Der Gutachterausschuss veröffentlicht den Grundstücksmarktbericht 2020

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Bereich der Stadt Regensburg hat seinen Grundstücksmarktbericht 2020 veröffentlicht.

- Anzeige -
Der Bericht enthält die Auswertungen der Immobilientransaktionen der Jahre 2018 und 2019. Er liefert detaillierte Angaben zu Wert- und Flächenumsätzen, Preisniveau und Preisentwicklung bei bebauten und unbebauten Grundstücken sowie beim Wohnungs- und gewerblichen Teileigentum. Darüber hinaus stellt der Grundstücksmarktbericht sonstige für die Wertermittlung erforderliche Daten in Form von Liegenschaftszinssätzen, Rohertragsvervielfältigern und Sachwertfaktoren zur Verfügung.

Vertragszahlen und Geldumsatz

Die Anzahl der Immobilientransaktionen im Stadtgebiet Regensburg bewegte sich im Jahr 2018 auf ähnlich niedrigem Niveau wie im Jahr zuvor. Mit 1.595 Urkunden wurden nur 1,2 Prozent mehr Verträge registriert als 2017. Erst im Jahr 2019 stieg ihre Zahl wieder deutlich an, auf 1.803 Verträge, was in etwa dem langjährigen Durchschnitt entspricht.

2019 erreichte der Geldumsatz auf dem Regensburger Immobilienmarkt einen historischen Höchststand. In diesem Jahr wurden zum ersten Mal Immobilien im Wert von mehr als einer Milliarde Euro gehandelt, genau 1,005 Milliarden. Das sind 11 Prozent mehr als im Jahr 2018 und 40 Prozent mehr als noch 2017.

Individueller Wohnungsbau

Die Zahl der verkauften unbebauten Grundstücke für freistehende Einfamilienhäuser, Reihen- und Doppelhäuser bewegte sich in den Jahren 2018 und 2019 mit 44 bzw. 47 Parzellen in etwa auf dem Niveau des Jahres 2017. Etwa zwei Drittel davon wurden von der Stadt Regensburg an bauwillige Haushalte verkauft.

Die Kaufverträge für neu gebaute Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser gingen von 2018 auf 2019 von 37 auf 27 zurück. Der durchschnittliche Kaufpreis für einen Quadratmeter Wohnfläche im Eigenheim stieg im selben Zeitraum von 4.070 Euro auf 4.550 Euro, ein Plus von 12 Prozent.

Bei gebrauchten Wohnhäusern gingen die Verkäufe nur leicht zurück, von 128 im Jahr 2018 auf 120 in 2019. Auch hier verteuerte sich der Quadratmeter Wohnfläche, wenn auch nicht so stark wie bei den Neubauten. Ein Anstieg von 3.970 Euro auf 4.180 Euro bedeutet eine Verteuerung um etwas mehr als 5 Prozent. 

Mehrfamilienhäuser und Geschoßwohnungsbau

Baugrundstücke für Mehrfamilienhäuser wurden 2018 im Vergleich zu 2017 deutlich weniger gehandelt. Ihre Zahl sank von 26 im Jahr 2017 auf 13 bzw. 14 in den Jahren 2018 und 2019.

Für den Quadratmeter baureifes Land wurden 2018 im Durchschnitt 920 Euro, im Jahr 2019 bereits 1.132 Euro bezahlt. Das bedeutet einen Anstieg von 23 Prozent.

Im Berichtszeitraum wurden neugebaute Mehrfamilienhäuser und Geschoßwohnungsbauten im Wert von knapp 100 Millionen Euro gehandelt. Mit gebrauchten Mehrfamilienhäusern wurden im selben Zeitraum circa 120 Millionen Euro umgesetzt.

Eigentumswohnungen

Die Zahl der verkauften Eigentumswohnungen ist von 990 im Jahr 2018 um 29 Prozent auf 1.276 im Jahr 2019 angestiegen. Der Geldumsatz nahm im gleichen Zeitraum um knapp 40 Prozent zu, von 284 Millionen auf 397 Millionen Euro.

Besonders stark stieg die Zahl der verkauften Neubauwohnungen, von 321 im Jahr 2018 auf 595 in 2019 (plus 85 Prozent), bei einem Geldumsatz von 125 bzw. 226 Millionen Euro (plus 81 Prozent). Eine Neubauwohnung kostete 2019 im Durchschnitt aller Lagen 5.881 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche, 10,6 Prozent mehr als noch 2018 (5.318 Euro pro Quadratmeter).

Gebrauchte Eigentumswohnungen wurden 2019 (625) nur geringfügig mehr gehandelt als 2018 (597). Das bedeutet einen Anstieg von 5 Prozent. Der Geldumsatz stieg um 8 Prozent von 141 Millionen Euro auf 152 Millionen Euro. 

Der Quadratmeterpreis lag 2018 bei durchschnittlich 3.647 Euro, 2019 wurden für den Quadratmeter Wohnfläche im Schnitt 4.016 Euro bezahlt. 


Der Grundstücksmarktbericht 2020 wird als Broschüre oder als pdf-Datei gegen eine Gebühr von 60 Euro abgegeben. 

Ein Bestellformular steht unter www.regensburg.de/buergerservice/formularcenter zur Verfügung. Bestellungen sind per E-Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch per Fax unter 507-4639 möglich.

  • Tags:
  • gepostet am: Mittwoch, 08. Juli 2020

Magazin weitere Artikel

PEEP‘le | August/September 2020

PEEP‘le | August/September 2020

Die RSZ nimmt Sie jeden Monat mit auf eine Reise ins Herzen des Stadtlebens. Bekannte Gesichter. Was war los in Regensburg?

>> weiterlesen

Nachgefragt | Johlen, Saufen, Urinieren – Jugendkultur am Grieser Spitz?

Nachgefragt | Johlen, Saufen, Urinieren – Jugendkultur am Grieser Spitz?

Seit Wochen bewegt eine hitzige Diskussion über die Partys am Grieser Spitz und der Jahninsel Regensburg. Stadtzeitung-Reporterin Pia Turainsky hat sich vor Ort ein Bild gemacht.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Tödliches Erbe im Frauenforst

Nachgefragt | Tödliches Erbe im Frauenforst

Waldbesucher, aufgepasst! Noch immer befinden sich in den Wäldern um Regensburg tödliche Relikte des Zweiten Weltkriegs.

>> weiterlesen

Redaktionsbär | August/September 2020

Redaktionsbär | August/September 2020

Der Sommer hat Regensburg nun vollends erreicht. Wo hat unser kleiner Redaktionsbär Schatten gefunden?

>> weiterlesen

In & Out | August/September 2020

In & Out | August/September 2020

Die In-&-Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit! Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt – Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen! Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die unvermeidbare Folge!

>> weiterlesen

Heilende Berührung – Oxytocin wandelt somatosensorische Signale in soziales Verhalten um

Heilende Berührung – Oxytocin wandelt somatosensorische Signale in soziales Verhalten um

Ein in der renommierten Fachzeitschrift Nature Neuroscience veröffentlichter Artikel zeigt, dass sogenannte parvozelluläre Oxytocin-Neuronen für die Umwandlung von sensorischen Signalen in soziale Interaktionen verantwortlich sind. Die Erkenntnisse des internationalen Forschungsteams eröffnen neue Therapieansätze bei psychischen Erkrankungen, etwa posttraumatischen Belastungsstörungen.

>> weiterlesen

Existenzgründungen aus der Wissenschaft

Existenzgründungen aus der Wissenschaft

Der Oberpfälzer Hochschulverbund startet nun – nach dem Erhalt des offiziellen Zuwendungsbescheids – mit einem virtuellen Kick-Off der beteiligten Projektpartner in die operative Phase. Das Verbundprojekt O/HUB wird während der vierjährigen Projektlaufzeit mit rund zwei Millionen Euro gefördert.

>> weiterlesen

Regensburg sucht Pflegeeltern

Regensburg sucht Pflegeeltern

Farbenfrohe Plakate transportieren ab sofort das Motto: „Trauen Sie sich, Familie kann bunt sein“.

>> weiterlesen

17. Bau und Energiemesse in der Donau-Arena

17. Bau und Energiemesse in der Donau-Arena

Neuer Termin: 05.09.2020 (10–18 Uhr), 06.09.2020 (10–17 Uhr), Donau-Arena

Ein Haus planen oder bauen? Beratung von echten Profis? Dann ist die Bau- und Energiemesse in Regensburg genau das Richtige!

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung