Stadtverwaltung Regensburg spendet für Bedürftige

Stadtverwaltung Regensburg spendet für Bedürftige

Bildunterschrift: Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (l.) und Melanie Brunner von der Stiftungsverwaltung bei der Spendenübergabe

 

Bereits seit 1999 gibt es die Aktion „Ein Cent tut Gutes“ der Stadt Regensburg. Beschäftigte der Stadtverwaltung können dabei den Centbetrag auf ihrer Lohnabrechnung automatisch abziehen lassen, um ihn an einen gemeinnützigen Zweck zu spenden.

- Anzeige -
Dieses Jahr darf sich die Regensburger Wohltätigkeitsstiftung über 7.049 Euro freuen. Das ist der Betrag, der innerhalb eines Jahres zusammengekommen ist.

„Ich freue mich sehr, dass sich so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an dieser Aktion beteiligen und dadurch am Ende des Jahres ein so großer Betrag entsteht. Gerade in der Corona-Pandemie brauchen uns die Bürgerinnen und Bürger besonders. Und die Regensburger Wohltätigkeitsstiftung hilft Menschen, die unverschuldet in Not sind“, erklärt Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.

Die Regensburger Wohltätigkeitsstiftung ist eine rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung der Stadt Regensburg. Sie unterstützt durch finanzielle Zuwendungen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Regensburg, wenn keine anderen Hilfen mehr greifen.

Nähere Informationen zur Stiftung unter: www.regensburg.de/stiftungen

Magazin weitere Artikel

Großer Erfolg der diesjährigen Krapfenaktion vom Lions Club Regensburg – Therese von Bayern

Großer Erfolg der diesjährigen Krapfenaktion vom Lions Club Regensburg – Therese von Bayern

Die Aktion: Jeder Krapfen bedeutet eine Spende von 75 Cent, die hier in Regensburg an den Verein „Mütter in Not e.V.“, der in Not geratenen Müttern, Vätern und Familien hilft, fließen wird.

>> weiterlesen

Sanierungen im Untergrund

Bauarbeiten in der Oberen Bachgasse starten voraussichtlich Anfang März 2021.

>> weiterlesen

Stadtverwaltung Regensburg spendet für Bedürftige

Stadtverwaltung Regensburg spendet für Bedürftige

Bereits seit 1999 gibt es die Aktion „Ein Cent tut Gutes“ der Stadt Regensburg. Beschäftigte der Stadtverwaltung können dabei den Centbetrag auf ihrer Lohnabrechnung automatisch abziehen lassen, um ihn an einen gemeinnützigen Zweck zu spenden.

>> weiterlesen

Absage Internationale Handwerksmesse

Die vom 10. bis 14. März 2021 geplante Internationale Handwerksmesse (IHM) muss abgesagt werden.

>> weiterlesen

Vorsicht bei E-Scooter-Fahrten im Winter

E-Scooter haben sich im vergangenen Jahr in vielen Städten als zusätzliche Alternative im Nahverkehr etabliert.

>> weiterlesen

Regensburg-Plan 2040 – wie geht es weiter?

Viele Ideen wurden beim Online-Dialog zum neuen Stadtentwicklungsplan von Regensburgern eingebracht.

>> weiterlesen

Weniger Infektionskrankheiten in Bayern

Windpocken, Masern, Noroviren: Im Corona-Jahr 2020 gab es in Bayern nach aktuellen Informationen der DAK-Gesundheit einen deutlichen Rückgang vieler anderer Infektionskrankheiten.

>> weiterlesen

Ein neues Leben für Isatou

Ein neues Leben für Isatou

Die siebenjährige Isatou aus Gambia kann seit ihrem dritten Lebensjahr keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen. Hilfe findet Isatou schließlich in Bayern.

>> weiterlesen

Forschende untersuchen Autonomie und ihre Bedeutung in Pandemiezeiten

In der aktuellen Pandemiesituation ist der Einsatz moderner Technologien auf dem Vormarsch.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung