemble Coachings


Auch in diesem Jahr gibt es die Möglichkeit für bestehende Vocal Groups, sich individuell coachen zu lassen – und zwar von den sehr erfolgreichen Profis von ONAIR!

Alle Veranstaltungen finden im Lokschuppen, dem Gebäude des Music College / der Music Academy, statt. Für die Teilnahme am A Cappella Camp ist eine bis zum 15. Mai 2019 erforderlich. Nähere Informationen zu den Workshops, Anmeldung und Tickets finden sich unter www.acappellacamp.de.

 

Im Rahmen dieses A Cappella Camps finden eine (Open) Camp Stage und drei Konzerte statt:

 

„Camp Preview“, 16.05., Hotel Luis, 19 Uhr (Eintritt frei)

Im Rahmen der LUIS-Veranstaltungsreihe „7 to 11“ wird es am 16. Mai ein A-Cappella-Spezial geben, zu dem drei A-Cappella-Formationen eingeladen sind. An diesem Abend werden die Ensembles „FAST8“, „TAKTFOLL“ und „ChoriÖs“ das Publikum mit ihrem Gesang begeistern. Musikalisch bewegen sich die drei Bands in radiotauglicher Unterhaltung: alles von Jazz bis Pop, von Oldie bis aktuellem Chart-Hit.

ONAIR: „Vocal Legends“, 01.06., Zeltfestival 2019, Lappersdorf, 20 Uhr

Das Konzert von ONAIR „Vocal Legends“ beim Zeltfestival 2019 in Lappersdorf wird den ersten Tag des A Cappella Camps abschließen (in Kooperation mit KulturAgentur Alex Bolland). Mit ihren ersten beiden Programmen „Take off!“ und „Illuminate“ hat sich die Berliner A-Cappella-Formation ONAIR in einem atemberaubenden Tempo an die internationale Spitze der Vokalformationen gesungen. Mit „Vocal Legends“ geht ONAIR den erfolgreich eingeschlagenen Weg konsequent weiter und baut ihren weltweiten Ruf als eine der spannendsten und kreativsten Vocal-Pop-Bands weiter aus.

Tickets: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, TouristInfo Regensburg, Wochenblatt Regensburg, Reisebüro im Bahnhof, KulturAgentur Alex Bolland, EDEKA Unger Lappersdorf, Schreibwaren Ulrich Kareth, Getränkemarkt Hausler in Lappersdorf & Zeitlarn und online auf www.okticket.de

„Camp Final“, 04.06., Lokschuppen, 19.30 Uhr (Eintritt frei)

Das Konzert „Camp Final“ beschließt das Regensburger A Cappella Camp. An diesem Abend präsentieren verschiedene Chöre ihren Pop und Jazz und zeigen damit, wie moderner Chor-Sound klingt. Gemeinsam mit dem Gast „Heart Chor“ sind beim Camp Final die Chöre der Music Academy und der Berufsfachschule Music College („Querbeat“, „Lockvögel“, „College Voices“, „LokEmotion“) live zu erleben. Das Publikum erwartet ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Konzertprogramm.


 

A Capella Camp

Das A Cappella Camp ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von Stefanie Polster (Sängerin, Gesangspädagogin und Chorleiterin), Karin Hirmer (Vorstand des Heart Chor Regensburg) und Jens Falck (Heart Chor Regensburg), Dr. Witalij Schmidt (Kulturveranstalter, Inhaber von AD ASTRA events) sowie Gunther Conrad und Klaus Erhart (Leiter des Music College und Music Academy) entstanden. Sie engagieren sich gemeinsam ehrenamtlich mit viel Freude, um den A Cappella Gesang in Regensburg zu fördern und zu vernetzen. Das Konzert mit ONAIR findet in Kooperation mit Alex Bolland (Inhaber der KulturAgentur) statt. Die VeranstalterInnen erwarten, dass sie den Erfolg des ersten A Cappella Camps von 2018 fortsetzen können.

 

logo acappellacamp 300x300

© Beate Köferl

Musik weitere Artikel

Im Proberaum mit... The Air We Breathe

Im Proberaum mit... The Air We Breathe

Melancholie ist dabei so etwas wie der Grundstein für den gefühlvollen Alternative-/Pop-Sound der vier Musiker. Aus den unterschiedlichsten Ecken der Musikgenres kommend, trafen sie sich, um gemeinsam an ehrlicher, melodiöser Musik zu feilen.

>> weiterlesen

Zuckerbrot & Peitsche 2019

Zuckerbrot & Peitsche 2019

Es war die Party des Jahres und nun geht sie in die nächste Runde. Es wird schon fleißig am neuen Line-Up der Extraklasse für 2019 gefeilt!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Rammstein hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Während die künstlerische Dimension Rammsteins für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Brachialherzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

>> weiterlesen

Hang on Sloopy

Hang on Sloopy

Unvergessliche Welthits der 60er Jahre: Ganz nach dem Jukeboxprinzip rotieren einen Abend lang Kultsongs nonstop! Statt Musik aus der Konserve warten drei Stunden stimmungsvolle Unterhaltung in Form eines bunten Konzertprogramms samt Gutelaunefaktor.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: D’Raith Schwestern & da Blaimer

Tipps für Gigs: D’Raith Schwestern & da Blaimer

„Eine Lederhose packt aus“ – die unglaublichen Geschichten einer bayerischen Musikantenlederbux und die Jodlerhits und Lieblingsschlager der Raith-Schwestern.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Rock it ... And Help

Tipps für Gigs: Rock it ... And Help

„Rock it ... And help!“ feiert in diesem Jahr seine Premiere im VAZ in Burglengenfeld. Drei Bands stehen an diesem Abend auf der Bühne und sorgen für harte Riffs und gute Stimmung.

>> weiterlesen

Livekritik: Some Sprouts

Livekritik: Some Sprouts

Es ist sicher nicht verwegen, Some Sprouts als die Regensburger Band der Stunde zu bezeichnen. Seit dem Release ihrer EP „IMMT“ im letzten Jahr sind die fünf Musiker praktisch nur noch live unterwegs. Und unsere Musikredaktion war live dabei!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Cradle of Filth

Tipps für Gigs: Cradle of Filth

„Cradle of Filth“ haben die Rolle übernommen, die amorphen Schrecken zu erforschen, die in den Schatten der Menschheit lauern. Die Band wurde 1991 in England gegründet und sie erzeugte mit ihren frühen Demos einen sofortigen Underground-Buzz.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Auf A Wort

Tipps für Gigs: Auf A Wort

Ende 2008 wurde die STS-Coverband „Auf A Wort“ gegründet. Für viel Abwechslung sorgen die verschiedenen musikalischen Interpretationen der Band. Ganz neu im Programm sind auch erstmals eigene Songs im Stile von STS.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Ohrenfeindt – „Tanz nackt.“

Tipps für Gigs: Ohrenfeindt – „Tanz nackt.“

„Normal“, könnte man sagen. Schließlich ist das Trio in Hamburgs Rotlichtbezirk St. Pauli zu Hause. Aber „Ohrenfeindt“ wären nicht „Ohrenfeindt“, wenn „Tanz nackt.“ nicht auch noch eine andere Dimension als den unbekleideten Tanz an der Stange hätte.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Nacht der Helden

Tipps für Gigs: Nacht der Helden

Auch diesen Dezember laden „Heldmaschine“ wieder zu den NDH-Winternächten und etablieren damit die beliebte Indoor-Festivalreihe ‚Nacht Der Helden‘ weiter, die ganz im Zeichen der härteren deutschsprachigen Rockmusik steht.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Mia Julia

Tipps für Gigs: Mia Julia

Bis Mitte Mai tourt die Ex-Pornodarstellerin europaweit in rund 30 Städten. Die knapp 3-stündigen Live-Konzerte werden durch einen bekannten DJ, einem grandiosen Bühnenbild und einer effektvollen Bühnenshow perfektioniert.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung