"Romantischer Weihnachtsmarkt": Kinderattraktionen

"Romantischer Weihnachtsmarkt": Kinderattraktionen

Für Kinder ist die Zeit kurz vor Weihnachten die wohl spannendste und aufregendste im ganzen Jahr. Phantasie und Wirklichkeit verschmelzen dann zu wunderschönen Traumwelten. Um den Kleinen den Zauber rund um Weihnachten so lange wie möglich zu bewahren, verwöhnt der „Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ mit traditionsreichem und nostalgischem Unterhaltungsprogramm die Jüngsten in mannigfacher Weise.


Der „Kinderzauberwald“ öffnet seine Pforten


Der „Kinderzauberwald“ auf dem „Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ lädt die kleinen Besucher in die Phantasiewelt einer heimeligen Vorweihnachtszeit ein: Unter jahrhundertealten Ahornbäumen, umgeben vom süßen Duft gebrannter Mandeln und Zuckerwatte, erwarten die jungen Gäste wunderschöne nostalgische Fahrgeschäfte!
Eine Fahrt mit der Dampflok, eine Runde auf der Schiffschaukel oder dem historischen Riesenrad lassen das Herz eines jeden Kindes höher schlagen. Rund um die Fahrgeschäfte und im Schutze des malerischen Schlosses bietet der „Kinderzauberwald“ auch einen beschaulichen Verweilort für die Erwachsenen. Bei einer heißen Tasse „Fürstenkelch“ oder „Blaublut“ können sie ihre Schützlinge immer gut im Auge behalten.


Kasperltheater und Mosaik-Werkstatt im „Kinderzauberwald“


Für Kinder und alle die es im Herzen geblieben sind, bietet das Kasperltheater im „Kinderzauberwald“ regelmäßig lustige Geschichten und unterhaltsame Stunden. Das Theater vertreibt den Kindern die lange Wartezeit auf das Christkind. Doch sie sollen nicht nur warten und schauen, sondern aktiv teilnehmen: dem Kasperl helfen, ihn warnen und beschützen. Dass es dabei frech, laut und manchmal chaotisch zugeht, ist ein zentrales Element der Aufführungen. Die Phantasie der Kinder und ihr Selbstvertrauen sollen gestärkt werden. Darüber hinaus wird ihnen vermittelt, dass es auch in der vermeintlich schlimmsten Situation Mittel und Wege gibt, damit doch alles gut ausgeht und dass Witz und Verstand oft zur besten Lösung führen.
Lustig, spannend, märchenhaft und lehrreich!


Termine Kasperltheater:
Montag bis Freitag:
16.30 Uhr und 17.30 Uhr
Samstag:
15.30 Uhr und 16.30 Uhr
Sonntag:
14.30, 15.30 und 16.30 Uhr


Mosaik-Werkstatt


Für alle Kinder bietet der „Romantische Weihnachtsmarkt“ auch dieses Jahr wieder die Mosaik-Werkstatt an. Hier haben die jungen Besucher die Möglichkeit, sich kreativ zu betätigen. Stattfinden wird die Werkstatt im Zelt des Kasperltheaters während der vorführungsfreien Zeiten.


Termine Mosaikwerkstatt
Freitag bis Sonntag:
ab 12 Uhr zu den vorführungsfreien Zeiten des Kasperltheaters

Das Morgenland zu Gast – Kamele und Alpakas


Im stimmungsvollen Kunsthandwerkerdorf gibt es wieder ein eigenes Gehege mit Alpakas, jener schönen, stolzen und gutmütigen Kamelart aus dem Hochland der südamerikanischen Anden.
Am ersten und dritten Adventswochenende (30.11–02.12 und 14.12–16.12) bietet der „Romantische Weihnachtsmarkt“ einen besonderen Höhepunkt. Das Morgenland kommt zu Gast: Zu den Alpakas gesellt sich eine Kamelherde, die im Schlosspark ihr Lager aufschlägt. Die sanften Tiere lassen sich mit Groß und Klein fotografieren und – wer sich traut –  darf sie kostenlos reiten! Das garantiert für Besucher jeden Alters eine Menge Spaß und ein einmaliges Fotomotiv!


Das nostalgische Kinderkarussell


Eine Attraktion, die vom „Romantischen Weihnachtsmarkt“ schon fast nicht mehr wegzudenken ist, ist das nostalgische Kinderkarussell im Innenhof. Ein Ritt auf den liebevoll gestalteten Tieren ist für die Kleinsten sogar kostenlos.


Der Heilige Sankt Nikolaus:


Der Hl. St. Nikolaus besucht regelmäßig am Wochenende und zusätzlich am Donnerstag, den 06.12.18, zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr den „Romantischen Weihnachtsmarkt“ und bringt den jüngsten Besuchern kleine Geschenke mit.


Tag des Waldes und der Jagd


Zum fünften Mal findet auf dem „Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis zu Regensburg“ der „Tag des Waldes und der Jagd“ als eine Art Hommage an die Heimat statt. Am 12.12.18 zwischen 14.00 und 18.00 Uhr kommt der Bezirksjagdverband Regensburg e. V. zu Besuch, um sowohl Kindern als auch Erwachsenen die Welt des Waldes näher zu bringen. Eine kreative Ausstellung holt den Wald zum Anfassen auf den „Romantischen Weihnachtsmarkt“: Lebensechte Präparate von Tieren des Waldes, Schaustücke verschiedener heimischer Baumarten sowie lebende, seltene Greifvögel der Falknerei des Bezirksjagdverbandes können hautnah bewundert werden. Für stimmungsvolle musikalische Untermalung sorgen die „Tangrintler Jagdhornbläser“.

Kultour weitere Artikel

„Dein:THEATER!“-Festival

„Dein:THEATER!“-Festival

Mit dem mehrtägigen „Dein:THEATER!“-Festival – benannt nach der „Dein:THEATER!“-Schulkooperation – werden alle zwei Jahre Schüler*innen und Interessierte aller Altersgruppen eingeladen, sich im Theater mit einem politischen Thema auseinanderzusetzen. 2019 steht das Festival...

>> weiterlesen

Sherlock Holmes – Next Generation

Sherlock Holmes – Next Generation

Das Musical „Sherlock Holmes – Next Generation“ erzählt ein neues Abenteuer des faszinierendsten aller Detektive. Von diesem kongenialen und weltbekannten Kriminalisten-Duo lässt man sich nur zu gerne gefangen nehmen – oder besser gesagt fesseln. 

>> weiterlesen

Mieczysław Weinberg-Festival

Mieczysław Weinberg-Festival

2010, nach der szenischen Uraufführung der Oper „Die Passagierin“, der Geschichte einer Holocaust-Überlebenden, die Mieczysław Weinberg bereits 1968 vertont hatte, ging ein Raunen durch die Musikwelt: Wie konnte dieser russische Komponist jüdisch-polnischer Abstammung nur so lange...

>> weiterlesen

„Primäre Gesten“

„Primäre Gesten“

„Gesten“ sind kommunikative Signale des Körpers, kleine Akte der Verständigung und des Handelns, die Zeichen der Freundschaft setzen, des Respekts, der Empathie oder der Distanz. Der Künstler Robert Rauschenberg ging Anfang der 1980er Jahre nach China mit dem Wunsch, ein solches Zeichen...

>> weiterlesen

Katharina Sieverding – Deutschland wird deutscher

Katharina Sieverding – Deutschland wird deutscher

Katharina Sieverding agiert mit der Fotografie im Spannungsfeld von Geschichte und Politik, Individuum und Gesellschaft. Anfang der 1990er Jahre setzte sie mit ihrer Arbeit „Deutschland wird deutscher“ einen deutlichen Akzent gegen das Aufkeimen nationalistischer Gesinnung.

>> weiterlesen

Von Krieg und Frieden, Freud und Leid

Von Krieg und Frieden, Freud und Leid

Von „Krieg und Frieden, Freud und Leid“ erzählt der dritte Teil der Ausstellung „Gott, die Welt und Bayern“, der seit dem 15. April in den Schatzkammern der Bayerischen Staatsbibliothek zu sehen ist. Die Exponate stammen aus den Sammlungen der zehn regionalen Staatlichen Bibliotheken Bayerns.

>> weiterlesen

Werke aus der Sammlung von Klaus Caspers im Patientenhaus

Werke aus der Sammlung von Klaus Caspers im Patientenhaus

Wo Menschen sich begegnen und Nähe finden sollen, darf der Kunst eine vermittelnde Wirkung beigemessen werden. So sind im Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern e. V. Kunstwerke aus der afrikanischen Sammlung von Klaus Caspers eingezogen.

>> weiterlesen

Günther Kempf – Nous Sommes Nous

Günther Kempf – Nous Sommes Nous

„In der Ausstellung ‚nous sommes nous‘ in der Galerie Carola Insinger zeige ich ausschließlich Bilder und Zeichnungen von Geishas.
Die meisten der Bilder sind auf Papier gemalt/gezeichnet. Inspiriert von Fotographien aus den 1920er Jahren.“

>> weiterlesen

6. Münchner Geigentage

6. Münchner Geigentage

1997 wurden die „1. Münchner Geigentage“ von 15 Geigen- und Bogenbauern als „Mittel zum Zweck“ aus der Taufe gehoben. Sie wollten ihrem Kunsthandwerk eine sichtbarere Bühne geben. Im Rahmen der „6. Münchner Geigentage“ geben sie drei Wochen lang Einblicke in ihren...

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung