Die Nutzfahrzeugkompetenz beim Stern in neuen Dimensionen

Die Nutzfahrzeugkompetenz beim Stern in neuen Dimensionen

Das neue Nutzfahrzeugzentrum des Stern-Centers Regensburg ist fertig! In nur zwölf Monaten Bauzeit entstand ein hochmoderner Reparaturbetrieb für Transporter, LKW und Omnibusse. Das Unternehmen mit dem Stern investierte 7,5 Millionen Euro.

- Anzeige -
Auf rund 3.200 Quadratmetern wurden Reparaturstandplätze, Büros, Sozialräume und die Serviceannahme untergebracht. 31 Tore öffnen den Weg in die neuen Hallen. Jetzt ist die Benzstraße 23 die neue Adresse für die Nutzfahrzeugreparatur. 45 Mitarbeiter sind im neuen Betrieb beschäftigt. Das Reparaturvolumen umfasst zehn Transporter, 20 LKW und fünf Busse gleichzeitig.  Ein Hallenkran erleichtert die Ein- und Ausbauarbeiten von Motoren, Getrieben und Kühlern. Besonderes Highlight ist eine programmierbare, hydraulische Fünf-Stempel-Hebebühne. Diese kann problemlos fünf Mal fünfzehn Tonnen heben und ist flexibel einsetzbar. Mit neuesten Technologien wird Zeit eingespart, was vor allem den Kunden zu Gute kommt.  Arbeiten werden effizienter ausgeführt, die LKW, Omnibusse und Transporter sind schnell wieder auf der Straße. Beim Bau des neuen Nutzfahrzeugzentrums vom Mercedes-Benz Stern-Center Regensburg wurde auch die Ökologie nicht außer Acht gelassen. Rund 2000 Quadratmeter Dachbegrünung wurden gepflanzt. Ein eigenes Blockheizkraftwerk versorgt den Betrieb mit Energie.

„Mit dem Neubau des Nutzfahrzeugservicezentrums in der Benzstraße 23 haben wir eine der modernsten Werkstätten in Bayern geschaffen“, sagt Geschäftsführer Jörg Schlegel. 
Der Neubau in der Benzstraße 23 ist aber nur der erste Schritt der Neuausrichtung. In Kürze geht es in der Benzstraße 2 weiter. Es entsteht ein neues Verkaufshaus mit Büroflächen für Mercedes-Benz PKW, smart und Mercedes-AMG. Dort wird sich auch die neueste Markenarchitektur von Mercedes-Benz widerspiegeln.

Magazin weitere Artikel

Spendenübergabe Stern-Center an die Aktion Sonnenschein

Spendenübergabe Stern-Center an die Aktion Sonnenschein

Das Mercedes-Benz Stern-Center Regensburg unterstützt die Digitalisierung der „Aktion Sonnenschein Regensburg e.V.“ mit 2.500 €.

>> weiterlesen

Spende für bedürftige Seniorinnen

Spende für bedürftige Seniorinnen

Bei der Jazz-Matinee im vergangenen Januar wurde wieder fleißig Geld gesammelt.

>> weiterlesen

In & Out | Dezember/Januar 2020/21

In & Out | Dezember/Januar 2020/21

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Bewerbungsphase an der OTH läuft an

Vom 01.12.2020 bis 15.01.2021 läuft die Bewerbungsfrist für die Bachelor- und Masterstudiengänge an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) mit Start im Sommersemester 2021 (Studienbeginn: 15.03.2021).

>> weiterlesen

E.O.F.T. Basecamp

E.O.F.T. Basecamp

Das E.O.F.T. Basecamp startet mit einer fulminanten ersten Episode.

>> weiterlesen

Selbsthilfegruppe für Post-Covid-Erkrankte

Post-Covid-19-Erkrankte stehen vor vielen Fragen, die derzeit auch von erfahrenen Medizinern und Fachleuten nicht beantwortet werden können.

>> weiterlesen

Rückschnitt und Kälteschutz im Garten

Rückschnitt und Kälteschutz im Garten

Dank Stutzung und Winterschutz überstehen Pflanzen nicht nur die kalte Jahreszeit, sondern gedeihen im Frühjahr noch prachtvoller.

>> weiterlesen

Ehrenamtliche Prüfer sichern berufliche Bildung

Ehrenamtliche Prüfer sichern berufliche Bildung

Von den knapp 4.300 ehrenamtlichen Prüfern in Ausbildungsberufen in der Oberpfalz und dem Landkreis Kelheim wurden dieses Jahr 183 langjährig tätige Prüferinnen und Prüfer ausgezeichnet.

>> weiterlesen

Studierenden-App revolutioniert Wäschewaschen

Studierenden-App revolutioniert Wäschewaschen

Mittels eines kontaktlosen 3-Achsen-Kompass-Sensors soll an den Waschmaschinen Strom gemessen werden, was Aufschluss darüber gibt, ob diese gerade in Betrieb sind oder nicht.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung