Die Nutzfahrzeugkompetenz beim Stern in neuen Dimensionen

Die Nutzfahrzeugkompetenz beim Stern in neuen Dimensionen

Das neue Nutzfahrzeugzentrum des Stern-Centers Regensburg ist fertig! In nur zwölf Monaten Bauzeit entstand ein hochmoderner Reparaturbetrieb für Transporter, LKW und Omnibusse. Das Unternehmen mit dem Stern investierte 7,5 Millionen Euro.

- Anzeige -
Auf rund 3.200 Quadratmetern wurden Reparaturstandplätze, Büros, Sozialräume und die Serviceannahme untergebracht. 31 Tore öffnen den Weg in die neuen Hallen. Jetzt ist die Benzstraße 23 die neue Adresse für die Nutzfahrzeugreparatur. 45 Mitarbeiter sind im neuen Betrieb beschäftigt. Das Reparaturvolumen umfasst zehn Transporter, 20 LKW und fünf Busse gleichzeitig.  Ein Hallenkran erleichtert die Ein- und Ausbauarbeiten von Motoren, Getrieben und Kühlern. Besonderes Highlight ist eine programmierbare, hydraulische Fünf-Stempel-Hebebühne. Diese kann problemlos fünf Mal fünfzehn Tonnen heben und ist flexibel einsetzbar. Mit neuesten Technologien wird Zeit eingespart, was vor allem den Kunden zu Gute kommt.  Arbeiten werden effizienter ausgeführt, die LKW, Omnibusse und Transporter sind schnell wieder auf der Straße. Beim Bau des neuen Nutzfahrzeugzentrums vom Mercedes-Benz Stern-Center Regensburg wurde auch die Ökologie nicht außer Acht gelassen. Rund 2000 Quadratmeter Dachbegrünung wurden gepflanzt. Ein eigenes Blockheizkraftwerk versorgt den Betrieb mit Energie.

„Mit dem Neubau des Nutzfahrzeugservicezentrums in der Benzstraße 23 haben wir eine der modernsten Werkstätten in Bayern geschaffen“, sagt Geschäftsführer Jörg Schlegel. 
Der Neubau in der Benzstraße 23 ist aber nur der erste Schritt der Neuausrichtung. In Kürze geht es in der Benzstraße 2 weiter. Es entsteht ein neues Verkaufshaus mit Büroflächen für Mercedes-Benz PKW, smart und Mercedes-AMG. Dort wird sich auch die neueste Markenarchitektur von Mercedes-Benz widerspiegeln.

Magazin weitere Artikel

EDV-Zuschüsse in Höhe von 20.000 Euro für Studierende der OTH Regensburg

EDV-Zuschüsse in Höhe von 20.000 Euro für Studierende der OTH Regensburg

Nicht alle Studierenden verfügen zu Hause über die erforderliche technische Ausstattung, um problemlos an virtuellen Lehrveranstaltungen teilnehmen zu können.

>> weiterlesen

Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein hilft bei Essensausgabe

Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein hilft bei Essensausgabe

In ihrer neuen Eigenschaft als Sozialbürgermeisterin hat Dr. Astrid Freudenstein dem Strohhalm e. V. einen Besuch abgestattet und sich vor Ort über die Einrichtung und die Sorgen und Nöte der Kunden informiert.

>> weiterlesen

Die Nutzfahrzeugkompetenz beim Stern in neuen Dimensionen

Die Nutzfahrzeugkompetenz beim Stern in neuen Dimensionen

Das neue Nutzfahrzeugzentrum des Stern-Centers Regensburg ist fertig! In nur zwölf Monaten Bauzeit entstand ein hochmoderner Reparaturbetrieb für Transporter, LKW und Omnibusse. Das Unternehmen mit dem Stern investierte 7,5 Millionen Euro.

>> weiterlesen

Der Arber Radmarathon findet statt – völlig anders als geplant!

Der Arber Radmarathon findet statt – völlig anders als geplant!

In seiner gewohnten Form wird der Arber erst wieder 2021 durchgeführt werden können, allerdings wurde für 2020 ein coronataugliches Konzept entwickelt.

>> weiterlesen

Sichere Ausleihe in der Stadtbücherei Regensburg

Ab dem 13. Mai können Medien in den Stadtteilbüchereien unter strengen Auflagen wieder abgeholt und zurückgegeben werden. Die Stadtteilbücherei Ost vorerst geschlossen.

>> weiterlesen

In & Out | Mai 2020

In & Out | Mai 2020

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Nachgefragt | Sommer ohne Freibad?

Nachgefragt | Sommer ohne Freibad?

Es wird Sommer. Was passiert, wenn die Temperaturen sich wieder sommerlichen Spitzenwerten nähern und sich in der Stadt sengende Hitze breitmacht, aber die Freibäder geschlossen bleiben müssen?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Regensburg hat gewählt: Schlechte Zeit für Ideologen

Nachgefragt | Regensburg hat gewählt: Schlechte Zeit für Ideologen

Eine gewisse Ratlosigkeit hat vom politischen Regensburg Besitz ergriffen. Bis auf die Grünen haben alle Etablierten Federn lassen müssen und wenn die Zusammensetzung des Stadtrates vorher schon bunt war, so ist sie jetzt kunterbunt.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Immer Ärger mit den Baustellen

Nachgefragt | Immer Ärger mit den Baustellen

Einzelhändler bis 800 qm dürfen wieder öffnen. Doch in der Oberen Bachgasse werden die neueröffneten Läden von einer Baustelle blockiert.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung