Tag 1 im Haus der Bayerischen Geschichte

Tag 1 im Haus der Bayerischen Geschichte

Bildunterschrift: Gerhard Schäffler aus Regensburg freute sich schon lange auf das neue Museum in seiner Heimatstadt und nutzte gleich am ersten Tag die Gelegenheit, einmal selbst Kini zu sein.

Um 9 Uhr öffnete das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte am Donaumarkt in Regensburg seine Pforten, um 11 Uhr bereits wurden die ersten 600 BesucherInnen gezählt. Sie ließen sich vom Oktoberfestlöwen im 17 Meter hohen, lichtdurchfluteten Foyer empfangen, überzeugten sich vom 360-Grad-Panorama mit Christoph Süß und fuhren schließlich mit der Rolltreppe hinauf in die Dauerausstellung „Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn besonders macht“. Mit kämpfenden Soldaten und wiehernden Pferden im Ohr begann die Zeitreise im Obergeschoß mit den napoleonischen Kriegen um 1800 und der Entstehung des Königreichs Bayern 1806.

Auch für Erwachsene ein Vergnügen

Eigentlich für Kinder gedacht, für Männer das größte Vergnügen: einmal Kini sein und auf die Verfassung schwören. So ließen sich Gerhard Schäffler aus Regensburg und Siegfried Würfel aus München an einer Mitmachstation zum König verwandeln. Schäffler freut sich als Regensburger schon lange auf das neue Museum: „Ich werde es meiner Familie und meinen Freunden weiterempfehlen und sicher selbst mit einigen Gruppen immer wieder herkommen. Das Haus hat mich heute sehr überzeugt.“ Siegfried Würfel war eigens wegen des neuen Museums mit einem Freund aus München angereist: „Hier gibt es nicht nur trockene Themen zum Ablesen, es ist toll, dass man als Besucher richtig integriert wird.“


- Anzeige -

Integrieren ließen sich auch Hannelore Paukner und Heidi Ingerl aus Straubing. Sie waren fasziniert von der Medienstation zur Verfassung von 1919, in der man spielerisch erleben kann, was sich im Vergleich zur Verfassung 1818 verändert hat. Den beiden ging es dabei um einen Wissensvorsprung: „Wir wollen das alles schon können, wenn wir im Juli mit unseren Familien wieder herkommen. Da wollen wir mit unserer digitalen Kenntnis an den Stationen hier glänzen.“

Rund 3.500 BesucherInnen auf Entdeckertour

Auf Entdeckertour waren viele Besucherinnen und Besucher auch ein paar Meter weiter in der Dauerausstellung: so war heute der Plenarsaal des Landtags immer gut mit „Abgeordneten“ gefüllt und auch das Goggomobil war beständig auf seiner Reise in den 1950er-Jahren über den Brenner.

3.500 Besucherinnen und Besucher – und das neue Haus platzt nicht aus seinen Nähten. Die Bewährungsprobe an Tag Nummer 1 hat gezeigt, dass sich aufgrund der Weitläufigkeit und der guten Durchorganisation des Hauses die Besucherströme gut verteilen und jeder auf seinen persönlichen Museumsgenuss kommt.

Eintritt frei bis 30. Juni 2019

Den ganzen Juni über ist der Eintritt in das neue Museum in Regensburg frei. Danach kostet der Eintritt in die Dauerausstellung für Erwachsene 5 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie für Studenten bis 30 Jahre ist der Eintritt generell frei.

Kultour weitere Artikel

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Fürstin Gloria rockt

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Fürstin Gloria rockt

Bereits in den vergangenen Jahren begeisterte I.D. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis das Weihnachtsmarktpublikum mit ihrer mitreißenden und unverwechselbaren Leadstimme. Außerdem wird sie wieder die biblische „Weihnachtsgeschichte“ nach Lukas 2, 1-20 lesen.

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Programm

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Programm

Auch in diesem Jahr bietet dieser stimmungs- und gefühlsvolle Weihnachtsmarkt, der längst zu den schönsten und charmantesten auf der Welt zählt, bis zum 23. Dezember alles, was das Herz begehrt.

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Zweiter „Tag der sozialen Berufe“

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Zweiter „Tag der sozialen Berufe“

Alle Angestellten sozialer Einrichtung erhalten noch vor der offiziellen Markteröffnung exklusiv freien Eintritt!

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Benefizaktion

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Benefizaktion

Wer vor Ort langes Schlange stehen vermeiden, Geld sparen und noch dazu einen guten Zweck unterstützen möchte, muss jetzt schnell sein: Für die gesamte Benefizaktion mit ermäßígten Tickets steht nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Weihnachtshütten

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Weihnachtshütten

Die Reservierung der Weihnachtshütten auf dem „Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ sind ab sofort möglich.

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Tickets

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Tickets

Schlange stehen ist Schnee von gestern! Heute öffnet der Onlineshop des „Romantischen Weihnachtsmarktes auf Schloss Thurn und Taxis“.

>> weiterlesen

5. Regensburger Weihnachtscircus

5. Regensburger Weihnachtscircus

Der 5. Regensburger Weihnachtscircus verleiht der Poesie Flügel. „Einfach himmlisch“ heißt das komplett neue Programm, das im festlich geschmückten Zelt auf dem Dultplatz in die Welt kleiner Wunder und großer Gefühle entführt.

>> weiterlesen

„Die Schöne und das Biest“ feiert 25-Jähriges

„Die Schöne und das Biest“ feiert 25-Jähriges

Als sich am 3. September 1994 im Kölner Sartory-Saal der Vorhang hebt für die erste Bühneninszenierung der berühmten französischen Novelle „La Belle et la Bête“, erlebt ein staunendes deutschsprachiges Publikum die Welturaufführung eines der romantischsten Musicals aller Zeiten.

>> weiterlesen

Krimidinner – Review

Krimidinner – Review

Die RSZ wird Zeuge mysteriöser Morde auf der Pferderennbahn. Im Ambiente der 60er-Jahre spielt die vierköpfige Schauspielertruppe um ihr Leben.

>> weiterlesen

Ausstellung & Museum weitere Artikel

Ausstellung des Kunstkollektiv protæesthetik

Ausstellung des Kunstkollektiv protæesthetik

07.11.–18.12.2019, W1, Mi–Do: 17–22 Uhr, Fr: 17–20 Uhr

In der Ausstellung beschäftigt sich das Kollektiv mit Fragen zu Rollenerwartungen, Fremdzuschreibungen und Selbstzuschreibungen.

>> weiterlesen

Experimentelle Fotowelten in der Unimensa

Experimentelle Fotowelten in der Unimensa

29.10.–12.12.2019, Mensa an der Uni, Mo–Fr: 7–15 Uhr (Eintritt frei)

Die Ausstellung führt experimentell abstrakt und teils malerisch romantisch in surreale Welten der jungen Fotografin Margarita Danderfer.

>> weiterlesen

Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte: „Hundert Schätze aus tausend Jahren“

Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte: „Hundert Schätze aus tausend Jahren“

27.09.2019–08.03.2020, Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte, 9–18 Uhr

Wegen der feierlichen Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung 2019/2020 „Hundert Schätze aus tausend Jahren“ am 26. September 2019 bleibt das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte in Regensburg an diesem Tag geschlossen. Ab dem 27. ist das Haus wieder von 9–18 Uhr geöffnet.

>> weiterlesen

Kunstforum Ostdeutsche Galerie: Die Bildhauerin Renée Sintenis

Kunstforum Ostdeutsche Galerie: Die Bildhauerin Renée Sintenis

11.10.2019–12.01.2020, Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Renée Sintenis (1888–1965) konnte sich als eine der ersten Frauen  professionell der Bildhauerei widmen. Ihre kleinformatigen Tierplastiken machten sie zur gefragten Künstlerin.

>> weiterlesen

Der Hl. Nikolaus von Tilman Riemenschneider in Regensburg

Der Hl. Nikolaus von Tilman Riemenschneider in Regensburg

27.09.–08.03.2020, Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte

Der Hl. Nikolaus, ein Werk von Tilman Riemenschneider (um 1460–1531), der heute als der Bildhauer an der Wende von der Gotik zur Renaissance gilt, kommt als Leihgabe ins Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Außen pfui, innen – naja

Nachgefragt | Außen pfui, innen – naja

Eine Annäherung ans Haus der Bayerischen Geschichte: Das neue Museum am Donaumarkt zeigt Schönes, Überraschendes und Witziges – aber auch manche Peinlichkeit

>> weiterlesen

Das Abenteuer Kunst beginnt am Bahnhof

Das Abenteuer Kunst beginnt am Bahnhof

donumenta eröffnet ART LAB Gleis 1–9 / Ausstellung von Marcus Kaiser

>> weiterlesen

Tag 1 im Haus der Bayerischen Geschichte

Tag 1 im Haus der Bayerischen Geschichte

Rund 3.500 BesucherInnen auf Entdeckertour am Eröffnungstag. Mit kämpfenden Soldaten und wiehernden Pferden im Ohr beginnt die Zeitreise im Obergeschoß mit den napoleonischen Kriegen um 1800 und der Entstehung des Königreichs Bayern 1806.

>> weiterlesen

Werke aus der Sammlung von Klaus Caspers im Patientenhaus

Werke aus der Sammlung von Klaus Caspers im Patientenhaus

Wo Menschen sich begegnen und Nähe finden sollen, darf der Kunst eine vermittelnde Wirkung beigemessen werden. So sind im Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern e. V. Kunstwerke aus der afrikanischen Sammlung von Klaus Caspers eingezogen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung