Der „Regensburg Marathon“

Der „Regensburg Marathon“

01./02.06.2019

Die größte ostbayerische Laufveranstaltung hat Tradition und in jedem Laufkalender ist dieses sportliche Highlight ein Pflichttermin! Höhepunkt wird am Sonntag, dem 02.06. neben dem grandiosen Massenstart um 8.30 Uhr das Überlaufen der Steinernen Brücke sein. Das Anmeldeportal ist noch bis zum 26.05. geöffnet (Nachmeldungen sind möglich).
Die Heimat des „Regensburg Marathons“ ist der Infineon-Parkplatz (Werner-Werk-Straße / Messerschmittstraße). In nur zwei Tagen werden dort eine Zeltstadt und eine Infrastruktur für insgesamt rund 7.000 Läufer und 20.000 Besucher des „Regensburg-Marathon“-Wochenendes aufgebaut.

 

21. MZ-Einsteigertraining und MZ Frühstückslauf
Samstag, 01.06, 9.30 Uhr, 6 km

Für alle, die das große Ziel Marathon noch vor Augen haben, wird allen, die endlich auch mal laufen wollen oder nach Verletzungen den Wiedereinstieg suchen, acht Wochen hartes Training geboten. Zweimal pro Woche lernt man durch konsequentes Training, richtig zu „laufen“. Mit Hilfe der LLC-Laufleiter sind die 60 Minuten Marathon für jeden am Stück zu schaffen. Das Training findet vom 08.05. bis zum 30.05. statt.

„Continental Minimarathon“
Samstag, 01.06., 12 Uhr, 1 km/2,1 km/4,2 km

Der 23. Minimarathon ist zugleich der erste „Continental Minimarathon“ und mit knapp 2.000 Kindern zwischen 5 und 19 die größte Laufveranstaltung dieser Art in Bayern. Seit drei Jahren ist der „Minirollithon“ (700 m) für Kinder mit Rollstuhl oder Rollator in den Lauf integriert. Die besten Läufer aus Lauf 9 (15–19 Jahre) fahren jedes Jahr zum „Berlin Mini-Marathon“.

2. „Trachtenlauf“
Samstag, 01.06., 17 Uhr, 4,2 km
Ein Lauf in landesüblicher Tracht mit Startnummer und Laufschuhen, so sollte er aussehen. So wurde er 2018 erstmalig vorgestellt und das Ergebnis waren natürlich Lederhosen und Dirndl. Genau so soll der Lauf heuer wieder stattfinden.

„Immobilien Zentrum Marathon“
Sonntag, 02.06., 8.30 Uhr

In Regensburg kann man aufgrund der topographischen Gegebenheiten einen schnellen Marathon laufen! Die 42,2 km werden in zwei Runden gelaufen: vom Infineon Parkplatz einmal quer durch die Altstadt bis zu Continental, wieder zurück und denselben Weg noch einmal. Der Marathon ist die Königsdisziplin mit dem größten Anspruch an den Athleten. Daher wird zwar die Zahl der Teilnehmer nicht die größte sein, doch mit ihm hat in Regensburg alles angefangen.

„Stern-Center Dreiviertelmarathon“
Sonntag, 02.06., 8:30 Uhr, 31,2 km

Dieser Wettbewerb ist seit 2016 neu am Start. Der Lauf dient all denen, die auf einen Marathon hintrainieren und den Halbmarathon schon locker schaffen. Gelaufen wird der Dreiviertelmarathon mit der Halbmarathon- plus der Viertelmarathonstrecke.

„Bischofshof Halbmarathon“
Sonntag, 02.06., 8.30 Uhr, 21,1 km

Der Halbmarathon ist seit langem mit rund 3.000 Anmeldungen der beliebteste Wettbewerb. Diese Menschenmenge verschmilzt zusammen mit den Marathonis und den Dreiviertelmarathonis zum grandiosen Bild des Massenstarts, der etwa vier Minuten lang zu bestaunen ist. Die Läufer beginnen zwar mit den Marathonis zu laufen, dürfen aber bereits nach einer Runde (21,1 km) in die Start-/Zielstraße einbiegen.

„Donau-Einkaufszentrum Viertelmarathon“
Sonntag, 02.06., 11.30 Uhr, 10,5 km

Den krönenden Abschluss der Läufe stellt der Viertelmarathon dar. Jedes Jahr werden es mehr und die Strecke nützen auch viele, die nicht so geübt in Langstreckenläufen sind, da sie ein wunderbarer Stadtkurs mit vielen Zuschauern ist. Die Viertelmarathonis haben einen eigenen Start.

Anmeldung

Ausschließlich online unter www. Regensburg-marathon.de; Preisphase II bis Ende Februar; Anmeldeschluss ist der 26.05; Nachmeldungen sind am 01./02.06. zu erhöhten Preisen auf dem Infineon-Parkplatz möglich

Partner und Sponsoren

Stadt Regensburg
Immobilien Zentrum
Stern-Center
Brauerei Bischofshof
Continental Regensburg
Donau-Einkaufszentrum
Mittelbayerische
Infineon Technologies AG

Magazin weitere Artikel

In & Out: April 2019

In & Out: April 2019

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

PEEP‘le: April 2019

PEEP‘le: April 2019

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Nachgefragt: Ohne sie müssten im Theater alle stehen

Schon seit 30 Jahren unterstützen die Theaterfreunde Regensburg Künstler, Schauspiel, Oper und Ballett / Rund 600.000 Euro gestiftet / Nach der Matinee geht es gemeinsam zum Essen

>> weiterlesen

Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Raus aus der Komfortzone! – Interview mit Willi Weitzel

Warum Willi Weitzel – man kennt ihn von „Willi wills wissen“ – sich „Welterforscher“ nennt , warum man für Abenteuer das Bundesland nicht verlassen muss und warum der Wahlbayer mit dem Regensburger Publikum nur Gutes verbindet – wir wollten es wissen.

>> weiterlesen

Die jungen Wilden... Localgirlboss

Die jungen Wilden... Localgirlboss

Echte Regensburger Girlbosse zeigen, wie Frauenpower im Unternehmertum funktioniert. Hinter Localgirlboss verbirgt sich nämlich, wie der Name schon kompakt darstellt, ein ganz besonderer Zusammenschluss verschiedener Unternehmerinnen und Gründerinnen aus Regensburg, neuerdings sogar in Vereinsform. #supportyourlocalgirlboss

>> weiterlesen

Nachgefragt: Der gebrochene Mann

Nachgefragt: Der gebrochene Mann

Es geht nicht anders: Man muss Mitleid haben mit diesem Mann. Joachim Wolbergs, der Bestechlichkeit und der Vorteilsannahme beschuldigter und vom Dienst suspendierter Rathauschef, reibt sich auf in einer Auseinandersetzung, an deren Ende es nur Verlierer geben dürfte.

>> weiterlesen

Nachgefragt: Faule Tricks mit unseren Bäumen – kommt Stadthalle über die Hintertür?

Nachgefragt: Faule Tricks mit unseren Bäumen – kommt Stadthalle über die Hintertür?

Stadt missachtet den Willen der Bürger und sorgt dafür, dass zwölf Bäume auf dem Keplerareal umgeschnitten werden / Bündnis befürchtet Vorbereitungen für ein RKK und reicht Klage ein

>> weiterlesen

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Alle für einen: Moderne Krebstherapie in Ostbayern

Die Nationale Dekade gegen Krebs hat die onkologische Versorgung auf die nationale politische Agenda gerufen. Doch wie ist es eigentlich um die Krebstherapie hier vor Ort bestellt? Das University Cancer Center Regensburg (UCC-R) als Teil des Comprehensive Cancer Center Ostbayern (CCCO) gibt Auskunft.

>> weiterlesen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

7.250 € für die Erforschung seltener Erkrankungen

Vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an seltenen Erkrankungen. Da vom jeweiligen Krankheitsbild nicht mehr als fünf pro 10.000 Einwohner betroffen sind und entsprechend wenige  Erfahrungen vorliegen, vergehen oft Jahre, bis die richtigen Diagnosen gestellt sind und Behandlungen greifen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung