Tipps für Gigs: Da Huawa, da Meier und I

Tipps für Gigs: Da Huawa, da Meier und I

14.07.2019, Forum am VAZ, Burglengenfeld, 20 Uhr

Aufgespielt wird in Tracht oder in Jeans, gesungen in bairischer Mundart. Thematisch werden gesellschaftliche und politische Themen wie Globalisierung und Massentierhaltung aufgearbeitet. Hier zeigen Da Huawa, da Meier und I, dass Bayern mehr ist als Seppltum, Weißwurst und Brez‘n. Sie fühlen dem gesellschaftlichen Treiben auf den Zahn wie etwa in ihrem "Bauern-Blues", in dem sie die "Jammertradition" der Landwirte ankreiden. Und wenn der "Hirschl Rainer" mit seiner "60-Tonnen-Monstertruckmaschin" über die Autobahn jagt, um "die Modewäsch" aus Bangladesch zu uns zu bringen, dann scheint zwischen den mitreißenden Rhythmen viel Nachdenkliches auf. Die Heimatverbundenheit gehört hierbei immer wieder zu den zentralen Themen der Band, wenn sie diese in all ihren Facetten und ihrer Tradition im Stück "Bayernland" im klarsten Dreigesang besingen. Ihre Lieder bestechen mal mit viel "Gfui", sind mal kritisch und ernst, mal hintersinnig und urkomisch.

Die musikalische Richtung ist stilistisch vielfältig und reicht von Volksmusik über Blues und Reggae bis hin zum Rock ‘n‘ Roll. Dass die drei Vollblutmusiker nebenbei auch noch wahre Verkleidungskünstler sind, zeigt die facettenreiche Palette ihrer Bühnenoutfits: Mal stehen die Drei in Frauenkostümen, mal als Frosch, dann als Affe oder Außerirdische verkleidet auf der Bühne. In eine Szene wird der Zuschauer sogar in himmlische Gefilde entführt: Petrus, Erzengel und Boandlkramer debattieren miteinander, ob es noch eine Zugabe geben soll oder nicht. Und wenn im aktuellen Programm "Zeit is a Matz!" da Meier im Fitness-Dress und in hautengen Leggings zu lateinamerikanischen Klängen Zumba tanzt, dann ist das ein Genuss für alle Sinne.

Da Huawa, da Meier und I schöpfen live aus einem Fundus verschiedenster Instrumente. In den ersten Bühnenprogrammen experimentierten sie mit selbstgebautem Klangwerk, wie etwa dem "Klorophon" oder dem "Mörtelkübelbass". Neben Gitarre, Percussion, Bass und verschiedensten Blasinstrumenten haben sie mittlerweile die Ziach, den Dudelsack und die Stromgitarre mit allerlei Effekten aufgenommen, die die nötige Prise Rock 'n' Roll hinzugibt. Auch die Rhythmussektion hat sich mit der Zeit zu einer Mischung aus traditionellem Schlagzeugequipment und karibischer Percussion mit Congas und Djembe entwickelt. So mischen die Drei Volksmusik mit verschiedensten Musikstilen und haben so wiederum ihren ganz eigenen Stil mit Wiedererkennungswert entwickelt, der mal frech, mal kernig und immer hoch musikalisch daherkommt.

Da Huawa, da Meier und I – das sind Christian Maier ("da Huawa"), Matthias Meier ("da Meier") und Sepp Haslinger ("i") aus Niederbayern und der Oberpfalz. Sepp Haslinger löste Anfang 2018 Siegi Mühlbauer als "i" ab. Seit fast 20 Jahren spielt die Band – und damit lange vor jeder bayerischen Modewelle – auf den Bühnen Bayerns und Österreichs. Die ersten musikalischen Gehversuche unternehmen Da Huawa, da Meier und I in der Liederbühne Robinson in Runding/Vierau – eine der ältesten Kleinkunstbühnen Bayerns. Ihr ist auch der Song "Der Blaue See" gewidmet. Der blaue See befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Liederbühne.

Info

Telefonischer Kartenservice: 0941/466160
Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist-Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, im Buch und Spielladen am Marktplatz 10 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Musik weitere Artikel

Tipps für Gigs: The Legend of Springsteen

Tipps für Gigs: The Legend of Springsteen

Die Produzenten der auf mehreren Kontinenten berühmten Ultimate Eagles stellen Ihnen Ihr weiteres Projekt vor: „The Legend of Springsteen“. Nicht eine Tribute Band von Unbekannten erwartet Sie. Diese Show besteht aus einem Line-Up von international berühmten Musikern.

>> weiterlesen

Musiknews: „Süden II“

Musiknews: „Süden II“

Durchaus reifer sind die Stücke im neuen Album „Süden II“ geworden, so man das bei drei erfahrenen Künstlern überhaupt sagen kann. Die Arrangements sind subtil, wirken transparent, feingliedrig, stellenweise sehr privat, dann wieder mit Streicherwucht und einer Prise Pop versetzt.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Die Seer – „STAD“

Tipps für Gigs: Die Seer – „STAD“

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr und auf zahlreichen Publikumswunsch geben die SEER auch heuer wieder unter dem Motto „STAD“ einige exklusive und ausgewählte Konzerte in kleinem Rahmen – „unplugged“!

>> weiterlesen

ANTENNE BAYERN Adventssingen

ANTENNE BAYERN Adventssingen

Ein Chor aus Tausenden ertönte am 16. Dezember aus der Donau-Arena in Regensburg. Beim ersten ANTENNE BAYERN Adventssingen stimmten Besucher aus Regensburg und dem ganzen Freistaat gemeinsam mit der ANTENNE BAYERN Band in die schönsten deutschen und beliebtesten Weihnachtswelthits ein. Highlights der Veranstaltung waren die Auftritte von The Voice-Liebling Luca Kuglmeier sowie Popstar Nico Santos.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit...Luisa Funkenstein

Im Proberaum mit...Luisa Funkenstein

Noch gar nicht so lange gibt es das Projekt Luisa Funkenstein und irgendwie scheint es, als fliege das Projekt um Sängerin Luisa ein wenig unter dem Radar der Öffentlichkeit. Zeit also, das zumindest mal ein klein wenig zu ändern!

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Milow & Band – „Sommer Open Air 2019“

Tipps für Gigs: Milow & Band – „Sommer Open Air 2019“

Das erste Jahrzehnt im neuen Jahrtausend ist untrennbar mit der weichen, dennoch aber enorm eindringlichen Stimme von Jonathan Vandenbroeck, wie Milow bürgerlich heißt, verbunden. Der charismatische Singer/Songwriter aus Belgien landete ab 2006 einen Hit nach dem anderen und triumphierte in unzähligen Konzerten als grandioser Storyteller und Musiker  mit seinen Top-Hits wie „Ayo Technology“, „You Don’t Know“, „You And Me (In My Pocket)” oder „Little In The Middle“.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Shantel & Bucovina Club Orkestar

Tipps für Gigs: Shantel & Bucovina Club Orkestar

Mit seinem kreativen Ansatz, Kulturen zu vermischen, wurde Shantel weltweit zum hörbaren Gesicht eines anderen Deutschlands, ist er doch der erste, der hier der Popkultur einen kosmopolitischen Sound einimpfte. Bei ihm ist Migration hör- und tanzbar. Musikalische Preziosen aus Südosteuropa, dem Nahen Osten oder vom Mittelmeer erscheinen in einem neuen, vielschichtigen Kontext, damit wird auch die Kultur, aus der sie entstammen, intuitiv erfahrbar.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: SDP – die unendlichste Tour

Tipps für Gigs: SDP – die unendlichste Tour

Mit über 350 Mio. Views auf YouTube, den unzähligen Headliner-Slots auf allen großen Festivals und ihrem Status als eine der erfolgreichsten deutschen Bands im Streaming-Bereich ist klar, dass es bei SDP aktuell nur einen Weg gibt: steil nach oben. In der hiesigen Medienlandschaft bleiben Vincent und Dag dabei weitestgehend, zum Teil ganz bewusst, unter dem Radar. So werden die Jungs – vor allem in Anbetracht des mittlerweile überwältigenden Erfolges – ihrem Titel als „Die Bekannteste Unbekannte Band der Welt“ mehr als gerecht.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: „Die 90er Live“: Blümchen feiert ihr Comeback

Tipps für Gigs: „Die 90er Live“: Blümchen feiert ihr Comeback

Nach dem großem Erfolg 2018 kommt „die 90er Live“ wieder nach Schloss Pürkelgut in Regensburg! Die größte 90er-Tour weltweit – alle Shows 2018 waren ausverkauft, der Hype auf die „90er Live“ geht 2019 weiter! Und Blümchen alias Jasmin Wagner feiert ihr Comeback.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Hans Söllner & Bayaman‘Sissdem – Tour 2019

Tipps für Gigs: Hans Söllner & Bayaman‘Sissdem – Tour 2019

Seit 20 Jahren ist er nun unterwegs, der Mann aus Bad Reichenhall und irgendwo zwischen Bob Dylan, Johnny Cash und einem bayerischen Wilderer treibt Söllner sein Wesen; er singt in der Songwriter-Tradition amerikanischer Direktheit, mit großem musikalischem Instinkt und so, als seien freiheitssuchende Pioniere in die Alpen zurückgekehrt.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Tipps für Gigs: Rammstein-Tribute: Stahlzeit – „Schutt + Asche Tour“ 2019

Rammstein hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Während die künstlerische Dimension Rammsteins für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Brachialherzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: „Homage to Cash & Countrymusic“

Tipps für Gigs: „Homage to Cash & Countrymusic“

Die Folsom Prison Band erinnert an den legendären Johnny Cash und setzt fort, was Cash einst schuf. Eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music mit Hits und Raritätenall seiner Schaffensperioden. Doch in diesem Programm steckt mehr: Aufgebaut um die Songs von JR Cash, welche knapp die Hälfte des vielfältigen Programms einnehmen, findet sich zudem Material seiner Weggefährten und derer, die den „King of Country“ beeinflusst haben: Willie Nelson fehlt dabei ebenso wenig wie Hank Williams, Elvis Presley oder Buddy Holly.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung